*Sonntagsantwort Nr. 17*


(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Sandras Frage von letzter Woche lautete:
»Bist du gern allein?«

Vorab: in den letzten 2 Wochen war ich nicht zu Hause (ich mache das nicht gerne vorher hier öffentlich): Wir haben einen schönen Urlaub an der Südlichen Weinstraße verbracht, dabei viele Fahrradtouren gemacht (bis nach Frankreich hinein) und natürlich leckeren Wein genossen. In den nächsten Tagen werde ich die gemachten Fotos durchsehen und wenn Sehenswerte dabei sind auch hier zeigen.

Sandras Frage kommt dabei genau recht: In der Urlaubszeit ist man ja immer noch etwas näher beieinander als sonst, die Möglichkeit, sich mal aus dem Wege zu gehen oder sich Alleinsein-Zeit zu schaffen sind da ja begrenzter als zu Hause...

Und ja, ich freue mich darauf, mich wieder – wenn mir danach ist – zurückziehen und allein sein zu können. Meine Zeit am PC kann ich nur wirklich genießen, wenn ich keinen um mich herum habe sondern nur für mich bin. Auch wenn ich anderen Beschäftigungen nachgehe, wie z.B. Hörbuch hören oder Lesen, ist meine Konzentration nur dann voll darauf ausgerichtet, wenn ich alleine bin.

Also die Frage kann ich mit einem überzeugten: "Ja, ich bin gerne alleine" beantworten.

Meine Frage zur Beantwortung nächsten Sonntag lautet:

Glaubst Du an die Vorhersehung?

Einen lieben Gruß an alle LeserInnen und Sonntagsantwort-Interessierte!

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

.
.

Zitante 16.06.2019, 20.00| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort, Freizeit, Alleinsein,

Auch die Angrenzung der Menschen an die Affen

Auch die Angrenzung der Menschen an die Affen
wünschte ich nie so weit getrieben, dass, indem man
eine Leiter der Dinge sucht, man die
wirklichen Sprossen und Zwischenräume verkenne,
ohne die keine Leiter stattfindet.

(aus: »Ideen zur Philosophie zur Geschichte der Menschheit«)
~ Johann Gottfried von Herder ~
deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe sowie Geschichts- und Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik; 1744-1803

Zitante 16.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Gottfried Herder

Die erste Stufe des Bewusstseins

Die erste Stufe des Bewusstseins:
Erst, wenn ich mir bewusst werde, was ich denke,
indem ich die Begriffe, die ich zum Denken verwende, auch verstehe,
dann erst kann das Gehirn beginnen sich selbst zu verstehen –
in Bezug zu Vergangenem und Zukünftigem.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951

Zitante 16.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose

Keine Gesellschaft kann gedeihen und

Keine Gesellschaft kann gedeihen und glücklich sein,
in der der weitaus größte Teil ihrer Mitglieder arm und elend ist.

(aus: »Natur und Ursachen von Nationalreichtümern«)
~ Adam Smith ~
schottischer Moralphilosoph, Aufklärer und Sozialökonom; 1723-1790

Zitante 16.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adam Smith

Verbeugen ist immer noch

Verbeugen
ist immer noch besser als
Katzbuckeln.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 16.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten

Eine wahre Reue ist

Eine wahre Reue
ist eine zweite Unschuld.

(zugeschrieben)
~ Johannes Tauler ~
deutscher Theologe, Prediger und Dominikaner; um 1300-1361

Zitante 16.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johannes Tauler

So manches, was wir erwarten

So manches, was wir erwarten,
kann nur von innen kommen.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 16.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

*Irischer Segenswunsch*

Gehe ruhig und gelassen durch Lärm und Hast
und suche den Frieden in der Stille.

~ Irischer Segenswunsch ~


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: pasja1000/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.06.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Irischer Segenswunsch, Weisheit, Tagesspruch, 20190616, Gehe ruhig und gelassen durch,

*Heute*, 16.06.2019

Geburtstag haben

* 1583: Axel Oxenstierna († 1654)
getauft 1723: Adam Smith († 1790)
* 1958: Hans-Christoph Neuert († 2011)

* 1967: Sigrun Hopfensperger
Herzlichen Glückwunsch !

Verstorben ist

* 1300: Johannes Tauler († 1361)

Namenstag haben

Aurelian, Benno, Julitta (Julietta), Kunigunde, Luitgard, Quirin

Bauernweisheit/Wetterregel

Viel Donner im Juni
bringt ein fruchtbar' Jahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt aus zeitlichen Gründen aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Orison Swett Marden*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 16.06.2016«
»alle Beiträge vom 16.06.2017«
»alle Beiträge vom 16.06.2018«

Zitante 16.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0616,

Gemeine Naturen sind nicht selten

Gemeine Naturen sind nicht selten unerbittlich strenge Sittenrichter.
Durch solch billige Moralität stellen sie das Gleichgewicht in sich her
zwischen den undeutlichen Forderungen des Gewissens und ihrem niederen Thun.

(aus ihren Werken)
~ Carola Blacker ~
deutsche Schriftstellerin; 1852-1912 (wahrscheinlich)

Zitante 15.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carola Blacker

Die liebgewonnene Habe

Die liebgewonnene Habe, von der zu lösen uns so schwer fällt,
mag mit anderen Augen betrachtet eine Fessel sein,
die man nun endlich abzustreifen in der Lage ist.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

Zitante 15.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger

Der Wind, der durch die Welt

Der Wind, der durch die Welt die Jugend treibt,
Sich Glück wo anders, als daheim, zu suchen,
Wo uns Erfahrung spärlich reift.

(aus: »Der Widerspenstigen Zähmung«)
~ William Shakespeare ~
englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler, seine Werke gehören zu den am meisten aufgeführten und verfilmten Bühnenstücken der Weltliteratur; 1564-1616

Zitante 15.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Shakespeare

Das Tiefste, was uns interessiert

Das Tiefste, was uns interessiert,
ist gewöhnlich die Oberfläche.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel«)
~ © Paul Mommertz ~
deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor, * 1930

Zitante 15.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Mommertz

Es kommt immer ganz anders!

Es kommt immer ganz anders!
Das ist das wahrste Wort und im Grunde zugleich auch
der beste Trost, der ihm, dem Menschen, in seinem Erdenleben
mit auf den Weg gegeben worden ist.

(aus: »Gutmanns Reisen«)
~ Wilhelm Raabe ~, Pseudonym: Jakob Corvinus
deutscher Schriftsteller und Vertreter des poetischen Realismus, bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane; 1831-1910

Zitante 15.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Raabe

Computer ähneln manchen Menschen

Computer ähneln manchen Menschen: Sie irren nie.
Sie sind höchstens falsch programmiert.

(aus: »Das Trojanische Steckenpferd«)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 15.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker

Reisen: Einen Ort verlassen

Reisen:
Einen Ort verlassen,
um sich nach ihm zurückzusehnen.

(aus: »Aphorismen – Geistesblitze«)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 15.06.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller, Tagesspruch, 20190615,

*Heute*, 15.06.2019

Geburtstag haben

* 1843: Edvard Grieg († 1907)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 1852: Carola Blacker († wahrscheinlich 1912)

Namenstag haben

Bernhard, Gebhard, Germaine (Germana), Isfried, Lothar, Vitus (Veit)

Bauernweisheit/Wetterregel

O heiliger Vitus regne nicht,
daß es uns nicht an Obst und Wein gebricht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt aus zeitlichen Gründen aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *André Suarès*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 15.06.2016«
»alle Beiträge vom 15.06.2017«
»alle Beiträge vom 15.06.2018«

Zitante 15.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0615,

Es muß Herzen geben, welche die Tiefe

Es muß Herzen geben, welche die Tiefe unseres Wesens kennen
und auf uns schwören, selbst wenn die ganze Welt uns verläßt.

(aus seinen Werken)
~ Karl (Ferdinand) Gutzkow ~, auch: E. L. Bulwer
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Journalist, einer der Stimmführer der jungdeutschen Bewegung; 1811-1878

Zitante 14.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Gutzkow

Genie zu sein heißt nicht, viel zu denken

Genie zu sein heißt nicht, viel zu denken,
sondern das, was andere nicht denken.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Edith Linvers ~
deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1940

Zitante 14.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers

Die Freude des Lernens ist zum Studium

Die Freude des Lernens ist zum Studium
ebenso unerläßlich wie dem Läufer das Atmen.

(aus ihren Werken)
~ Simone Weil ~
französische Philosophin, Dozentin und Lehrerin sowie Sozialrevolutionärin; 1909-1943

Zitante 14.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Simone Weil

Ab und zu muss ich eine Sache in Zweifel ziehen

Ab und zu muss ich eine Sache in Zweifel ziehen,
um nicht an ihr zu verzweifeln.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 14.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

Ja, so groß ist im Genuß die Verschiedenheit

Ja, so groß ist im Genuß die Verschiedenheit,
selbst in der Wirkung, daß, was jenem gedeiht,
dem andern tödliches Gift wird.

(aus: »Von der Natur der Dinge (De rerum natura)«
~ Titus Lucretius Carus ~, deutsch: Lukrez
römischer Dichter und Philosoph in der Tradition des Epikureismus; lebte um 99 v. Chr. bis 53 v. Chr.

Zitante 14.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lukrez

Im Gegensatz zum Theater sind im Leben

Im Gegensatz zum Theater sind im Leben
die, welche ihre Rollen beherrschen,
nicht die besseren Schauspieler.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~
Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 14.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

Ich würde den Glauben eines Heiden

Ich würde den Glauben eines Heiden nicht angreifen,
ohne sicher zu sein, daß ich einen besseren an seiner Stelle habe.

{I would not attack the faith of a heathen
without being sure I had a better one to put in its place.}

(zugeschrieben)
~ Harriet Beecher Stowe ~, geborene Harriet Elizabeth Beecher
US-amerikanische Schriftstellerin, Gegnerin der Sklaverei, bekannt durch ihren Roman »Onkel Toms Hütte«; 1811-1896

Zitante 14.06.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harriet Beecher Stowe

Wer nicht mehr lachen kann, für den

Wer nicht mehr lachen kann, für den
hat das Erdenleben seine Heiterkeit und Frische verloren,
und wer so recht aus voller Seele lacht,
der kann kein schlechtes Gewissen haben.

(aus seinen Werken)
~ Christian Oeser ~, eigentlich Tobias Gottfried Schröer
deutschsprachiger Pädagoge und Schriftsteller, Verfasser von Lehr- und Lesebüchern; 1791-1850

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 14.06.2019, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Oeser, Tagesspruch, 20190614,

*Heute*, 14.06.2019

Geburtstag haben

* 1791: Christian Oeser († 1850)
* 1811: Harriet Beecher Stowe († 1896)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 99 bis 53 v. Chr.: Titus Lucretius Carus, genannt: Lukrez

Namenstag haben

Ebbo, Elisäus, Gottschalk, Hartwig, Meinrad

Bauernweisheit/Wetterregel

Im Juni häufig Blitz und Donner,
bedingen einen schlechten Sommer.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt aus zeitlichen Gründen aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Egon Erwin Kisch*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.06.2016«
»alle Beiträge vom 14.06.2017«
»alle Beiträge vom 14.06.2018«

Zitante 14.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0614,

Hänge den Mantel nach dem Winde!

Hänge den Mantel nach dem Winde!
ist gut sagen und auch leicht auszuführen, wenn die Passatwinde
gleichförmig aus einer Himmelsgegend herwehen,
schwer aber, wenn in sturmbewegter Zeit kein Mensch dir sagen kann,
woher es eigentlich pfeift.

(aus: »Handbüchlein für Wühler«)
~ Heinrich Hoffmann ~, Pseudonyme: Heulalius von Heulenburg, Reimerich Kinderlieb, Peter Struwwel sowie Polycarpus Gastfenger
deutscher Psychiater, Lyriker und Kinderbuchautor, Verfasser des Struwwelpeter; 1809-1894

Zitante 13.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Hoffmann

Darin liegt die Erprobung des Selbst

Darin liegt die Erprobung des Selbst,
den anderen zu ertragen, ohne sich zu verlieren.

(aus: »Ikarus, stürzend« – Aphorismen)
~ © Sulamith Sparre ~
deutsche Dichterin und Journalistin, * 1959

Zitante 13.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sulamith Sparre

Hier gibt es keine Fremden

Hier gibt es keine Fremden;
nur Freunde, die du noch nicht getroffen hast.

{There are no strangers here;
Only friends you haven't yet met.}

(zugeschrieben)
~ William Butler Yeats ~
irischer Dichter und Schriftsteller, Literaturnobelpreisträger von 1923; 1865-1939

Zitante 13.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Butler Yeats

sich mit anderen Menschen verbunden fühlen

sich mit anderen Menschen verbunden fühlen
heisst ihre Träume mit ihnen teilen

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~
deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin, * 1948

Zitante 13.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

Klein ist der Mensch, der Vergängliches sucht

Klein ist der Mensch, der Vergängliches sucht,
groß aber, wer das Ewige im Sinn hat.

(zugeschrieben)
~ Antonius von Padua ~, auch Antonius von Lissabon genannt
portugiesischer Theologe, Franziskaner und Prediger, einer der 36 Kirchenlehrer und heiliggesprochen; lebte um 1188 bis 1231

Zitante 13.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Antonius von Padua

Gott sei Dank arbeiten so viele

Gott sei Dank arbeiten so viele um Gotteslohn,
sagte der gottesfürchtige Millionär.

(aus: »Sticheleien« – Aphorismen)
~ © Walter Ludin ~
Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, * 1945

Zitante 13.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Ludin

Um die Wahrheit zu erreichen

Um die Wahrheit zu erreichen,
fehlen uns Daten, die dafür genügen würden,
und geistige Prozesse,
welche die Auslegung dieser Daten erschöpfen würden.

(aus: »Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares«)
~ Fernando Pessoa ~, eigentlich Fernando António Nogueira Pessoa
portugiesischer Dichter, Schriftsteller und Geisteswissenschaftler; 1888-1935

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 13.06.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fernando Pessoa, Tagesspruch, 20190613,

*Heute*, 13.06.2019

Geburtstag haben

* 1809: Heinrich Hoffmann († 1894)
* 1865: William Butler Yeats († 1939)
* 1887: Bruno Frank († 1945)
* 1888: Fernando Pessoa († 1935)

Sterbetag haben

* 1188: Antonius von Padua († 1231)

Namenstag haben

Anton(ius), Benilda, Bernhard, Gerhard, Randolf, Victorin

Bauernweisheit/Wetterregel

Antoni
vergiß den Lein nie!

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt aus zeitlichen Gründen aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Otto Erich Hartleben*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.06.2016«
»alle Beiträge vom 13.06.2017«
»alle Beiträge vom 13.06.2018«

Zitante 13.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0613,

Schrankenlos, wie die Natur

Schrankenlos, wie die Natur; so ist die Kunst;
schrankenlos in die Höhe, wie in die Breite.

(In der Zeitschrift »Pan (1899)«)
~ (Hans) Eberhard von Bodenhausen ~, genannt: Degener
deutscher Jurist, Kunsthistoriker, Unternehmer und Manager; 1868-1918

Zitante 12.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eberhard von Bodenhausen

In der körperlichen Ohnmacht versagt

In der körperlichen Ohnmacht versagt das Bewusstsein –
in der geistigen Ohnmacht versagt der Verstand.

(aus einem Manuskript)
~ © Klaus Ender ~
deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Bildender Künstler der Fotografie, * 1939

Zitante 12.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender

Es ist noch nicht aller Tage Abend

Es ist noch nicht aller Tage Abend.

{Nondum omnium dierum solem occidisse.}

(aus: »Römische Geschichte – Ab urbe condita«)
~ Titus Livius ~, Beiname: Patavinus
römischer Geschichtsschreiber zur Zeit des Augustus; um 59 v. Chr. – 17 n. Chr.

Zitante 12.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Titus Livius

Begehrt zu sein macht glücklicher

Begehrt zu sein macht glücklicher,
als sich verehrt zu wissen.

(aus dem Jahresplaner 2003)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 12.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner

Wie schön und gut würden alle Menschen sein

Wie schön und gut würden alle Menschen sein,
wenn sie sich jeden Abend vor dem Einschlafen
die Ereignisse des ganzen Tages vor Augen führten und überlegten,
was gut und was schlecht gewesen ist.

(Tagebucheintrag vom 6. Juli 1944)
~ Anne Frank ~, eigentlich Anneliese Marie Frank
jüdisches deutsches Mädchen, das kurz vor dem Kriegsende dem nationalsozialistischen Holocaust zum Opfer fiel; 1929-1945

Zitante 12.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anne Frank

Man kann vieles erfragen

Man kann vieles erfragen,
doch die entscheidenden Antworten
muß man sich selber geben.

(aus: »Erich Limpach für jeden Tag« – Sinngedichte und Spruchweisheiten)
~ Erich Limpach ~ (© by Friedrich Witte)
deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker; 1899-1965

Zitante 12.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erich Limpach

Mode ist die beste aller Possen

Mode ist die beste aller Possen,
diejenige, bei der niemand lacht,
weil jeder mitmacht.

{La mode est la plus excellente des farces,
celle où personne ne rit
car tout le monde y joue.}

(aus: »Voici l'homme (1948)«)
~ André Suarès ~, eigentlich Isaac Félix Suarès
französischer Dichter, eine der vier "Säulen" der Nouvelle Revue Française; 1868-1948

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: WolfBlur/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 12.06.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: André Suarès, Tagesspruch, 20190612,

*Heute*, 12.06.2019

Geburtstag haben

* 1868: Eberhard von Bodenhausen († 1918)
* 1868: André Suarès († 1948)
* 1929: Anne Frank († 1945)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 59 v. Chr.: Titus Livius († 17 v. Chr.)

Namenstag haben

Eskil, Florinda, Guido, Jolenta (Jolanthe), Leo, Mercedes

Bauernweisheit/Wetterregel

Gibt's im Juni sehr viel Donner,
kommt bestimmt ein trüber Sommer.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt aus zeitlichen Gründen aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Franz Christoph Schiermeyer*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 12.06.2016«
»alle Beiträge vom 12.06.2017«
»alle Beiträge vom 12.06.2018«

Zitante 12.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0612,

Die Bibel gebietet uns

Die Bibel gebietet uns, unsere Nächsten zu lieben
und auch unsere Feinde zu lieben, wahrscheinlich deshalb,
weil es in der Regel dieselben Leute sind.

{The Bible tells us to love our neighbors, and also to love our enemies;
probably because generally they are
the same people.}

(zugeschrieben)
~ Gilbert Keith Chesterton ~
englischer Schriftsteller und Journalist, schrieb u.a. die Kriminalromane um die Figur Father Brown; 1874-1936

Zitante 11.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gilbert Keith Chesterton

Das Wissen um die Lüge

Das Wissen um die Lüge
ist stärker als das Schuldbewusstsein.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Horst Skupy ~
deutscher Publizist und Aphoristiker, * 1942

Zitante 11.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Horst Skupy

Ehrgeiz schaut nicht

Ehrgeiz
schaut nicht zurück.

(zugeschrieben)
~ Ben Jonson ~, eigentlich Benjamin Jonson
englischer Bühnenautor, Dramatiker und Dichter zur Zeit der Renaissance; 1572-1637

Zitante 11.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ben Jonson

Bei leuchtenden Beispielen

Bei leuchtenden Beispielen
übersieht man gern die Schattenseiten.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

Zitante 11.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

Entzündet rings auf den Bergen weit

Entzündet rings auf den Bergen weit –
das flammende Feuersignal der Zeit:
Gerechtigkeit!

(aus seinen Werken)
~ Franz Xaver Eichert ~, Pseudonym: Miles
deutscher Journalist und Dichter; 1857-1926

Zitante 11.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz Xaver Eichert

Der Nachteil des eisernen Willens ist

Der Nachteil des eisernen Willens ist,
daß er rostet.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 11.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

Der frohe Mensch hat eine schöpferische Kraft

Der frohe Mensch hat eine schöpferische Kraft,
die dem Schwarzseher fehlt.

(aus: »Die Macht des Gedankens«)
~ Orison Swett Marden ~
amerikanischer Hotelier und Autor; 1848-1924

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.06.2019, 00.10| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Orison Swett Marden, Tagesspruch, 20190611,

*Heute*, 11.06.2019

Geburtstag haben

* 1572: Ben Jonson († 1637)
* 1815: Julia Margaret Cameron († 1879)
* 1848: Orison Swett Marden († 1924)
* 1857: Franz Xaver Eichert († 1926)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 701: Li Bai († 762)

Namenstag haben

Adelheid (Alice, Aleydis), Barnabas, Paula (Paola), Rimbert

Bauernweisheit/Wetterregel

Zu Sankt Barnabas
gehört die Sense auf die Wiese.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt aus zeitlichen Gründen aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Wolfgang Kownatka*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 11.06.2016«
»alle Beiträge vom 11.06.2017«
»alle Beiträge vom 11.06.2018«

Zitante 11.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0611,

Wenn man die Menschen am Abend

Wenn man die Menschen am Abend ihr Butterbrot essen sieht,
so kann die Bemühung, das Leben zu erklären, sehr lächerlich erscheinen.
Butter und Brot erklären alles…

(aus seinen Tagebüchern)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 10.06.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Hebbel

Groß ist die Idee, zu deren

Groß ist die Idee, zu deren Beisetzung
viele Gedanken zusammenkommen.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, 1931-2019

Zitante 10.06.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

Um Prinzipien zu haben

Fachmännischer Ausspruch:
"Um Prinzipien zu haben,
dazu braucht eine Zeitung vor allem – Inserate."

(aus: »So seid ihr!« – Aphorismen, Band 1)
~ Otto Weiß ~
in Budapest geborener Musiker, lebte in Wien und wirkte auch als Dramatiker, Feuilletonist und Aphoristiker; 1849-1915

Zitante 10.06.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weiß

Hunger kennt keine

Hunger kennt
keine Armutsgrenze.

(aus: »Schnappsprüche« – Aphorismen & Sprachspiele mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 10.06.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

Erscheinung und Wesen

Erscheinung und Wesen
sind nicht voneinander zu trennen.

(aus: »Aufzeichnungen aus Mußestunden«)
~ Yoshida Kenkô ~, eigentlich Urabe no Kaneyoshi
japanischer Höfling, Dichter und buddhistischer Mönch; lebte um 1283-1350

Zitante 10.06.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Yoshida Kenkô

Die gute alte Zeit

Die gute alte Zeit
war vor Jahren die schlechte ungewisse Zukunft.

(aus dem Manuskript »Kurze«)
~ © Hermann Lahm ~
deutscher Hobby-Autor, * 1948

Zitante 10.06.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Lahm

Nie sagt anderes uns die Natur

Nie sagt anderes uns die Natur
und anderes die Weisheit.

(aus: »Satiren«)
~ Decimus Iunius Iuvenalis ~, genannt »Juvenal«
römischer Satirendichter, lebte im 1./2. Jahrhundert

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Kdsphotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 10.06.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Juvenal, Tagesspruch, 20190610,

*Heute*, 10.06.2019

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte im 1./2. Jhdt.: Juvenal
* 1283: Yoshida Kenkô († 1350)
* 1849: Otto Weiß († 1915)
* 1948: Hermann Lahm

Namenstag haben

Bardo, Diana, Gerlach, Heinrich (Heinz), Josef, Oliv(i)a

Bauernweisheit/Wetterregel

Hat Margret keinen Sonnenschein,
dann kommt das Heu nie trocken rein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

(fällt aus zeitlichen Gründen aus)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Wilhelm Schwöbel*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 10.06.2016«
»alle Beiträge vom 10.06.2017«
»alle Beiträge vom 10.06.2018«

Zitante 10.06.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0610,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Jeder sieht was anderes in der Schönheit,.. m
...mehr
Quer:
Genial, diese Erkenntnis. Ja, das würde ich u
...mehr
Marianne:
Fröhliche Herzen finden einander und können z
...mehr
Gudrun Kropp:
Ein sehr zutreffender Text und ein wünschersc
...mehr
Anne P.-D.:
Schönen 2. Advent wünsche ich dir, liebe Chri
...mehr
Zitante Christa:
... es soll ja auch nicht langweilig werden ;
...mehr
Marianne:
Ob es so gewollt ist, dass wir immer wieder v
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Irgendwie muss es ja weitergehen - lächel. I
...mehr
Anne P.-D.:
Das Leben ist tatsächlich entsprechend, da ha
...mehr
Quer:
Ja, so ist es im Leben, ein fortwährendes Auf
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum