*Hermann Dechent*, Spruch des Tages zum 15.09.2019

Um die Seele des Menschen wirbt mit der Liebe die Schönheit.
Welcher die Palme gebührt? Endlich hab ichs erfaßt.
Wenn sich die Schönheit uns zeigt, so wirft sich ihr alles zu Füßen.
Doch wenn die Liebe erscheint, wirft sich ihr alles ans Herz.

(aus: »Aphorismen – Was mich das Leben gelehrt«)
~ (Georg Jacob Friedrich Paulus) Hermann Dechent ~
deutscher lutherischer Theologe und Pfarrer; 1850-1935

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: pixel2013/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 15.09.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Dechent, Tagesspruch, 20190915, Um die Seele des Menschen wirbt ,

*Heute*, 15.09.2019

Geburtstag haben

* 1584: Georg Rodolf Weckherlin († 1653)
* 1613: François de La Rochefoucauld († 1680)
* 1756: Karl Philipp Moritz († 1793)
* 1787: Guillaume Henri Dufour († 1875)
* 1789: James Fenimoore Cooper († 1851)
* 1824: Moritz Lazarus († 1903)
* 1828: Friedrich Albert Lange († 1875)
* 1830: Porfirio Díaz († 1915)
* 1834: Heinrich von Treitschke († 1896)
* 1850: Hermann Dechent († 1935)
* 1857: William Howard Taft († 1930)
* 1858: Charles de Foucauld († 1916)
* 1907: Alfred Delp († 1945)

Namenstag haben

Dolores, Godelind (Gotlinde), Gustav, Josef, Lolita, Ludmilla,
Melitta (Melissa), Oranna, Roland (Orlando)

Bauernweisheit/Wetterregel

Sind im September noch viel' Fliegen an der Wand,
so hält die Sonne dem Froste stand.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Eidgenössischer Dank, Buss- und Bettag«
(kurz Bettag; französisch Jeûne fédéral, italienisch Digiuno federale, romanisch Rogaziun federala) ein in der Schweiz staatlich angeordneter überkonfessioneller Feiertag, der von allen christlichen Kirchen und der Israelitischen Kultusgemeinde jeweils am dritten Sonntag in September gefeiert wird)

»Tag des Geotops«
(seit 2002, dem Jahr der Geowissenschaften; jeweils am dritten Sonntag im September; es werden der breiten Bevölkerung Orte von erdgeschichtlicher Bedeutung vorgestellt, an denen man die Entwicklung der Erde und des Lebens nachvollziehen kann; wird u.a. von der Deutschen Geologischen Gesellschaft - Geologischen Vereinigung (DGGV) ausgerichtet)

»Festtag der Wallonischen Region« (französische Seite)
(erinnert an die Beteiligung der Wallonen an der Belgischen Revolution von 1830; jeweils am dritten Sonntag in September)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Internationaler Tag der Demokratie« (UN, International Day of Democracy, englische Seite)
(seit 2007, erklärt von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Internationalen, Resolution A/RES/62/7. Das Ziel dieses Tages sind die Förderung und Verteidigung der Grundsätze der Demokratie.)

»Tag des Friedhofs«
(seit 2001, aufgrund einer bundesweiten Initiative von Friedhofsgärtnern in Zusammenarbeit mit Friedhofsverwaltungen, Bestattern, Floristen und Bildhauern sowie Initiativen, Vereinen und Religionsgemeinschaften; soll die Bedeutung der Friedhöfe sowohl als Ruhestätte als auch als Ort der Trauerbewältigung näher bringen und der Umgang mit Tod und Trauer enttabuisieren )

»Weltlymphomtag«
(dieser Tag (Worldwide Lymphoma Awareness Day) wurde von einer globalen Non-Profit-Initiative gegründet und soll die Bevölkerung für die Symptome der Erkrankung sensibilisieren, damit ein frühzeitiger Arztbesuch vorgenommen wird.)

»Gedächtnis der Schmerzen Mariens«
(zum Gedenken an das Mitleiden Marias als Mutter und Verkörperung der Kirche und Vorbild für alle Glaubenden)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Friedrich Löchner*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 15.09.2015«
»alle Beiträge vom 15.09.2016«
»alle Beiträge vom 15.09.2017«
»alle Beiträge vom 15.09.2018«

Zitante 15.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0915,

*Rainer Kaune*

Erfahrung, Lektüre und eigenes Denken
bringen voran.

(aus einem Manuskript)
~ © Rainer Kaune ~, Pseudonym: Heinrich Berger
Autor, Rezitator, Vortragsredner, * 1945

Zitante 14.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Kaune, Erfahrung, Lektüre und eigenes Denken,

*Theodor Storm*

Menschen dürfen ja nicht
gedankenlos in den Tag hinein leben.

(aus einem Brief an Constanze Esmarch)
~ (Hans) Theodor (Woldsen) Storm ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Lyriker und Autor von Novellen und Prosa des deutschen Realismus; 1817-1888

Zitante 14.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theodor Storm, Menschen dürfen ja nicht,

*Alexander von Humboldt*

So geheimnisvoll unzertrennlich als Geist und Sprache,
der Gedanke und das befruchtende Wort sind,
ebenso schmilzt, uns selbst gleichsam unbewusst,
die Außenwelt mit dem Innersten im Menschen,
mit dem Gedanken und der Empfindung zusammen.

(aus: »Kosmos«)
~ (Friedrich Wilhelm Heinrich) Alexander von Humboldt ~
deutscher Naturforscher, weit über Europa hinaus bekannt, Mitbegründer der Geographie als empirischer Wissenschaft, Bruder von Wilhelm von Humboldt; 1769-1859

Zitante 14.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander von Humboldt, So geheimnisvoll unzertrennlich als Geist und Sprache,

*Katharina Eisenlöffel*

Wenn der Schmerz vergeht,
kehrt Wehmut ein.

(aus: »Weisheit des Lebens«)
~ © Katharina Eisenlöffel ~
österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin; 1932-2019

Zitante 14.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel, Wenn der Schmerz vergeht,

*Johannes Chrysostomos*

Die Geduld ist imstande, auch den
verwildersten und frechsten Menschen so umzustimmen,
daß er lenksam und für edlere Regungen
wieder empfänglich wird.

(aus: »Homilie über den 1. Brief an die Tessalonicher«)
~ Johannes Chrysostomos ~, genannt: Johannes von Antiochia
Presbyter in Antiochia und Erzbischof von Konstantinopel, gilt als einer der größten christlichen Prediger, heiliggesprochen; 349 (oder 344) – 407

Zitante 14.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johannes Chrysostomos, Die Geduld ist imstande,

*Klaus Ender*

Wenn das Unbedeutende Bedeutung bekommt,
wird unsere Seele reicher.

(aus einem Manuskript)
~ © Klaus Ender ~
deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Bildender Künstler der Fotografie, * 1939

Zitante 14.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender, Wenn das Unbedeutende Bedeutung bekommt,

*Dante Alighieri*, Spruch des Tages zum 14.09.2019

Wer bist du, der auf solchen Sitz hinauf will,
um von tausend Meilen weither zu richten,
mit nur einer Handbreit kurzen Sicht?

(aus: »Die göttliche Komödie«)
~ Dante Alighieri ~
italienischer Dichter und Philosoph des europäischen Mittelalters, führte das Italienische zu einer Literatursprache; 1265-1321

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.09.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dante Alighieri, Tagesspruch, 20190914, Wer bist du, der auf solchen Sitz,

*Heute*, 14.09.2019

Geburtstag haben

* 1265: Dante Alighieri († 1321)
* 1486: Agrippa von Nettesheim († 1535)
* 1543: Claudio Aquaviva († 1615)
* 1580: Francisco de Quevedo († 1645)
* 1769: Karl Salomo Zachariae († 1843)
* 1769: Alexander von Humboldt († 1859)
* 1817: Theodor Storm († 1888)

Sterbetag haben

* 200: Cyprian von Karthago († 0258)
* 349: Johannes Chrysostomos († 407)

Namenstag haben

Albert(o), Caterina, Cornelius (Conan, Cornelia),
Dolores, Jens, Maternus, Notburg(a), Tobias

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist's hell am Kreuzerhöhungstag,
so folgt ein strenger Winter nach.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Kreuzerhöhungstag«
(erinnert an die Weihe der Kirchenanlage in Jerusalem, errichtet an dem Ort von Kreuzigung und Grablegung Christi, der so genannten Grabeskirche)

»Tag der Tropenwälder«
(seit 1989, initiiert durch den WWF; dieser warnt vor den fatalen Folgen der Tropenwaldvernichtung. Das Datum geht zurück auf den Geburtstag des bedeutenden Amazonas-Forschers Alexander von Humboldt.)

»Tag der deutschen Sprache«
(seit 2001, initiiert vom Verein Deutsche Sprache; soll ein Sprachbewusstsein schaffen und festigen, den unkritischen Gebrauch von Fremdwörtern eindämmen sowie den Sinn für die Schönheit und Ausdruckskraft der deutschen Sprache wecken

»Europäischer Tag der Ersten Hilfe«
(seit 2000, jeweils am 2. Samstag im September; soll die Bedeutung fachgerechter Nothilfe bei plötzlich auftretenden Erkankungen, Unfällen und Katastrophen im öffentlichen Bewusstsein verankern und dazu aufrufen, sich ein entsprechendes Wissen zur Ersthilfe zuzulegen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Johann Wolfgang von Goethe*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.09.2015«
»alle Beiträge vom 14.09.2016«
»alle Beiträge vom 14.09.2017«
»alle Beiträge vom 14.09.2018«

Zitante 14.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0914,

*Marie von Ebner-Eschenbach*

Nur die allergescheitesten Leute
benützen ihren Scharfsinn zur Beurteilung
nicht bloß anderer, sondern auch ihrer selbst.

(aus: »Aphorismen«)
~ Marie Freifau von Ebner-Eschenbach ~, geb. Freiin Dubský
österreichische Schriftstellerin; 1830-1916

Zitante 13.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie von Ebner-Eschenbach, Nur die allergescheitesten Leute,

*Hanspeter Rings*

Die Weltformel hat zumindest zwei große Unbekannte:
Welt und Formel.

(aus: »Erde am Himmel« – Aphorismen)
~ © Hanspeter Rings ~
deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus, * 1955

Zitante 13.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings, Die Weltformel hat zumindest zwei,

*Clara Schumann*

Meine Kunst lasse ich nicht liegen,
ich müßte mir ewige Vorwürfe machen!

(aus ihren Tagebüchern)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck
deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 13.09.2019, 14.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Clara Schumann, Meine Kunst lasse ich nicht,

*Nikolaus Cybinski*

Vielleicht ist es wirklich wichtiger,
das Bier ist rein, nicht unser Gewissen.

(aus: »Die Unfreiheit hassen wir nun. Wann fangen wir an, die Freiheit zu lieben?«) – Aphorismen
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 13.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski, Vielleicht ist es wirklich wichtiger,

*Arnold Ruge*

Mitleid gegen einen Schuldigen,
welcher die Gesetze gröblich verletzt hat,
ist in Wahrheit eine Grausamkeit gegen den friedlichen Bürger,
der sie beobachtet hat.

(aus seinen Werken)
~ Arnold Ruge ~
deutscher Schriftsteller, Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung; 1802-1880

Zitante 13.09.2019, 10.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arnold Ruge, Mitleid gegen einen Schuldigen,

*Horst A. Bruder*

Die Presse hat ihren Namen zu Recht:
sie läßt den Menschen deformiert zurück

(aus: »GegenSätze« – Aphorismen)
~ © Horst A. Bruder ~
deutscher Aphoristiker, * 1949

Zitante 13.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder, Die Presse hat ihren Namen zu Recht,

*József Eötvös*, Spruch des Tages zum 13.09.2019

Es sind meist kleine oder mittelmäßige Bäche,
welche Wasserfälle bilden und
die Umgegend mit Geräusch erfüllen;
der große Fluß strebt stille und ruhig seinem Ziel zu.

(aus: »Gedanken«)
~ József Eötvös ~, Baron József Eötvös von Vásárosnamény
ungarischer Schriftsteller und Staatsmann und Reformer; 1813-1871

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Free-Photos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 13.09.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: József Eötvös, Tagesspruch, 20190913, Es sind meist kleine oder,

*Heute*, 13.09.2019

Geburtstag haben

* 1746: Ernst Theodor Johann Brückner († 1805)
* 1802: Arnold Ruge († 1880)
* 1813: József Eötvös († 1871)
* 1814: Nicolaas Beets († 1903)
* 1819: Clara Schumann († 1896)
* 1830: Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach († 1916)
* 1883: Lewis E. Lawes († 1947)
* 1886: Melli Beese († 1925)

Namenstag haben

Amatus (Aimé), Gerfried, Guido, Johann(es),
Maximin, Notburga, Tobias

Bauernweisheit/Wetterregel

Blühen Disteln reich und voll,
ein schöner Herbst dir blühen soll.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Freitag, der 13.«
(gilt im Volksglauben als ein Tag, an dem besonders viele Unglücke passieren können; die irrationale Furcht vor einem Freitag dem 13. wird auch als Paraskavedekatriaphobie bezeichnet)

»Welt-Sepsis-Tag«
(initiiert von Betroffenen, zusammen mit der Deutschen Sepsis-Hilfe e.V., um auf die Mußstände in den verschieden Bereichen der Sepsis-Prävention, -Diagnostik, -Therapie und -Rehabilitation aufmerksam zu machen)

»Tag des Programmierers«
(seit 2002, russischer Gedenktag, der am 256. Tag des Jahres begangen wird; (256 ist die Zweierpotenz 2hoch8; entspricht der Anzahl möglicher Werte eines Bytes); wurde 2007 mit einer englischsprachige Internetseite „Programmer Day“ übernommen, um den Tag weltweit bekannt zu machen.)

»Europäischer Tag des Hellen Hautkrebses«
(soll auf die schnelle Hautalterung und schlimmstenfalls auf die Bildung von Hautkrebs durch zuviel Sonnenkonsum aufmerksam machen)

»Tag des positiven Denkens«
(seit 2003, Initiatorin: Jake Hellbach; soll dazu anregen, sich selbst zu motivieren und den Tag dadurch positiver zu erleben)

»Nationaltag der Erdnuß (National Peanut Cluster Day, USA)«
(soll dazu anregen darüber nachzudenken, in wievielen Produkten Erdnüsse enthalten sind und gibt Gelegenheit, die Hülsenfruchte entsprechend zu ehren)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Walter Ludin*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.09.2015«
»alle Beiträge vom 13.09.2016«
»alle Beiträge vom 13.09.2017«
»alle Beiträge vom 13.09.2018«

Zitante 13.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0913,

*Charles Baudelaire*

Kürze erfordert immer
mehr Mühe als Weitschweifigkeit.

(aus dem Bericht über Kunstausstellungen (Salon, 1845)«)
~ Charles-Pierre Baudelaire ~
französischer Schriftsteller, einer der bedeutendsten Lyriker und Wegbereiter der literarischen Moderne; 1821-1867

Zitante 12.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Baudelaire, Kürze erfordert immer,

*Michael Bussek*

Talente gelten als ungeniert.
Genies dagegen als sehr talentiert.

(aus einem Manuskript)
~ © Michael Bussek ~
gez.: vom Leben!, * 1966 (Duisburg)

Zitante 12.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Bussek, Talente gelten als ungeniert,

*Aristoteles*

Nicht dem Vergnügen,
der Schmerzlosigkeit geht der Vernünftige nach.

(aus: »Nikomachische Ethik«)
~ Aristoteles ~
griechischer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker; 384-322 v. Chr.

Zitante 12.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aristoteles, Nicht dem Vergnügen,

*Billy*

Das Weinen ist
der Sieg über sämtliche Wörter.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, 1932–2019

Zitante 12.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy, Das Weinen ist der Sieg,

*Anselm Feuerbach*

Der größte Staatsmann ist derjenige,
welcher der humanste ist.

(aus: »Ein Vermächtnis«)
~ Anselm Feuerbach ~
deutscher Maler; 1829-1880

Zitante 12.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anselm Feuerbach, Der größte Staatsmann ist derjenige,

*Wilfried Besser*

Wem der Boden zu heiß wird,
der kann immer noch an die Decke gehen.

(aus: »Über kurz oder lang«, Neue Aphorismen und andere Ungereimtheiten)
~ © Wilfried Besser~
deutscher Aphoristiker, * 1951

Zitante 12.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser, Wem der Boden zu heiß wird,

*Thales von Milet*

Thales wurde gefragt: Was ist das Älteste?
Er antwortete: Gott, denn er ist unerzeugt.

(zitiert in: »Diogenes Laertius, Leben und Meinungen berühmter Philosophen«)
~ Thales von Milet ~
vorsokratischer Naturphilosoph, Geometer und Astronom des archaischen Griechenlands und einer der Sieben Weisen; lebte wahrscheinlich um 624 bis 544 v. Chr.

Zitante 12.09.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thales von Milet, Thales wurde gefragt,

*Friedrich Löchner*, Spruch des Tages zum 12.09.2019

Die wenigsten denken etwas zuende.
Etwas zuende denken heißt
das Ende bedenken.

(aus dem Jahresplaner 2003)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 12.09.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner, Tagesspruch, 20190912, Die wenigsten denken etwas zuende,

*Heute*, 12.09.2019

Geburtstag haben

* 1817: Constantin Frantz († 1891)
* 1829: Anselm Feuerbach († 1880)
* 1852: Herbert Henry Asquith († 1928)
* 1915: Friedrich Löchner († 2013)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte um 624-544 v. Chr.: Thales von Milet

Namenstag haben

Denhard (Degenhard, Deinhard), Eberhard, Gerfried, Gerlinde, Guido, Jessica,
Maria (Maja, Marianne, Marika, Marilyn, Marlies, Marion), Maximin, Nadine, Rebekka, Wilbert

Bauernweisheit/Wetterregel

An Mariä Namen –
da kommen die Schwalben zusammen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Vereinten Nationen für die Süd-Süd-Zusammenarbeit« (UN, englische Webseite)«
(Aktionsplan zur Unterstützung und Umsetzung technischer Kooperationen zwischen Entwicklungsländern, Resolution A/RES/58/220 und A/66/550)

»Europäischer Kopfschmerz- und Migränetag«
(seit 2006; initiiert von on Selbsthilfegruppen, Schmerzforschern und Ärzten; soll auf die Belastungen und ungerechtfertigten Diskriminierungen von Patienten mit Migräne aufmerksam machen; Motto 2019: Migräne und die Politiker)

»Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft«
(initiiert 2000, soll daran erinnern, dass die Ökologie stärker auf marktwirtschaftlichen Wegen realisiert werden soll)

»Mariä Namen«
(seit 1513; im Namen der Gottesmutter Maria wurde die osmanische Eroberung gestoppt)

»Weltkautschuktag«
(seit 2009, soll an die Erfindung des künstlichen Kautschuks erinnern: am 12.09.1909 wurde dem Chemiker Fritz Hofmann ein entsprechendes Patent erteilt.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

»ORF-Teletextseite«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 12.09.2015«
»alle Beiträge vom 12.09.2016«
»alle Beiträge vom 12.09.2017«
»alle Beiträge vom 12.09.2018«
.

Zitante 12.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0912,

*Peter Hille*

Man kann auch hinauf fallen.
Und solche Fälle sind die tiefsten.

(aus: »Aphorismen«)
~ Peter Hille ~
deutscher Schriftsteller und verfolgter Sozialdemokrat; 1854-1904

Zitante 11.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Hille, Man kann auch hinauf fallen,

*Erhard Schümmelfeder*

Erwartungsvoll (vorurteilsfrei)
wie ein unbeschriebenes Blatt –
so möchte ich sein.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 11.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder, Erwartungsvoll wie ein unbeschriebenes,

*D. H. Lawrence*

Moral ist
der instinktive Widerwille einer Mehrheit.

(zugeschrieben)
~ David Herbert (D. H.) Lawrence ~
englischer Schriftsteller; 1885-1930

Zitante 11.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: D. H. Lawrence, Moral ist der instinktive,

*In eigener Sache*, Server-Ausfall

Liebe BesucherInnen,

seit gestern Nachmittag, 10.09. bis heute, 11.09 , ca. 13h15, war der Server des Hosters der Zitantenseite ausgefallen. Neue Beiträge konnten deshalb nicht erscheinen.

Ich beginne jetzt mit dem Nachtragen der Texte, bis heute Abend wird die Seite auf aktuellem Stand sein.

Ich hoffe, alles bleibt stabil – und sende euch einen lieben Gruß!
Eure Zitante
Christa
.

Zitante 11.09.2019, 13.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: In eigener Sache, Server-Ausfall,

*Johann Jakob Engel*

Es giebt unter den Menschen viele solcher Charaktere,
in denen sich zwei entgegengesetzte Eigenschaften vereinigen.

(aus seinen Schriften)
~ Johann Jakob Engel ~
deutscher Schriftsteller, Theaterdirektor und Philosoph im Zeitalter der Aufklärung; 1741-1802

Zitante 11.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Jakob Engel, Es gibt unter den Menschen,

*Johann Bernhard Basedow*

Wenn du eine Sache wider deinen Nächsten führst,
so offenbare keine fremden Geheimnisse.

(aus seinen Werken)
~ Johann Bernhard Basedow ~
deutscher Theologe, Pädagoge, Schriftsteller und Philanthrop der Aufklärung; 1724-1790

Zitante 11.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Bernhard Basedow, Wenn du eine Sache wider deinen,

*Emil Baschnonga*

Vertrauen ist ein Geschenk,
das selbst dem Gauner auf die Dauer aufs Gewissen schlägt.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 11.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Vertrauen ist ein Geschenk,

*Eduard Hanslick*, Spruch des Tages zum 11.09.2019

Ohne innere Wärme ist
nichts Großes noch Schönes im Leben vollbracht worden.

(aus seinen Werken)
~ Eduard Hanslick ~
österreichischer Musikästhetiker und einer der einflussreichsten Musikkritiker seiner Zeit; 1825-1904

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: wolfganggerth/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 11.09.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard Hanslick, Tagesspruch, 20191109,

*Heute*, 11.09.2019

Geburtstag haben

* 1724: Johann Bernhard Basedow († 1790)
* 1741: Johann Jakob Engel († 1802)
* 1824: Jacob Bernays († 1881)
* 1825: Eduard Hanslick († 1904)
* 1854: Peter Hille († 1904)
* 1861: Juhani Aho († 1921)
* 1885: David Herbert (D.H.) Lawrence († 1930)

Namenstag haben

Aldemar, Felix, Helga (Hildga, Hilga), Josef, Louis, Ludwig, Maternus,
Paphnutius, Protus, Regula, Willibert (Wilbert)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn's an Protus nicht näßt,
ein dürrer Herbst sich erhoffen läßt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Gedenktag zu Ehren der Opfer der Terroranschläge 2001 (Patriot Day)«
(initiiert 2002 durch den damals amtierenden Präsidenten George W. Bush)

»Tag der Wohnungslosen«
(soll auf die Situation der Wohnungslosen aufmerksam machen; Initiator und Gründungsdatum mir leider nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Helmuth von Moltke*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 11.09.2015«
»alle Beiträge vom 11.09.2016«
»alle Beiträge vom 11.09.2017«
»alle Beiträge vom 11.09.2018«

Zitante 11.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0911,

*Franz Werfel*

Mensch sein heißt,
dem Leben ein Gleichnis entgegensetzen.

(zitiert in: »Der deutsche Aphorismus im 20. Jahrhundert«)
~ Franz (Viktor) Werfel ~
österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft mit deutschböhmischen Wurzeln; 1890-1945

Zitante 10.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz Werfel, Mensch sein heißt,

*Margarete*

Ist Liebe, Lust und Leidenschaft
nur im Lexikon oder Duden zu finden?

(aus: »nur für dich« – Gedankensplitter)
~ © Margarete ~
Autorin von Lyrik, Aphorismen und Kurzgeschichten

Zitante 10.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margarete, Ist Liebe, Lust und Leidenschaft,

*Charles Sanders Peirce*

Für ein Individuum kann es keine Frage sein,
daß wenige klare Begriffe mehr wert sind als viele verworrene.

(zugeschrieben)
~ Charles Sanders Peirce ~, eigentlich: Charles Santiago Sanders Peirce
US-amerikanischer Mathematiker, Philosoph, Logiker und Semiotiker; 1839-1914

Zitante 10.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Sanders Peirce, Für ein Individuum kann es,

*Fred Ammon*

Warum soll ich zufrieden sein?
Die Anderen sind es doch auch nicht

(aus: »Kleine Dumm- und Weisheiten zum Schmunzeln und Nachdenken«)
~ © Fred Ammon ~
"der Sprüchemacher von Halberstadt"; * 1930

Zitante 10.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fred Ammon, Warum soll ich zufrieden sein,

Ibn al-Hariri

Wechsel
heißt das Weltschicksal.

(zugeschrieben)
~ (Ibn) al-Hariri ~
arabischer Dichter und Grammatiker, bekannt geworden durch seine "Makamen"; 1054-1122

Zitante 10.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: al-Hariri, Wechsel heißt das,

*Friedrich Ludwig Bührlen*

Das Glück ist viel unparteiischer,
als man glaubt.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich Ludwig Bührlen ~
deutscher Jurist, Schriftsteller und Philosoph; 1777-1850

Zitante 10.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Ludwig Bührlen, Das Glück ist viel unparteiischer,

*Hermann Lahm*, Spruch des Tages zum 10.09.2019

Zu einem großen Schnabel
gehört meistens ein kleiner Kopf.

(aus einem Manuskript)
~ © Hermann Lahm ~
deutscher Hobby-Autor, * 1948

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: JoaoBOliver/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 10.09.2019, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Lahm, Tagesspruch, 20190910, Zu einem großen Schnabel,

*Heute*, 10.09.2019

Geburtstag haben

* 1624: Thomas Sydenham († 1689)
* 1663: Louis-François Duplessis de Mornay († 1741)
* 1755: Bertrand Barère de Vieuzac († 1841)
* 1777: Friedrich Ludwig Bührlen(† 1850)
* 1825: Adolf von Doß († 1866)
* 1839: Charles Sanders Peirce († 1914)
* 1855: Robert Koldewey († 1925)
* 1863: Edmund Edel († 1934)
* 1890: Franz Werfel († 1945)

Sterbetag haben

* 1054: (Ibn) al-Hariri († 1122)

Namenstag haben

Carlo (Carlos), Coletta, Diethard, Edgar, Isabel(la),
Niels, Nikolaus (Nicole), Theodard

Bauernweisheit/Wetterregel

Septemberregen –
ist für Saat und Vieh gelegen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welt-Suizid-Präventionstag (World Suicide Prevention Day, WHO, englische Seite)«
(seit 2003, ausgerufen von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der International Association for Suicide Prevention (IASP), um darauf aufmerksam zu machen, daß Suizid eines der größten Gesundheitsprobleme der Welt darstellt.)
(siehe auch: »Wikipedia-Seite dazu«)

»Aschura, auch: Ashura«
(für viele Muslime bedeutsamer Gedenktag an den Märtyrer Hussein, dem Enkel des Propheten Mohammeds)

»Tausche Ideen aus-Tag (Swap Ideas Day)«
(angeblich ins Leben gerufen vom Bibliothekar Robert Birch († 2005), um untereinander Ideen auszutauschen und sich so gegenseitig zu inspirieren und zu bereichern)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Charles Fourier*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 10.09.2015«
»alle Beiträge vom 10.09.2016«
»alle Beiträge vom 10.09.2017«
»alle Beiträge vom 10.09.2018«

Zitante 10.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0910,

*Max Reinhardt*

Wir fliegen heute über den Ozean,
aber zu uns selbst und unseren Nächsten ist es sternenweit.

(aus seinen Werken)
~ Max Reinhardt ~, eigentlich Maximilian Goldmann
österreichischer Theater- und Filmregisseur, Intendant, Theaterproduzent und Begründer der Salzburger Festspiele; 1873-1943

Zitante 09.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Max Reinhardt, Wir fliegen heute über den Ozean,

*Manfred Schröder*

Einen leichten Sinn darf man nicht
mit Leichtsinn verwechseln.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~
deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter, * 1938

Zitante 09.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder, Einen leichten Sinn,

*Lew Nikolajewitsch Tolstoi*

Wie können die Anarchisten nur
die Schädlichkeit der Gewalt nicht erkennen?

(aus seinen Tagebüchern [1894])
~ Lew Nikolajewitsch Tolstoi ~
russischer Schriftsteller, seine Hauptwerke "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" sind Klassiker des realistischen Romans; 1828-1910

Zitante 09.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lew Nikolajewitsch Tolstoi, Wie können die Anarchisten nur,

*Friedrich I. Großherzog von Baden*

Wer gleichgültig gegen ein treues Tier ist,
wird auch für seinesgleichen kein Herz haben.

(zugeschrieben)
~ Friedrich I. Großherzog von Baden ~, eigentlich: Friedrich Wilhelm Ludwig von Baden
Regent und Großherzog von Baden, vertrat eine äußerst liberale Politik; 1826-1907

Zitante 09.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich I. Großherzog von Baden, Wer gleichgültig gegen,

*Clemens Brentano*

Gib der Alltäglichkeit ihr Recht,
und sie wird dir mit ihren Anforderungen nicht zur Last fallen.

(zugeschrieben)
~ Clemens (Wenzeslaus) Brentano (de La Roche) ~
deutscher Schriftsteller, einer der Hauptvertreter der sogenannten Heidelberger Romantik; 1778-1842

Zitante 09.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Clemens Brentano, Gib der Alltäglichkeit ihr Recht,

*Helmut Peters*

Die Lösung vieler Fragen
liegt in der Ver Antwort ung...

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helmut Peters ~
begeisterter Zukunftswerker, *1950

Zitante 09.09.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helmut Peters, Die Lösung vieler Fragen,

*Richelieu*, Spruch des Tages zum 09.09.2019

Nachtrag/Korrektur/Update, 15h50:

Gleich von einem Leser und einer Leserin wurde ich darauf aufmerksam gemacht, daß es im heutigen Tagesspruch einen Übersetzungsfehler gibt.

Leser I.B. schreibt:
... 'défendre' bedeutet in diesem Kontext sicher nicht 'verteidigen', sondern 'verbieten, untersagen'.
Das kommt etymologisch daher, dass im Lateinischen 'defendere' auch den Sinn von 'abwehren'' mit einschloss.

Und Leserin A.:
... hier hat sich ein Übersetzungsfehler eingeschlichen. In diesem Fall heißt es nicht "verteidigen", sondern "abwehren" – doppelte Wortbedeutung des Verbs défendre. Sonst ergibt das Zitat keinen Sinn...

Ich schließe mich dem voll und ganz an, danke ganz herzlich für die Aufmerksamkeit und das Interesse an den Sprüchen/Übersetzungen und korrigiere den Spruch:

Ein Gesetz zu erlassen und es nicht durchzusetzen bedeutet,
das zu erlauben, was man verteidigen abwehren (verbieten, untersagen) will.

{Faire une loi et ne pas la faire exécuter,
c'est autoriser la chose qu'on veut défendre.}

(aus: »Mémoires«)
~ Armand Jean du Plessis, Duc de Richelieu ~, genannt Kardinal Richelieu
französischer Aristokrat, Kirchenfürst und Staatsmann; 1585-1642

Zitante 09.09.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richelieu, Tagesspruch, 20190909, Ein Gesetz zu erlassen und es nicht durchzusetzen,

*Heute*, 09.09.2019

Geburtstag haben

* 1585: Armand-Jean du Plessis, duc de Richelieu († 1642)
* 1774: Salomon Rothschild († 1885)
* 1778: Clemens Brentano († 1842)
* 1826: Friedrich I. Großherzog von Baden († 1907)
* 1828: Lew Nikolajewitsch Tolstoi († 1910)
* 1855: Houston Stewart Chamberlain († 1927)
* 1873: Max Reinhardt († 1943)

* 1950: Helmut Peters
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Bernhard, Edgar, Emma, Georg, Gorgon(ius),
Orthold, Otmar (Audomar), Pedro (Peter, Petrus)

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Gorgon –
treibt die Lerchen davon..

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Mariä Geburt«
(wird von der römisch-katholischen Kirche, der orthodoxen Kirchen und der anglikanischen Kirche am 8. September gefeiert; erinnert an die Geburt Mariens, der Mutter Jesu Christi)

»Tag des alkoholgeschädigten Kindes«
((seit 1999, auf Initiative der Organisation FASD Deutschland e. V. , soll auf die Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen, welche mit alkoholbedingter Schädigung geboren wurden, aufmerksam machen))

»Tag des Wiener Schnitzels«
(Grund genug nachzufragen, was ein „echtes“ Wiener Schnitzel eigentlich ausmacht… )
(siehe auch: »So wird in Wiener Schnitzel perfekt zubereitet...«)

»Tag des Teddybären«
(seit 2000, angeblich initiiert von der Vermont Teddy Bear Company)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *H. P. Lovecraft*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 09.09.2015«
»alle Beiträge vom 09.09.2016«
»alle Beiträge vom 09.09.2017«
»alle Beiträge vom 09.09.2018«

Zitante 09.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0909,

*Clara Schumann*

Ein wahres Krähwinkel ist Dresden in musikalischer Beziehung
und für den Künstler eine elende Existenz.

(aus ihren Briefen)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck
deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 08.09.2015, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Clara Schumann

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Helga Sievert-Rathjens:
Stimmt. Ich war oft die Dumme und habe viel v
...mehr
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Zitante Christa:
Auch ich kann die Stille in der Natur sehr ge
...mehr
Marianne:
Oasen der Ruhe in der Natur sind Balsam für m
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum