Andrea Mira Meneghin

Wenn du in dir nichts hörst,
ist es mit grosser Wahrscheinlichkeit draussen zu laut.

(aus: »Die Kontrolle der Kontrolle ist das Maß der Freiheit« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~

Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 10.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

al-Hariri

Bewahr uns vor denen, die loben,
eh sie unseren Wert erproben,
wie vor denen, die schelten,
eh sie wissen, was wir gelten.

(aus: »Die Makamen des Hariri«)
~ (Ibn) al-Hariri ~

arabischer Dichter und Grammatiker, bekannt geworden durch seine "Makamen"; 1054-1122

Zitante 10.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: al-Hariri

Wilfried Besser

Wer wieder auf die Beine kommen muss,
dem sollte man hilfreich unter die Arme greifen.

(aus: »Schichtwechsel – Sichtwechsel« – Aphorismen [2013])
~ © Wilfried Besser~

deutscher Aphoristiker; * 1951

Zitante 10.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser

Franz Werfel

Die Welt hat sich auf die Begriffe Links und Rechts versteift
und dabei vergessen, daß es auch noch ein Oben und Unten gibt.

(aus: »Zwischen Oben und Unten«)
~ Franz (Viktor) Werfel ~

österreichischer Schriftsteller jüdischer Herkunft mit deutschböhmischen Wurzeln; 1890-1945

Zitante 10.09.2017, 12.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz Werfel

Werner Braun

Wir sollen
die Liebe um der Liebe willen mögen,
die Wahrheit um der Wahrheit willen sagen
und das Gute um des Guten willen tun.

(aus einem Manuskript)
~ © Werner Braun ~

deutscher Aphoristiker; 1951-2006

Zitante 10.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Braun

Aus der Bibel, Spruch des Tages zum 10.09.2017

Zitante 10.09.2017, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Bibelspruch, Tagesspruch, 20170910,

Armand Jean du Plessis, Duc de Richelieu

Der Haushalt ist der Nerv des Staates.
Daher muß er den profanen Augen des Untertanen entzogen werden.

(zugeschrieben)
~ Armand Jean du Plessis, Duc de Richelieu ~, genannt Kardinal Richelieu
französischer Aristokrat, Kirchenfürst und Staatsmann; 1585-1642

Zitante 09.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richelieu

Rainer Haak

Wer niemals eine Dummheit und keinen Traum verwirklicht,
wer noch nie eine verrückte Idee in die Tat umgesetzt hat und jedes Risiko vermeidet –
der ist vielleicht sehr vernünftig, aber ganz bestimmt nicht glücklich.

(aus: »Champagner für die Seele«)
~ © Rainer Haak ~

deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker; * 1947

Zitante 09.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak

Friedrich I. Großherzog von Baden

Nur dann, wenn man selbstlos ist,
vermag man auch etwas für das Ganze zu leisten.

(zugeschrieben)
~ Friedrich I. Großherzog von Baden ~, eigentlich: Friedrich Wilhelm Ludwig von Baden
Regent und Großherzog von Baden, vertrat eine äußerst liberale Politik; 1826-1907

Zitante 09.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich I. Großherzog von Baden

Wolfgang Kownatka

Wer kann schon sagen was Zukunft ist,
wenn der Streit um Gegenwart und Vergangenheit noch immer währt.

(aus: »Heiteres und Nachdenkliches über Mensch und Zukunft« – Gedichte und Aphorismen)
~ © Wolfgang Kownatka ~

deutscher Oberstleutnant a.D. und Journalist; * 1938

Zitante 09.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Kownatka

Lew Nikolajewitsch Tolstoi

Es ist wahr, daß der Mensch sich nicht zur Liebe zwingen kann,
wie er sich zur Arbeit zwingen kann.
Daraus folgt aber noch nicht, daß man
mit den Menschen ohne Liebe umgehen darf,
besonders wenn man etwas von ihnen verlangt.

(aus: »Auferstehung«)
~ Lew Nikolajewitsch Tolstoi ~

russischer Schriftsteller,
seine Hauptwerke "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" sind Klassiker des realistischen Romans; 1828-1910

Zitante 09.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lew Nikolajewitsch Tolstoi

Rupert Schützbach, Spruch des Tages zum 09.09.2017

Noch in keiner Epoche
wurde dem Bedeutungslosen mehr Bedeutung beigemessen
als im Medienzeitalter.

(aus seinen Werken)
~ © Rupert Schützbach ~

deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller; * 1933




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.09.2017, 00.05| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach, Tagesspruch, 20170909,

August Friedrich Ernst Langbein

Zwischen dem Begehren und der Befriedigung liegt stets das Bestreben;
ist dieses redlich und auf vernünftige Überzeugung begründet,
so wird die Befriedigung eine wahrhafte, eine glückliche sein.

(aus: »Im Parlamentsalbum«)
~ August Friedrich Ernst Langbein ~

deutscher Dichter und Romanschriftsteller, zu seiner Zeit viel gelesen; 1757-1835

Zitante 08.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Friedrich Ernst Langbein

Annemarie Schnitt

Wunder

wo Hoffnung ist
verrücken Felsen

wo Vertrauen ist
trägt dich das Meer

wo Liebe ist
wachsen Wunder

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)

~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 08.09.2017, 16.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

Gaius Musonius Rufus

Du wirst bei allen Menschen erst dann Ehrfurcht erwecken,
wenn du vorher begonnen hast,
vor dir selber Ehrfurcht zu empfinden.

(zugeschrieben)
~ Gaius Musonius Rufus ~

römischer Philosoph, zählt zu den Vertretern der späten Stoa; lebte um 30 bis 102 n. Chr.

Zitante 08.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gaius Musonius Rufus

Manfred Schröder

Wir sind alle in Gottes Hand.
Doch manchmal öffnet er sie,
blickt uns seltsam an und pustet dann kräftig.
Das sind dann die unerforschlichen Wege des Herrn.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~

deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter; * 1938

Zitante 08.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

Alfred Jarry

Freiheit, das bedeutet
niemals pünktlich anzukommen.

{La liberté, c'est de
n'arriver jamais à l'heure.}

(aus: »König Ubu [Ubu roi]«)
~ Alfred Jarry ~
französischer Schriftsteller; 1873-1907

Zitante 08.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred Jarry

Edith Linvers, Spruch des Tages zum 08.09.2017

Nichts ist schwerer,
als die Leichtigkeit wiederzufinden.

(aus: »Im Fallen fliegen lernen« – Aphorismen)
~ © Edith Linvers ~

deutsche Schriftstellerin und Aphoristikerin; * 1940



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Sr. Magdalena Ebner/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 08.09.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Linvers, Tagesspruch, 20170908,

Andrea Koßmann

Zwischen Deiner inneren Mitte und Dir
stehst meist nur Du selber.

(aus einem Manuskript)
~ © Andrea Koßmann ~

deutsche Autorin von Aphorismen, Gedichten und Kurzgeschichten; * 1969

Zitante 07.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Koßmann

Fridtjof Nansen

Wir brauchen Mut, um die alten Kleider wegzuwerfen,
die ihre besten Tage hinter sich haben.

(zugeschrieben)
~ Fridtjof Wedel-Jarlsberg Nansen ~

norwegischer Zoologe, Polarforscher, Diplomat und Friedensnobelpreisträger; 1861-1930

Zitante 07.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fridtjof Nansen

Charlotte El. Böhler-Mueller

Wir werden nie wissen, für wieviele Menschen wir
Vorbilder – oder das Gegenteil – sind.

(aus: »Rosen und Juwelen« - Einsichten, Erfahrungen, Aphorismen)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~

deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin; 1924–2023

Zitante 07.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller

Caspar David Friedrich

Nie aber darf das Gefühl eines andern
uns als Gesetz aufgebürdet werden.

(zugeschrieben)
~ Caspar David Friedrich ~

deutscher Maler, Grafiker und Zeichner, bedeutender Künstler der deutschen Frühromantik; 1774-1840

Zitante 07.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Caspar David Friedrich

Klaus Ender

Wer nie ein schlechtes Gewissen hat,
besitzt gar keines.

(aus einem Manuskript)
~ © Klaus Ender ~

deutsch-österreichischer Fachbuchautor und Künstler der Fotografie; 1939-2021

Zitante 07.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus Ender

Marie von Ebner-Eschenbach, Spruch des Tages zum 07.09.2017

Wer hat nicht schon das, was er sich zutraut,
für das gehalten, was er vermag?

(aus: »Aphorismen«)
~ Marie Freifau von Ebner-Eschenbach ~

geb. Freiin Dubský;
österreichische Schriftstellerin; 1830-1916




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 07.09.2017, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie von Ebner-Eschenbach, Tagesspruch, 20170907,

Leben mit Büchern (#01)

»Kerki« hat sich entschieden, das von ihr in 2013 gestartete Fotoprojekt "Leben mit Büchern" nochmals neu zu starten – und ich habe mich entschlossen, daran mehr oder weniger regelmäßig teilzunehmen.

Es gibt mir die Gelegenheit, euch aphoristische Bücher vorzustellen, aus denen ich regelmäßig Texte hier veröffentliche – aber auch Romane, die ich gerne gelesen und/oder gehört habe, auf die ich gestoßen bin, die ich für meine Mutti gekauft habe usw. usw. Das mache ich so lange, bis mir nichts mehr einfällt bzw. das Projekt beendet wird. ;-)

Ich starte mit einem Buch, das 1905 veröffentlicht wurde und das ich zufällig in einem Antiquariat entdeckte. Es ist schon so zerlesen, daß es fast nur noch aus losen Blättern besteht. Es wird also einen besonderen Platz im Schrank finden, nachdem ich sämtliche Texte erfaßt haben werde. Es hat insgesamt 79 Seiten und die besondere Schwierigkeit besteht darin, die altdeutsche Schrift korrekt zu übertragen.

Die Seite 15, die hier zu sehen ist, ist in der internen Datenbank erfaßt und »auch hier schon eingepflegt«



»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

Zitante 06.09.2017, 22.00| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachprojekte | Tags: lmb, lmb-01, August Pauly,

Phil Bosmans

Wo Menschen miteinander und füreinander leben,
wird auch das ärmlichste Haus ein behagliches Zuhause.

(aus seinen Werken)
~ © Pater Phil Bosmans ~

genannt: Der moderne Franziskus;
belgischer, katholischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller; 1922-2012

Zitante 06.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans

Gilbert de La Fayette

Der Ursprung jeder Souveränität liegt bei der Nation.
Keine Körperschaft, kein Einzelner kann eine Autorität ausüben,
welche nicht ausdrücklich von ihr übertragen worden ist.

(aus: »Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte«)
~ Gilbert (du Motier) de La Fayette ~

französischer General und Politiker, spielte eine wichtige Rolle in der Französischen Revolution; 1757-1834

Zitante 06.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gilbert de La Fayette

Heimito Nollé

Wir fürchten nichts so sehr
wie die Aufbrüche der andern.

(aus: »Aussätzer« – Aphorismen [2014])
~ © Heimito Nollé ~

Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker; * 1970

Zitante 06.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé

Christoph Martin Wieland

Wer mit Vergnügen und Nutzen lesen will,
muss gerade sonst nichts andres
zu tun noch zu denken haben.

(aus: »Geschichte der Abderiten«)
~ Christoph Martin Wieland ~
deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber zur Zeit der Aufklärung; 1733-1813

Zitante 06.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christoph Martin Wieland

Jochen Mariss

Wenn wir uns von der Vorstellung lösen,
es müßte immer so weitergehen wie bisher,
dann laden uns plötzlich tausend neue Möglichkeiten zu neuem Leben ein.

(aus seinen Werken)
~ © Jochen Mariss ~

deutscher Autor, Fotograf und Musiker, * 1955

Zitante 06.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss

Douglas William Jerrold, Spruch des Tages zum 06.09.2017

Das Glück gedeiht im eigenen Haus
und kann nicht in Nachbars Garten gepflückt werden.

(zugeschrieben)
~ Douglas William Jerrold ~, Pseudonym: Barnabas Whitefeather

englischer Dramatiker und Erzähler; 1803-1857




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Steve Buissinne/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 06.09.2017, 00.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Douglas William Jerrold, Tagesspruch, 20170906,

d14 - documenta in Kassel (Teil 15)

Solche "Stoffballen" sind überall im Fridericianum verteilt - einzelne, aber manchmal auch mehrere Ballen nebeneinander. Leider habe ich nur dieses Einzelstück fotografiert.

Es handelt sich um ein Werk von Bottari Kimsooja und soll darstellen, was Flüchtlinge auf ihrem Weg in eine sicherere Welt mitnehmen dürfen: nämlich gerade so viel, wie ein Bett-Überwurf zusammengeknotet fassen kann.




»zum Teil 14 des Berichts«

Zitante 05.09.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: d14, documenta, Kassel, d14-15,

Johann Friedrich Flattich

Durch die Aufmerksamkeit wird der Verstand rege gemacht,
welcher sich an sinnlichen Sachen je länger je mehr äußert.

(zugeschrieben)
~ Johann Friedrich Flattich ~

evangelischer Pfarrer und Erzieher; 1713-1797

Zitante 05.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Friedrich Flattich

Peter Lauster

Zermürbe dich nicht wegen deiner Unvollkommenheiten,
sondern fange täglich neu an.
Jeder neue Tag ist ein Lerntag.

(aus seinen Werken)
~ © Peter Lauster ~

deutscher Autor; * 1940

Zitante 05.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Lauster

Johann Peter Uz

Propheten
wimmeln stets in trüber Zeit hervor.

(aus seinen Werken)
~ Johann Peter Uz ~

deutscher Justizsekretär und als Dichter ausdrucksstarkes Talent des Dichterkreises in Halle (Saale); 1720-1796

Zitante 05.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Peter Uz

Leon R. Tsvasman

Wer fühlt – schließt aus,
wer benennt – schließt an,
und wer leugnet – wird eingeschlossen.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~

Denker, Künstler und Autor, Medienphilosoph und Hochschuldozent; * 1968

Zitante 05.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

August Wilhelm Schlegel

Ihr verlangt immer neue Gedanken?
Tut etwas Neues, so läßt sich etwas Neues darüber sagen.

(aus seinen Werken)
~ August Wilhelm Schlegel von Gottleben ~, später: von Schlegel
deutscher Literaturhistoriker und -kritiker, Übersetzer, Alt-Philologe und Indologe; 1767-1845

Zitante 05.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Wilhelm Schlegel

Gudrun Zydek, Spruch des Tages zum 05.09.2017

Resignation macht aus mündigen Bürgern sprachlose,
und nur Politiker bringen es fertig,
das als Zustimmung zu deuten.

(aus einem Manuskript)
~ © Gudrun Zydek ~

deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin, * 1944




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 05.09.2017, 00.05| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Zydek, Tagesspruch, 20170905,

d14 - documenta in Kassel (Teil 14)

Ein Kunstwerk ohne Namen, also "Untitled", empfand ich als absolut sehenswert. Es befand sich so ziemlich versteckt in einem Raum des Fridericianum, und wenn meine Tochter mich nicht darauf aufmerksam gemacht hätte, wäre ich die Stufen, die es zu erklimmen gab, um diesen Raum zu sehen, bestimmt nicht aufgestiegen...

Der Künstler Costas Varotsos (*1955, Athen) hat hier ein Flaggen-Meer deponiert, ein Digitaldruck aus zerborstenem Glas. Just in dem Moment des Eintretens schien die Sonne durch das Fenster – und ergab ein unglaublich schönes Bild, das leider auf meiner Aufnahme nicht ganz zur Geltung kommt.

Der Künstler will mit seinem Werk anregen darüber nachzudenken, was Identität, Herkunft eigentlich bedeutet. Welcher Nation gehören Flüchtlinge an? Ist ihre Identität möglicherweise zerbrochen, zersplittert?




»zum Teil 13 des Berichts«

Zitante 04.09.2017, 22.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: d14, documenta, Kassel, d14-14,

Arthur Fitger

Herbstwind, wirble das Laub und zerschlage die stöhnenden Äste,
doch um so fester im Grund wurzelt der trotzige Stamm.

(zugeschrieben)
~ Arthur (Heinrich Wilhelm) Fitger ~

deutscher Maler und Dichter; 1840-1909

Zitante 04.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Fitger

Hanspeter Rings

Zu wissen, daß man vorüberzieht,
ist die Außenansicht des Bleibens.

(aus: »Knapp über der Erde« – Aphorismen [1997])
~ © Hanspeter Rings ~

deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus; * 1955

Zitante 04.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings

Friedrich Adolf Geißler

Die Liebe ist nicht blind, wie man zu sagen beliebt,
sie sieht nur mit anderen Augen als die Gleichgültigkeit.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Adolf Geißler ~

deutscher Musikkritiker und Schriftsteller; 1868-1931

Zitante 04.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Adolf Geißler

Ernst R. Hauschka

Wie der Mond, so hat auch der Mensch mindestens zwei Gesichter:
ein uns zugewandtes und ein uns abgewandtes.

(aus dem Manuskript: »Neue Aphorismen, Teil 6 von 13")
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 04.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

George Bancroft

Wo das Volk keine Autorität besitzt,
werden seine Rechte nicht respektiert.

{Where the people possess no authority,
their rights obtain no respect.}

(zugeschrieben)
~ George Bancroft ~

amerikanischer Historiker und Politiker; 1800-1891

Zitante 04.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Bancroft

Joachim Panten, Spruch des Tages zum 04.09.2017

Man soll nie so lange warten,
bis man Zeit hat.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~

alias: karlundemil;
deutscher Aphoristiker und Publizist; 1947-2007



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Engin_Akyurt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 04.09.2017, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten, Tagesspruch, 20170904,

Auguste Préault

Künstler ist der, der größer, höher und klarer sieht als die anderen Menschen.
"Siehst du den Stern da oben?" fragt er den Alltagsmenschen.
"Nein." –
"Aber ich, ich sehe ihn!"

(zugeschrieben)
~ Auguste Préault ~, eigentlich: Antoine-Augustin Préault
französischer Bildhauer, Teilnehmer an der Académie Suisse; 1809-1879

Zitante 21.07.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Auguste Préault

Jean-François Millet

Meine Kritiker sind wahrscheinlich Leute von Bildung und Geschmack.
Aber ich kann nicht in ihre Haut schlüpfen.

(zugeschrieben)
~ Jean-François Millet ~
französischer Maler des Realismus aus der Schule von Barbizon; 1814-1875

Zitante 20.07.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-François Millet

Amely Bölte

Der Tag, dem keine zu erfüllende Pflicht
und keine Arbeit ihr Senfkorn leiht, bietet auch keine Erholung.
Der Fluch, der den Söhnen Adams erteilt ward, ist ihr Segen,
und wer davon befreit erscheint, ist der wirklich Verdammte.

(aus: »Ein Thron und kein Geld«)
~ Amely Bölte ~, eigentlich: Amalie (Charlotte Elise Marianne) Bölte
deutsche Schriftstellerin; 1811-1891

Zitante 23.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Amely Bölte

Heinrich Wilhelm Dove

Alles was ich habe ist ein Name
und den habe ich von einem anderen.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Wilhelm Dove ~

deutscher Physiker und Meteorologe, gilt als Begründer der heutigen Wissenschaft der Meteorologie und der Wettervorhersage; 1803-1879

Zitante 23.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Wilhelm Dove

Heinrich Federer

Unsere Berge – da gibt es noch
Größe und gute Luft und Gläubigkeit!

(zugeschrieben)
~ Heinrich Federer ~

Schweizer Schriftsteller und katholischer Priester; 1866-1928

Zitante 23.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Federer

Friedrich Jacobs

Der Ehestand ist die Grundlage der Sitten, er nährt und erhält sie,
erweckt und erleichtert die Tugend.
Unzählige Opfer der Selbstsucht, an die der Hagestolze kaum denkt,
und die er sich nicht zumutet, werden von dem Hausvater
mit Freudigkeit dargebracht um Frau und Kinder willen.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Christian Wilhelm Jacobs ~

deutscher klassischer Philologe, Numismatiker und Schriftsteller; 1764-1847

Zitante 23.11.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Jacobs

Auguste Préault

Wenn Delacroix malt, ist das,
wie wenn ein Löwe seine Beute ergreift.

(zugeschrieben)
~ Auguste Préault ~, eigentlich: Antoine-Augustin Préault
französischer Bildhauer, Teilnehmer an der Académie Suisse; 1809-1879

Zitante 22.11.2015, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Auguste Préault

Gero Vercetti

Die Seele ist
des Menschen besten Freunds.

(zugeschrieben)
~ Gero Vercetti ~

lebte wahrscheinlich von 1465-1503; weitere Daten nicht bekannt

Zitante 22.11.2015, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gero Vercetti

Margareta Porete

Alle Tugenden sind Mütter.

(zugeschrieben)
~ Margareta Porete ~, französisch: Marguerite Porète oder Porrette
französischsprachige theologische Schriftstellerin, Begine und Philosophin; um 1250-1310

Zitante 22.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margareta Porete

Wilhelm Junk

Es ist erstaunlich, welch eine Fülle von Unsinn
vermittels der möglichen Umgruppierung von doch bloß
25 Buchstaben täglich gedruckt wird.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Junk ~

tschechischer Historiker, Bibliograph und Entomologist; 1866-1942

Zitante 22.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Junk

John Clarke

Nackte Worte
sind kein gutes Geschäft.

(aus: »Paroemiologia Anglo-Latina«)
~ John Clarke ~

englischer Arzt, Baptistenprediger und Politiker; 1609-1676

Zitante 22.11.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Clarke

Gerolamo Cardano

Man schreibt nicht mehr,
man schreibt ab.

(zugeschrieben)
~ Gerolamo Cardano ~, auch Geronimo oder Girolamo, Hieronymus Cardanus
italienischer Arzt, Philosoph und Mathematiker, Humanist der Renaissance; 1501-1576

Zitante 21.11.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerolamo Cardano

Jules Desnoyers

Es gibt Tote,
die man töten muß.

(zugeschrieben)
~ Jules (Pierre François Stanislaus) Desnoyers ~

französischer Historiker, Prähistoriker und Geologe; 1800-1887

Zitante 21.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Desnoyers

August Lafontaine

Der Mensch ist kalt wie Eis gegenüber den Wahrheiten;
er ist aber Feuer gegenüber den Lügen.

(zugeschrieben)
~ August (Heinrich Julius) Lafontaine ~

deutscher Prediger und Schriftsteller; 1758-1831

Zitante 21.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Lafontaine

Claudio M. Mancini

Für mich als Schnelldenker ist es heutzutage nicht einfach,
Kreuz- und Querdenkern gleichzeitig gerecht zu werden.
Vor allem, wenn Nachdenker hinter mir her denken
und ich mich auf die Vordenker konzentrieren müßte.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~

italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor; * 1945

Zitante 21.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Claudio M. Mancini

Detlev Fleischhammel

Leider sind längst nicht alle
Besserverdiener auch Mehrbekommer –
und umgekehrt.

(aus einem Manuskript)
~ © Detlev Fleischhammel ~

deutscher Theologe; * 1952

Zitante 21.11.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Detlev Fleischhammel

Jean-François Millet

Die Kunst ist keine Bierreise.
Sie ist ein Kampf, ein Getriebe, das uns zermalmt.

(zugeschrieben)
~ Jean-François Millet ~
französischer Maler des Realismus aus der Schule von Barbizon; 1814-1875

Zitante 20.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-François Millet

Beat Rink

Auch im Jungbrunnen
besteht Ertrinkungsgefahr.

(aus seinen Werken)
~ © Beat Rink ~

Schweizer Aphoristiker und Theologe; * 1957

Zitante 20.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Beat Rink

Gregor Brand

Es sind gerade Großhirne, die der Masse vermitteln wollen,
die Größe des Gehirns sei nicht so entscheidend.

(aus: »Meschalim« – Zweitausend Aphorismen [2007])
~ © Gregor Brand ~

deutscher Schriftsteller, Philosoph und Privatgelehrter; * 1957

Zitante 20.11.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gregor Brand

Ernst Ferstl

Allzuoft endet unsere Flucht vor einer Aufgabe
in unserer Aufgabe.

(aus: »Kurz und fündig« – Gedanken mit Tiefgang [1995])
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 19.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

Marie von Ebner-Eschenbach

Auch was wir am meisten sind,
sind wir nicht immer.

(aus: »Aphorismen«)
~ Marie Freifau von Ebner-Eschenbach ~

geb. Freiin Dubský;
österreichische Schriftstellerin; 1830-1916

Zitante 19.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie von Ebner-Eschenbach

Germund Fitzthum

Autodidakten
gehen bei sich selbst in die Schule.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen [1976])
~ © Germund Fitzthum ~

österreichischer Aphoristiker; * 1938

Zitante 19.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

Clara Schumann

Eine Frau hat so vieles zu beachten,
besonders muss sie eine gewisse Zurückgezogenheit behaupten,
was sehr schwer ist bei so großer Liebe.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 17.11.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Clara Schumann

Anke Maggauer-Kirsche

alles wird schneller
der Mensch überholt sich selbst

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~

deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin; * 1948

Zitante 17.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

József Eötvös

Den krassesten Egoismus fand ich stets bei solchen Menschen,
welche bei großen Verstandesgaben wenig Energie,
oder bei vieler Energie wenig intellektuelle Begabung besaßen.

(zugeschrieben)
~ József Eötvös ~, Baron József Eötvös von Vásárosnamény
ungarischer Schriftsteller und Staatsmann und Reformer; 1813-1871

Zitante 17.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: József Eötvös

Jeannine Luczak-Wild

Arbeit sollte der Versuch sein,
die Dinge zu behandeln wie Menschen –
nicht die Menschen wie Dinge.

(aus: »Schweigegeld als Landeswährung« – Aphorismen [1984])
~ © Jeannine Luczak-Wild ~

Konferenzdolmetscherin, Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin; * 1938

Zitante 17.11.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jeannine Luczak-Wild

Else Wentscher

Am besten erziehen wir die Kinder,
indem wir sie an energische und bis zum Ende durchgeführte Arbeit gewöhnen.

(zugeschrieben)
~ Else Wentscher ~, geb. Schwedler

deutsche Philosophin und Pädagogin; 1877-1946

Zitante 16.11.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Wentscher

Thomas Dewar

Nichts schmerzt mehr als Einkommenssteuer zahlen zu müssen –
außer: keine Einkommenssteuer zahlen zu müssen.

{The only thing that hurts more than paying an income tax
is not having to pay an income tax.}

(zugeschrieben)
~ Thomas Robert "Tommy" Dewar ~, 1st Baron Dewar

schottischer Whiskeyhersteller und Politiker; 1864-1930

Zitante 16.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Dewar

Ulrich H. Rose

Alles ist jetzt und synchron.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~

deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus; * 1951

Zitante 16.11.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose

Friedrich Löchner

Alle treiben ihr Unwesen,
weil sie ihr Wesen suchen.

(aus dem Jahresplaner 2001)
~ © Friedrich Löchner ~

auch: Erich Ellinger;
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor; 1915-2013

Zitante 15.11.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner

Anselm Feuerbach

Das Vereinswesen ist die Festung der Mittelmäßigkeit.
Von dem Vereinswesen geht der Verdammungsklatsch gegen das Talent aus.

(aus seinem schriftlichen Nachlaß)
~ Anselm Feuerbach ~

deutscher Maler; 1829-1880

Zitante 15.11.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anselm Feuerbach

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Auch Quellen und Brunnen versiegen, wenn man zu oft und zu viel aus ihnen schöpft.

~Demosthenes~
(384-322 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum