Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Amely Bölte

Amely Bölte

Denn weder in dem Leben des Einzelnen, noch der Völker,
gibt es einen Stillstand, sie schreiten unaufhaltsam rückwärts,
wenn sie nicht vorwärts dringen.

(aus: »Ein Thron und kein Geld«)
~ Amely Bölte ~, eigentlich: Amalie (Charlotte Elise Marianne) Bölte
deutsche Schriftstellerin; 1811-1891

Zitante 06.10.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Amely Bölte

Der Tag, dem keine zu erfüllende Pflicht
und keine Arbeit ihr Senfkorn leiht, bietet auch keine Erholung.
Der Fluch, der den Söhnen Adams erteilt ward, ist ihr Segen,
und wer davon befreit erscheint, ist der wirklich Verdammte.

(aus: »Ein Thron und kein Geld«)
~ Amely Bölte ~, eigentlich: Amalie (Charlotte Elise Marianne) Bölte
deutsche Schriftstellerin; 1811-1891

Zitante 23.11.2015, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Jeder Fehler erscheint unglaublich dumm, wenn andere ihn begehen.

~ Georg Christoph Lichtenberg ~
(1742-1799)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Marianne:
Bissig, ehrlich, kritisch und sympathisch, so
...mehr
Helmut Peters:
ab 100.000 €?!? Kapital ist, was man (re-)i
...mehr
Helga F.:
Sehr schöner Spruch-und dabei schenkt ma
...mehr
Marianne:
Worthupferl im wahrsten Sinne, einfallsreich
...mehr
Anne:
Stimmt...;))!Herzliche Morgengrüße
...mehr
Quer:
Ein grandioser Spruch und dazu ein wunderbar
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum