Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Clara Schumann

*Clara Schumann*

Meine Kunst lasse ich nicht liegen,
ich müßte mir ewige Vorwürfe machen!

(aus ihren Tagebüchern)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 13.09.2019, 14.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Clara Schumann*

Die Ausübung der Kunst ist ein großer Teil meines Ichs,
es ist mir die Luft, in der ich atme.

(aus: »Briefe aus den Jahren 1853-1871«)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 13.09.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Clara Schumann*

Musik drückt aus,
worüber besser geschwiegen worden wäre.

(zugeschrieben)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 07.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Clara Schumann*

Ach wie beneide ich immer
Leipzig um seine Musik!

(aus ihren Briefen)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 20.06.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Clara Schumann*

Eine Frau hat so vieles zu beachten,
besonders muss sie eine gewisse Zurückgezogenheit behaupten,
was sehr schwer ist bei so großer Liebe.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 17.11.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Clara Schumann*

Ein wahres Krähwinkel ist Dresden in musikalischer Beziehung
und für den Künstler eine elende Existenz.

(aus ihren Briefen)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 08.09.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Der Mensch soll nicht vernünftiger, er soll menschlicher werden.

~ Johann G. von Herder ~
(1744-1803)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
silvio:
es ist erledigt
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Sophie:
Bitte, das Kartoffelpöfferkes Rezept m&
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderbar. Ich habe so eine Bank, aus Moos un
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Hallo liebe Christa, da bin ich froh zu lesen
...mehr
Marianne:
Auch wir Menschen können uns gegenseitig
...mehr
Sophie:
liebe Christa,was bitte sind Kürbisp&oum
...mehr
Helga:
Ja, oder auch die Folge einer falschen Vorste
...mehr
Helga:
War wohl nicht so dein Tag liebe Christa.Hoff
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum