Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Clara Schumann

Clara Schumann

Meine Kunst lasse ich nicht liegen,
ich müßte mir ewige Vorwürfe machen!

(aus ihren Tagebüchern)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 13.09.2019, 14.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Clara Schumann

Die Ausübung der Kunst ist ein großer Teil meines Ichs,
es ist mir die Luft, in der ich atme.

(aus: »Briefe aus den Jahren 1853-1871«)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 13.09.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Clara Schumann

Musik drückt aus,
worüber besser geschwiegen worden wäre.

(zugeschrieben)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 07.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Clara Schumann

Ach wie beneide ich immer
Leipzig um seine Musik!

(aus ihren Briefen)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 20.06.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Clara Schumann

Eine Frau hat so vieles zu beachten,
besonders muss sie eine gewisse Zurückgezogenheit behaupten,
was sehr schwer ist bei so großer Liebe.

(aus ihren Tagebüchern)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 17.11.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Clara Schumann

Ein wahres Krähwinkel ist Dresden in musikalischer Beziehung
und für den Künstler eine elende Existenz.

(aus ihren Briefen)
~ Clara (Josephine) Schumann ~, geb. Wieck

deutsche Pianistin und Komponistin, ab 1840 die Ehefrau Robert Schumanns; 1819-1896

Zitante 08.09.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Um verlorenes Hab und Gut werden die echtesten Tränen geweint.

~Juvenal~
(58-140 n. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich finde auch, es gibt Situationen, wo uns e
...mehr
Anne P.-D.:
Manchmal sollte man lernen, auch mal "Nein" z
...mehr
Anne P.-D.:
Was für ein schöner Spruch. Danke dafür un
...mehr
Anne P.-D.:
Naja, Experte im Fussball bin ich auch nicht,
...mehr
Anne P.-D.:
Es ist so schön, wie die Natur grün
...mehr
Marianne:
Auch wir als Menschen dürfen unsere Natu
...mehr
Quer:
Wichtig ist ja heutzutage, dass wir sie verne
...mehr
Marianne:
Bissig, ehrlich, kritisch und sympathisch, so
...mehr
Helmut Peters:
ab 100.000 €?!? Kapital ist, was man (re-)i
...mehr
Helga F.:
Sehr schöner Spruch-und dabei schenkt ma
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum