Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Friedrich Löchner

*Friedrich Löchner*

Zukunft Internet:
Moderner Markt der Eitelkeiten.

(aus dem Jahresplaner 2004)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 08.04.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Alles will gelernt sein, sogar das Nichtstun,
und besonders ein gutes Verhältnis zum Nichtstun.

(aus dem Jahresplaner 2004)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 11.02.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Wer liebt, will nichts,
wer haßt, will alles verändern.

(aus dem Jahresplaner 2003)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 14.12.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Vater, vergib ihnen nicht,
denn sie wissen genau, was sie tun.

(aus einem Manuskript)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 23.10.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Wohl jeder hat sich schon selbst belogen.
Aber in welcher Schule hat er es gelernt?

(aus dem Jahresplaner 2002)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 12.09.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Wo Lärm ist, flüchtet die Andacht.

(aus dem Jahresplaner 2005)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 18.08.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*, Spruch des Tages zum 07.07.2017

Ein großes Thema
braucht viele Begleitinstrumente.

(aus dem Jahresplaner 2004)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 07.07.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Zwischen Güte und Gewalt
pendelt unser Leben.
An der Güte hat es Halt;
die Gewalt macht's beben.

(aus: »Blätter am Wege«)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 05.06.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Zur Faulheit wird man geboren,
zum Fleiß erzogen.

(aus: »Blätter am Wege«)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 10.04.2017, 18.00 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Friedrich Löchner*

Macht kommt von machen.
Der ist der Mächtigste, der machen kann was er will.

(aus dem Jahresplaner 2002)
~ © Friedrich Löchner ~, auch: Erich Ellinger
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor, 1915-2013

Zitante 25.02.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Letzte Kommentare
Gudrun:
Ja, leider gbt es diese Geister nicht nur in
...mehr
Achim:
Mein lieber Immanuel, geboren am gleichen Tag
...mehr
O. Fee:
Ich fühle mich ertappt. Früher ruhte ich mich
...mehr
Marianne:
Faulheit kann sooo entspannend sein ;)! Das B
...mehr
Quer:
Ein entzückendes Bild und von mir - verzeihen
...mehr
Quer:
Wie wahr! Ursache und Wirkung laufen nicht se
...mehr
Gudrun:
Eine gelungene Spruch- und Bildkombination, l
...mehr
Ingrid:
Aktueller, denn je!Liebe Grüße - Ingrid
...mehr
vivilacht:
toll, das Gefaellt mir gut
...mehr
Gudrun Zydek:
Gerade eben diesen Spruch gelesen und schon j
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum