Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Claudio M. Mancini

*Claudio M. Mancini*

Im allgemeinen sollte man wissen, was man denkt,
bevor man sagt, was man gemeint hat.
Verwirrend ist, daß manche etwas sagen, was sie
zu wissen glauben, und sich nichts dabei denken.
Wieder andere wissen nichts, behaupten aber,
sie hätten sich dabei etwas gedacht, wenn sie etwas gesagt haben.
Am Schlimmsten sind jene,
die das Gegenteil von dem glauben, was sie sagen,
meinen aber, sie wüßten, was sie gedacht haben.

(aus: »Finsterland«)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 04.08.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

Spontaneität
muß wohl überlegt sein.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 21.06.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

Es werden genau so oft schlechte Bücher von guten Kritikern zerrissen,
wie gute Bücher von schlechten Kritiken.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 14.03.2017, 10.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

Nichts beschreibt den Charakter eines Menschen präziser
als dessen Fähigkeit zur Niedertracht und Bosheit.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 29.01.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

So lange Regierungen in der Lage sind,
die eine Hälfte der Armen und Dummen zu kaufen,
um die andere Hälfte bei Wahlen zu betrügen,
solange können sie dem Volk suggerieren,
man lebe in einer Demokratie.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 14.12.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

Zuerst ist man sicher, die große Liebe gefunden zu haben
und später stellt man fest, daß man
einer Hoffnung aufgesessen war.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 06.11.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

Würde der Mensch beim Blick in den Spiegel
statt des Ebenbildes seinen Charakter sehen,
so mancher würde zu Tode erschrecken.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 28.09.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

Wer Angst vor der Hölle der Leidenschaft hat,
dem wird der Himmel der Liebe verschlossen bleiben.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 21.08.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Claudio M. Mancini

Vergleicht man die Politik mit Fußball, so wird man das Gefühl nicht los,
daß die Politiker die Spieler und das Volk die Bälle sind.
Oft genug werden sie ins Abseits gespielt oder ins Aus getreten,
sodann wieder ins Spielfeld zurückgeworfen und zuletzt
mit Schmackes ins Tor gedroschen.
Nach dem Spiel beschweren die Spieler sich über den unfair spielenden Gegner
und kassieren üppige Diäten!

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 12.07.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Claudio M. Mancini*

Ich lasse prinzipiell niemanden an meiner Würde herumtasten,
schon der vielen ungewaschenen Hände wegen.

(aus einem Manuskript)
~ © Claudio M. Mancini ~
italienischer Schriftsteller, Satiriker und Romanautor, * 1945

Zitante 17.06.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
O. Fee:
Erst wenn wir nicht aufwachen, merken wir, da
...mehr
Achim:
:-) doch würde er dies in diesem Augenblick n
...mehr
SM :
Ich denke nicht, Achim, denn die Ecke ist dem
...mehr
Achim:
Kann eine solche Ecke nicht auch einen unzufr
...mehr
SM :
Das ist gut beobachtet. Und man könnte das no
...mehr
Marianne:
Der zufriedene Mensch würde sich in diesem sc
...mehr
Gudrun:
Für eine permanente Unzufriedenheiit (diese k
...mehr
SM :
...,weil das Glück erkannt und geschätzt werd
...mehr
Edith T.:
Wie gut, dass wir unseren Todeszeitpunkt nich
...mehr
Achim:
... drum lebe jeden Tag so, dass Du ohne Reue
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum