Albert Schäffle

Ruhe ersehnt sich das religiöse Gemüt;
die Erfahrung zeigt aber, daß selbige
im sozialen Gebiet auf Erden nicht zu finden ist.

(zugeschrieben)
~ Albert (Eberhard Friedrich) Schäffle ~

deutscher Volkswirtschaftler, Soziologe und Publizist; 1831-1903

Zitante 24.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schäffle

Hans-Horst Skupy

Barmherziger:
Erster unter Gleichgültigen.

(aus: »Keiner kann über seinen Kurschatten springen« – Aphorismen und Cartoons)
~ © Hans-Horst Skupy ~

deutscher Publizist und Aphoristiker; * 1942

Zitante 24.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Horst Skupy

Friedrich Spielhagen

Unser Interesse an den Dingen und unsere Liebe zu den Dingen
wächst in dem Maße, als wir tiefer und tiefer
in ihren geheimnisvollen Kern dringen.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Spielhagen ~

deutscher Lehrer und Schriftsteller; 1829-1911

Zitante 24.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Spielhagen

Sigrun Hopfensperger

Eine Beschäftigung hält deinen Körper lebendig,
ein Ziel jedoch deinen Geist.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 24.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger

Julie Burow

Demut, die herrlichste aller Tugenden,
wird nicht selten erst errungen durch – einen Fehler.

(zugeschrieben)
~ Julie Burow ~, verheiratete Pfannenschmidt
deutsche Schriftstellerin; 1806-1868

Zitante 24.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julie Burow

George Moore, Spruch des Tages zum 24.02.2018

Das Schwierige im Leben
ist die Entscheidung.

(zugeschrieben)
~ George (Augustus) Moore ~

irischer Schriftsteller und Kunstkritiker; 1852-1933




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 24.02.2018, 00.05| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Moore, Tagesspruch, 20180224,

Gudrun Kropp




Die Beiträge dieser Autorin werden nicht länger
auf der Zitantenseite gezeigt.


.

Zitante 23.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Kropp

Peter Hohl

Viele handeln, weil etwas geschehen ist.
Wenige handeln, weil etwas geschehen soll.

(aus: »Lieber ein Optimist, der sich mal irrt...« - 52 illustrierte Wochensprüche)
~ © Peter Hohl ~

deutscher Journalist und Verleger; * 1941

Zitante 23.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Hohl

Eduard von Hartmann

Daß die Freiheit des Volkes
in der parlamentarischen Regierungsform gewährleistet sei,
glaubt man schon lange nicht mehr.
Dieses Jahrhundert hat gezeigt, daß die Mißwirtschaft,
Willkür, Cliquenherrschaft und Korruption der Parlamente
noch schlimmer sein kann, als die einer bureaukratischen Verwaltung,
und daß sie, einmal eingerissen, noch weit schwerer auszurotten ist.

(aus seinen Werken)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 23.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard von Hartmann

Pavel Kosorin

Der Mißerfolg hat einen großen Vorzug –
niemand beneidet dich um ihn.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~

tschechischer Aphoristiker; * 1964

Zitante 23.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

Mayer Amschel Rothschild

Die Unkenntnis der Steuergesetze
befreit nicht von der Pflicht zum Steuernzahlen.
Die Kenntnis aber häufig.

(zugeschrieben)
~ Mayer Amschel Rothschild ~

deutscher Kaufmann und Bankier, Gründer des Hauses Rothschild; 1744-1812

Zitante 23.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mayer Amschel Rothschild

Werner Mitsch, Spruch des Tages zum 23.02.2018

Gönn dir einen Nervenkitzel.
Geh mal wieder zum Zahnarzt.

(aus: »Spinnen, die nicht spinnen, spinnen.« – Sprüche. Nichts als Sprüche)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: rgerber/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 23.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch, Tagesspruch, 20180223,

James Russell Lowell

Talent ist das, was in eines Menschen Macht steht;
Genius – in wessen Macht der Mensch steht.

(zugeschrieben)
~ James Russell Lowell ~

amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat; 1819-1891

Zitante 22.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Russell Lowell

Annemarie Schnitt

Die Zeit

ein seltsam Ding
sie jagt davon
ist nicht zu halten
nur wer im Einverständnis
mit ihr lebt
versteht ihr Walten

(von ihrer Homepage »annemarie-schnitt.de«)
~ © Annemarie Schnitt ~

deutsche Lyrikerin; 1925-2018

Zitante 22.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

Jules Renard

Um uns für unsere Faulheit zu bestrafen,
gibt es außer unserem Misserfolg
immer noch die Erfolge der anderen.

(aus: »Ideen, in Tinte getaucht« – Tagebuch-Aufzeichnungen)
~ Jules Renard ~

französischer Schriftsteller; 1864-1910

Zitante 22.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Renard

Erhard Schümmelfeder

Die gründliche politische Reportage hat zwei Wirkungen:
die der politischen Reportage und die der Satire.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken [1991])
~ © Erhard Schümmelfeder ~

deutscher Erzieher und Schriftsteller; * 1954

Zitante 22.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

Arthur Schopenhauer

Durch viele Citate vermehrt man seinen Anspruch auf Gelehrsamkeit,
vermindert aber den auf Originalität. *
Man soll sie also nur gebrauchen, wo man fremder Autorität wirkl. bedarf.

* u. was ist Gelehrsamkeit gegen Originalität!

(aus seinem handschriftlichen Nachlaß)
~ Arthur Schopenhauer ~

deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer; 1788-1860

Zitante 22.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Schopenhauer

Hugo Ball, Spruch des Tages zum 22.02.2018

Eine Umarmung ist ein ideales Geschenk:
Die Größe paßt jedem, und niemand hat etwas dagegen,
wenn man es weitergibt.

(zugeschrieben)
~ Hugo Ball ~

deutscher Autor und Biograf, einer der Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts; 1886-1927




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 22.02.2018, 00.05| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Ball, Tagesspruch, 20180222,

Leben mit Büchern (#13)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

»alle Zitante-Beiträge zu diesem Projekt«

Wofür ein Mitmachprojekt nicht alles gut sein kann – tsss, tsss ;-)

Da habe ich doch in den Tiefen meines Archivs 2 Bücher gefunden, die ich in 2-facher Ausfertigung habe: Das Buch der Bücher, Aphorismen der Welt-Literatur, gesammelt und geordnet von Egon Berg. Die Ausfertigungen "Herz und Natur" und "Geist und Welt", in der sechsten bzw. achten Auflage.



Das Tolle an dieser Sammlung ist, daß die Texte zunächst in Originalsprache und dann in deutscher Übersetzung abgedruckt wurden (natürlich mit Quellenangabe):


Ich könnte mir vorstellen, daß auch hier mehrere Bände geplant waren, erhältlich sind jedoch nur die beiden genannten Ausfertigungen.

Zitante 21.02.2018, 20.00| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachprojekte | Tags: lmb, lmb-13, Buch der Bücher, Egon Berg,

Leon R. Tsvasman

Die Zahl, eine Krücke der Erkenntnis,
kann zum Verhängnis werden,
wenn sie nicht als solche erkannt wird.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~

Denker, Künstler und Autor, Medienphilosoph und Hochschuldozent; * 1968

Zitante 21.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

Billy

Das wird sich nie ändern:
für eine einzige Null müssen Abertausende arbeiten.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens [2006])
~ © Billy ~

eigentlich Walter Fürst; Schweizer Aphoristiker; 1932–2019

Zitante 21.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

Karl August Varnhagen von Ense

Menschen ohne Sitten
sind die wahren Geißeln der anderen.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 21.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl August Varnhagen von Ense

Ute Lauterbach

Der beste Zeitpunkt ist immer sofort,
weil die Abwehr chronisch "später!" sagt.

(aus: »Spielverderber des Glücks«)
~ © Ute Lauterbach ~

deutsche Autorin und Alltagsphilosophin; * 1955

Zitante 21.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach

Friedrich Carl von Savigny

Es gibt einen zweifachen Streit, einen feindlichen und einen friedlichen.
Jenen führen wir, wo wir Ziel und Zweck verwerflich finden,
diesen, wo wir Mittel suchen zu gemeinsamen löslichen Zwecken.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Carl von Savigny ~

deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 21.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

John Henry Newman, Spruch des Tages zum 21.02.2018

Darin liegt der Adel und die Schönheit des Glaubens:
daß wir das Herz haben, etwas zu wagen.

(zugeschrieben)
~ John Henry Newman ~

englischer Theologe, zunächst Anglikaner, später römisch-katholischer Kardinal; 1801-1890




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: LilliCo28/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 21.02.2018, 00.05| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Henry Newman, Tagesspruch, 20180221,

Erhard Blanck

Alle wollen das Gute.
Aber keiner gönnt es dem anderen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~

deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler; * 1942

Zitante 20.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

Wilhelm Schwöbel

Gaffen ist
Hinschauen ohne Anteilnahme.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~

deutscher Zoologe und Aphoristiker; 1920-2008

Zitante 20.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

Johann Heinrich Voß

Tu' dir selber genug!
Im mißurteilenden Volke wird dich ein anderer schlecht nennen,
ein anderer gut.
(zugeschrieben)

~ Johann Heinrich Voß ~
deutscher Dichter und bedeutender Übersetzer der Epen Homers; 1751-1826

Zitante 20.02.2018, 14.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Voß

Herbert Wesely

Die bedingungslose Gewinnorientierung und Denkungsart mancher Unternehmen
sowie die Entlassung von Mitarbeitern trotz hoher Gewinne
wird in naher Zukunft zu schweren Verwerfungen in unserer Gesellschaft führen.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~

österreichischer Autor und Sportsekretär; * 1936

Zitante 20.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

Konfuzius

Ich habe noch niemanden gesehen,
der die Tugend so wie die Sinnenlust geliebt hätte.

(zugeschrieben)
~ Konfuzius ~

d.h. »Lehrmeister Kong«; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 20.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius

Heraklit von Ephesos, Spruch des Tages zum 20.02.2018

Die Grenzen der Seele wirst du nicht finden,
auch wenn du alle Wege durchwanderst.
So tiefen Grund hat sie.

(zitiert in: »Fragmente der Vorsokratiker«)
~ Heraklit von Ephesos ~

vorsokratischer Philosoph aus dem ionischen Ephesos; lebte um 520 bis 460 v. Chr.




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 20.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heraklit von Ephesos, Tagesspruch, 20180220,

Paul Zech

Es ist ein angenehmes Gefühl,
auf dem Rücken zu liegen und den leichten, weißen Wolken
nachzueifern mit reiselustigen Gedanken.

(aus: »Die Vögel des Herrn Langfoot«)
~ Paul Zech ~

deutscher Schriftsteller, 1881-1946

Zitante 19.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Zech

Christel Rische

Dein Wunsch ist eine Macht, der du vertrauen kannst.
Mache deinen Wunsch vor deinem inneren Auge zur Tatsache
und er wird sich erfüllen.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~

deutsche Autorin; * 1962

Zitante 19.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische

Catharina Elisabeth Goethe

Gäbe man einem Menschen alle Herrlichkeit der Welt,
was hilft's, wenn er keinen Freund hat, dem er es sagen kann?

(zugeschrieben)
~ Catharina Elisabeth Goethe ~, geb. Textor, Spitzname: Frau Aja
Mutter von Johann Wolfgang Goethe; 1731-1808

Zitante 19.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Catharina Elisabeth Goethe

Ernst Ferstl

Die Irrtümer von heute
sind die Katastrophen von morgen.

(aus: »Heutzutage« – Gedanken zum Leben)
~ © Ernst Ferstl ~

österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker; * 1955

Zitante 19.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

Nikolaus Kopernikus

Der Mittelpunkt der Erde
ist nicht der Mittelpunkt der Welt.

(zugeschrieben)
~ Nikolaus Kopernikus ~, eigentlich Niklas Koppernigk
Domherr des Fürstbistums Ermland in Preußen, widmete sich der Astronomie, Mathematik und Kartographie; 1473-1543

Zitante 19.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Kopernikus

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, Spruch des Tages zum 19.02.2018

Es gibt nichts Beständigeres in der Welt
als die Unbeständigkeit.

(aus: »Der abenteuerliche Simplizissimus«)
~ Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen ~

deutscher Schriftsteller; * um 1622-1676




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, Tagesspruch, 20180219,

Rosa Luxemburg

Die geschichtliche Dialektik
bewegt sich in Widersprüchen.

(zugeschrieben)
~ Rosa Luxemburg ~, eigentlich Rozalia Luksenburg
einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und "proletarischen Internationalismus"; 1871-1919

Zitante 16.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rosa Luxemburg

Peter Sirius

Auch des Lebens Strom fließt schneller,
wenn er abwärts geht.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken« [1899])
~ Peter Sirius ~

eigentlich: Otto Kimmig;
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 16.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius

Moriz Carrière

Die Not, der Kampf ums Dasein sind die Hebel unserer Entwicklung,
das Leid verhütet den Übermut, die Überhebung, die Selbstsucht,
oder straft und dämpft sie, Schmerz und Liebe erziehen die Seele.

(zugeschrieben)
~ Moriz (Philipp) Carrière ~

deutscher Schriftsteller und Philosoph; 1817-1895

Zitante 16.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Moriz Carrière

Georg Friedrich Daumer

Eifersüchtig schwillt der Mond,
Sieht er unserem Kusse zu,
Kommt nach einem Monat erst
Wieder in die alte Ruh'.

(aus seiner Sammlung persischer Gedichte)
~ Georg Friedrich Daumer ~, Pseudonyme: Dr. Amadeus Ottokar, Eusebius Emmeran
deutscher Religionsphilosoph und Lyriker, bekannt auch als Erzieher von Kaspar Hauser; 1800-1875

Zitante 15.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Friedrich Daumer

Oskar Stock

Das Zeichen von Prominenz ist,
dass man von vielen erkannt wird
und selbst nur den einen oder anderen kennt.

(aus: »Hab' Sonne im Herzen«)
~ © Oskar Stock ~

deutscher Schriftsteller und Aphoristiker; * 1946

Zitante 15.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oskar Stock

Shantideva

Bis sein Mitgefühl vollkommen rein ist, soll er sein Leben nicht opfern,
sondern er widme es dem hohen Ziel:
dem Guten in diesem Leben und in den künftigen.

(aus: »Bodhicharyavatara«)
~ Shantideva ~
nach buddhistischer Überlieferung ein Königssohn aus Südindien; lebte im 7./8. Jh. n. Chr.

Zitante 15.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Shantideva

Wilfried Besser

Kaum ein Sport ist anstrengender,
als über den eigenen Schatten zu springen.

(aus: »Schichtwechsel – Sichtwechsel« – Aphorismen [2013])
~ © Wilfried Besser~

deutscher Aphoristiker; * 1951

Zitante 15.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser

Channing Pollock

Noch nie ist jemand sehr weit gekommen durch eine 40-Stunden-Arbeitswoche.
Die meisten der bedeutenden Leute, die ich kenne,
versuchen, einen 40-Stunden-Arbeitstag zu managen.

{No one ever got very far by working a 40-hour week.
Most of the notable people I know
are trying to manage a 40-hour day.

(zugeschrieben)
~ Channing Pollock ~

amerikanischer Dramatiker, Kritiker und Filmschreiber; 1880-1946

Zitante 15.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Channing Pollock

Origenes

Maria ist eine wahrhafte Mutter aller Christen,
und jeder wahrhafte Christ ist ein Sohn Mariens.

(zugeschrieben)
~ Origenes ~, auch: Origines, Horigenes
griechischer Kirchenvater, Gelehrter und Theologe; lebte um 185 bis 254 n. Chr.

Zitante 14.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Origenes

Plinius der Ältere

Man sagt, man solle viel,
aber nicht vielerlei lesen.

(zugeschrieben)
~ Plinius der Ältere ~, eigentlich Gaius Plinius Secundus Maior
römischer Gelehrter, Offizier und Verwaltungsbeamter; 23 oder 24 bis 79 n. Chr.

Zitante 14.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Plinius der Ältere

Michael Marie Jung

Ich liebe den Dialog,
nur keine anderen Meinungen.

(aus: »Gedichte und Aphorismen zur Kommunikationsfreude«. Lyrik und Spruchweisheit zur Menschenführung und Persönlichkeitsentwicklung [2003])
~ © Michael Marie Jung ~

Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer; * 1940

Zitante 14.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Buddha

Begehe auch nicht eine schlechte Handlung,
übe in vortrefflicher Weise heilsames Tun
und zähme deinen Geist:
Das ist die Lehre des Erwachten.

(zugeschrieben)
~ Buddha ~, eigentlich Siddhartha Gautama
indischer Religionsstifter und Begründer des Buddhismus; lebte um 536 bis 483 v. Chr.

Zitante 14.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Buddha

Horst A. Bruder

Aufmunterung bedarf nur der Optimist;
der Pessimist erkennt sie nicht

(aus: »DruckStellen« – Aphorismen)
~ © Horst A. Bruder ~

deutscher Aphoristiker; * 1949

Zitante 14.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder

Adrien Decourcelle

Der Bauer ist ein Mensch, der im Schweiße seines Angesichts arbeitet,
damit sein Sohn ein Herr wird,
der sich dann später für seinen Vater schämen wird.

{L'agriculteur est un homme qui transpire beaucoup
afin de faire de son fils un monsieur
qui rougira de lui plus tard.}

(zugeschrieben)
~ Adrien Decourcelle ~

französischer Schriftsteller und Dramaturg; 1821-1892

Zitante 14.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adrien Decourcelle

Orison Swett Marden

Niemand kann seine Selbstachtung oder sein Selbstvertrauen bewahren,
wenn er seine Arbeit nur mit halbem Herzen und halber Sorgfalt macht.

(zugeschrieben)
~ Orison Swett Marden ~

amerikanischer Hotelier und Autor; 1848-1924

Zitante 13.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Orison Swett Marden

Wilhelm Jakob Georg Curtmann

Bis die absichtliche Erziehung beginnen kann,
hat die Natur oder die absichtslose Erziehung
dem Kinde schon das Hauptgepräge aufgedrückt
und die absichtliche Erziehung kann nur schattieren und radieren.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Jakob Georg Curtmann ~

deutscher Pädagoge, 1802-1871

Zitante 13.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Jakob Georg Curtmann

Hans-Friedrich Witte

Da jeder Recht haben will und sogar muß,
darum gibt es eben mehrere Wahrheiten.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Friedrich Witte ~

Stereonaut; * 1936

Zitante 13.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Friedrich Witte

Scholem Alejchem

Lieber zweimal fragen
als einmal irregehen.

(zugeschrieben)
~ Scholem Alejchem ~, eigentlich Scholem Jankew Rabinowitsch
einer der bedeutendsten jiddischsprachigen Schriftsteller, wurde auch der jüdische Mark Twain genannt; 1859-1916

Zitante 13.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Scholem Alejchem

Carl Schurz

Wer, gleichzeitig gegen alles außer der Wahrheit, seinen Beifall nicht erteilt,
bevor er von etwas überzeugt worden, und nicht darüber hinaus,
der wird lernen zu prüfen und wird ehrlich prüfen, anstatt zu vermuten.

(zugeschrieben)
~ Carl Schurz ~, auch: Karl Schurz

radikaldemokratischer deutscher Revolutionär und nach seiner Auswanderung US-amerikanischer Politiker; 1829-1906

Zitante 13.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Schurz

Multatuli

Ein junger Mensch darf sich durch nichts
von seiner Arbeit ablenken lassen!

(aus: »Woutertje Pieterse«)
~ Multatuli ~, eigentlich Eduard Douwes Dekker
niederländischer Schriftsteller; 1820-1887

Zitante 13.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Multatuli

János Arany

Im Traum und in der Liebe
gibt's keine Unmöglichkeiten.

(zugeschrieben)
~ János Arany ~

ungarischer Dichter; 1817-1882

Zitante 12.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: János Arany

Akutagawa Ryunosuke

Es ist das Unglück der Menschen, die in dieser Welt leben,
daß sie sich durch diese Niedertracht kränken
und selber zu niederträchtigen Worten und Taten hinreißen lassen.

(zugeschrieben)
~ Akutagawa Ryunosuke ~

japanischer Dichter und Schriftsteller; 1892-1927

Zitante 12.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Akutagawa Ryunosuke

Emil Baschnonga

Die Schwarzarbeit ist eine Dunkelziffer,
die in der Schattenwirtschaft gedeiht.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 12.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

Manfred Kyber

Ja, viele, sehr viele Europäer sind nichts mehr als gierige Geldautomaten,
die jede Gemeinheit am Tier für erlaubt halten,
wenn sie ihren Geldsack füllen hilft.

(aus: »Tierschutz und Kultur«)
~ Manfred Kyber ~
deutschbaltischer Schriftsteller, Theaterkritiker, Dramatiker, Lyriker und Übersetzer, aktiver Tierschützer; 1880-1933

Zitante 12.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Kyber

Georg Simmel

Geld ist
die reinste Form des Werkzeugs.

(zugeschrieben)
~ Georg Simmel ~

deutscher Philosoph und Soziologe, Begründer der

„formalen Soziologie“ und der Konfliktsoziologie; 1858-1918

Zitante 12.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Simmel

Georg Ebers

Eines Kindes Seele ist reiner als ein Altar,
vor welchem oft die Wahrheit verhöhnt wird.

(aus: »Die Schwestern«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 12.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Ebers

Martial

Verachtung des Lebens ist leicht in harter Bedrängnis.
Tapfer allein ist der Mann, der das Unglück erträgt.

(zugeschrieben)
~ Martial ~, eigentlich Marcus Valerius Martialis
römischer Dichter, der vor allem für seine Epigramme bekannt ist; 40 bis 102/104 n. Chr.

Zitante 11.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martial

Alfred von Schlieffen

Ein Feldherr ist
der natürliche Nebenbuhler des Königs.

(zugeschrieben)
~ Alfred (Graf) von Schlieffen ~

preußischer Offizier, zuletzt Generalfeldmarschall, Chef des Generalstabes und Autor des Schlieffen-Planes; 1833-1913

Zitante 11.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred von Schlieffen

Manfred Hinrich

Damit sein Herz nicht blutet,
setzt ein Schalter bei "Hunger in der Welt"
das Gehirn außer Betrieb

(aus dem Manuskript »Scherben 2006«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)

deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor,
Aphoristiker und Schriftsteller; 1926-2015

Zitante 11.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

Carl Hilty

Die Gottesgemeinschaft muss sich
in jedem einzelnen Menschenleben als
die höchste Macht auf Erden bewähren.

(aus: »Glück«)
~ Carl Hilty ~

Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe; 1833-1909

Zitante 11.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Hilty

Ernest Renan

Die Nation ist
ein in sich täglich wiederholendes Plebiszit.

(aus: »Was ist eine Nation? (Qu'est-ce qu'une nation?)«)
~ Ernest Renan ~
französischer Schriftsteller, Historiker, Archäologe, Religionswissenschaftler und Orientalist, Mitglied der Académie française; 1823-1892

Zitante 11.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernest Renan

Berthold Auerbach

Der Mensch lebt nicht voll,
wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt.

(aus: »Auf der Höhe«)
~ Berthold Auerbach ~, eigentlich Moses Baruch Auerbacher
deutscher Schriftsteller; 1812-1882

Zitante 10.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Berthold Auerbach

Manfred Schröder

Dabei sein, oder nicht dabei sein.
Das ist die Frage.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~

deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter; * 1938

Zitante 10.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

Ignaz von Döllinger

Das öffentliche Leben ist nicht bloß ein Wettlauf,
in welchem der Schwächere zurückbleibt,
es gleicht auch einem gewaltigen Strome,
dessen hochgehende Wogen nur den rüstigen,
keinen Augenblick nachlassenden Schwimmer tragen.
Wer nicht untersinken will,
darf nicht ermüden, nicht ausruhen wollen.

(aus seinen Werken)
~ (Johann Joseph) Ignaz von Döllinger ~, ab 1868 Ritter von Döllinger
deutscher katholischer Theologe und Kirchenhistoriker, einer der geistigen Väter der altkatholischen Kirche; 1799-1890

Zitante 10.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ignaz von Döllinger

Sophie Tieck

Ein wahrer Dichter muß mich jedes Wesen,
das er mir aufstellt,
ganz verstehen lassen.

(zugeschrieben)
~ Sophie Tieck ~, auch Sophie Bernhardi oder Sophie von Knorring
deutsche Dichterin und Schriftstellerin der Romantik; 1775-1833

Zitante 10.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Tieck

Gustav Friedrich Dinter

Pestalozzi soll König sein in der Unterklasse,
Sokrates in der Oberklasse.

(zugeschrieben)
~ Gustav Friedrich Dinter ~

evangelischer Theologe und Pädagoge; 1760-1831

Zitante 10.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Friedrich Dinter

Emil Baschnonga

Angst kann so vorsichtig sein,
dass sie Vorsicht ängstlich meidet.

(aus: »durch die blume«)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 09.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

Siegfried Wache

Die Welt
verliert langsam das Umweltbewußtsein

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~

deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker; * 1951

Zitante 09.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache

Michel de Montaigne

Der Schlaf erstickt und unterdrückt unsere seelischen Kräfte,
der Geschlechtsakt saugt sie ebenso auf
und lässt sie verschwinden.

(aus: »Die Essais (Essais)«)
~ Michel (Eyquem) de Montaigne ~

französischer Jurist, Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik;
Politiker, Skeptiker und Humanist, dem römisch-katholischen Glauben verbunden; 1533-1592

Zitante 09.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michel de Montaigne

Enrico Caruso

Zu einem erfolgreichen Sänger gehören
ein großer Brustkorb, ein großer Mund,
neunzig Prozent Gedächtnis, zehn Prozent Verstand,
eine Menge harter Arbeit und etwas im Herzen.

(zugeschrieben)
~ Enrico Caruso ~

italienischer Opernsänger, berühmteste Tenor der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts; 1873-1921

Zitante 09.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Enrico Caruso

Rudolf Steiner

Die Kunst ist ewig,
ihre Formen wandeln sich.

(zugeschrieben)
~ Rudolf (Joseph Lorenz) Steiner ~

österreichischer Publizist und Esoteriker, Begründer der Anthroposophie; 1861-1925

Zitante 08.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Steiner

Harald Kriegler

Auf der Suche nach Vorbildern
gehen einem die Ideale verloren.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~

Schriftsetzer und Autor; * 1945

Zitante 08.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

Jules Lemaître

Toleranz ist
die Nächstenliebe der Intelligenz.

(zugeschrieben)
~ Jules Lemaître ~

französischer Schriftsteller, Dramatiker und Theaterkritiker; 1853-1914

Zitante 08.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Lemaître

Franz Mehring

Zum Glücke für die Wahrheit
pflegen Aufschneider sich im Laufe der Zeit zu verplappern.

(aus: »Die Lessing-Legende«)
~ Franz Mehring ~

deutscher Publizist und Politiker, einer der bedeutendsten marxistischen Historiker seiner Zeit; 1846-1919

Zitante 08.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz Mehring

Henry Wadsworth Longfellow

Sich sorgen ist fast so gut wie sich freuen.
Unerträglich wird das Leben für den,
der weder Freuden noch Sorgen hat...

(zugeschrieben)
~ Henry Wadsworth Longfellow ~
amerikanischer Schriftsteller, Lyriker, Übersetzer und Dramatiker; 1807-1882

Zitante 08.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Wadsworth Longfellow

Rosa Luxemburg

Der Adel ist in der bürgerlichen Gesellschaft
eine von Natur zur Unterstützung des Absolutismus bestimmte Klasse.

(zugeschrieben)
~ Rosa Luxemburg ~, eigentlich Rozalia Luksenburg
einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und "proletarischen Internationalismus"; 1871-1919

Zitante 18.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rosa Luxemburg

Peter Sirius

Am Kreuze unbefriedigten Ehrgeizes
blutet mancher sein Leben lang.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken« [1899])
~ Peter Sirius ~

eigentlich: Otto Kimmig;
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 18.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius

Moriz Carrière`

Anschauungen ohne Begriffe sind blind,
Begriffe ohne Anschauungen sind leer.
Aber auch die Anschauungen entwirft
die Subjektivität aus den eigenen Empfindungen.

(aus seinen Werken)
~ Moriz (Philipp) Carrière ~

deutscher Schriftsteller und Philosoph; 1817-1895

Zitante 18.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Moriz Carrière

Georg Friedrich Daumer

Auf ein Gemüt von Adel
Wirkt schon ein leiser Tadel;
Vergebens durchgebläut
Wird stumpfe Niedrigkeit.

(zugeschrieben)
~ Georg Friedrich Daumer ~, Pseudonyme: Dr. Amadeus Ottokar, Eusebius Emmeran
deutscher Religionsphilosoph und Lyriker, bekannt auch als Erzieher von Kaspar Hauser; 1800-1875

Zitante 18.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Friedrich Daumer

Shantideva

Also will ich durch meine Taten den Dharma verkünden.
Was nützt es, nur Worte auszusprechen?
Heilt den Kranken das Lesen medizinischer Bücher?

(aus: »Bodhicharyavatara«)
~ Shantideva ~
nach buddhistischer Überlieferung ein Königssohn aus Südindien; lebte im 7./8. Jh. n. Chr.

Zitante 17.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Shantideva

Oskar Stock

Ärgert man sich grün und blau,
dann bringt man wenigstens Farbe in sein Leben.

(Aus: »Lachen macht glücklich«)
~ © Oskar Stock ~

deutscher Schriftsteller und Aphoristiker; * 1946

Zitante 17.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oskar Stock

Wilfried Besser

Gäbe es keine Hölle,
fehlte manchen Menschen die Zukunftsperspektive.

(aus: »Schichtwechsel – Sichtwechsel« – Aphorismen [2013])
~ © Wilfried Besser~

deutscher Aphoristiker; * 1951

Zitante 17.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser

Wilfried Besser

Zitante 17.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: besser

Origenes

Auch Geben und Nehmen liefern Anzeichen für die Selbsterkenntnis der Seele:
Ob sie voll Gemeinschaftsinn schenkt und gewährt, als wolle sie
unter den Menschen Gleichheit erreichen, oder – wie es heißt –
aus Traurigkeit, oder aus Zwang, oder doch, indem sie
nach Lohn fragt bei Empfängern und Hörern.
Aber auch beim Nehmen muß die Seele zu ihrer Selbsterkenntnis fragen,
ob sie gleichmütig ansieht, was sie erhält, oder
sich darüber wie über ein Gut von Herzen freuen kann.

(zugeschrieben)
~ Origenes ~, auch: Origines, Horigenes
griechischer Kirchenvater, Gelehrter und Theologe; lebte um 185 bis 254 n. Chr.

Zitante 17.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Origenes

Plinius der Ältere

Keiner läßt sich lieber tadeln,
als wer am meisten Lob verdient.

(zugeschrieben)
~ Plinius der Ältere ~, eigentlich Gaius Plinius Secundus Maior
römischer Gelehrter, Offizier und Verwaltungsbeamter; 23 oder 24 bis 79 n. Chr.

Zitante 17.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Plinius der Ältere

Buddha

Allein sitzend, allein ruhend, allein umhergehend, frei von Trägheit;
wer tiefe Einsicht in die Wurzeln des Leidens hat,
genießt großen Frieden, wenn er in Einsamkeit weilt.

(zugeschrieben)
~ Buddha ~, eigentlich Siddhartha Gautama
indischer Religionsstifter und Begründer des Buddhismus; lebte um 536 bis 483 v. Chr.

Zitante 16.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Buddha

Horst A. Bruder

Akzeptanz eines fremden Lasters
führt zur Geburt einer eigenen Tugend

(aus: »TriebFeder« – Aphorismen [1996])
~ © Horst A. Bruder ~

deutscher Aphoristiker; * 1949

Zitante 16.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder

Michael Marie Jung

Ein guter Zuhörer schweigt nicht.

(aus: »Charakterkopf« – Neue Aphorismen und Sprüche [2004])
~ © Michael Marie Jung ~

Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer; * 1940

Zitante 16.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Henry Charles Lea

Der Triumph der Intoleranz war unvermeidlich ab dem Tag,
wo das Christentum zur Staatsreligion wurde.

{Le triomphe de l'intolérance était inévitable du jour
où le christianisme devint religion d'Etat.}

(zugeschrieben)
~ Henry Charles Lea ~

US-amerikanischer Historiker; 1825-1909

Zitante 16.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Charles Lea

Orison Swett Marden

Am besten können wir die Wirkung abschätzen,
die wir auf andere machen,
wenn wir untersuchen,
wie andere auf uns wirken.

(aus: »Die Macht des Gedankens«)
~ Orison Swett Marden ~

amerikanischer Hotelier und Autor; 1848-1924

Zitante 16.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Orison Swett Marden

Vincenzo Monti

Im Angesicht der Sonne
erbleichet jeder Stern.

(zugeschrieben)
~ Vincenzo Monti ~

italienischer Schriftsteller; 1754-1828

Zitante 15.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vincenzo Monti

Luise Adelgunde Victorie Gottsched

Ein jeder muß doch von seinem Handwercke leben,
es sey so klein, als es immer wolle.

(zugeschrieben)
~ Luise Adelgunde Victorie Gottsched ~, geborene Kulmus
deutsche Schriftstellerin im frühen Zeitalter der Aufklärung; 1713-1762

Zitante 15.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Luise Adelgunde Victorie Gottsched

Emil Baschnonga

Altklug wird jung alt.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 15.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

Hans-Friedrich Witte

Am Sinn des Lebens sind nur wenige interessiert –
aber auf den Unsinn des Lebens sind viele dressiert worden und be-geistert.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Friedrich Witte ~

Stereonaut; * 1936

Zitante 15.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Friedrich Witte

Carl Schurz

Was Marx sagte, war in der Tat gehaltreich, logisch und klar.
Aber niemals habe ich einen Menschen gesehen von so
verletzender, unerträglicher Arroganz des Auftretens.
Keiner Meinung, die von der seinigen wesentlich abwich,
gewährte er die Ehre einer einigermaßen respektvollen Erwägung.
Jeden, der ihm widersprach, behandelte er mit kaum verhüllter Verachtung.
Jedes ihm mißliebige Argument beantwortete er entweder
mit beißendem Spott über die bemitleidenswerte Unwissenheit,
oder mit ehrenrühriger Verdächtigung der Motive dessen, der es vorgebracht.

(aus: »Über Karl Marx«)
~ Carl Schurz ~, auch: Karl Schurz

radikaldemokratischer deutscher Revolutionär und nach seiner Auswanderung US-amerikanischer Politiker; 1829-1906

Zitante 15.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Schurz

Multatuli

Ein Spezialist ist jemand, der, weil er sich blind geguckt auf einen Punkt,
das Recht zu haben meint, kurzsichtig zu sein gegenüber allem anderen
oder doch den Schein davon anzunehmen.

(aus seinen Werken)
~ Multatuli ~, eigentlich Eduard Douwes Dekker
niederländischer Schriftsteller; 1820-1887

Zitante 14.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Multatuli

Manfred Hinrich

Abschied vom Fehler, schwerer Abschied,
Abschied von der Sucht, schwerster Abschied

(aus einem Manuskript)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)

deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor,
Aphoristiker und Schriftsteller; 1926-2015

Zitante 14.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

Manfred Schröder

Beginne den Tag damit, dass du zuerst
die Todesanzeigen in der Zeitung liest.
Und wenn du deinen Namen nicht findest; so freue dich.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~

deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter; * 1938

Zitante 14.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

Akutagawa Ryunosuke

Die für unser Leben notwendigen Ideen sind vielleicht schon
vor dreitausend Jahren erschöpfend durchdacht worden.
Wir haben wohl nur neues Feuer an altes Reisig zu legen.

(zugeschrieben)
~ Akutagawa Ryunosuke

japanischer Dichter und Schriftsteller; 1892-1927

Zitante 14.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Akutagawa Ryunosuke

Manfred Kyber

Aber im gewöhnlichen Leben, das nun einmal eine Verkettung aller bedeutet,
hat der Tierschutz das gleiche Recht wie alle anderen ethischen Bestrebungen,
schon weil sich eine Teilethik, eine Sonderethik für nur eine Klasse von Geschöpfen
mit dem Begriff der Ethik nicht vereinen lässt.

(aus: »Tierschutz und Kultur«)
~ Manfred Kyber ~
deutschbaltischer Schriftsteller, Theaterkritiker, Dramatiker, Lyriker und Übersetzer, aktiver Tierschützer; 1880-1933

Zitante 14.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Kyber

Georg Simmel

Die bloße Vermehrung des Geldquantums,
das man auf einmal in der Hand hat,
vermehrt die Versuchung zum Geldausgeben
und bewirkt damit einen gesteigerten Warenumsatz,
also eine Vermehrung, Beschleunigung und Vermannigfaltigung
der ökonomischen Vorstellungen.

(aus: »Die Bedeutung des Geldes für das Tempo des Lebens«)
~ Georg Simmel ~

deutscher Philosoph und Soziologe, Begründer der

„formalen Soziologie“ und der Konfliktsoziologie; 1858-1918

Zitante 13.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Simmel

Georg Ebers

Das Leben bringt so viel Großes, das Groll erregt,
daß man lernen muß, freundlich über das Kleine hinwegzugehen,
wenn man nicht ein mürrischer Gesell werden will.

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 13.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Ebers

Martial

Nimmer schließe dich zu eng an Gefährten;
mit weniger Freude fühlst du auch weniger Kummer.

(zugeschrieben)
~ Martial ~, eigentlich Marcus Valerius Martialis
römischer Dichter, der vor allem für seine Epigramme bekannt ist; 40 bis 102/104 n. Chr.

Zitante 13.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martial

Carl Hilty

Bis auf einen gewissen Grad wird auch das Christentum
stets einen nationalen Typus annehmen.

(aus: »Neue Briefe«)
~ Carl Hilty ~

Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe; 1833-1909

Zitante 13.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Hilty

Ernest Renan

Das Christentum ist das Meisterwerk des Judentums,
sein Ruhm die Zusammenfassung seiner Entwicklung.

(aus: »Histoire du peuple d'Israel«)
~ Ernest Renan ~
französischer Schriftsteller, Historiker, Archäologe, Religionswissenschaftler und Orientalist, Mitglied der Académie française; 1823-1892

Zitante 13.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernest Renan

Berthold Auerbach

Darum sind viele Menschen auf die Erde gesetzt,
damit der eine, der mitfühlt und doch nicht selbst betroffen ist,
dem andern seine Stütze sei, wenn er brechen,
ein Licht, wenn sich ihm alles verdunkeln will.

(aus: »Auf der Höhe«)
~ Berthold Auerbach ~, eigentlich Moses Baruch Auerbacher
deutscher Schriftsteller; 1812-1882

Zitante 12.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Berthold Auerbach

Emil Baschnonga

Ich zahle: So bin ich niemand;
ich schulde: So bin ich jemand.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 12.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

Michel de Montaigne

Das Unlogische lockt die Frauen.

(aus: »Die Essais (Essais)«)
~ Michel (Eyquem) de Montaigne ~

französischer Jurist, Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik;
Politiker, Skeptiker und Humanist, dem römisch-katholischen Glauben verbunden; 1533-1592

Zitante 12.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michel de Montaigne

Siegfried Wache

Am Geldanleger sind schon
manche Träume vom Reichtum versunken.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~

deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker; * 1951

Zitante 12.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache

Alexander Dimitrijewitsch Ulybyschew

Selige Fähigkeit, sich Illusionen zu machen!
Du bist das Gegengewicht für das reale Ungemach,
von dem wir ständig umgeben sind;
aber dein Zauber nährt nicht bloß egoistische Leidenschaften.

(zugeschrieben)
~ Alexander Dimitrijewitsch Ulybyschew ~, franz.: Oulibicheff

russischer Musikkritiker, Schriftsteller und Gutsherr; 1791-1858

Zitante 12.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Dimitrijewitsch Ulybyschew

Harald Kriegler

Auch auf der Höhe der Zeit
hat man so seine Tiefpunkte.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~

Schriftsetzer und Autor; * 1945

Zitante 11.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

Rudolf Steiner

Aus dem Geist ist alles Sein entsprungen.
In dem Geist wurzelt alles Leben.
Nach dem Geiste zielen alle Wesen.

(zugeschrieben)
~ Rudolf (Joseph Lorenz) Steiner ~

österreichischer Publizist und Esoteriker, Begründer der Anthroposophie; 1861-1925

Zitante 11.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Steiner

Henry Wadsworth Longfellow

Nichts ist heiliger in unserem Dasein
als das erste Fühlen der Liebe –
jenes erste Bewußtsein einer wundersamen Regung.

(zugeschrieben)
~ Henry Wadsworth Longfellow ~
amerikanischer Schriftsteller, Lyriker, Übersetzer und Dramatiker; 1807-1882

Zitante 11.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Wadsworth Longfellow

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Das Leben ist bezaubernd, man muß es nur durch die richtige Brille sehen.

~ Alexandre Dumas d.J. ~
(1824-1895)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum