Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Georg Ebers

Georg Ebers

Sitzt das kleine Menschenkind,
Sammelt flüsternde Gerüchte,
Schreibt sie in ein kleines Buch,
Und darüber "Weltgeschichte".

(aus seinem Roman »Die Schwestern« [1879])
~ Georg (Moritz) Ebers ~
deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 14.07.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Ebers*, Spruch des Tages zum 01.03.2019

Rückwärtsschauen
ist die Mutter der Vorsicht!

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~
deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: sleepybunny/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 01.03.2019, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Georg Ebers*

So einsam ist niemand als die Frau,
die getrennt von dem Gatten ihr Herz zersehnt.

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 01.03.2018, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Ebers*

Eines Kindes Seele ist reiner als ein Altar,
vor welchem oft die Wahrheit verhöhnt wird.

(aus: »Die Schwestern«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 12.08.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Ebers*

Es geschieht so oft,
daß uns aus scheinbaren Vorzügen Schaden
und aus scheinbaren Mängeln das Heil unseres Lebens erwächst.

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 14.03.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Ebers*

Ungerechtfertigtes Lob kann Schwache gefährden,
ungerechter Tadel auch Starke vom rechten Weg ableiten.

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 04.03.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Georg Ebers*

Das Leben bringt so viel Großes, das Groll erregt,
daß man lernen muß, freundlich über das Kleine hinwegzugehen,
wenn man nicht ein mürrischer Gesell werden will.

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~ deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

Zitante 13.08.2016, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Lächeln ist die eleganteste Art, dem Gegner die Zähne zu zeigen.

~Epiktet~
(um 50 bis 125 n. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Helga F.:
Liebe Christa, von Herzen wünsche ich di
...mehr
Marianne:
Eine gute Kombi von Spruch und Bild, danke!Li
...mehr
Quer:
Hier sind der schöne Sinnspruch und das
...mehr
Steffen Mayer:
Ich möchte Menschen mit der Befremdlichkeit
...mehr
Marianne:
@ Christa: Hmm, weil "lila" der letzte Versuc
...mehr
Marianne:
Ich liebe die Lavendelbüsche in unserem
...mehr
Anne P.-D.:
Das könnte Lavendel sein,.. auf dem Moti
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen an diesem Son
...mehr
Marianne:
Dieser von Herzen kommende Wunsch erreicht He
...mehr
Quer:
Das ist ein wundervoller Wunsch, den ich gern
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum