Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Karl August Varnhagen von Ense

Karl August Varnhagen von Ense

Die Faulheit hat auch ihre Klugheit
und bringt sich teilweise zum Opfer,
um sich größerenteils zu retten.

(aus seinen Werken)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 21.02.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl August Varnhagen von Ense

Menschen ohne Sitten
sind die wahren Geißeln der anderen.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 21.02.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl August Varnhagen von Ense

Nichts kann uns wehren sogar vorauszusetzen,
daß neben dem Größten und Besten, welches wir sehen,
noch ebendergleichen zahlreicher im Verborgenen weilt,
und uns darum nicht minder zum Gewinne lebt.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 13.07.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl August Varnhagen von Ense

Für edlere Gemüter
sind Prüfungen zugleich Stärkungen.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 21.02.2017, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl August Varnhagen von Ense

Die Geschichte ist ein Gerichtshof, den die Könige nicht bestehen können,
gegen den all ihre Macht in Staub zerfällt wie sie selbst.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 28.12.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl August Varnhagen von Ense

Die Gemeinen verstehen sich untereinander;
sie haben ordentlich eine Münze des Verständnisses erfunden,
wo kein Heller reiner Gehalt drin ist.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 31.07.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl August Varnhagen von Ense

Der Mensch fürchtet den Tod nur,
weil er noch nicht glücklich genug gewesen ist;
im höchsten Glück möchte er gleich hinsterben.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 18.02.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Karl August Varnhagen von Ense

Lob hat von der Wollust das an sich,
daß Ekel und Reiz dicht beisammen sind.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~

deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 08.01.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Der Mensch soll nicht vernünftiger, er soll menschlicher werden.

~ Johann G. von Herder ~
(1744-1803)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Ich finde den Spruch als Aufmunterung, die Si
...mehr
Anne P.-D.:
Ein toller Spruch von Mariss mit dem super Bi
...mehr
Marianne:
Es gibt eine Aussage/Spruchweisheit von Rober
...mehr
Zitante Christa:
Meine Gedanken zu diesem Spruch sind:Es ist m
...mehr
Ocean:
Oh wie schön, liebe Christa - damit hast
...mehr
Quer:
Da schliesse ich mich Hannl2 an. Wahrscheinli
...mehr
Hannl2:
Da hatte Herr Pfeffel sich wohl geirrt, denn
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, für die Wünsc
...mehr
Marianne:
Dem kann ich zustimmen. Unsere Sichtweise kan
...mehr
Ocean:
Guten Abend, liebe Christa,das ist eine sehr
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum