Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Eduard von Hartmann

Eduard von Hartmann

Dass unsere Gesetze immer schlechter stilisiert
und immer lüderlicher redigiert werden,
liegt wesentlich an der Menge von Abgeordneten,
die an ihnen herumpfuscht ...

(aus: »Tagesfragen«)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 19.06.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eduard von Hartmann

Verachtung ist das Gegenteil von Liebe,
sie ist eine viel größere Verneinung als der Haß.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 23.02.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eduard von Hartmann

Daß die Freiheit des Volkes
in der parlamentarischen Regierungsform gewährleistet sei,
glaubt man schon lange nicht mehr.
Dieses Jahrhundert hat gezeigt, daß die Mißwirtschaft,
Willkür, Cliquenherrschaft und Korruption der Parlamente
noch schlimmer sein kann, als die einer bureaukratischen Verwaltung,
und daß sie, einmal eingerissen, noch weit schwerer auszurotten ist.

(aus seinen Werken)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 23.02.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eduard von Hartmann

Nicht darin besteht die objektive Gerechtigkeit,
daß der Gute, sondern daß das Gute gedeihe,
nicht darin,
daß der Böse, sondern daß das Böse scheitere.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 03.08.2017, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eduard von Hartmann

Nichts kränkt einen Menschen tiefer, als wenn er
da, wo er Liebe und Wohlwollen erwarten darf,
nicht einmal die einfachste Gerechtigkeit findet
und eine ungerechte Behandlung sich gefallen lassen muß.
Deshalb ist selbst bei der Kindererziehung Gerechtigkeit wichtiger als Liebe.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 04.03.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eduard von Hartmann

Es ist vergeblich, das Denken an der Logik lernen zu wollen;
man kann durch die Logik wohl eine Kenntnis davon erlangen, wie gedacht wird;
aber man gewinnt dadurch nichts für die Fähigkeit und Fertigkeit des Denkens.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 06.08.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Eduard von Hartmann

Das Leben, das diesen Namen verdient, fängt da an,
wo die Selbstsucht aufhört, das heißt,
wo entweder die opferwillige Liebe
oder die Arbeit um Gottes willen beginnt.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~

deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 21.02.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
Das Leben gleichet einer Reise, Silvester einem Meilenstein.

~ Theodor Fontane ~
(1819-1898)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Was für ein tolles Zusammenspiel zwischen Wo
...mehr
Heidrun Klatte:
Liebe Christa,ganz lieben Dank. Das ist eine
...mehr
Hanni1:
Hroßartiger Ausspruch, das wäre das Ideal f
...mehr
Quer:
Wie treffend er das formulierte. Ich vermisse
...mehr
Marianne:
Sonnenauf- und Untergänge bringen meine
...mehr
Anne P.-D.:
Das stimmt, wenn der Himmel besonders sch&oum
...mehr
Helmut Peters:
Schöner Aphorismus zu passendem Bild! Ch
...mehr
Quer:
Das ist eine wunderbar logische Art, das Wied
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, wir sind in der Tat von unters
...mehr
Reiner Hoffmann:
...und gut ist, wenn man immer w i e d e r
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum