Heimito Nollé

Dass sich alle Menschen gleichen:
ist das Anlass zur Hoffnung oder zur Verzweiflung?

(aus: »Aussätzer« - Aphorismen [2014])
~ © Heimito Nollé ~

Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker; * 1970

Zitante 31.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heimito Nollé

Daniel Sanders

Wer Augenblicke unbenutzt vorüberläßt, darf sich nicht wundern,
wenn er nach und nach von Stunden, Tagen, Jahren und schließlich
von seinem Leben einen großen Teil als verloren zu beklagen hat.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismen-Lexikon [Schaible, 1901])
~ Daniel Sanders ~
deutscher Lexikograph, Sprachforscher, Dichter und Übersetzer; 1819-1897

Zitante 31.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Daniel Sanders

Germund Fitzthum

Amerika
macht nur noch Filmgeschichte.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2 [2014])
~ © Germund Fitzthum ~

österreichischer Aphoristiker; * 1938

Zitante 31.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

Sully Prudhomme, Spruch des Tages zum 31.08.2023

Zwei Freunde müssen sich
im Herzen ähneln,
in allem anderen können sie
grundverschieden sein.

(aus: »Intimes Tagebuch und Gedanken«)
~ Sully Prudhomme ~, eigentlich René François Armand Prudhomme
französischer Schriftsteller, erster Nobelpreisträger für Literatur; 1839-1907

Bildquelle: Knarrhultpia/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 31.08.2023, 00.10| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sully Prudhomme, Tagesspruch, 20230831,

Heute, 31.08.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie der August vergeht,
auch der September meistens steht.



Namenstag haben

Anja, Astrid, Isabella, Marcello, Nikodemus, Paulin(us),
Raimund (Ramon), Sieglinde (Selinde), Wala



Geburtstag haben

* 1739: Johann August Eberhard († 1809)
* 1821: Hermann von Helmholtz († 1894)
* 1866: Elizabeth von Arnim († 1941)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* 1791: Frances Bunsen († 1876)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 31.08.2016«
»alle Beiträge vom 31.08.2017«
»alle Beiträge vom 31.08.2018«
»alle Beiträge vom 31.08.2019«
»alle Beiträge vom 31.08.2020«
»alle Beiträge vom 31.08.2021«
»alle Beiträge vom 31.08.2022«
»zum Archiv«

Zitante 31.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Hanspeter Rings

Aphorismen haben durchaus den Vorteil,
dass sie einem viele Worte ersparen,
die man sich sonst hätte machen müssen.

(aus: »Erde am Himmel« – Aphorismen)
~ © Hanspeter Rings ~

deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus; * 1955

Zitante 30.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings

François de La Rochefoucauld

So glänzend eine Handlung auch sei,
kann sie nicht für eine große Tat gelten,
sofern sie nicht aus großartiger Absicht entspringt.

{Quelque éclatante que soit une action,
elle ne doit pas passer pour grande,
lorsqu'elle n'est pas l'effet d'un grand dessin.}

(aus: »Reflexionen und moralische Sentenzen« [Reflexions ou sentences et maximes morales])
~ François de La Rochefoucauld ~

französischer Adeliger, politsch aktiver Militär und Schriftsteller;
mit seinen aphoristischen Texten gilt er als Vertreter der französischen Moralisten; 1613-1680

Zitante 30.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François de La Rochefoucauld

Else Pannek

Für Steuergelder wurde gearbeitet.
Sie sind es wert mit Sorgfalt und Achtung verwendet zu werden.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 30.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

Walter Ludin, Spruch des Tages zum 30.08.2023

Der Weg zwischen
"Achtung" und "Ächtung"
ist nur zwei Pünktchen lang.

(aus: »Sticheleien« – Aphorismen [2007])
~ © Walter Ludin ~

Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor; * 1945



Zitante 30.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Ludin, Tagesspruch, 20230830,

Heute, 30.08.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Bischof Felix zeigt an,
was wir in 40 Tag' für Wetter han.



Namenstag haben

Adolf (Adelphus), Alma, Amadeus, Benjamin, Felix, Fiacrius (Fiacre),
Guarin (Warin), Heribert, Ingeborg (Ingoberg), Inka, Rebekka



Geburtstag haben

* 1811: Théophile Gautier († 1872)
* 1871: Ernest Rutherford († 1931)
* 1883: Theo van Doesburg († 1931)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 30.08.2016«
»alle Beiträge vom 30.08.2017«
»alle Beiträge vom 30.08.2018«
»alle Beiträge vom 30.08.2019«
»alle Beiträge vom 30.08.2020«
»alle Beiträge vom 30.08.2021«
»alle Beiträge vom 30.08.2022«
»zum Archiv«

Zitante 30.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Harald Kriegler

Pflichtverletzungen
hinterlassen selten Narben.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~

Schriftsetzer und Autor; * 1945

Zitante 29.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

Adolph Knigge

Es giebt durchaus keinen stichhaltigen Grund,
das Gegentheil von dem zu sagen, was man denkt,
Nothlügen sind mit nichts zu entschuldigen,
jede mit besserm Wissen gesprochene Unwahrheit
trägt früher oder später ihre nachtheiligen Folgen,
sie beeinträchtigt entweder den Ruf, wenn sie entdeckt wird,
oder sie untergräbt , wenn sie geheim bleibt,
die edle feste Reinheit des Charakters.

(aus: »Über den Umgang mit Menschen«)
~ Freiherr Adolph (Franz Friedrich Ludwig) Knigge ~
deutscher Schriftsteller und Aufklärer, bekannt durch seine Schrift 'Über den Umgang mit Menschen'; 1752-1796

Zitante 29.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolph Knigge

Michael Richter

Häufigster Grund für Verunsicherung:
Man beherrscht die Rituale der Schwächeren nicht.

(aus: »Widersprüche« - Aphorismen [2006])
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 29.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

Johann Christoph Friedrich von Schiller, Spruch des Tages zum 29.08.2023

Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit.
Und neues Leben blüht aus den Ruinen.

(aus: »Wilhelm Tell«)
~ Johann Christoph Friedrich von Schiller ~

deutscher Dichter, Philosoph und Historiker; 1759-1805



Bildquelle: gene1970/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 29.08.2023, 00.10| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Schiller, Tagesspruch, 20230829,

Paracelsus

Wie könnte einer Feind der Frau sein – sie sei, wie sie wolle?
Mit ihren Früchten wird die Welt bevölkert,
darum lässt Gott sie lange leben,
auch wenn sie noch so garstig wäre.

(aus: »Mensch und Schöpfung«)
~ Paracelsus ~, eigentlich Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim
Schweizer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph, 1493-1541

Zitante 28.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paracelsus

Wilhelm Schwöbel

Erst ist es die Neugier, die den Gedanken Flügel verleiht,
dann ist es die Liebe.
Später sind es die Ängste vor den Zeitgenossen und der Zukunft,
die sie schmieden.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Wilhelm Schwöbel ~

deutscher Zoologe und Aphoristiker; 1920-2008

Zitante 28.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

Johann Gottlieb Fichte

Die Menschen wollen durchaus frei sein,
sich gegenseitig zugrunde zu richten.

(aus: »Der geschlossene Handelsstaat« [1800])
~ Johann Gottlieb Fichte ~
deutscher Erzieher und Philosoph, gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Deutschen Idealismus; 1762-1814

Zitante 28.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Gottlieb Fichte

Anke Maggauer-Kirsche, Spruch des Tages zum 28.08.2023

es ist ganz gut wenn wir ab und zu
aus dem schritt geraten
vielleicht nehmen wir dann
eine andere Gangart an

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~

deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin; * 1948



Zitante 28.08.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche, Tagesspruch, 20230828,

Jean Antoine Petit-Senn

Die schweigsamen Dummköpfe sind
wie leere, mit dem Amtsschlüssel geschlossene Zeughäuser.

{Les sots silencieux sont
des armoires vides fermées à clef.}

(aus: »Geistesfunken und Gedankensplitter« [Bluettes & Boutades])
~ Jean Antoine Petit-Senn ~

auch John Petit-Senn genannt,
schweizerisch-französischer Dichter, Lyriker und Satiriker; 1792-1870

Zitante 27.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Antoine Petit-Senn

Horst A. Bruder

Da ohne ihn nichts geht,
geht mit ihm erst recht nichts

(aus: »TriebFeder« - Aphorismen [1996])
~ © Horst A. Bruder ~

deutscher Aphoristiker; * 1949

Zitante 27.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder

Robert (Edler von) Musil, Spruch des Tages zum 27.08.2023

Der Zug der Zeit ist ein Zug,
der seine Schienen vor sich her rollt.
Der Fluß der Zeit ist ein Fluß,
der seine Ufer mitführt.

(aus: »Der Mann ohne Eigenschaften«)
~ Robert Musil ~, von 1917 bis 1919 Robert Edler von Musil
österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker; 1880-1942

Bildquelle: 12019/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 27.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Musil, Tagesspruch, 20230827,

Paul Mommertz

Am wenigsten gewachsen ist der Mensch
sich selbst.

(aus dem Manuskript »Sichtwechsel« [2005])
~ © Paul Mommertz ~

deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor; 1930-2024

Zitante 26.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Mommertz

Guido Peters

Es ist ein unseliger Irrtum, seine Fehler und Laster
durch "Vererbung" entschuldigen zu wollen.
Wir erben zwar, müssen wir aber auch behalten?

(aus: »Aphorismen« [1931])
~ Guido Peters ~

österreichischer Komponist und Pianist; 1866-1937

Zitante 26.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Guido Peters

Emil Baschnonga

Auch ein Trost:
Der Luftzug trägt die Feder eines Spatzen
weiter als die des Pfaus.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 26.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

Hafis, Spruch des Tages zum 26.08.2023

Was kann ein Panzer nützen,
wenn des Schicksals Pfeile fliegen?
Was hilft ein Schild,
wenn Himmels Rath sich gegen dich verschwor?

(aus: »Der Diwan des Schems-eddin Muhammed Hafis«)
~ Hafis ~, auch: Hafes
persischer Lyriker, Dichter und Mystiker; lebte um 1316 bis 1390

Zitante 26.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hafis, Tagesspruch, 20230826,

Gerhard Kocher

"Das ist nur physisch",
sagte der Psychiater.

(aus: »Vorsicht, Medizin!« - 1555 Aphorismen und Denkanstösse [2006])
~ © Gerhard Kocher ~

Schweizer Politologe und Gesundheitsökonom; * 1939

Zitante 25.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Kocher

Christian Morgenstern

Darum können Zeitungen so sehr schaden,
weil sie den Geist so unsäglich dezentrieren,
recht eigentlich zerstreuen.

(aus: »Stufen«)
~ Christian (Otto Josef Wolfgang) Morgenstern ~

deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer; 1871-1914

Zitante 25.08.2023, 15.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christian Morgenstern

Friedrich Löchner

Mit der Duldung der kleinen Schlampereien
beginnt die Tyrannei der großen.

(aus dem Jahresplaner 2005)
~ © Friedrich Löchner ~

auch: Erich Ellinger;
deutscher Pädagoge, Dichter und Autor; 1915-2013

Zitante 25.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Löchner

Gerhard Uhlenbruck, Spruch des Tages zum 25.08.2023 (in memoriam)



In stillem Gedenken an Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck
* 17.06.1929           † 17.08.2023



Leben beinhaltet das allmähliche Sterben
der uns zur Verfügung zugewiesenen Zeit.

(aus: »Wortmeldungen«. Wieder Sprüche voller Widersprüche. [2009])
~ © Gerhard Uhlenbruck ~

deutscher Immunologe und Aphoristiker; 1929–2023



Bildquelle: Tumisu/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 25.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck, Tagesspruch, 20230825,

Germund Fitzthum

Die Erde –
ein Planet, der bald ausgedient haben wird
als Oase unter den Planeten.

(aus: »Der Literat im Caféhaus« - Aphorismen [1980])
~ © Germund Fitzthum ~

österreichischer Aphoristiker; * 1938

Zitante 24.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

Stefan Zweig

Aber was ist Erkenntnis
denn anders als eine Summe von Erfahrungen,
ein Leben denn
anders als eine Summe von Begegnungen?

(aus: »Romain Rolland«)
~ Stefan Zweig ~
österreichischer Schriftsteller; 1881-1942

Zitante 24.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Stefan Zweig

Gerd W. Heyse

Früher spielte der Spieler,
heute mehr das Geld die Hauptrolle.

(aus: »Gehirntestate« - Aphorismen [1981])
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter

deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 24.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd W. Heyse

Blaise Pascal, Spruch des Tages zum 24.08.2023

Wer die Eitelkeit der Welt nicht sieht,
ist selbst eitel.

{Qui ne voit pas la vanité du monde
est bien vain lui-même.}

(aus: »Pensées« [Gedanken])
~ Blaise Pascal ~
französischer Mathematiker, Physiker, Literat und christlicher Philosoph; 1623-1662

Zitante 24.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Blaise Pascal, Tagesspruch, 20230824,

Heute, 24.08.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Bartholomä
treibt das Kraut in die Höh.



Namenstag haben

Amadeus, Armanda, Bartholomäus, Emilia (Emilie), Isolde,
Johanna-Antida (Jeanne-Antide), Karoline, Michaela (Miguela)



Geburtstag haben

* 1837: Adolf von Wilbrandt († 1911)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 24.08.2016«
»alle Beiträge vom 24.08.2017«
»alle Beiträge vom 24.08.2018«
»alle Beiträge vom 24.08.2019«
»alle Beiträge vom 24.08.2020«
»alle Beiträge vom 24.08.2021«
»alle Beiträge vom 24.08.2022«
»zum Archiv«

Zitante 24.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Blaise Pascal

Vielfalt, die sich nicht zur Einheit ordnet, ist Verwirrung.
Einheit, die sich nicht zur Vielfalt gliedert, ist Tyrannei.

{La multitude qui ne se réduit pas à l'unité est confusion;
l'unité qui ne dépend pas de la multitude est tyrannie.}

(aus: »Pensées« [Gedanken])
~ Blaise Pascal ~
französischer Mathematiker, Physiker, Literat und christlicher Philosoph; 1623-1662

Zitante 23.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Blaise Pascal

Jacques Wirion

Auch früher war die Welt nicht heil,
aber die Illusion.

(aus: »Saetzlinge« – Aphorismen [1993])
~ © Jacques Wirion ~

luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker; * 1944

Zitante 23.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion

Otto Weiß

Das Gesetz schützt auch
die Ehre jener, die keine haben.

(aus: »So seid ihr!« – Aphorismen, Band 1 [1906])
~ Otto Weiß ~

in Budapest geborener Musiker;
wirkte auch als Dramatiker, Feuilletonist und Aphoristiker; 1849-1915

Zitante 23.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weiß

Jochen Mariss, Spruch des Tages zum 23.08.2023

Nicht das Ankommen
ist unser Schlüssel zum Glück, sondern das Losgehen,
nicht die Erfüllung, sondern unsere Wünsche,
nicht die Größe, sondern das Wachsen.

(aus einem Manuskript)
~ © Jochen Mariss ~

deutscher Autor, Fotograf und Musiker, * 1955



Bildquelle: DGY/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 23.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jochen Mariss, Tagesspruch, 20230823,

Heute, 23.08.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Immer eitel Sonnenschein –
kann auch im August nicht sein.



Namenstag haben

Ansoalda, Isolde (Ansoalda, Isa), Matthias, Philipp,
Richild(e), Rosa (Rosita), Zachäus



Geburtstag haben

* 1849: William Ernest Henley († 1903)

Sterbetag haben

* 1527: Luis de León († 1591)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

Philemon der Ältere (lebte um 360-264 v. Chr.)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 23.08.2016«
»alle Beiträge vom 23.08.2017«
»alle Beiträge vom 23.08.2018«
»alle Beiträge vom 23.08.2019«
»alle Beiträge vom 23.08.2020«
»alle Beiträge vom 23.08.2021«
»alle Beiträge vom 23.08.2022«
»zum Archiv«

Zitante 23.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Oliver Tietze

Das Rasen
hat das Reisen abgelöst.

(aus: »Spuren in der Zukunft« – Aphorismen [2016])
~ © Oliver Tietze ~

deutscher Aphoristiker und Lyriker; * 1965

Zitante 22.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Tietze

Johann Gottfried von Herder

Der Mensch muss nach etwas Höherem streben,
damit er nicht unter sich sinke.

(aus: »Briefe zur Beförderung der Humanität«)
~ Johann Gottfried von Herder ~

deutscher Dichter, Übersetzer, Theologe sowie
Geschichts- und Kultur-Philosoph der Weimarer Klassik; 1744-1803

Zitante 22.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Gottfried Herder

Michael Rumpf

Das Bedürfnis, bemerkt zu werden,
steigt mit der Erfahrung, nicht gebraucht zu werden.

(aus: »Was nützt es, wenn ein Chamäleon Farbe bekennt?« – Aphorismen [2019])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 22.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf

Friedrich Heinrich Jacobi, Spruch des Tages zum 22.08.2023

Darin sind sich
die Menschen aller Zeiten ähnlich gewesen,
daß sie hartnäckig an sich selbst geglaubt haben.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich Heinrich Jacobi ~, auch: Fritz Jacobi
deutscher Philosoph, Jurist, Kaufmann und Schriftsteller; 1743-1819

Zitante 22.08.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Heinrich Jacobi, Tagesspruch, 20230822,

Heute, 22.08.2023

Zitante 22.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Phil Bosmans

Die andere Bombe

Die Wohlstandsmenschen im Westen
haben Angst vor dem Atomkrieg.
Millionen Menschen in der Welt
interessieren sich nicht im geringsten für die drohenden Atombomben.
Eine andere Bombe fordert bei ihnen
jeden Tag Tausende von Opfern: der Hunger.

(aus: »Ich hab dich gern« [1986])
~ © Pater Phil Bosmans ~

genannt: Der moderne Franziskus;
belgischer, katholischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller; 1922-2012

Zitante 21.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans

Iwan Sergejewitsch Turgenew

Die Dankbarkeit ist eine Schuld;
und seine Schulden bezahlt jedermann.
Die Liebe aber ist kein Zahlungsmittel.

(aus: »Der Weg zur Liebe«)
~ Iwan Sergejewitsch Turgenew ~
russischer Schriftsteller, 1818-1883

Zitante 21.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Iwan Sergejewitsch Turgenew

KarlHeinz Karius

Es sind gerade die dummen Zufälle,
von denen man am meisten lernen kann.

(aus: »WortHupferl«)
~ © KarlHeinz Karius ~

Worthupfler

Zitante 21.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: KarlHeinz Karius

Rupert Schützbach, Spruch des Tages zum 21.08.2023

Alle blasen ins gleiche Horn
und jeder fühlt sich als Solist.

(aus: »WeltAnschauung« – Aphorismen & Definitionen [2004])
~ © Rupert Schützbach ~

deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller; * 1933



Bildquelle: mklisch/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.08.2023, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach, Tagesspruch, 20230821,

Heute, 21.08.2023

Zitante 21.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Nikolaus Cybinski

Ach, ginge doch auf dem langen Weg zu Gott
nicht so viel Glauben verloren.

(aus: »In diesem Lande ist das Leben lustig! Wohin du schaust: Lachende Dritte.« – Aphorismen [1982])
~ © Nikolaus Cybinski ~

deutscher Lehrer und Aphoristiker; 1936–2023

Zitante 20.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski

Marc Aurel, Spruch des Tages zum 20.08.2023

Wie die Gedanken sind, die Du am häufigsten denkst,
ganz so ist auch Deine Gesinnung.
Denn von den Gedanken wird die Seele gesättigt.

(aus: »Selbstbetrachtungen«)
~ Marc Aurel ~

auch: Mark Aurel, Marcus Aurelius;
römischer Kaiser und Philosoph, der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa;
lebte um 121-180 n. Chr.



Bildquelle: StockSnap/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.08.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marc Aurel, Tagesspruch, 20230820,

Hans Sachs

Bald der gulden in kasten klinget,
Die seel sich auff gen hymel schwinget.

(aus: »Die Wittembergisch Nachtigall«)
~ Hans Sachs ~
Nürnberger Schuhmacher, Spruchdichter, Meistersinger und Dramatiker; 1494-1576

Zitante 19.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans Sachs

Detlev Fleischhammel

Zweifellos hält Essen und Trinken Leib und Seele zusammen;
der Leib kann aber auch ganz schön auseinandergehen davon.

(aus einem Manuskript)
~ © Detlev Fleischhammel ~

deutscher Theologe; * 1952

Zitante 19.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Detlev Fleischhammel

Peter Sirius

An allem seinen Tadel auslassen
ist oft nur eine versteckte Form des Selbstlobs.

(aus: »Tausend und Ein Gedanken« [1899])
~ Peter Sirius ~

eigentlich: Otto Kimmig;
deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor; 1858-1913

Zitante 19.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Sirius

Gerlinde Nyncke, Spruch des Tages zum 19.08.2023

Schwerhörig wird,
wer ungern anderen Gehör schenkt.

(aus: »Weggefährten« - Gedanken und Aphorismen [1990])
~ © Gerlinde Nyncke ~

deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin; 1925-2007



Zitante 19.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerlinde Nyncke, Tagesspruch, 20230819,

Heute, 19.08.2023

Zitante 19.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Robert Muthmann

Demokratie heute:
Die Wähler bestimmen,
wen die Reichen bestechen müssen.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie [2010])
~ © Robert Muthmann ~

deutscher Journalist, Rechtsanwalt und Schriftsteller; 1922-2017

Zitante 18.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Muthmann

Emanuel Geibel

Wenn's etwas gibt, gewalt'ger als das Schicksal,
So ist's der Mut, der's unerschüttert trägt.

(aus »Brunhild«)
~ Emanuel Geibel ~, eigentlich Franz Emanuel August Geibel; Pseudonym: L. Horst

eigentlich: Franz Emanuel August Geibel; Pseudonym: L. Horst
deutscher Lyriker; 1815-1884

Zitante 18.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Geibel

Hermann Rosenkranz

Was ich immer schon mal wissen wollte:
Wann hat eigentlich ein Masterplan seine gewünschte Schnittmenge?

(aus: »Keine Zeile ohne meinen Anwalt« - Sprüche, nichts als Sprüche [2011])
~ © Hermann Rosenkranz ~

deutscher Jurist und Aphoristiker; 1932-2020

Zitante 18.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz

Karl Julius Weber, Spruch des Tages zum 18.08.2023

Nichts ist ungesünder, als allein speisen, seinem bloßen werthen Ich
gegenüber zu sitzen und dabei zu lesen oder gar zu denken;
man ißt, aber man genießt nicht; nichts aber gesünder
als Plaudern, Lachen und alle fünf Sinne sättigen mit Wohlgefallen,
den sechsten, versteckten Sinn, aber auch versteckt zu lassen.

(aus: »Democritos oder hinterlassene Papiere eines lachenden Philosophen«)
~ Karl Julius Weber ~

deutscher Schriftsteller und bedeutender Satiriker; 1767-1832



Zitante 18.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Julius Weber, Tagesspruch, 20230818,

Charlotte El. Böhler-Mueller

Beten heißt:
Anklopfen bei der höchsten und letzten Instanz.

(aus: »Wie Schmetterlinge«)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~

deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin; 1924–2023

Zitante 17.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller

André Chénier

Das Glück der Bösen
ist ein Delikt der Götter.

{Le bonheur des méchants
est un crime des dieux.}

(aus: »Poésies diverses et fragments«)
~ André (Marie de) Chénier ~
adeliger französischer Autor und Lyriker; 1762-1794

Zitante 17.08.2023, 15.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: André Chénier

Wolfgang Mocker

Habt Geduld mit den Politikern!
Karthago wurde auch nicht an einem Tage –
zerstört.

aus dem Manuskript »Humor ist, wenn man trotzdem lebt« [2005]
~ © Wolfgang Mocker ~

deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 17.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker

Martin Gerhard Reisenberg, Spruch des Tages zum 17.08.2023

Das Jahr des Menschen
steht uns noch immer bevor.

(aus einem Manuskript)
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~

deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor; 1949–2023



Bildquelle: HelmutHohenstein/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 17.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Gerhard Reisenberg, Tagesspruch, 20230817,

Heute, 17.08.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Fängt der August mit Donner an,
er's bis zum Schluß nicht lassen kann.

Namenstag haben

Amor, Benedikta (Benedikte), Clara, Eusebius,
Guda (Gudrun), Hyazinth, Jeannine (Janine), Jutta

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 123 bis wahrscheinlich nach 170: Apuleius
* 1938: Jeannine Luczak-Wild

Sterbetag haben

* 1622: Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen († 1676)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 17.08.2016«
»alle Beiträge vom 17.08.2017«
»alle Beiträge vom 17.08.2018«
»alle Beiträge vom 17.08.2019«
»alle Beiträge vom 17.08.2020«
»alle Beiträge vom 17.08.2021«
»alle Beiträge vom 17.08.2022«
»zum Archiv«

Zitante 17.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Werner Braun

Neidische Menschen sagen:
Wenn ich nicht glücklich sein kann, dann sollen es auch die anderen nicht sein.
Idealisten sagen:
Wenn ich schon nicht glücklich sein kann, dann sollen es wenigstens die anderen sein.
Und dazu will ich beitragen.

(aus einem Manuskript)
~ © Werner Braun ~

deutscher Aphoristiker; 1951-2006

Zitante 16.08.2023, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Braun

Arthur Schnitzler

Eine sogenannte Halbwahrheit,
sie mag sich aufspielen wie sie will,
wird niemals eine ganze Wahrheit werden.
Ja, wenn wir ihr nur scharf genug ins Auge sehen,
so ist sie immer eine ganze Lüge gewesen.

(aus: »Buch der Sprüche und Bedenken«)
~ Arthur Schnitzler ~
österreichischer Erzähler und Dramatiker, gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne; 1862-1931

Zitante 16.08.2023, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Schnitzler

Michael Marie Jung

Events
trampeln die Sinnsuche tot.

(aus: »Hochkarat« – 1600 neue hochkarätige Aphorismen und Sprüche [2009])
~ © Michael Marie Jung ~

Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer; * 1940

Zitante 16.08.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Epiktet, Spruch des Tages zum 16.08.2023

Wenn du eine Rolle übernimmst, die deine Kräfte übersteigt,
so gibst du dir nicht nur hierin eine Blöße,
sondern versäumst auch die, die du
hättest ausführen können.

(aus: »Handbüchlein der Moral«)
~ Epiktet ~
griechischer Philosoph; lebte um 50 bis 138 n. Chr.

Zitante 16.08.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Epiktet, Tagesspruch, 20230816,

Heute, 16.08.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn Sankt Rochus trübe schaut,
kommt auch die Raupe in das Kraut.



Namenstag haben

Alfried (Alfred, Altfri(e)d), Arnold, Beatrix, Christian, Rochus (Rocco),
Simplicianus, Stephan (Stefan, Steffen), Theodor (Theodul)



Geburtstag haben

* 1645: Jean de La Bruyère († 1696)
* 1815: Don Bosco († 1888)
* 1832: Wilhelm Maximilian Wundt († 1920)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 16.08.2016«
»alle Beiträge vom 16.08.2017«
»alle Beiträge vom 16.08.2018«
»alle Beiträge vom 16.08.2019«
»alle Beiträge vom 16.08.2020«
»alle Beiträge vom 16.08.2021«
»alle Beiträge vom 16.08.2022«
»zum Archiv«

Zitante 16.08.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Wenn wir fehlerfrei wären, würde es uns nicht so viel Vergnügen bereiten, sie an anderen festzustellen.

~ Horaz ~
(um 65 bis 8 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum