*ORF-Teletext*

Zitante 24.02.2018, 08.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: ORF-Teletext

*Heute*, 24.02.2018

Geburtstag haben

* 1500: Karl V. († 1558)
* 1536: Clemens VIII. († 1605)
* 1786: Wilhelm Grimm († 1859)
* 1806: Julie Burow († 1868)
* 1829: Friedrich Spielhagen († 1911)
* 1831: Albert Schäffle († 1903)
* 1836: Winslow Homer († 1910)
* 1852: George Moore († 1933)

Namenstag haben

Edelbert, Eunike (Eunice), Ida, Irmgard (Irma), Matthias

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Mattheis kalt,
die Kälte lang halt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

./.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 24.02.2016«
»alle Beiträge vom 24.02.2017«

Foto-Linktipp

»Dreamland...« von Manfred Bartels/fotocommunity.com

Zitante 24.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*George Moore*, Spruch des Tages zum 24.02.2018

Das Schwierige im Leben
ist die Entscheidung.

(zugeschrieben)
~ George (Augustus) Moore ~
irischer Schriftsteller und Kunstkritiker; 1852-1933


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 24.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Moore, Tagesspruch, 20180224,

*Gudrun Kropp*

Das größte Abenteuer des Lebens
ist die immer neue Begegnung mit einem Menschen.

(Quelle)
~ © Gudrun Kropp ~
deutsche Autorin, * 1955

Zitante 23.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Kropp

*Peter Hohl*

Viele handeln, weil etwas geschehen ist.
Wenige handeln, weil etwas geschehen soll.

(aus: »Lieber ein Optimist, der sich mal irrt...« - 52 illustrierte Wochensprüche)
~ © Peter Hohl ~
deutscher Journalist und Verleger; * 1941

Zitante 23.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Hohl

*Eduard von Hartmann*

Daß die Freiheit des Volkes
in der parlamentarischen Regierungsform gewährleistet sei,
glaubt man schon lange nicht mehr.
Dieses Jahrhundert hat gezeigt, daß die Mißwirtschaft,
Willkür, Cliquenherrschaft und Korruption der Parlamente
noch schlimmer sein kann, als die einer bureaukratischen Verwaltung,
und daß sie, einmal eingerissen, noch weit schwerer auszurotten ist.

(aus seinen Werken)
~ Eduard von Hartmann ~
deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 23.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard von Hartmann

*Pavel Kosorin*

Der Mißerfolg hat einen großen Vorzug –
niemand beneidet dich um ihn.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 23.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

*Mayer Amschel Rothschild*

Die Unkenntnis der Steuergesetze
befreit nicht von der Pflicht zum Steuernzahlen.
Die Kenntnis aber häufig.

(zugeschrieben)
~ Mayer Amschel Rothschild ~
deutscher Kaufmann und Bankier, Gründer des Hauses Rothschild; 1744-1812

Zitante 23.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mayer Amschel Rothschild

*Heute*, 23.02.2018

Geburtstag haben

* 1744: Mayer Amschel Rothschild († 1812)
* 1842: Eduard von Hartmann († 1906)
* 1936: Werner Mitsch († 2009)

Namenstag haben

Otto, Polykarp, Raffaela, Romana, Sieghart, Willigis

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie's Petrus vor Matthias (24.2.) macht,
so bleibe es durch 40 Nacht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

./.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 23.02.2016«
»alle Beiträge vom 23.02.2017«

Foto-Linktipp

»Rivalità« von Michele Ferrato/fotocommunity.it

Zitante 23.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Werner Mitsch*, Spruch des Tages zum 23.02.2018

Gönn dir einen Nervenkitzel.
Geh mal wieder zum Zahnarzt.

(aus: »Spinnen, die nicht spinnen, spinnen.« – Sprüche. Nichts als Sprüche)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: rgerber/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 23.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch, Tagesspruch, 20180223,

*James Russell Lowell*

Talent ist das, was in eines Menschen Macht steht;
Genius – in wessen Macht der Mensch steht.

(zugeschrieben)
~ James Russell Lowell ~
amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat; 1819-1891

Zitante 22.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Russell Lowell

*Annemarie Schnitt*

Die Zeit

ein seltsam Ding
sie jagt davon
ist nicht zu halten
nur wer im Einverständnis
mit ihr lebt
versteht ihr Walten

(von ihrer Homepage)

~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, * 1925

Zitante 22.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

*Jules Renard*

Um uns für unsere Faulheit zu bestrafen,
gibt es außer unserem Misserfolg
immer noch die Erfolge der anderen.

(aus: »Ideen, in Tinte getaucht« – Tagebuch-Aufzeichnungen)
~ Jules Renard ~
französischer Schriftsteller; 1864-1910

Zitante 22.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Renard

*Erhard Schümmelfeder*

Die gründliche politische Reportage hat zwei Wirkungen:
die der politischen Reportage und die der Satire.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 22.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

*Arthur Schopenhauer*

Durch viele Citate vermehrt man seinen Anspruch auf Gelehrsamkeit,
vermindert aber den auf Originalität. *
Man soll sie also nur gebrauchen, wo man fremder Autorität wirkl. bedarf.

* u. was ist Gelehrsamkeit gegen Originalität!

(aus seinem handschriftlichen Nachlaß)
~ Arthur Schopenhauer ~
deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer; 1788-1860

Zitante 22.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Schopenhauer

*Heute*, 22.02.2018

Zitante 22.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Hugo Ball*, Spruch des Tages zum 22.02.2018

Eine Umarmung ist ein ideales Geschenk:
Die Größe paßt jedem, und niemand hat etwas dagegen,
wenn man es weitergibt.

(zugeschrieben)
~ Hugo Ball ~
deutscher Autor und Biograf, einer der Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts; 1886-1927


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 22.02.2018, 00.05| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Ball, Tagesspruch, 20180222,

*Leben mit Büchern* (#13)

Am Projekt »Leben mit Büchern« von Kerki nehme ich teil – sowie die »in diesem Beitrag« gelisteten BloggerInnen.

»alle Zitante-Beiträge zu diesem Projekt«

Wofür ein Mitmachprojekt nicht alles gut sein kann – tsss, tsss ;-)

Da habe ich doch in den Tiefen meines Archivs 2 Bücher gefunden, die ich in 2-facher Ausfertigung habe: Das Buch der Bücher, Aphorismen der Welt-Literatur, gesammelt und geordnet von Egon Berg. Die Ausfertigungen "Herz und Natur" und "Geist und Welt", in der sechsten bzw. achten Auflage.



Das Tolle an dieser Sammlung ist, daß die Texte zunächst in Originalsprache und dann in deutscher Übersetzung abgedruckt wurden (natürlich mit Quellenangabe):


Ich könnte mir vorstellen, daß auch hier mehrere Bände geplant waren, erhältlich sind jedoch nur die beiden genannten Ausfertigungen.

Zitante 21.02.2018, 20.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: lmb, lmb-13, Buch der Bücher, Egon Berg,

*Leon R. Tsvasman*

Die Zahl, eine Krücke der Erkenntnis,
kann zum Verhängnis werden,
wenn sie nicht als solche erkannt wird.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~
deutsch-russischer Denker, Künstler und Literat, * 1968

Zitante 21.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

*Billy*

Das wird sich nie ändern:
für eine einzige Null müssen Abertausende arbeiten.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, *1932

Zitante 21.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

*Karl August Varnhagen von Ense*

Menschen ohne Sitten
sind die wahren Geißeln der anderen.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~
deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 21.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl August Varnhagen von Ense

*Ute Lauterbach*

Der beste Zeitpunkt ist immer sofort,
weil die Abwehr chronisch "später!" sagt.

(aus: »Spielverderber des Glücks«)
~ © Ute Lauterbach ~
deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, * 1955

Zitante 21.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach

*Friedrich Carl von Savigny*

Es gibt einen zweifachen Streit, einen feindlichen und einen friedlichen.
Jenen führen wir, wo wir Ziel und Zweck verwerflich finden,
diesen, wo wir Mittel suchen zu gemeinsamen löslichen Zwecken.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Carl von Savigny ~
deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 21.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

*Heute*, 21.02.2018

Geburtstag haben

* 1779: Friedrich Carl von Savigny († 1861)
* 1785: Karl August Varnhagen von Ense († 1858)
* 1801: John Henry Newman († 1890)
* 1899: Cosmus Flam († 1945)

Namenstag haben

Enrica, German(ius), Gunthild (Gunhild, Gunilla, Gunna),
Irena (Irene), Petrus (Peter), Pippin

Bauernweisheit/Wetterregel

Dem Froste, dem soll man nicht immer grollen,
denn er zermürbt die stärksten Schollen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag der Muttersprache«

»Weltgästeführertag«

»Biikebrennen«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 21.02.2016«
»alle Beiträge vom 21.02.2017«

Foto-Linktipp

»Bed and Breakfast« von Rebekka D./fotocommunity.es

Zitante 21.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*John Henry Newman*, Spruch des Tages zum 21.02.2018

Darin liegt der Adel und die Schönheit des Glaubens:
daß wir das Herz haben, etwas zu wagen.

(zugeschrieben)
~ John Henry Newman ~
englischer Theologe, zunächst Anglikaner, später römisch-katholischer Kardinal; 1801-1890


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: LilliCo28/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 21.02.2018, 00.05| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Henry Newman, Tagesspruch, 20180221,

*Erhard Blanck*

Alle wollen das Gute.
Aber keiner gönnt es dem anderen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 20.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

*Wilhelm Schwöbel*

Gaffen ist
Hinschauen ohne Anteilnahme.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 20.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Johann Heinrich Voß*

Tu' dir selber genug!
Im mißurteilenden Volke wird dich ein anderer schlecht nennen,
ein anderer gut.
(zugeschrieben)

~ Johann Heinrich Voß ~
deutscher Dichter und bedeutender Übersetzer der Epen Homers; 1751-1826

Zitante 20.02.2018, 14.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Voß

*Herbert Wesely*

Die bedingungslose Gewinnorientierung und Denkungsart mancher Unternehmen
sowie die Entlassung von Mitarbeitern trotz hoher Gewinne
wird in naher Zukunft zu schweren Verwerfungen in unserer Gesellschaft führen.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 20.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Konfuzius*

Ich habe noch niemanden gesehen,
der die Tugend so wie die Sinnenlust geliebt hätte.

(zugeschrieben)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 20.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius

*Heute*, 20.02.2018

Geburtstag haben

* 1751: Johann Heinrich Voß († 1826)

* 1963: Herbert Wesely
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte vermutlich um 551 bis 479 v. Chr.: Konufzius
* lebte um 520 bis 460 v. Chr.: Heraklit von Ephesos

Namenstag haben

Amata (Aimée), Corona, Falko, Isabella, Jordan, Korona, Leo

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der Februar schön kalt und trocken,
kann man auf einen heißen August hoffen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag der sozialen Gerechtigkeit«

»Tag der Allergie (Japan)«
Gedenktag an das Ehepaares Ishizaka, Ishizaka Kimishige und Ishizaka Teruko um die Erforschung des Immunglobulin E-Antikörpers

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 20.02.2016«
»alle Beiträge vom 20.02.2017«

Foto-Linktipp

»Liebe ist...« von Ariane M./fotocommunity.de

Zitante 20.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Heraklit von Ephesos*, Spruch des Tages zum 20.02.2018

Die Grenzen der Seele wirst du nicht finden,
auch wenn du alle Wege durchwanderst.
So tiefen Grund hat sie.

(aus: »Fragmente der Vorsokratiker«)
~ Heraklit von Ephesos ~
vorsokratischer Philosoph aus dem ionischen Ephesos; lebte um 520 bis 460 v. Chr.


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 20.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heraklit von Ephesos, Tagesspruch, 20180220,

*Paul Zech*

Es ist ein angenehmes Gefühl,
auf dem Rücken zu liegen und den leichten, weißen Wolken
nachzueifern mit reiselustigen Gedanken.

(aus: »Die Vögel des Herrn Langfoot«)
~ Paul Zech ~
deutscher Schriftsteller, 1881-1946

Zitante 19.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Zech

*Christel Rische*

Dein Wunsch ist eine Macht, der du vertrauen kannst.
Mache deinen Wunsch vor deinem inneren Auge zur Tatsache
und er wird sich erfüllen.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~
deutsche Autorin, * 1962

Zitante 19.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische

*Catharina Elisabeth Goethe*

Gäbe man einem Menschen alle Herrlichkeit der Welt,
was hilft's, wenn er keinen Freund hat, dem er es sagen kann?

(zugeschrieben)
~ Catharina Elisabeth Goethe ~, geb. Textor, Spitzname: Frau Aja
Mutter von Johann Wolfgang Goethe; 1731-1808

Zitante 19.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Catharina Elisabeth Goethe

*Ernst Ferstl*

Die Irrtümer von heute
sind die Katastrophen von morgen.

(aus: »Heutzutage« – Gedanken zum Leben)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 19.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

*Nikolaus Kopernikus*

Der Mittelpunkt der Erde
ist nicht der Mittelpunkt der Welt.

(zugeschrieben)
~ Nikolaus Kopernikus ~, eigentlich Niklas Koppernigk
Domherr des Fürstbistums Ermland in Preußen, widmete sich der Astronomie, Mathematik und Kartographie; 1473-1543

Zitante 19.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Kopernikus

*Heute*, 19.02.2018

Geburtstag haben

* 1473: Nikolaus Kopernikus († 1543)
* 1731: Catharina Elisabeth Goethe († 1808)
* 1881: Paul Zech († 1946)
* 1896: André Breton († 1966)

* 1955: Ernst Ferstl
* 1962: Christel Rische
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Alvaro (Alvarez), Bonifatius (Bonifaz),
Hedwig (Hadwig, Hedda), Irmgard (Irma), Konrad

Bauernweisheit/Wetterregel

Montagswetter
wird nicht Wochen alt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Washington's Birthday (Presidents' Day)«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 19.02.2016«
»alle Beiträge vom 19.02.2017«

Foto-Linktipp

»When Hope Disappears« von Daniel Gordon/fotocommunity.com

Zitante 19.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen*, Spruch des Tages zum 19.02.2018

Es gibt nichts Beständigeres in der Welt
als die Unbeständigkeit.

(aus: »Der abenteuerliche Simplizissimus«)
~ Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen ~
deutscher Schriftsteller; * um 1622-1676


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen, Tagesspruch, 20180219,

*Ramakrishna*

Ein Mensch ohne Mitgefühl
verdient nicht Mensch zu heißen.

(zugeschrieben)
~ Ramakrishna Paramahamsa ~, eigentlich Ramakrishna Chattopadhyay
bedeutender hinduistischer Mystiker; 1836-1886

Zitante 18.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ramakrishna

*Kristiane Allert-Wybranietz*

Du und ich

Ich für mich. Du für dich.
Für das WIR müssen beide etwas tun.
Einer allein kann ein WIR nicht zusammenhalten.

(aus: »Wenn's doch nur so einfach wär« – Verschenktexte)
~ © Kristiane Allert-Wybranietz ~
deutsche Schriftstellerin, * 1955

Zitante 18.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kristiane Allert-Wybranietz

*Max Klinger*

Ach, wehe thut es, den zu hassen, den man geliebt,
und mit dem man die Blüte der Jahre in Eintracht verlebt hat!

(zugeschrieben)
~ Max Klinger ~
deutscher Bildhauer, Maler und Grafiker und auch Medailleur; 1857-1920

Zitante 18.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Max Klinger

*Beat Rink*

Einfach:
Für alles ein Fach.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 1)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 18.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Beat Rink

*Charles Irénée Castel de Saint-Pierre*

Wie wir sehen,
beugt das System des Gleichgewichts
den Kriegen keineswegs vor.

(zugeschrieben)
~ Charles Irénée Castel de Saint-Pierre~
französischer Geistlicher, Sozialphilosoph und Publizist, gilt als einer der einflußreichsten Aufklärer; 1658-1743

Zitante 18.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Irénée Castel de Saint-Pierre

*Heute*, 18.02.2018

Geburtstag haben

* 1658: Charles Irénée Castel de Saint Pierre († 1743)
* 1825: Mór Jókai von Ásva († 1904)
* 1836: Ramakrishna († 1886)
* 1838: Ernst Mach († 1916)
* 1848: Louis Comfort Tiffany († 1933)
* 1857: Max Klinger († 1920)
* 1862: Charles M. Schwab († 1939)

Namenstag haben

Angelikus, Constanze (Konstantia), Simon(e)

Bauernweisheit/Wetterregel

Der Simon zeigt mit seinem Tage,
der Frost ist nicht mehr lange Plage.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Batterie«
(Initiator und Gründungsdatum nicht bekannt;
geht möglicherweise auf den Pysiker und Erfinder Alessandro Volta zurück,
der am 18.02.1745 geboren wurde)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.02.2016«
»alle Beiträge vom 18.02.2017«

Foto-Linktipp

»== Come together == (5) ==« von Marco Ciampani/fotocommunity.it

Zitante 18.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Ernst Ferstl*, Spruch des Tages zum 18.02.2018

Wer nicht an sich selbst arbeitet,
kann sich weder entwickeln, noch entfalten.

(aus: »Lebensspuren« – Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: jdpfelt0/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 18.02.2018, 00.05| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl, Tagesspruch, 20180218,

*Friedrich Maximilian von Klinger*

Vor zwei Dingen hüte dich im Weltverkehr:
nicht lächerlich und nicht beklagenswert erscheinen.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Maximilian von Klinger ~
deutscher Dichter und Dramatiker; 1752-1831

Zitante 17.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Maximilian von Klinger

*Hermann Lahm*

Das Wochenende ist ein Vorgeschmack auf den Ruhestand.
Hoffentlich wird der nicht so kurz.

(aus dem Manuskript »Kurze«)
~ © Hermann Lahm ~
deutscher Hobby-Autor, * 1948

Zitante 17.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Lahm

*Giordano Bruno*

Es gibt kein Vergangenes, das man zurücksehnen darf,
es gibt nur ein ewig Neues, das sich aus
den erweiterten Elementen der Vergangenheit gestaltet,
und die echte Sehnsucht muß stets produktiv sein,
ein Neues, Besseres zu schaffen.

(zugeschrieben)
~ Giordano Bruno ~, eigentlich Filippo Bruno
italienischer Priester, Dichter, Philosoph und Astronom; 1548-1500

Zitante 17.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Giordano Bruno

*Anke Maggauer-Kirsche*

unser Herz spricht eine Sprache
die man auf der ganzen Welt versteht

(aus: »Sticheleien« - Aphorismen)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~
deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin, * 1948

Zitante 17.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

*Friedrich Eduard Beneke*

Die Natur gehorcht dem Menschen nur,
wenn der Mensch zuerst auf die Natur gehorcht hat.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Eduard Beneke ~
deutscher Philosoph und Psychologe; 1798-1854

Zitante 17.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Eduard Beneke

*Heute*, 17.02.2018

Geburtstag haben

* 1752: Friedrich Maximilian von Klinger († 1831)
* 1798: Friedrich Eduard Beneke († 1854)
* 1822: Georg Weerth († 1856)

Sterbetag haben

*1548: Giordano Bruno († 1600)

Namenstag haben

Alexius, Benignus, Bonosus, Ebermut (Evermod), Isfried, Lukas, Silvinus

Bauernweisheit/Wetterregel

Singt die Amsel schon im Februar,
bekommen wir ein teures Jahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

./.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 17.02.2016«
»alle Beiträge vom 17.02.2017«

Foto-Linktipp

»le cincle plongeur« von Laurent87/fotocommunity.fr

Zitante 17.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Georg Weerth*, Spruch des Tages zum 17.02.2018

Schulden sind gewissermaßen
der Katzenjammer längst verrauschter Genüsse.

(aus: »Leben und Taten des berühmten Ritters Schnapphahnski«)
~ Georg (Ludwig) Weerth ~
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann; 1822-1856


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 17.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Weerth, Tagesspruch, 20180217,

*Ernst Haeckel*

Das Leben ist
nur ein physikalisches Phänomen.

(zugeschrieben)
~ Ernst (Heinrich Philipp August) Haeckel ~
deutscher Mediziner, Zoologe, Philosoph und Freidenker, baute die Ideen von Charles Darwin aus und verbreitete sie in Deutschland; 1834-1919

Zitante 16.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Haeckel

*Detlev Fleischhammel*

Auf der Schattenseite des Lebens
bekommt man keinen Sonnenbrand.

(aus einem Manuskript)
~ © Detlev Fleischhammel ~
deutscher Theologe, *1952

Zitante 16.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Detlev Fleischhammel

*Joseph Victor von Scheffel*

Die Erinn'rung reinen Glücks
Bleibt so schön wie Gegenwart.

(zugeschrieben)
~ Joseph Victor von Scheffel ~
deutscher Schriftsteller, Dichter und Liedtexter, indirekter Schöpfer des Begriffes Biedermeier; 1826-1886

Zitante 16.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joseph Victor von Scheffel

*peter e. schumacher*

Das Problem des Altwerdens ist,
daß das Reifen mit dem Altern nicht Schritt hält.

(Quelle: www.aphorismen.de)
~ © peter e. schumacher ~
deutscher Publizist und Aphorismensammler; 1941-2013

Zitante 16.02.2018, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: peter e. schumacher

*Philipp Melanchthon*

Wahrlich, wahrlich, die nehmen dem Frühling das Jahr weg,
die die Schulen verfallen lassen.

(zugeschrieben)
~ Philipp Melanchthon ~, eigentlich Philipp Schwartzerdt, alias Praeceptor Germaniae
deutscher Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor und neulateinischer Dichter; 1497-1560

Zitante 16.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Philipp Melanchthon

*Heute*, 16.02.2018

Geburtstag haben

* 1497: Philipp Melanchthon († 1560)
* 1740: Giambattista Bodoni(† 1813)
* 1826: Victor von Scheffel († 1886)
* 1834: Ernst Haeckel († 1919)
* 1838: Henry Brooks Adams(† 1918)
* 1847: Karl Bücher († 1930)
* 1864: Hermann Stehr († 1940)

Namenstag haben

Juliana (Juliette, Giuletta, Jill, Liane),
Pamphilius (Pamela), Philippa (Pippa), Simeon

Bauernweisheit/Wetterregel

Kalter Februar –
gutes Roggenjahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Chinesisches Neujahrsfest (Es beginnt das Jahr des Erd-Hundes)«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 16.02.2016«
»alle Beiträge vom 16.02.2017«

Foto-Linktipp

»Pequeña flor« von Graciela Baglione/fotocommunity.es

Zitante 16.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Hermann Stehr*, Spruch des Tages zum 16.02.2018

Warum könnt ihr die Form des neuen Staates nicht finden?
Weil ihr, ein jeder von euch, formlos im Innern seid.

(zugeschrieben)
~ Hermann Stehr ~
deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 16.02.2018, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Stehr, Tagesspruch, 20180216,

*Jeremy Bentham*

Die Moral ist
nichts als die Regulierung des Egoismus.

(zugeschrieben)
~ Jeremy Bentham ~
englischer Jurist, Philosoph und Sozialreformer, gilt als Begründer des klassischen Ulitarismus; 1748-1832

Zitante 15.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jeremy Bentham

*Germund Fitzthum*

Wie die Schlange das Kaninchen,
so hypnotisiert der Demagoge das Volk.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder« – Aphorismen)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 15.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

*Johann Jakob Wilhelm Heinse*

Wer lauter große Dinge sehen will,
muß sich zu einer Mücke wünschen.

(zugeschrieben)
~ Johann Jakob Wilhelm Heinse ~, eigentlich Heintze
deutscher Schriftsteller, Gelehrter und Bibliothekar; 1746-1803

Zitante 15.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Jakob Wilhelm Heinse

*Galileo Galilei*

Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig,
ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns
dem Menschen verständlich sind oder nicht.

(zugeschrieben)
~ Galileo Galilei ~
italienischer Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom; 1564-1642

Zitante 15.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Galileo Galilei

*Ulrich Erckenbrecht*

Wer sein Gesicht verliert,
braucht nicht gleich auch noch den Kopf zu verlieren.

(aus: »Grubenfunde« – Lyrik und Prosa)

~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz
deutscher Aphoristiker und Autor, * 1947

Zitante 15.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich Erckenbrecht

*Heute*, 15.02.2018

Geburtstag haben

* 1564: Galileo Galilei († 1642)
* 1591: Friedrich Spee († 1635)
* 1746: Johann Jakob Wilhelm Heinse († 1803)
* 1748: Jeremy Bentham († 1832)
* 1820: Susan Brownell Anthony († 1906)
* 1837: Wilhelm Jensen († 1911)
* 1861: Alfred North Whitehead († 1947)

Namenstag haben

Amarin, Faustin, Georgia, Jovita, Siegfried (Sigfrid, Sigurd)

Bauernweisheit/Wetterregel

Dem Froste, dem soll man nicht immer grollen,
denn er zermürbt die stärksten Schollen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Kinderkrebstag«

»Tag des Regenwurms«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 15.02.2016«
»alle Beiträge vom 15.02.2017«

Foto-Linktipp

»Kein Schnee von gestern...« von Corry DeLaan/fotocommunity.de

Zitante 15.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Matthias Claudius*, Spruch des Tages zum 15.02.2018

Urteile von einem Menschen
lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten;
denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich.

(aus: »Vom Gewissen«)
~ Matthias Claudius ~, Pseudonym: Asmus
deutscher Dichter, und Journalist; 1740-1815


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 15.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Matthias Claudius, Tagesspruch, 20180215,

*Wilhelm Heinrich Wackenroder*

Jede Fröhlichkeit, jede Liebe, jede Zuneigung veredelt uns,
ist selber Tugend,
jedes Gefühl, wovon Haß die Wurzel ist,
verschlechtert und erniedigt uns.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Heinrich Wackenroder ~
deutscher Jurist und Schriftsteller, Mitbegründer der deutschen Romantik; 1773-1798

Zitante 14.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Heinrich Wackenroder

*Gregor Brand*

Wer ohne Hoffnung liebt,
der liebt vor allem sein Lieben.

(aus: »Meschalim« – Zweitausend Aphorismen)
~ © Gregor Brand ~
deutscher Schriftsteller, Philosoph und Privatgelehrter, * 1957

Zitante 14.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gregor Brand

*John Galsworthy*

Liebe mich oder hasse mich –
aber verschone mich mit deiner Gleichgültigkeit.

{Love me or hate me,
but spare me your indifference.}

(zugeschrieben)
~ John Galsworthy ~ Pseudonym: John Sinjohn
englischer Schriftsteller und Dramatiker (u.a. Die Forsyte-Saga), Literaturnobelpreisträger von 1932; 1867-1933

Zitante 14.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Galsworthy

*Frantz Wittkamp*

Ich habe alle Menschen gerne.
Das wissen Sonne, Mond und Sterne.
Doch alle Menschen habe ich
bei weitem nicht so lieb wie dich.

(aus: »tage und gedichte« – Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 14.02.2018, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp

*Stefan George*

Man muß nie "nie" sagen.
Wenn einer "nie" sagt, dann ist es
immer schon kurz vor dem Umkippen.

(zugeschrieben)
~ Stefan (Anton) George ~
deutscher Lyriker, Mittelpunkt des nach ihm benannten "George-Kreises"; 1868-1933

Zitante 14.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Stefan George

*Heute*, 14.02.2018

Geburtstag haben

* 1744: Sophie Arnould († 1802)
* 1776: Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck († 1858)
* 1828: Edmond About († 1885)
* 1856: Frank Harris († 1931)
* 1864: Israel Zangwill († 1926)
* 1882: John Barrymore († 1942)
* 1887: Anton Faistauer († 1930)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 525-456 v. Chr.: Aischylos

Namenstag haben

Amarin (Maron), Bruno, Cyrill, Josefa, Kurt, Method(ius), Valentin

Bauernweisheit/Wetterregel

Hat's zu St.Valentin gefroren,
ist das Wetter lang verloren.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Aschermittwoch«

»Beginn der Fastenzeit«

»Valentinstag«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 14.02.2016«
»alle Beiträge vom 14.02.2017«

Foto-Linktipp

»Panicked...« von Canan Oner/fotocommunity.com

Zitante 14.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Rabindranath Tagore*, Spruch des Tages zum 14.02.2018

Das Geschenk der Liebe kann man nicht geben.
Es wartet darauf, angenommen zu werden.

(zugeschrieben)
~ Rabindranath Tagore ~, jetzt: Rabindranath Thakur
bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, Literaturnobelpreisträger von 1913; 1861-1941


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Bru-nO/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 14.02.2018, 00.05| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rabindranath Tagore, Tagesspruch, 20180214,

*Wilhelm Raabe*

Wenn Seufzer die Welt verbessern könnten,
sie wäre längst keiner Verbesserung mehr fähig.

(aus: »Der Hungerpastor«)
~ Wilhelm Raabe ~, Pseudonym: Jakob Corvinus
deutscher Schriftsteller und Vertreter des poetischen Realismus, bekannt für seine gesellschaftskritischen Erzählungen, Novellen und Romane; 1831-1910

Zitante 13.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Raabe

*Katharina Eisenlöffel*

Wir Menschen sind Träumer,
so lange wir leben.

(aus: »Weisheit des Lebens«)
~ © Katharina Eisenlöffel ~
österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin, * 1932

Zitante 13.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel

*Charles Kingsley*

Die erste und letzte Aufgabe eines jeden Menschen ist Sittlichkeit, Tugend.
Es ist ganz gleich, welchen Beruf der Mensch erwählt,
welcher Partei er angehört, welchen Glauben er besitzt,
nichts wird ihn von der allgemeinen Notwendigkeit, gut,
gerecht und fromm zu sein, freimachen.

(aus seinen Werken)
~ Charles Kingsley ~
englischer anglikanischer Geistlicher, Theologe und Schriftsteller; 1819-1875

Zitante 13.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles Kingsley

*Jeannine Luczak-Wild*

Untergrundpresse:
die schwarze List,
die über schwarze Listen triumphiert.

(aus: »Schweigegeld als Landeswährung« – Aphorismen)
~ © Jeannine Luczak-Wild ~
Konferenzdolmetscherin, Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin, * 1938

Zitante 13.02.2018, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jeannine Luczak-Wild

*Christoph Wilhelm Hufeland*

Wenn es Todsünden gibt,
so sind es zuverlässig die Sünden gegen die Natur.

(zugeschrieben)
~ Christoph Wilhelm Hufeland ~
deutscher Arzt, Sozialhygieniker und Volkserzieher; 1762-1836

Zitante 13.02.2018, 10.00| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christoph Wilhelm Hufeland

*Heute*, 13.02.2018

Geburtstag haben

* 1766: Thomas Robert Malthus († 1834)
* 1857: Friedrich Adler († 1938)
* 1873: Fjodor Schaljapin († 1938)

Sterbetag haben

† 1237: Jordan von Sachsen (* 1185)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte wahrscheinlich im 6. Jahrhundert v. Chr.: Aesop
lebte um 14 bis 66 n. Chr.: Titus Petronius Arbiter

Namenstag haben

Adolf, Castor, Christina, Ekkehard (Eckart), Gisela,
Gosbert, Irmhild, Jordan(es), Reinhild(e), Wiho

Bauernweisheit/Wetterregel

Am Tage vor Sankt Valentin
gehen Eis und Schnee dahin.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag des Radios«

»Veilchendienstag (Fastnachtsdienstag, Fasnets-Zeisdig, Karnevalsdienstag, Mardi gras)«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 13.02.2016«
»alle Beiträge vom 13.02.2017«

Foto-Linktipp

»Ibis al tramonto.« von Ernesto Francini/fotocommunity.it

Zitante 13.02.2018, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Georg Hirth*

Mensch, mache deinen Buckel steif und hart,
damit recht viele Esel hinaufsteigen können,
ohne Schaden zu nehmen und ohne dir wehe zu tun.

(zugeschrieben)
~ Georg Hirth ~
deutscher Statistiker, volkswirtschaftlicher Schriftsteller, Journalist und Verleger; 1841-1916

Zitante 13.02.2018, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Hirth

*Titus Maccius Plautus*, Spruch des Tages zum 13.02.2018

Dumm ist, wer glaubt,
Geschehenes durch Worte ungeschehen zu machen.

(zugeschrieben)
~ Titus Maccius Plautus ~
einer der ersten und produktivsten Komödiendichter im alten Rom; lebte um 254 bis 184 v. Chr.


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 13.02.2018, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Plautus, Tagesspruch, 20180213,

*Émile de Girardin*

Regierungskunst ist
die Kunst des Auswählens.

(zugeschrieben)
~ Émile de Girardin ~
französischer Verleger und Journalist; 1806-1881

Zitante 12.02.2018, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Émile de Girardin

*Martin Gerhard Reisenberg*

Statt sie zu waschen,
sollte eine Hand die andere lieber wärmen.

(aus einem Manuskript)
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~
deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor, * 1949

Zitante 12.02.2018, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Gerhard Reisenberg

*Jakob Bosshart*

Schlagfertige Menschen sind meistens oberflächlich,
oder sie werden es infolge ihrer Begabung,
die ihnen der äußere Erfolg mühelos erwirbt.

(aus: »Bausteine zu Leben und Zeit«)
~ Jakob Bosshart ~
Schweizer Schriftsteller; 1862-1924

Zitante 12.02.2018, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jakob Bosshart

*Michael Rumpf*

Verfolgte Wahrheit erscheint wahrer als herrschende.
Daher inszeniert sich diese als jene.

(aus: »Widerklänge« – Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 12.02.2018, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf

*Platon*

Wo man sich stark genug fühlt zur Ungerechtigkeit,
da ist man ungerecht.

(aus: »Der Staat«)
~ Platon ~, latinisiert: Plato
antiker griechischer Philosoph, Schüler des Sokrates; lebte um 428 bis 347 v. Chr.

Zitante 12.02.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Platon

*Friedrich de la Motte Fouqué*, Spruch des Tages zum 12.02.2018

Wundert euch aber nur nicht, ihr Menschen,
wenn es dann immer ganz anders kommt,
als man gemeint hat.

(aus: »Undine«)
~ Friedrich (Heinrich Karl Baron) de la Motte Fouqué ~, Pseudonyme Pellegrin und A.L.T. Frank
einer der ersten deutschen Dichter der Romantik; 1777-1843


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 12.02.2018, 00.05| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich de la Motte Fouqué, Tagesspruch, 20180212,

*Karl V.*

Mit Toten führe ich keinen Krieg.

(am Grabe Luthers)
~ Karl V. ~, auch: Carlos I. oder Carlos V.
von 1516 an König Karl I. von Spanien; 1500-1558

Zitante 14.12.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl V.

*Hans-Horst Skupy*

Auch Freiheit grenzt ein.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Horst Skupy ~
deutscher Publizist und Aphoristiker, * 1942

Zitante 05.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Horst Skupy

*Sigrun Hopfensperger*

Die Vergangenheit ist so gelebt,
wie die Zukunft noch unerforscht ist.
Die Gegenwart ist Wahrheit.

(aus einem Manuskript)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

Zitante 05.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger

*George Moore*

Vielleicht wird der Himmel den Laien gehören,
aber diese Welt gehört ganz bestimmt den Klerikern.

(zugeschrieben)
~ George (Augustus) Moore ~
irischer Schriftsteller und Kunstkritiker; 1852-1933

Zitante 05.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Moore

*Albert Schäffle*

Der Fortschritt der Zivilisation verlangt auch für den Friedenszustand fortdauernden Kampf,
in welchem nicht Gewalt und List, sondern der Wert der Güter,
Personen und Ideen für den Sieg entscheidend wird
und für die Auslese des Wertvolleren vernünftige Erwägung
als maßgebende Instanz bestellt ist.

(zugeschrieben)
~ Albert (Eberhard Friedrich) Schäffle ~
deutscher Volkswirtschaftler, Soziologe und Publizist; 1831-1903

Zitante 05.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schäffle

*Friedrich Spielhagen*

Der Riß, der die Gatten trennt, er geht immer mitten durchs Herz der Kinder;
sie werden früher oder später diesen Riß schmerzlich fühlen,
ihn nie ganz verwinden, vorausgesetzt, daß sie
– was freilich nicht allemal der Fall ist –
ein Herz haben.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Spielhagen ~
deutscher Lehrer und Schriftsteller; 1829-1911

Zitante 04.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Spielhagen

*Julie Burow*

Das auswendig gelernte Gebet aus der Kindheit liegt, einem umgewechselten Geldstück gleich,
oft lange, oft unverstanden in der Seele des Menschen,
bis ein Moment es ihn verstehen lehrt und er sich plötzlich
im Besitz eines Schatzes sieht, der alle Not des Augenblicks beendet.

(zugeschrieben)
~ Julie Burow ~, verheiratete Pfannenschmidt
deutsche Schriftstellerin; 1806-1868

Zitante 04.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julie Burow

*Clemens VIII.*

Eine so enge Verbindung wie die der Freundschaft
muß sich auf wenige beschränken.
Wenig sind der Freunde, und die Jugend
kann den Getreuen vom Falschen nicht leicht unterscheiden.

(zugeschrieben)
~ Clemens VIII. ~, eigentlich Ippolito Aldobrandini
von 1592 bis 1605 Papst; 1536-1605

Zitante 04.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Clemens VIII.

*Gudrun Kropp*

Auch Worte können lächeln,
wenn wir unser Herz in sie hinein legen.

(aus einem Manuskript)
~ © Gudrun Kropp ~
deutsche Autorin, * 1955

Zitante 04.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Kropp

*Peter Hohl*

Erfolg ist leicht.
Mach einfach etwas aus den Misserfolgen!

(aus: »Erfolg ist leicht...« – 52 absolut neue Wochensprüche)
~ © Peter Hohl ~
deutscher Journalist und Verleger; * 1941

Zitante 03.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Hohl

*Karl V.*

Mir ist lieb, was ich da über mich höre,
denn es erinnert mich daran, wie ich hätte sein sollen.

(zugeschrieben)
~ Karl V. ~, auch: Carlos I. oder Carlos V.
von 1516 an König Karl I. von Spanien; 1500-1558

Zitante 03.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl V.

*Pavel Kosorin*

Das Herz
will immer ein Vetorecht haben.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 03.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

*Werner Mitsch*

Im Gegensatz zur Sprachlosigkeit
hat das Schweigen den besseren Ruf.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 03.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

*Eduard von Hartmann*

Nicht darin besteht die objektive Gerechtigkeit,
daß der Gute, sondern daß das Gute gedeihe,
nicht darin,
daß der Böse, sondern daß das Böse scheitere.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~
deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 03.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard von Hartmann

*Annemarie Schnitt*

Unter dem einen Himmel

weiß ich dich
geweckt vom Licht
gestreichelt vom Wind
umarmt von der Sonne
begleitet von Wolken
umlächelt vom Mond
getröstet von Sternen
bedrängt von Stürmen
gehalten vom Horizont

unter dem einen Himmel
weiß ich dich aufgefangen

(von ihrer Homepage)

~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, * 1925

Zitante 03.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

*Mayer Amschel Rothschild*

Ich lese keine Zeitungen.
Was wirklich wichtig ist, erfahre ich an der Börse.

(zugeschrieben)
~ Mayer Amschel Rothschild ~
deutscher Kaufmann und Bankier, Gründer des Hauses Rothschild; 1744-1812

Zitante 02.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mayer Amschel Rothschild

*Erhard Schümmelfeder*

An der Welt kann man ver2feln:
Wissen ist Ohnmacht.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 02.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

*Hugo Ball*

Über ein wichtiges Buch kann nicht genug
geschrieben, gepredigt, disputiert und gesprochen werden.

(aus: »Die Folgen der Reformation«)
~ Hugo Ball ~
deutscher Autor und Biograf, einer der Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts; 1886-1927

Zitante 02.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Ball

*Jules Renard*

Die Arbeit gleicht manchmal dem Angeln in Gewässern,
in denen noch nie Fische gewesen sind.

(aus: »Ideen, in Tinte getaucht.«)
~ Jules Renard ~
französischer Schriftsteller; 1864-1910

Zitante 02.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Renard

*Robert Baden-Powell*

Wenn wir mit unseren Nachbarn
in fremden Ländern und Übersee Freundschaft schließen
und wenn sie unsere Freundschaft erwidern,
so werden wir nicht das Verlangen haben, gegen sie zu kämpfen.
Das ist bei weitem die beste Methode,
um künftige Kriege zu verhindern
und einen dauerhaften Frieden zu sichern.

(aus: »Das Pfadfinderbuch«)
~ Robert Baden-Powell ~, eigentlich Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, 1. Baron Baden-Powell
britischer Kavallerie-Offizier und Gründer der Pfadfinderbewegung; 1857-1941

Zitante 02.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Baden-Powell

*Hedwig Bender*

Die jungen Mädchen der höheren Stände lernen, statt zu arbeiten,
sich in mehr oder minder spielender,
mehr oder minder überflüssiger und kostspieliger Weise zu beschäftigen.

(zugeschrieben)
~ Hedwig Bender ~, auch: Helene Bender
deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin; 1854-1928

Zitante 01.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hedwig Bender

*August Bebel*

Die Statistik ist die wichtigste Hilfswissenschaft in der neuen Gesellschaft,
sie liefert das Maß für alle gesellschaftliche Tätigkeit.

(aus: »Die Frau und der Sozialismus«)
~ (Ferdinand) August Bebel ~
sozialistischer deutscher Politiker und Publizist, 1840-1913

Zitante 01.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Bebel

*James Russell Lowell*

Der Druck der öffentlichen Meinung ist wie der atmosphärische Druck;
man kann ihn nicht sehen, aber nichtsdestoweniger beträgt er
16 Pfund je Quadratzoll.

(zugeschrieben)
~ James Russell Lowell ~
amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat; 1819-1891

Zitante 01.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Russell Lowell

*Robert Reinick*

Ist groß der Brunnen oder klein,
das laß dir keine Sorge sein;
aus beiden trinkst du frischen Mut,
ist nur das Wasser rein und gut.

(zugeschrieben)
~ Robert Reinick ~
deutscher Maler und Dichter; 1805-1852

Zitante 01.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Reinick

*Arthur Schopenhauer*

Der Ruhm mag verschwinden,
die Vergessenheit währt ewig.

(zugeschrieben)
~ Arthur Schopenhauer ~
deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer; 1788-1860

Zitante 01.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Schopenhauer

George Washington

Die Nation, die sich gegen andere
einen gewohnheitsmäßigen Hass oder gewohnheitsmäßige Vorliebe erlaubt,
ist in gewissem Sinne ein Sklave.

(aus: »Abschiedsbotschaft«)
~ George Washington ~
von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und einer der Gründerväter; 1732-1799

Zitante 01.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Washington

*Heraklit von Ephesos*

Schweine haben am Dreck mehr Lust
als an sauberem Wasser.

(aus: »Fragmente der Vorsokratiker«)
~ Heraklit von Ephesos ~
vorsokratischer Philosoph aus dem ionischen Ephesos; lebte um 520 bis 460 v. Chr.

Zitante 14.07.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heraklit von Ephesos

*Leon R. Tsvasman*

Trennungen machen labil, Beziehungsanfänge disziplinieren:
Da, wo kurzfristige Wirkung zählt, wird jede Beständigkeit bestraft.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~
deutsch-russischer Denker, Künstler und Literat, * 1968

Zitante 13.07.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

*Billy*

Das Schicksal kann man korrigieren,
doch es kommt wieder.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, *1932

Zitante 13.07.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

*Ute Lauterbach*

Das Selbst ist das, was übrigbleibt,
wenn wir total lachen.

(aus: »Spielverderber des Glücks«)
~ © Ute Lauterbach ~
deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, * 1955

Zitante 13.07.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach

*John Henry Newman*

Wir haben kein Recht zu fragen,
warum Gott das, was er tut, so tut.

(zugeschrieben)
~ John Henry Newman ~
englischer Theologe, zunächst Anglikaner, später römisch-katholischer Kardinal; 1801-1890

Zitante 13.07.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Henry Newman

*Karl August Varnhagen von Ense*

Nichts kann uns wehren sogar vorauszusetzen,
daß neben dem Größten und Besten, welches wir sehen,
noch ebendergleichen zahlreicher im Verborgenen weilt,
und uns darum nicht minder zum Gewinne lebt.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~
deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 13.07.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl August Varnhagen von Ense

*Friedrich Carl von Savigny*

Das Recht hat nämlich kein Dasein für sich,
sein Wesen ist vielmehr das Leben der Menschen selbst,
von einer besonderen Seite angesehen.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Carl von Savigny ~
deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 12.07.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

*Erhard Blanck*

Man sollte nur denen gehorchen, die was zu sagen haben,
nicht denen, die das Sagen haben.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 12.07.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

*Wilhelm Schwöbel*

Gegner und Feinde sind zweierlei.
Gegner entstammen einer gemeinsamen Wurzel
und wachsen an ihrer Gegnerschaft.
Aus dem Dunkel kommt der Feind
und will da triumphieren, wo ein anderer lebt.
Wehe dem, der einen Feind für einen Gegner hält!

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 12.07.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Herbert Wesely*

Der größte Fehler ist mit etwas aufzuhören,
dann wird Krankheit im Alter zur Beschäftigung.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 12.07.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Konfuzius*

Die Liebe ist das Gewürz des Lebens.
Sie kann es versüßen, aber auch versalzen.

(zugeschrieben)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 12.07.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius

*Catharina Elisabeth Goethe*

Die Furcht steckt an wie der Schnupfen
und macht aus dem Singularis allemal den Pluralis.

(zugeschrieben)
~ Catharina Elisabeth Goethe ~, geb. Textor, Spitzname: Frau Aja
Mutter von Johann Wolfgang Goethe; 1731-1808

Zitante 12.07.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Catharina Elisabeth Goethe

*Nikolaus Kopernikus*

Nicht die Gnade, die Paulus empfangen, begehr' ich,
Nicht die Huld, mit der du dem Paulus verziehen,
Die nur, die du dem Schächer am Kreuz gewährt hast,
nur die erfleh' ich.

(zugeschrieben)
~ Nikolaus Kopernikus ~, eigentlich Niklas Koppernigk
Domherr des Fürstbistums Ermland in Preußen, widmete sich der Astronomie, Mathematik und Kartographie; 1473-1543

Zitante 11.07.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Kopernikus

*Christel Rische*

Auch Hund und Katze können sich verstehen,
sie brauchen dazu nur genug Zeit und Raum.
Genug Zeit, um den anderen verstehen zu lernen.
Genug Raum, um den anderen dabei nicht durch zuviel Nähe zu provozieren.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~
deutsche Autorin, * 1962

Zitante 11.07.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische

*Ernst Ferstl*

Die wichtigsten Reisen im Leben jedes Menschen
sind die vom Ich zum Du.

(aus: »einfach kompliziert einfach«)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 09.07.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

*Leon R. Tsvasman*

Ob Angst oder Liebe, die Mittel fallen unterschiedlich aus,
doch länger besteht am Ende ein Glauben, das eine Gewissheit ermöglicht,
die mit den Mitteln von Logos weder falsifiziert noch in Frage gestellt werden kann.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~
deutsch-russischer Denker, Künstler und Literat, * 1968

Zitante 29.12.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

*Ute Lauterbach*

Da, wo das eigene Unbehagen ist,
da müssen wir für uns selber initiativ werden.

(aus: »Spielverderber des Glücks«)
~ © Ute Lauterbach ~
deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, * 1955

Zitante 28.12.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach

*Karl August Varnhagen von Ense*

Die Geschichte ist ein Gerichtshof, den die Könige nicht bestehen können,
gegen den all ihre Macht in Staub zerfällt wie sie selbst.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~
deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 28.12.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl August Varnhagen von Ense

*Friedrich Carl von Savigny*

Um nicht in der Beurteilung vom Wesentlichen
verwirrt und irregefürt zu werden,
ist es vor Allem nötig,
das Zufällige abzusondern.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Carl von Savigny ~
deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 28.12.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

*Billy*

Das Reich Gottes ist
die Gegend zwischen Samen und Frucht.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, *1932

Zitante 25.12.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

*John Henry Newman*

In der Liebe zu dem,
der uns erschaffen und erlöst hat,
haben wir alles überreich.

(zugeschrieben)
~ John Henry Newman ~
englischer Theologe, zunächst Anglikaner, später römisch-katholischer Kardinal; 1801-1890

Zitante 25.12.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Henry Newman

*Hans-Horst Skupy*

Andere Länder, andere Missbräuche.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Horst Skupy ~
deutscher Publizist und Aphoristiker, * 1942

Zitante 09.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Horst Skupy

*Sigrun Hopfensperger*

Der Kampf trampelt einem ungeschickten Jüngling gleich,
um jene zu wecken, die noch schlafenden Herzens sind.
Das Ende indes schleicht auf leisen Sohlen,
um den Schlafenden das Erwachen zu ersparen,
das mit schmerzendem Griff das Herz
von der Endgültigkeit des Verlusts überzeugt.

(aus dem Manuskript: »Mitten aus dem Herzen«)
~ © Sigrun Hopfensperger ~
deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin, * 1967

Zitante 08.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger

*George Moore*

Die Zivilisation hat die Liebe
von der Stufe des Instinkts auf die der Leidenschaft gehoben.

(zugeschrieben)
~ George (Augustus) Moore ~
irischer Schriftsteller und Kunstkritiker; 1852-1933

Zitante 08.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Moore

*Albert Schäffle*

Der Besitz persönlicher höherer Bildung und sittlicher Makellosigkeit
ist der Ritterschlag der Neuzeit.

(zugeschrieben)
~ Albert (Eberhard Friedrich) Schäffle ~
deutscher Volkswirtschaftler, Soziologe und Publizist; 1831-1903

Zitante 08.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schäffle

*Friedrich Spielhagen*

Das Genie braucht in seinem Schaffen nicht die Regeln eines strengen Systems
immer oder überhaupt nur im Auge zu haben, denn es trägt diese Regel in sich,
so sehr, daß wir hinterher aus im Feuer der Schaffenslust, scheinbar regellos,
entstandenen Werken den ganzen Kanon der Ästhetik abstrahieren können.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Spielhagen ~
deutscher Lehrer und Schriftsteller; 1829-1911

Zitante 08.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Spielhagen

*Julie Burow*

Arbeitsamkeit und Sparsamkeit der Frau
sind die Stützen jeder bürgerlichen Häuslichkeit,
die wohltätigen Feen, welche Wohlstand,
Zufriedenheit und Heiterkeit da verbreiten,
wo sie heimisch sind.

(zugeschrieben)
~ Julie Burow ~, verheiratete Pfannenschmidt
deutsche Schriftstellerin; 1806-1868

Zitante 08.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julie Burow

*Gudrun Kropp*

Pizzateig mit Liebe gemacht,
hat schon so manche Beziehung gerettet

(aus einem Manuskript)
~ © Gudrun Kropp ~
deutsche Autorin, * 1955

Zitante 07.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Kropp

*Peter Hohl*

Wie gemein, wenn die Löwen hilflose Antilopenbabys fressen.
Die sollten sich lieber an Spanferkel und Lammkotelett halten!

(aus: »Erfolg ist leicht...« – 52 absolut neue Wochensprüche)
~ © Peter Hohl ~
deutscher Journalist und Verleger; * 1941

Zitante 07.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Hohl

*Karl V.*

Das große Lob, das ihr uns zuschreibt, ist uns darum lieb,
weil es uns erinnert, wie wir sollen beschaffen sein.

(zugeschrieben)
~ Karl V. ~, auch: Carlos I. oder Carlos V.
von 1516 an König Karl I. von Spanien; 1500-1558

Zitante 07.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl V.

*Pavel Kosorin*

Auch aus der häßlichsten Wunde
kann am Ende eine schöne Narbe werden.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 07.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

*Werner Mitsch*

Gott schuf das Gehirn.
Der Teufel aber die Logik.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 06.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

*Eduard von Hartmann*

Es ist vergeblich, das Denken an der Logik lernen zu wollen;
man kann durch die Logik wohl eine Kenntnis davon erlangen, wie gedacht wird;
aber man gewinnt dadurch nichts für die Fähigkeit und Fertigkeit des Denkens.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~
deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 06.08.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard von Hartmann

*Mayer Amschel Rothschild*

Mich interessiert nicht, wer die Gesetze macht,
solange ich das Geld kontrolliere.

(zugeschrieben)
~ Mayer Amschel Rothschild ~
deutscher Kaufmann und Bankier, Gründer des Hauses Rothschild; 1744-1812

Zitante 05.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mayer Amschel Rothschild

*Annemarie Schnitt*

Freunde

wie Säulen
im Saal des Lebens
ein Dach zu tragen
ein schützendes
gegen die Schläge
des Schicksals

(von ihrer Homepage)

~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, * 1925

Zitante 05.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

*Erhard Schümmelfeder*

Als das Fremdwort auf die Erde kam,
eine Geschichte über sprachliche Kosmetik.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 05.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

*Hugo Ball*

Du bist für den Himmel unterwegs.
Je mehr du ausgibst, desto mehr wirst du einnehmen.

(zugeschrieben)
~ Hugo Ball ~
deutscher Autor und Biograf, einer der Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts; 1886-1927

Zitante 04.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Ball

*Jules Renard*

Der Gelehrte verallgemeinert,
der Künstler unterscheidet.

(aus: »Ideen, in Tinte getaucht«)
~ Jules Renard ~
französischer Schriftsteller; 1864-1910

Zitante 04.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Renard

*August Bebel*

Den Sozialismus in seinem Lauf
hält weder Ochs noch Esel auf.

(zugeschrieben)
~ (Ferdinand) August Bebel ~
sozialistischer deutscher Politiker und Publizist, 1840-1913

Zitante 03.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Bebel

*James Russell Lowell*

Am schwersten sind Missgeschicke zu ertragen,
zu denen es nie gekommen ist.

(zugeschrieben)
~ James Russell Lowell ~
amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat; 1819-1891

Zitante 03.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Russell Lowell

*Robert Reinick*

Sei nicht ein Wind- und Wetterhahn
und fang nicht immer Neues an,
was du dir wohl hast vorgesetzt,
dabei beharre bis zuletzt.

(zugeschrieben)
~ Robert Reinick ~
deutscher Maler und Dichter; 1805-1852

Zitante 03.08.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Reinick

*Leon R. Tsvasman*

Die Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen, macht die Intelligenz einer Berufung aus:
Der Künstler verortet sie, der Wissenschaftler macht sie zum Wissen.
Ein Praktiker verdinglicht sie, ein Unternehmer verwaltet ihre Wirklichkeit.
Und ein Politiker ist jemand, der die Zusammenhänge glaubhaft zu ignorieren vermag.

(aus einem Manuskript)
~ © Leon R. Tsvasman ~
deutsch-russischer Denker, Künstler und Literat, * 1968

Zitante 02.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leon R. Tsvasman

*Arthur Schopenhauer*

Das Leben ist kein Geschenk zum Genießen,
sondern ein Pensum zum Abarbeiten.

(aus seinen Werken)
~ Arthur Schopenhauer ~
deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer; 1788-1860

Zitante 02.08.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Schopenhauer

George Washington

Mein letzter Wunsch ist es, den Krieg,
dieses Brandmal am Körper der Menschheit,
von der Erde verschwinden zu sehen.

(angeblich letzte Worte)
~ George Washington ~
von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und einer der Gründerväter; 1732-1799

Zitante 01.08.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Washington

*Billy*

Am leichtesten ist der Glaube an Gott,
wenn man dem Teufel den Haushalt führt.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, *1932

Zitante 01.08.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

*Ute Lauterbach*

Am emotionalen Aufwand merken wir,
dass wir Energie in die Problemerhaltung stecken.

(aus: »Spielverderber des Glücks«)
~ © Ute Lauterbach ~
deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, * 1955

Zitante 31.07.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach

*John Henry Newman*

Jeder ist berufen, etwas zu tun oder zu sein,
wofür kein anderer berufen ist.

(zugeschrieben)
~ John Henry Newman ~
englischer Theologe, zunächst Anglikaner, später römisch-katholischer Kardinal; 1801-1890

Zitante 31.07.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Henry Newman

*Karl August Varnhagen von Ense*

Die Gemeinen verstehen sich untereinander;
sie haben ordentlich eine Münze des Verständnisses erfunden,
wo kein Heller reiner Gehalt drin ist.

(zugeschrieben)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~
deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 31.07.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl August Varnhagen von Ense

*Erhard Blanck*

Schlank macht übrigens alles –
was man nicht ißt.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~
deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler, * 1942

Zitante 31.07.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

*Heraklit von Ephesos*

Nicht gut ist, daß sich alles erfüllt, was du wünschest:
durch Krankheit erkennst du den Wert der Gesundheit,
am Bösen den Wert des Guten,
durch Hunger die Sättigung,
in der Anstrengung den Wert der Ruhe.

(aus: »Fragmente der Vorsokratiker«)
~ Heraklit von Ephesos ~
vorsokratischer Philosoph aus dem ionischen Ephesos; lebte um 520 bis 460 v. Chr.

Zitante 31.07.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heraklit von Ephesos

*Friedrich Carl von Savigny*

Bei steigender Kultur sondern sich alle Tätigkeiten des Volkes immer mehr,
und was sonst gemeinschaftlich betrieben wurde,
fällt jetzt einzelnen Ständen zu.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Carl von Savigny ~
deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 30.07.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

*Wilhelm Schwöbel*

Akzeptiert eine Gemeinschaft auch nur das kleinste Unrecht,
verliert sogleich ihr ganzes Recht seine moralische Verbindlichkeit.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 30.07.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Herbert Wesely*

Aufmüpfiges Denken hat auch damit zu tun,
dass man die Zeit hat, sich zu treffen und zu diskutieren.
Heute haben viele Pubertierende oft schon Schwierigkeiten
ihre ganz alltäglichen Probleme zu organisieren.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 30.07.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Johann Heinrich Voß*

Man schafft sein Werk und schweiget still;
Die Arbeit muss den Meister loben.
Wenn Neid auch unterdrücken will,
Den Kopf behält man immer oben.
Ein Sprüchlein sagt: was gehen kann,
Das gehet fort, und kommt schon an.

(aus: »Zur Arbeit«)
~ Johann Heinrich Voß ~
deutscher Dichter und bedeutender Übersetzer der Epen Homers; 1751-1826

Zitante 30.07.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Voß

*Konfuzius*

Der Meister sprach:
"Wo alle hassen, da muß man prüfen; wo alle lieben, da muß man prüfen."

(zugeschrieben)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 30.07.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius

*Christel Rische*

Ärgere Dich nicht, wenn Dich ein Regenguss erwischt.
Du kannst sicher sein, das Meiste geht daneben.

(zugeschrieben)
~ © Christel Rische ~
deutsche Autorin, * 1962

Zitante 29.07.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische

*Ernst Ferstl*

Lass uns nie den kleinsten gemeinsamen Nenner suchen,
sondern immer das größte gemeinsame Vielfache.

(aus: »Die kleine LiebesErklärung«)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 29.07.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

*Catharina Elisabeth Goethe*

Auf Gott traue ich mit fester Zuversicht –
und dieses Zutrauen hat mich noch nie stecken lassen.

(zugeschrieben)
~ Catharina Elisabeth Goethe ~, geb. Textor, Spitzname: Frau Aja
Mutter von Johann Wolfgang Goethe; 1731-1808

Zitante 29.07.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Catharina Elisabeth Goethe

*Nikolaus Kopernikus*

Wer sollte nicht durch die Beobachtung und den sinnenden Umgang
mit der von der göttlichen Weisheiten geleiteten herrlichen Ordnung des Weltgebäudes
zur Bewunderung des allwirkenden Baumeisters geführt werden!

(zugeschrieben)
~ Nikolaus Kopernikus ~, eigentlich Niklas Koppernigk
Domherr des Fürstbistums Ermland in Preußen, widmete sich der Astronomie, Mathematik und Kartographie; 1473-1543

Zitante 29.07.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Kopernikus

31.07.2000, 00.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Zum Archiv

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Letzte Kommentare
O. Fee:
Der geistreiche Spruch von der Umarmung gefäl
...mehr
Gudrun Zydek:
@ Marianne: Sehr schön gesagt!Unter Lebewesen
...mehr
Marianne:
Umarmungen sind heilsam, wenn sie innig sind
...mehr
Anne P.-D.:
Das ist wirklich so! Das schönste Geschenk üb
...mehr
Gudrun:
Das sehe ich auch so wie Brigitte und das di
...mehr
Quer:
Du hast ja tolle Schätze in deiner Zitatenbuc
...mehr
SM :
Oh ja
...mehr
Anne P.-D.:
Mut ist sehr wichtig, um im eigenen Leben nic
...mehr
Gudrun:
... genauso ist es - darum ist Selbstliebe ja
...mehr
Gudrun:
Ich kann der Aussage vom kollektiven Verständ
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum