*Sonntagsantwort Nr. 1*

Bei meinem täglichem Rundgang durch die Bloggerwelt fiel mir immer wieder ein Projekt auf, bei dem auf eine Vielzahl vordefinierter Fragen geantwortet wird. Es ist immer wieder interessant zu verfolgen, wie unterschiedlich die Antworten zu ein und derselben Frage sein können.

Per Zufall kam ich mit

»Sandra«


darüber ins Gespräch und nach und nach entwickelte sich der Gedanke, uns gegenseitig selbst formulierte Fragen zu stellen und in unseren Blogs darauf zu antworten. Wir vereinbarten, das alles ganz locker anzugehen, die Antworten dürfen ganz kurz wie auch sehr ausführlich ausfallen, je nachdem, wie sie uns berühren und wie viel wir von uns selbst damit preisgeben wollen.

Heute ist Start des Projektes, Sandra hat die erste Frage gestellt und wir beantworten sie beide an diesem Tag. Am Ende meiner Antwort stelle ich dann die nächste Frage, die wir nächsten Sonntag beantworten werden, und das dann immer hin und her.

Wer sich an diesem Projekt beteiligen möchte, kann sich gerne anschließen und mitmachen, ganz locker, regelmäßig oder auch nur dann und wann. Mitmach- oder Linklisten werden wir nicht führen; wer keinen eigenen Blog hat, kann auch gerne in den Kommentarfeldern unserer Blogs am Projekt teilnehmen, Worte und Gedanken zur gestellten Frage schreiben. In beiden Fällen freuen wir uns über das Interesse.

Wer weitere Fragen zum Projekt hat: einfach nachfragen!

Jetzt aber zur Sache: Die erste Frage von Sandra lautet:
Was wolltest du mal werden und hat's geklappt?

Mein erster Berufswunsch, an den ich mich erinnere, war: Dolmetscherin. Und, wenn ich meinem Opa davon erzählte, sagte er immer: "Doll bist Du ja schon, Metzgerin mußt Du noch werden" ;-)

Leider hatten meine Mutter und mein Stiefvater da ganz andere Vorstellungen, was ich werden sollte. Sie führten einen Hotel- und Restaurantbetrieb und ihr Wunsch war natürlich, daß ich den später einmal übernehmen sollte. Sie schickten mich deshalb zur Hotelfachschule nach Lüttich, wo ich mich absolut nicht wohlgefühlt habe. Zumindest konnte ich ihnen abringen, eine Sprachenschule im Abendunterricht zu besuchen, das habe ich allerdings nicht lange durchgehalten, viel zu oft mußte ich den Unterricht absagen, weil meine Hilfe im elterlichen Betrieb gefragt war.

Dadurch jedoch, daß ich mehrsprachig aufgewachsen bin (eine deutsche Schule habe ich jedoch nie besucht), konnte ich diese Fähigkeit später im Berufsleben immer wieder nutzen und habe mich autodidaktisch weitergebildet. Zur Ausübung einer Dolmetschertätigkeit (die, im Gegensatz zur Übersetzertätigkeit, die Übertragung gesprochener Worte in Echtzeit definiert) ist es jedoch nie gekommen, übersetzt habe ich jedoch einige Texte, sowohl als Angestellte in diversen Unternehmen als auch später bei meiner selbständigen Tätigkeit.

Von der Ausbildung in der Hotelfachschule habe ich allerdings auch immer wieder profitiert, sowohl in der Küche als auch bei der Bewirtung von Gästen…

Meine Frage für die nächste Woche lautet:
Was ist Dir eine tägliche Freude?
.

Zitante 24.02.2019, 20.00| (6/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort

*Albert Schäffle*

Freie Regsamkeit aller Kräfte
ist ein Bedürfnis hoher Civilisation.

(aus seinen Werken)
~ Albert (Eberhard Friedrich) Schäffle ~
deutscher Volkswirtschaftler, Soziologe und Publizist; 1831-1903

Zitante 24.02.2019, 19.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schäffle

*Friedrich Spielhagen*

Sicher trägt wenig so zur Bildung unseres Herzens bei,
als die Bravheit eines Vaters, die Liebe einer Mutter.
Eine freudlose Jugend ist nur zu oft das traurige Vorspiel
zu einem freudlosen, vergrämten, menschenscheuen,
ja menschenfeindlichen Alter.

(aus seinen Werken)
~ Friedrich Spielhagen ~
deutscher Lehrer und Schriftsteller; 1829-1911

Zitante 24.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Spielhagen

*Felix Renner*

Skepsis:
Vertrauen darauf, dass sich jede Antwort
früher oder später als falsch erweist.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2)
~ © Felix Renner ~
Schweizer Jurist, Journalist und Aphoristiker, * 1935

Zitante 24.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Felix Renner

*Julie Burow*

Niemand kann auf Erden Glück finden in den gegebenen Verhältnissen,
der nicht Mut, Geduld, Besonnenheit und Milde mitbringt
zum Ueberwinden der Leiden.

(aus ihren Werken)
~ Julie Burow ~, verheiratete Pfannenschmidt
deutsche Schriftstellerin; 1806-1868

Zitante 24.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julie Burow

*Harald Schmid*

Immer mehr muss die Vielfalt der Natur
der Einfalt des Menschen weichen.

(aus: »Kleine Bilanzen« - Aphorismen von A bis Z)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 24.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid

*Karl V.*

Wie die Sonne den Reichen und Armen gleich scheint,
so soll auch ein Kaiser jedem zu seinem Rechte behilflich sein.

(zitiert von Wilhelm Zinkgref in »Apophthegmata« (1835))
~ Karl V. ~, auch: Carlos I. oder Carlos V.
von 1516 an König Karl I. von Spanien; 1500-1558

Zitante 24.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl V.

*F.C. Schiermeyer*

Es gibt Leute,
die bringen für ihre Sache jedes Opfer.
Zur Schlachtbank.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 24.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer

*Wilhelm Grimm*

Um den Wert des Fremden zu fühlen,
müssen wir uns erst in die Gesinnung und die geistige Richtung
eines anderen Volkes versetzen lernen.
Das wird nicht ohne Arbeit und Mühe erreicht.

(aus: »Vorlesung über "Gudrun"«, Einleitung)
~ Wilhelm (Carl) Grimm ~
deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler sowie Märchen- und Sagensammler; 1786-1859

Zitante 24.02.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Grimm

*John Ruskin*, Spruch des Tages zum 24.02.2019

Die Geduld ist sowohl die Wurzel aller Freuden
als auch aller Fähigkeiten.
Die Hoffnung selbst hört auf, ein Glück zu sein,
wenn sich die Ungeduld zu ihr gesellt.

{Patience lies at the root of all pleasures,
as well as of all powers.
Hope herself ceases to be happiness
when impatience companions her.}

(aus: »The Crown of Wild Olive«)
~ John Ruskin ~
britischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph; 1819-1900

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: oscarwcastillo/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.02.2019, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Ruskin, Tagesspruch, 20190224,

*Heute*, 24.02.2019

Geburtstag haben

* 1500: Karl V. († 1558)
* 1536: Clemens VIII. († 1605)
* 1786: Wilhelm Grimm († 1859)
* 1806: Julie Burow († 1868)
* 1829: Friedrich Spielhagen († 1911)
* 1831: Albert Schäffle († 1903)
* 1836: Winslow Homer († 1910)
* 1852: George Moore († 1933)

Namenstag haben

Edelbert, Eunike (Eunice), Ida, Irmgard (Irma), Matthias

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Matthias hab' lieb,
denn er gibt dem Baum den Trieb.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

./.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Zitat von *Martin Luther King*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 24.02.2016«
»alle Beiträge vom 24.02.2017«
»alle Beiträge vom 24.02.2018«

Zitante 24.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Beat Rink*

Entertainment:
Je reibungsloser, desto kälter.

(aus: »Verleisbarungen«)
~ © Beat Rink ~
Schweizer Aphoristiker und Theologe, * 1957

Zitante 23.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Beat Rink

*Michael Rumpf*

Das Gute glaubt, die besseren Argumente zu haben.
Aber nicht die Engel sind bekannt für ihren Scharfsinn,
sondern der Teufel.

(aus dem Manuskript »Auflärung und Kritik (04/2010)«)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948

Zitante 23.02.2019, 16.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf

*Eduard von Hartmann*

Verachtung ist das Gegenteil von Liebe,
sie ist eine viel größere Verneinung als der Haß.

(zugeschrieben)
~ Eduard von Hartmann ~
deutscher Philosoph; 1842-1906

Zitante 23.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard von Hartmann

*Hermann Rosenkranz*

Sagt das Bessere zum Guten:
Bleib ruhig, wie du bist!

(aus: »Der Sarkast und der Regenbogen« – Nachtrag aus Lakonia)
~ © Hermann Rosenkranz ~
deutscher Jurist und Aphoristiker; *1932

Zitante 23.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz

*Mayer Amschel Rothschild*

Es gibt keine risikofreie Gesellschaft.
Selbst ein tugendhaftes Leben hat seine Risiken,
wie ein Sprichwort sagt:
"Wenn Mann und Frau zeitig zu Bett gehen, um Kerzen zu sparen,
werden sie schließlich mit Zwillingen belohnt."

(zugeschrieben)
~ Mayer Amschel Rothschild ~
deutscher Kaufmann und Bankier, Gründer des Hauses Rothschild; 1744-1812

Zitante 23.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mayer Amschel Rothschild

*Werner Mitsch*

Welche Wahrheit ist nun die bessere –
die reine oder die nackte?

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 23.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

*Julius Fucik*, Spruch des Tages zum 23.02.2019

Die Welt ist herrlich an einem schönen Tag,
wenn du gut ausgeschlafen bist.

(aus: »Reportage unter dem Strang geschrieben«)
~ Julius Fucik ~
tschechischer Schriftsteller, Journalist und kommunistischer Kulturpolitiker; 1903-1943

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 23.02.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julius Fucik, Tagesspruch, 20190223,

*Heute*, 23.02.2019

Geburtstag haben

* 1744: Mayer Amschel Rothschild († 1812)
* 1842: Eduard von Hartmann († 1906)
* 1903: Julius Fucik († 1943)
* 1936: Werner Mitsch († 2009)

Namenstag haben

Otto, Polykarp, Raffaela, Romana, Sieghart, Willigis

Bauernweisheit/Wetterregel

Wie's Petrus vor Matthias (24.2.) macht,
so bleibe es durch 40 Nacht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

./.

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Aesop*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 23.02.2016«
»alle Beiträge vom 23.02.2017«
»alle Beiträge vom 23.02.2018«

Zitante 23.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*George Washington*

Regierung ist nicht Vernunft, nicht Beredsamkeit –
sondern Gewalt.

(zugeschrieben)
~ George Washington ~
von 1789 bis 1797 der erste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und einer der Gründerväter; 1732-1799

Zitante 22.02.2019, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Washington

*Antoine Joseph Wiertz*

Geheuchelte Naivität ist eine Grimasse,
geheuchelte Einfachheit ist Unbeholfenheit,
geheuchelte Unwissenheit ist ein sträflicher Fehler.

(zitiert in: »Künstlerworte (1906)«)
~ Antoine Joseph Wiertz ~
belgischer Maler, Zeichner und Kupferstecher; 1806-1865

Zitante 22.02.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Antoine Joseph Wiertz

*Ottilie Wildermuth*

Es ist eine gar leidige Sache in der Ehe, wenn jeder sich hinsetzt,
erwartungsvoll, daß ihn der andere nun glücklich machen soll.
Es kann auf diese Weise leicht dahin kommen,
daß beide allein und unbeglückt sitzen bleiben.

(aus ihren Werken)
~ Ottilie Wildermuth ~, geb. Rooschütz
deutsche Schriftstellerin und Jugendbuchautorin; 1817-1877

Zitante 22.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ottilie Wildermuth

*Robert Baden-Powell*

Es ist im Allgemeinen eine riskante Sache,
Jungen zu befehlen, etwas nicht zu tun,
es eröffnet ihnen das Abenteuer,
etwas gegen die Befehle zu tun.

(aus: »Aids to Scoutmastership«)
~ Robert Baden-Powell ~, eigentlich Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, 1. Baron Baden-Powell
britischer Kavallerie-Offizier und Gründer der Pfadfinderbewegung; 1857-1941

Zitante 22.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Baden-Powell

*Hedwig Bender*

Zweifellos liegt es im Interesse der Gesamtheit,
daß jedermann das tue, was ihm am naturgesetzesten ist,
dasjenige, wofür er die meiste Anlage und natürliche Begabung besitzt.

(aus: »Frauenwünsche und Frauenbestrebungen«)
~ Hedwig Bender ~, auch: Helene Bender
deutsche Philosophin und Frauenrechtlerin; 1854-1928

Zitante 22.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hedwig Bender

*August Bebel*

Man muß manchmal den Sack zumachen,
auch wenn er noch nicht voll ist.

(aus: »Aus meinem Leben«)
~ (Ferdinand) August Bebel ~
sozialistischer deutscher Politiker und Publizist, 1840-1913

Zitante 22.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Bebel

*Robert Reinick*

Dank mit dem Mund: hat wenig Grund.
Im Herzen Dank: ist guter Klang.
Dank mit der Tat: das ist mein Rat.

(zugeschrieben)
~ Robert Reinick ~
deutscher Maler und Dichter; 1805-1852

Zitante 22.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Reinick

*Michael Richter*

Bei ausgewogenen Gedanken
stellt sich die Frage nach dem Gegengewicht.

(aus: »Widersprüche« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~
deutscher Zeithistoriker, * 1952

Zitante 22.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

*James Russell Lowell*

Sprichwörter sind
die Zufluchtsstätte der Intuition.

(zugeschrieben)
~ James Russell Lowell ~
amerikanischer Lyriker, Essayist, Herausgeber, Hochschullehrer und Diplomat; 1819-1891

Zitante 22.02.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Russell Lowell

*Jules Renard*

Die Heimat, das bedeutet:
von Zeit zu Zeit eine Minute Rührung,
aber doch nicht dauernd.

(aus: »Ideen, in Tinte getaucht« - Tagebuch-Aufzeichnungen)
~ Jules Renard ~
französischer Schriftsteller; 1864-1910

Zitante 22.02.2019, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Renard

*Hugo Ball*

Die neue Gemeinschaft soll dienen
der Verbreitung eines Reichs aller Menschen,
die eines guten Willens sind.

(aus: »Die Folgen der Reformation«)
~ Hugo Ball ~
deutscher Autor und Biograf, einer der Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts; 1886-1927

Zitante 22.02.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Ball

*Arthur Schopenhauer*, Spruch des Tages zum 22.02.2019

Wir fühlen den Schmerz, aber nicht die Schmerzlosigkeit;
wir fühlen die Sorge, aber nicht die Sorglosigkeit;
die Furcht, aber nicht die Sicherheit.

(aus: »Die Welt als Wille und Vorstellung«)
~ Arthur Schopenhauer ~
deutscher Philosoph, Autor und Hochschullehrer; 1788-1860

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 22.02.2019, 00.10| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Schopenhauer, Tagesspruch, 20190222,

*Heute*, 22.02.2019

Geburtstag haben

* 1732: George Washington († 1799)
* 1788: Arthur Schopenhauer († 1860)
* 1805: Robert Reinick († 1852)
* 1806: Antoine Joseph Wiertz († 1865)
* 1817: Ottilie Wildermuth († 1877)
* 1819: James Russell Lowell († 1891)
* 1840: August Bebel († 1913)
* 1854: Hedwig Bender († 1928)
* 1857: Robert Baden-Powell († 1941)
* 1864: Jules Renard († 1910)
* 1886: Hugo Ball († 1927)

Namenstag haben

Elisabeth, Fortuna, Isabella, Marald (Mara, Maralda, Marold),
Margarita (Margherita), Noel

Bauernweisheit/Wetterregel

Findet der Storch Sankt Peter offen den Bach,
kommt keine Frostdecke nach.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Thinking Day« (Gedenktag der Pfadfinderbewegung)
(zum Gedenken an Robert Baden-Powell, der am 22.02.1857 geboren wurde und als Gründer der Pfadfinderbewegung gilt, sowie seiner Frau Olave, geboren am 22.02.1889)

»Petri Stuhlfeier«
(Fest im Kirchenjahr der römisch-katholischen Kirche, erinnert an die Berufung des Apostels Petrus zum Lehramt in der Kirche)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Sarah Fielding*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 22.02.2016«
»alle Beiträge vom 22.02.2017«
»alle Beiträge vom 22.02.2018«

Zitante 22.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Ernest Meissonier*

Meister ist der,
dessen Werke nicht an die Werke der andern erinnern.

(zitiert in: »Künstlerworte« (1906))
~ (Jean Louis) Ernest Meissonier~
einer der bekanntesten französischer Maler in den 1850- und 1860er Jahren; 1815-1891

Zitante 21.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernest Meissonier

*Helmut Peters*

Wer schreibt, schafft Werte.
Ob das etwas wert ist, bewerten andere.

(aus: »VerMUTungen« – Aphorismen und Gedanken)
~ © Helmut Peters ~
begeisterter Zukunftswerker, *1950

Zitante 21.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helmut Peters

*John Henry Newman*

Nichts wäre passiert, wenn wir so lange gewartet hätten,
bis wir etwas so gut können, daß niemand mehr Mängel finden würde.

{Nothing would be done at all if one waited until one could do it
so well that no one could find fault with it.}

(zugeschrieben)
~ John Henry Newman ~
englischer Theologe, zunächst Anglikaner, später römisch-katholischer Kardinal; 1801-1890

Zitante 21.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Henry Newman

*Ernst Reinhardt*

Ein Vergnügen bereitet uns doppelten Genuss,
wenn es uns von einer lästigen Pflicht abhält.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 21.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

*Karl August Varnhagen von Ense*

Die Faulheit hat auch ihre Klugheit
und bringt sich teilweise zum Opfer,
um sich größerenteils zu retten.

(aus seinen Werken)
~ Karl August Varnhagen von Ense ~
deutscher Chronist, Erzähler, Biograph, Tagebuchschreiber und Diplomat; 1785-1858

Zitante 21.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl August Varnhagen von Ense

*Joachim Panten*

Der einzige Weg sich zu verstehen ist:
Wir üben uns im Reden.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007

Zitante 21.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten

*Friedrich Carl von Savigny*

Die Ehe gehört nur zur Hälfte dem Rechte an, zur Hälfte aber der Sitte,
und jedes Eherecht ist unverständlich, welches nicht in Verbindung
mit dieser seiner notwendigen Ergänzung betrachtet wird.

(aus: »Vom Beruf unserer Zeit für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft«)
~ Friedrich Carl von Savigny ~
deutscher Rechtsgelehrter und Kronsyndikus, Begründer der Historischen Rechtsschule; 1779-1861

Zitante 21.02.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Carl von Savigny

*Wilhelm Schwöbel*, Spruch des Tages zum 21.02.2019

Kämpfen Rivalen, schweigt die Moral.
Mit dem Sieger geht sie aber anschließend
hart ins Gericht.

(aus: »Ansichten und Einsichten« – Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.02.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel, Tagesspruch, 20190221,

*Heute*, 21.02.2019

Geburtstag haben

* 1779: Friedrich Carl von Savigny († 1861)
* 1785: Karl August Varnhagen von Ense († 1858)
* 1801: John Henry Newman († 1890)
* 1815: (Jean Louis) Ernest Meissonier († 1891)
* 1899: Cosmus Flam († 1945)

Namenstag haben

Enrica, German(ius), Gunthild (Gunhild, Gunilla, Gunna),
Irena (Irene), Petrus (Peter), Pippin

Bauernweisheit/Wetterregel

Felix und Petrus (22.02.) zeigen an,
was wir 40 Tage für Wetter ha'n.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Tag der Muttersprache«
(siehe auch: »UN-Resolution A/RES/56/262, pdf-Dokument)
(siehe auch: »Wikipedia-Seite dazu«)

»Welttag des Fremdenführers / Weltgästeführertag / International Tourst Guide Day« (englische Seite)
(initiiert 1987 vom WFTGA – World Federation of Tourist Guide Associations, vertreten in Deutschland vom Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V.)
(siehe auch: »österreichische Seite dazu«)

»Biikebrennen«
(traditionelles Volksfest mit Feuerbrauch in Nordfriesland (Schleswig-Holstein), ersetzt teilweise das sonst weit verbreitete Osterfeier)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Karlheinz Karius*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 21.02.2016«
»alle Beiträge vom 21.02.2017«
»alle Beiträge vom 21.02.2018«

Zitante 21.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Aphotismus Nr. 8*

Weil noch Kommentare zum letzten Aphotismus (vom 07.01.2018, so lange ist das schon her… ) eingetrudelt sind, aktualisiere ich das Projekt mit einem neuen Bild.

Eine Beschreibung kann in den älteren Beiträgen nachgelesen werden »Klick hier«


Bildquelle: Comfreak/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay



Bin gespannt, was euch dazu einfällt!

.

Zitante 21.02.2019, 00.00| (19/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachprojekte | Tags: Aphotismus, Aphotismen, Mitmachprojekt,

*Johann Heinrich Voß*

Die Freud' ist
alles Guten Quell.

(aus: »Oden und Lieder«)
~ Johann Heinrich Voß ~
deutscher Dichter und bedeutender Übersetzer der Epen Homers; 1751-1826

Zitante 20.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Heinrich Voß

*Else Pannek*

Schweigen kann
Übereinstimmung, Ablehnung, Gleichgültigkeit,
Dummheit oder Weisheit sein.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 20.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

*Konfuzius*

Den ehrenhaften Männern, die du siehst, suche zu gleichen.
Doch siehst du Männer, die unehrenhaft sind,
dann such in dir, was ihnen gleicht.

(aus: »Gespräche«)
~ Konfuzius ~, d.h. "Lehrmeister Kong"; auch: Kung-tse oder Kong-tse
chinesischer Philosoph und Staatsmann, lebte vermutlich von 551 bis 479 v. Chr.

Zitante 20.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Konfuzius

*Wolfgang Mocker*

Alle denken immer nur an ihre Zukunft.
Keiner an sein Ende.

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang Mocker ~
deutscher Journalist und Autor; 1954-2009

Zitante 20.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Mocker

*Heraklit von Ephesos*

Seine Dummheit versteckt man besser,
aber das ist schwer im Entspanntsein oder beim Wein.

(aus: »Fragmente der Vorsokratiker«)
~ Heraklit von Ephesos ~
vorsokratischer Philosoph aus dem ionischen Ephesos; lebte um 520 bis 460 v. Chr.

Zitante 20.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heraklit von Ephesos

*Herbert Wesely*

Gegen Politiker können wir nur sehr wenig ausrichten.
Aber die wahre Politik findet sowieso
direkt zwischen den Menschen statt.

(aus: »Lebensquellen«)
~ © Herbert Wesely ~
österreichischer Autor und Sportsekretär, * 1963

Zitante 20.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Herbert Wesely

*Georges Bernanos*, Spruch des Tages zum 20.02.2019

Die kleinen Dinge sehen harmlos aus,
aber sie geben Frieden.

{Les petites choses n'ont l'air de rien,
mais elles donnent la paix.}

(aus: »Tagebuch eines Landpfarrers (Journal d'un curé de campagne)«)
~ Georges Bernanos ~, auch: Georg Bernanos
französischer Schriftsteller, Verachter des NS-loyale "Vichy-Regime" und Bekenner der Résistance; 1888-1948

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Blackout_Photography/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.02.2019, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georges Bernanos, Tagesspruch, 20190220,

*Heute*, 20.02.2019

Geburtstag haben

* 1751: Johann Heinrich Voß († 1826)
* 1888: Georges Bernanos († 1948)

* 1963: Herbert Wesely
Herzlichen Glückwunsch !

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

* lebte vermutlich um 551 bis 479 v. Chr.: Konfuzius
* lebte um 520 bis 460 v. Chr.: Heraklit von Ephesos

Namenstag haben

Amata (Aimée), Corona, Falko, Isabella, Jordan, Korona, Leo

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist der Februar schön kalt und trocken,
kann man auf einen heißen August hoffen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welttag der sozialen Gerechtigkeit«
(zur Stärkung der Rechte von indigenen Völkern und Migranten, genauso wie der Rechte von Menschen, die aufgrund von Alter, Ethnie, Religion, Kultur, Behinderung oder Geschlecht benachteiligt sind)
(siehe auch: »Botschaft von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zum 20.02.2013«)

»Tag der Allergien«
(japanischer Gedenktag an das Ehepaar Ishizaka Kimishige und Ishizaka Teruko um die Erforschung des Immunglobulin E-Antikörpers)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Stendhal*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 20.02.2016«
»alle Beiträge vom 20.02.2017«
»alle Beiträge vom 20.02.2018«

Zitante 20.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Martin Gerhard Reisenberg*

Im Stadium ihrer Übersättigung
befindet die Welt sich
im überschweren Gleichgewicht.

(aus einem Manuskript)
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~
deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor, * 1949

Zitante 19.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Gerhard Reisenberg

*Werner Mitsch*

Das Leben kann zur Plage werden,
wenn man immer nur auf seine Mitmenschen hört.

(aus seinen Werken)
~ Werner Mitsch ~ (© by Zitante)
deutscher Schriftsetzer und Aphoristiker, 1936-2009

Zitante 19.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Werner Mitsch

*André Breton*

Das schönste Geschenk des Lebens
ist die Freiheit, die es dir gibt,
es zu deiner eigenen Zeit zu verlassen.

{Le plus beau présent de la vie
est la liberté qu'elle vous laisse
d'en sortir à votre heure.}

(zugeschrieben)
~ André Breton ~
französischer Dichter, Schriftsteller, wichtigster Theoretiker des Surrealismus; 1896-1966

Zitante 19.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: André Breton

*Andrea Mira Meneghin*

Wenn du weinst,
rettest du dein Herz vor dem Ertrinken.

(aus: »Was im Kopf einfällt, muss nicht gleich aus dem Mund fallen« – Aphorismen)
~ © Andrea Mira Meneghin ~
Schweizer Texterin von Gedanken mit aphoristischer Note; * 1967

Zitante 19.02.2019, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Mira Meneghin

*Catharina Elisabeth Goethe*

Trost ist's doch allemal,
wenn die Leute, die man lieb hat,
noch mit uns von einer Sonne beschienen werden.

(zitiert in: »Goethes Mutter. Ein Lebensbild nach den Quellen (1921)«)
~ Catharina Elisabeth Goethe ~, geb. Textor, Spitzname: Frau Aja
Mutter von Johann Wolfgang Goethe; 1731-1808

Zitante 19.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Catharina Elisabeth Goethe

*Christel Rische*

Es ist völlig ausreichend
das "Gestern" im Kopf zu bewahren,
so hält man die Sicht frei,
um dem "Heute" ins Auge zu sehen
und das "Morgen" im Blick zu behalten.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~
deutsche Autorin, * 1962

Zitante 19.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische

*Ernst Ferstl*, Spruch des Tages zum 19.02.2019

Menschen, die in der Gegenwart leben,
haben immer Zeit für die wichtigste Zeit,
den Augenblick.

(aus: »Zwischenrufe« – Aphorismen)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: GuentherDillingen/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.02.2019, 00.10| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl, Tagesspruch, 20190219,

*Heute*, 19.02.2019

Geburtstag haben

* 1473: Nikolaus Kopernikus († 1543)
* 1717: David Garrick († 1779)
* 1731: Catharina Elisabeth Goethe († 1808)
* 1881: Paul Zech († 1946)
* 1896: André Breton († 1966)

* 1955: Ernst Ferstl
* 1962: Christel Rische
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Alvaro (Alvarez), Bonifatius (Bonifaz),
Hedwig (Hadwig, Hedda), Irmgard (Irma), Konrad

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn's der Hornung (Februar) gnädig macht,
bringt der Lenzmond (März) Frost bei Nacht.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Minzschokolade« (Chocolate Mint Day, englische Wikipedia)
(dieser Tag wurde von der US-'National Confectioners Association' als Ehrentag für die Minzschokolade anerkannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *John Ruskin*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 19.02.2016«
»alle Beiträge vom 19.02.2017«
»alle Beiträge vom 19.02.2018«

Zitante 19.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Charles M(ichael) Schwab*

Wer nicht aus Liebe zur Sache arbeitet,
sondern nur des Geldes willen,
der bekommt gar nichts: Weder Geld noch Glück.

{The man who does not work for the love of work
but only for money
is not likely to make money nor find much fun in life.}

(zugeschrieben)
~ Charles M(ichael) Schwab ~
US-amerikanischer Industrieller und Stahlmagnat; 1862-1939

Zitante 18.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charles M. Schwab

*Ute Lauterbach*

Durch das Anerkennen des Platzes des andern
kann ich meinen eigenen Platz besser einnehmen.

(aus: »Spielverderber des Glücks«)
~ © Ute Lauterbach ~
deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, * 1955

Zitante 18.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach

*Mór Jókai von Ásva*

Wieviel Erbitterung
durch Machtgier, Religion und Nationalismus
verursacht wurden.

(aus: »Ein Goldmensch«)
~ Mór Jókai von Ásva ~, eigentlich Jókay Móricz
ungarischer Schriftsteller und Journalist, Mitglied des ungarischen Reichstags; 1825-1904

Zitante 18.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mór Jókai von Ásva

*Anke Maggauer-Kirsche*

kriege hinterlassen Wunden,
die auch ein Friede
nicht heilen kann

(aus einem Manuskript)
~ © Anke Maggauer-Kirsche ~
deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und Betagtenbetreuerin, * 1948

Zitante 18.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Anke Maggauer-Kirsche

*Ramakrishna Paramahamsa*

»Ich« und »mein« bedeutet Nichtwissen,
»du« und »dein« dagegen Wissen.

(aus: »Shrî Ramakrishnas Ewige Botschaft«)
~ Ramakrishna Paramahamsa ~, eigentlich Ramakrishna Chattopadhyay
bedeutender hinduistischer Mystiker; 1836-1886

Zitante 18.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ramakrishna

*Walter Ludin*

Albträume helfen uns,
die Schrecken der albtraumhaften Wirklichkeit auszuhalten.

(aus einem Manuskript)
~ © Walter Ludin ~
Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, * 1945

Zitante 18.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walter Ludin

*Ernst Mach*, Spruch des Tages zum 18.02.2019

Die Erfahrung
wächst durch fortschreitende Anpassung
der Gedanken an die Tatsachen.

(aus: »Erkenntnis und Irrtum: Skizzen zur Psychologie der Forschung«)
~ Ernst (Waldfried Josef Wenzel) Mach ~
österreichischer Physiker, Sinnesphysiologe, Philosoph, Wissenschaftstheoretiker und Wissenschaftsgeschichtler; 1838-1916

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 18.02.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Mach, Tagesspruch, 20190218,

*Heute*, 18.02.2019

Geburtstag haben

* 1658: Charles Irénée Castel de Saint Pierre († 1743)
* 1825: Mór Jókai von Ásva († 1904)
* 1836: Ramakrishna († 1886)
* 1838: Ernst Mach († 1916)
* 1848: Louis Comfort Tiffany († 1933)
* 1857: Max Klinger († 1920)
* 1862: Charles M. Schwab († 1939)

Namenstag haben

Angelikus, Constanze (Konstantia), Simon(e)

Bauernweisheit/Wetterregel

Friert's um Simeon ganz plötzlich,
bleibt der Frost nicht lang gefestigt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Präsidententag (President's Day)«
(seit Mitte der 70er-Jahre auf Beschluß des Kongresses, Feiertag zu Ehren aller US-Präsidenten;
im Handel ist er als Tag für Rabattangebote beliebt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Friedrich II. der Große*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 18.02.2016«
»alle Beiträge vom 18.02.2017«
»alle Beiträge vom 18.02.2018«

Zitante 18.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Maurice Ravel*

Ich habe noch so viel Musik im Kopf.
Ich habe noch nichts gesagt.
Ich habe noch alles zu sagen.

(zugeschrieben)
~ Maurice Ravel ~
französischer Komponist, ein Hauptvertreter des Impressionismus in der Musik; 1875-1937

Zitante 11.10.2018, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Maurice Ravel

*Pierre-Marc-Gaston de Lévis*

Die Angst regiert die Welt,
und die Hoffnung tröstet sie.

{La crainte gouverne le monde,
et l'espérance le console.}

(aus: »Maximes, préceptes et réflexions sur différents sujets de morale et de politique«)
~ Pierre-Marc-Gaston de Lévis ~, Duc de Lévis
französischer Politiker und Schriftsteller, Mitglied der Académie française; 1764-1830

Zitante 06.03.2018, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre-Marc-Gaston de Lévis

*John Watson Foster*

Eine der stärksten Eigenschaften eines Genies
ist die Kraft, das eigene Feuer zu entzünden.

(zugeschrieben)
~ John Watson Foster ~
US-amerikanischer Journalist, Armeeoffizier und Politiker; 1836-1917

Zitante 02.03.2018, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Watson Foster

*Henriette Davidis*

Stunden eilen ohne Weilen
Dem vergang'nen Tage nach;
Laß sie müßig nicht entweichen,
Zeit und Fleiß läßt viel erreichen,
Arbeit hält die Kräfte wach.

(zugeschrieben)
~ Henriette Davidis ~, eigentlich Johanna Friederika Henriette Katharina Davidis
gilt als berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands; 1801-1876

Zitante 01.03.2018, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henriette Davidis

*Roman Anton Boos*

Gott liebt mehr, die etwas von ihm verlangen,
als die ihm etwas geben wollen.

(zugeschrieben)
~ Roman Anton Boos ~
deutscher Bildhauer; 1733-1810

Zitante 28.02.2018, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Roman Anton Boos

*Scholem Alejchem*

Das beste Pferd braucht eine Peitsche,
der klügste Mensch einen Rat.

(zugeschrieben)
~ Scholem Alejchem ~, eigentlich Scholem Jankew Rabinowitsch
einer der bedeutendsten jiddischsprachigen Schriftsteller, wurde auch der jüdische Mark Twain genannt; 1859-1916

Zitante 16.09.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Scholem Alejchem

*Scholem Alejchem*

Adam hatte Glück,
er hatte keine Schwiegermutter.

(zugeschrieben)
~ Scholem Alejchem ~, eigentlich Scholem Jankew Rabinowitsch
einer der bedeutendsten jiddischsprachigen Schriftsteller, wurde auch der jüdische Mark Twain genannt; 1859-1916

Zitante 02.03.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Scholem Alejchem

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare
Quer:
Oh ja, die Schönheit und vor allem die Liebe
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa - Das Verständnis fehlt mir. Ich kön
...mehr
Ulla I.:
Diejenigen, die andere gern von oben herab be
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
und trotzdem habe ich Mitgefühl. Für den ein
...mehr
Ulla I.:
Wie gut, dass Clara Schumann an ihrer Kunst f
...mehr
Gudrun Kropp:
@Monika - ja, ich denke auch, dass beide Vari
...mehr
Monika:
Und gemeinsam erschaffen sie einen Spektakel
...mehr
Ulla I.:
Mir sind Menschen, die reden, wie ihnen der S
...mehr
Anne P.-D.:
Kommt drauf an,.. bei einem großen Schnabel g
...mehr
Fred Ammon:
Vom Gesetz hat der Gesetzgeber das Recht, Ges
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum