Albert Schweitzer

Der größte Feind der Sittlichkeit
ist die Abstumpfung.

(aus: »Straßburger Predigten«)
~ (Ludwig Philipp) Albert Schweitzer ~
(mit freundlicher Zitiergenehmigung der »Albert-Schweitzer-Stiftung«)

deutsch-französischer Arzt, evangelischer Theologe, Organist, Philosoph und Pazifist; 1875-1965

Zitante 31.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Schweitzer

Ulrich H. Rose

Geld gibt Macht,
Liebe gibt Kraft.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951

deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus; * 1951

Zitante 31.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich H. Rose

William Shakespeare, Spruch des Tages zum 31.07.2023

Gescheh'ne Dinge sind nicht mehr zu ändern,
Man muß sie aus dem Sinn sich schlagen!
Was gethan ist, ist und bleibt gethan!

(aus: »Macbeth«)
~ William Shakespeare ~

englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler, seine Werke gehören zu den am meisten aufgeführten und verfilmten Bühnenstücken der Weltliteratur; 1564-1616



Zitante 31.07.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Shakespeare, Tagesspruch, 20230731,

Heute, 31.07.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

So wie Ignaz (31.07.) stellt sich ein,
wird der nächste Januar sein.

Namenstag haben

German (Garmann, Germain, Goswin), Her(r)mann,
Ignatius (Ignacio, Ignaz, Inigo), Joseph (Josef)

Geburtstag haben

* 1843: Peter Rosegger († 1918)
* 1849: Karl Zeumer († 1914)
* 1880: Premchand († 1936)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

lebte um 48 bis 15 v. Chr.: Properz, eigentlich Sextus Aurelius Propertius

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 31.07.2016«
»alle Beiträge vom 31.07.2017«
»alle Beiträge vom 31.07.2018«
»alle Beiträge vom 31.07.2019«
»alle Beiträge vom 31.07.2020«
»alle Beiträge vom 31.07.2021«
»alle Beiträge vom 31.07.2022«
»zum Archiv«

Zitante 31.07.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Edith Tries, Spruch des Tages zum 30.07.2023

Aus Regen und Sonne entstanden
überspannt er strahlend schön
den Horizont.

(aus: »Gelebte Momente« [2006])
~ © Edith Tries ~

deutsche Autorin; * 1952



Bildquelle: 12019/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 30.07.2023, 00.10| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edith Tries, Tagesspruch, 20230730,

Heute, 30.07.2023

Zitante 30.07.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Lucius Annaeus Seneca

Wer aufgrund seines Reichtums und seiner Ehrenstellung
einen höheren Rang einnimmt, ist nicht groß.
Warum erscheint er aber als groß?
Weil man ihn mit dem Sockel misst.

(aus: »Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium) auch: Briefe über Ethik«)
~ Lucius Annaeus Seneca ~, genannt Seneca der Jüngere

eigentlich: Lucius Annaeus Seneca, genannt: Seneca der Jüngere;
römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher, Politiker und Stoiker, lebte um 1 bis 65 n. Chr.

Zitante 29.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Seneca

Gerhard Uhlenbruck

Karriere:
Besonders deprimierend ist es,
wenn man auf der Kriechspur überholt wird.

(aus: »Spruchreif!?« - Einschlägige Geistesblitze [2011])
~ © Gerhard Uhlenbruck ~

deutscher Immunologe und Aphoristiker; 1929–2023

Zitante 29.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

Jakob Bosshart, Spruch des Tages zum 29.07.2023

Die großen Probleme der Menschheit
sind Recht und Unrecht, Leben und Tod,
Sinnenwelt und Wirklichkeit.

(aus: »Bausteine zu Leben und Zeit [1929]«)
~ Jakob Bosshart ~
Schweizer Schriftsteller; 1862-1924

Zitante 29.07.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jakob Bosshart, Tagesspruch, 20230729,

Heute, 29.07.2023

Zitante 29.07.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Frantz Wittkamp

Eben hat er angefangen,
plötzlich ist er schon vorbei.
Wieder ist ein Tag vergangen,
Hokuspokus, Zauberei!

(aus: »alle tage ein gedicht« – Immerwährender Kalender [2002])
~ © Frantz Wittkamp ~

deutscher Grafiker, Maler und Autor; * 1943

Zitante 28.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frantz Wittkamp

Jules Amédée Barbey d'Aurevilly

Die Verbrechen in einer übertriebenen Zivilisation sind aber doch
abscheulicher als die in äußerster Barbarei begangenen,
und zwar allein schon durch ihr Raffinement, durch die Verrohung,
die sie zur Voraussetzung haben, und den höheren geistigen Aufwand.

{Les crimes de l'extrême civilisation sont certainement
plus atroces que ceux de l'extrême barbarie
par le fait de leur raffinement, de la corruption qu'ils supposent,
et de leur degré supérieur d'intellectualité.}

(aus: »Die Rache einer Frau« [Les Diaboliques (1874), La vengeance d'une femme])
~ Jules Amédée Barbey d'Aurevilly ~
französischer Schriftsteller und Moralist; 1808-1889

Zitante 28.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Amédée Barbey d'Aurevilly

Rudolf Kamp, Spruch des Tages zum 28.07.2023

Mancher, der gern im Trüben fischt,
gibt sich, als ob er kein Wässerchen trüben könnte.

(aus: »Schnappsprüche« - Aphorismen & Sprachspiele mit Cartoons [2014])
~ © Rudolf Kamp ~

deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker; * 1946



Zitante 28.07.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp, Tagesspruch, 20230728,

Heute, 28.07.2023

Zitante 28.07.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Johann Peter Hebel

Zum Erwerben eines Glücks gehört Fleiß und Geduld,
und zur Erhaltung desselben gehört Mäßigung und Vorsicht.
Langsam und Schritt für Schritt steigt man die Treppe hinauf.
Aber in einem Augenblick fällt man hinab
und bringt Wunden und Schmerzen genug mit auf die Erde.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 27.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Peter Hebel

Felix Renner

Fanatismus ist lernbar.
Als Gratisdreingabe gibts für besonders Begabte
auch noch nackten Wahnsinn.

(aus: »Erfolgsgesellschaft im Stresstest« – Aphorismen)
~ © Felix Renner ~

Schweizer Jurist, Journalist und Aphoristiker; * 1935

Zitante 27.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Felix Renner

Wilhelm Busch, Spruch des Tages zum 27.07.2023

Ach, der Tugend schöne Werke,
Gerne möcht ich sie erwischen.
Doch ich merke, doch ich merke,
Immer kommt mir was dazwischen.

(aus: »Kritik des Herzens« [Gedichtband, 1874])
~ (Heinrich Christian) Wilhelm Busch ~

deutscher humoristischer Dichter und Zeichner; 1832-1908



Zitante 27.07.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Busch, Tagesspruch, 20230727,

Heute, 27.07.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Ist Sankt Anna (26.07.) erst vorbei,
kommt der Morgen kühl herbei.

Namenstag haben

Bert(h)old, Konrad, Liliosa, Magnerich (Meinrich), Maria-Graziella,
Natalia (Nathalie, Natti), Pantaleon, Rudolf (Rolf)

Geburtstag haben

* 1777: Thomas Campbell († 1844)
* 1824: Alexandre Dumas der Jüngere († 1895)
* 1835: Giosuè Carducci († 1907)

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 27.07.2016«
»alle Beiträge vom 27.07.2017«
»alle Beiträge vom 27.07.2018«
»alle Beiträge vom 27.07.2019«
»alle Beiträge vom 27.07.2020«
»alle Beiträge vom 27.07.2021«
»alle Beiträge vom 27.07.2022«
»zum Archiv«

Zitante 27.07.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

F.C. Schiermeyer

Für Schmeicheleien sind wir nicht empfänglich.
Bis der Schmeichler unseren Ton trifft.

(aus: »Aphorismen«)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~

deutscher Aphoristiker; * 1952

Zitante 26.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer

Emanuel Wertheimer

Am meisten erbarmt sich des Unglücklichen
noch die Hoffnung. 

{Celle qui a le plus pitié des malheureux,
c'est encore l'Espérance.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~

deutsch-österreichischer Philosoph und
Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 26.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Wertheimer

Helmut Peters, Spruch des Tages zum 26.07.2023

Ich stelle mich, sprach die Pusteblume mutig.
Es war windstill !

(aus einem Manuskript)
~ © Helmut Peters ~

begeisterter Zukunftswerker; * 1950



Bildquelle: Pexels/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.07.2023, 00.10| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helmut Peters, Tagesspruch, 20230726,

Heute, 26.07.2023

Bauernweisheit/Wetterregel

Von Annentag
gehen die kühlen Morgen an.

Namenstag haben

Anna (Anja, Nina, Anita, Annika, Annette, Annabell, Antje, Anke, Anuschka),
Bartolomea, Gloria (Gloriosa), Joachim, Titus

Geburtstag haben

* 1856: George Bernard Shaw († 1950)

* 1948: Klaus D. Koch
* 1963: Jürgen Große
* 1964: Pavel Kosorin
* 1969: Andrea Koßmann

Herzlichen Glückwunsch !

Zum Nachlesen

»Aphorismen von Werner Mitsch«

»alle Beiträge vom 26.07.2016«
»alle Beiträge vom 26.07.2017«
»alle Beiträge vom 26.07.2018«
»alle Beiträge vom 26.07.2019«
»alle Beiträge vom 26.07.2020«
»alle Beiträge vom 26.07.2021«
»alle Beiträge vom 26.07.2022«
»zum Archiv«

Zitante 26.07.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Ludwig Börne

Es gibt Menschen die geizen mit ihrem Verstande,
wie Andere mit ihrem Gelde.

(aus seinen Gesammelten Schriften, 3. Band [1858], Kapitel »Aphorismen«)
~ (Carl) Ludwig Börne ~

eigentlich Juda Löb Baruch;
deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker; gilt als Wegbereiter
der literarischen Kritik/des Feuilletons in Deutschland; 1786-1837

Zitante 25.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Börne

Horst A. Bruder

Wer noch nie aus dem Rahmen gefallen ist,
hat sich auch noch nie in einem bewegt

(aus: »GegenSätze« - Aphorismen [1992])
~ © Horst A. Bruder ~

deutscher Aphoristiker; * 1949

Zitante 25.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder

Jules Renard, Spruch des Tages zum 25.07.2023

Suchen Sie
in allem und jedem das Lächerliche,
und Sie werden es finden.

{Cherchez le ridicule en tout,
vous le trouverez.}

(aus: »Ideen, in Tinte getaucht« - Tagebuch-Aufzeichnungen [Journal, 17. Februar 1890])
~ Jules Renard ~
französischer Schriftsteller; 1864-1910

Zitante 25.07.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Renard, Tagesspruch, 20230725,

Heute, 25.07.2023

Zitante 25.07.2023, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

Art van Rheyn

der Unbegabte berechnet seine Leistung
nach dem Grad seiner Erschöpfung

(aus: »Erlesene Bosheiten« [1998])
~ © Art van Rheyn ~

eigentlich: Günter Schneiderath;
niederrheinischer Dichter und Aphoristiker; 1939-2005

Zitante 24.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Art van Rheyn

Nicolas Boileau-Despréaux

Von allen Tieren, die sich in die Lüfte erheben,
die sich auf der Erde bewegen oder im Meer schwimmen;
von Paris bis Peru, von Japan bis Rom;
das verrückteste Tier, meiner Meinung nach, ist der Mensch.

{De tous les animaux qui s'élèvent dans l'air,
Qui marchent sur la terre, ou nagent dans la mer,
De Paris au Pérou, du Japon jusqu'à Rome,
Le plus sot animal, à mon avis, c'est l'homme.

(aus: »Les Satires«)
~ Nicolas Boileau ~, alias Despréaux oder Boileau-Despréaux
französischer Autor und Jurist; 1636-1711

Zitante 24.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Nicolas Boileau

Vytautas Karalius, Spruch des Tages zum 24.07.2023

Fest für das ganze Getriebe:
Ein Schräubchen hat einen Orden bekommen.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« - Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen [2011])
~ © Vytautas Karalius ~

litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer; 1931-2019



Bildquelle: SalmaTrutta/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.07.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius, Tagesspruch, 20230724,

Weisheit aus Deutschland, Spruch des Tages zum 23.07.2023

Der Löw wolt mit keinem Thier
Bündnuss machen als mit dem Schwein, darumb,
dass es seinem gesellen in gefahr trewlich zuspringt.

~ Weisheit aus Deutschland ~
zitiert in: Karl Friedrich Wilhelm Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon {1867-1880}

Bildquelle: plasterbrain/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 23.07.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Weisheit, Weisheit aus Deutschland, Tagesspruch, 20230723,

Joseph Joubert

Alle Eroberer sind einander irgendwo ähnlich
in ihren Plänen, in ihrem Geist und Charakter.

{Tous les conquérants ont eu quelque chose de commun
dans leurs vues, dans leur génie et dans leur caractère.}

(aus: »Gedanken, Versuche und Maximen [Pensées, essais et maximes]«)
~ Joseph Joubert ~

französischer Moralist und Essayist; 1754-1824

Zitante 22.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joseph Joubert

Else Pannek

Das Bemühen zu leben
währt lebenslänglich.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 22.07.2023, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

Nicolas Chamfort, Spruch des Tages zum 22.07.2023

Man beherrscht die Menschen mit dem Kopf:
mit einem guten Herzen spielt man nicht Schach.

{On gouverne les hommes avec la tête.
On ne joue pas aux échecs avec un bon cœur.}

(aus: »Maximen und Gedanken [Maximes, Pensées, Caractères et Anecdotes]«)
~ Nicolas Chamfort ~

geboren als Sébastien-Roch Nicolas;
französischer Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung
und der Französischen Revolution; 1741-1794



Zitante 22.07.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nicolas Chamfort, Tagesspruch, 20230722,

Hans-Jörg Große

Gerüchte
leben länger als die Wahrheit.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ © Hans-Jörg Große ~

deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016

Zitante 21.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Jörg Große

Paolo Mantegazza

Es giebt keine
niedrigen, unehrenwerten oder schimpflichen Berufe,
wenn sie ehrlich und mit Geschick ausgeführt werden.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismen-Lexikon [Schaible, 1901])
~ Paolo Mantegazza ~
italienischer Arzt, Neurologe, Physiologe, Anthropologe und Bewusstseinsforscher; 1831-1910

Zitante 21.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paolo Mantegazza

Helga Schäferling, Spruch des Tages zum 21.07.2023

Manch gesparter Kommentar
trägt in bewährter Freundschaft Zinsen.

(aus: »denken zwischen gedanken - nicht ohne hintergedanken« [2004])
~ © Helga Schäferling ~

deutsche Sozialpädagogin; * 1957



Zitante 21.07.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helga Schäferling, Tagesspruch, 20230721,

Jakob Bosshart

Das Gewissen ist
eine eingefleischte Kulturgeschichte.

(aus: »Bausteine zu Leben und Zeit [1929])
~ Jakob Bosshart ~
Schweizer Schriftsteller; 1862-1924

Zitante 20.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jakob Bosshart

Gregor Brand

Wer an Schuld glaubt,
gerät schnell in die Gefahr,
Gott Vorwürfe machen zu müssen.

(aus: »Meschalim« - Zweitausend Aphorismen [2007])
~ © Gregor Brand ~

deutscher Schriftsteller, Philosoph und Privatgelehrter; * 1957

Zitante 20.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gregor Brand

Richard von Schaukal, Spruch des Tages zum 20.07.2023

Der modernen Großstadt
gibt erst das künstliche Licht Zusammenhang.

(aus: »Beiläufig« - Aphorismen [1912])
~ Richard (von) Schaukal ~

österreichischer Erzähler, Lyriker und Essayist; 1874-1942



Bildquelle: Ippicture/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.07.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richard von Schaukal, Tagesspruch, 20230720,

Wilfried Besser

Macht in den falschen Händen
führt unweigerlich in die Katastrophe.

(aus: »Schichtwechsel - Sichtwechsel« - Aphorismen [2013])
~ © Wilfried Besser~

deutscher Aphoristiker; * 1951

Zitante 19.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser

Paul Valéry

Das tiefgehendste am Menschen ist die Haut -
insofern er sich selbst kennt.

{Ce qu'il y a de plus profond dans l'homme c'est la peau –
en tant qu'il se connaît.}

(aus: »L'idée fixe«)
~ (Ambroise) Paul (Toussaint Jules) Valéry ~
französischer Lyriker, Philosoph und Essayist; 1871-1945

Zitante 19.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Valéry

Wolfgang Kownatka, Spruch des Tages zum 19.07.2023

Politik soll Zukunft gestalten,
doch dazu müsste sie erst einmal
die Barrieren der Gegenwart beiseite räumen.

(aus: »Heiteres und Nachdenkliches über Mensch und Zukunft« – Gedichte und Aphorismen [2005])
~ © Wolfgang Kownatka ~

deutscher Oberstleutnant a.D. und Journalist; * 1938



Zitante 19.07.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Kownatka, Tagesspruch, 20230719,

Jonathan Swift

Kein Wissen scheint schwerer zu erwerben als die Erkenntnis,
wann man aufhören muß.

(aus: »Märchen von einer Tonne«)
~ Jonathan Swift ~
anglo-irischer Schriftsteller und Satiriker; 1667-1745

Zitante 18.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jonathan Swift

Katharina Eisenlöffel

Auch dem Sorglosscheinenden
krümmt sich oft der Rücken.

(aus: »Lebensweisheiten« [1997])
~ © Katharina Eisenlöffel ~

österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin; 1932-2019

Zitante 18.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel

Aischylos, Spruch des Tages zum 18.07.2023

Nicht leicht zu hüten
ist des Gartens reife Frucht.

(aus: »Die Schutzflehenden«)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Bildquelle: TheOtherKev/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 18.07.2023, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aischylos, Tagesspruch, 20230718,

Georg Forster

Wer ist so blödsinnig, daß er die Wahrheit nicht erkennen,
wer so neidisch, daß er die erkannte Wahrheit nicht mitteilen möchte?

(aus: »Über Proselytenmacherei«)
~ Georg Forster ~, eigentlich: Johann Georg Adam Forster
deutscher Naturforscher, Ethnologe, Reiseschriftsteller, Übersetzer, Journalist, Essayist und Revolutionär; 1754-1794

Zitante 17.07.2023, 17.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Forster

Ulrich Erckenbrecht

Er sah den Wald
vor lauter Aufbäumen nicht.

(aus: »Grubenfunde« - Lyrik und Prosa [2007])

~ © Ulrich Erckenbrecht ~, auch: Hans Ritz

auch: Hans Ritz; deutscher Aphoristiker und Autor; * 1947

Zitante 17.07.2023, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ulrich Erckenbrecht

Ute Lauterbach, Spruch des Tages zum 17.07.2023

Jeden, dem ich etwas beweisen will,
nehme ich wichtiger als mich selbst.

(aus: »Spielverderber des Glücks« [2001])
~ © Ute Lauterbach ~

deutsche Autorin und Alltagsphilosophin; * 1955



Zitante 17.07.2023, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ute Lauterbach, Tagesspruch, 20230717,

Properz, Spruch des Tages zum 16.07.2023

So wie die Natur sie schuf,
ist jede Schönheit recht.

(aus: »Liebeselegien«)
~ Properz ~, eigentlich Sextus Aurelius Propertius
römischer Elegiendichter; lebte um 48 bis 15 v. Chr.

Bildquelle: AdelinaZw/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 16.07.2023, 00.10| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Properz, Tagesspruch, 20230716,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Die Ruhe der Seele ist ein herrliches Ding und die Freude an sich selbst.

~ J. W. von Goethe ~
(1749-1832)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum