Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Helga Schäferling

*Helga Schäferling*

Weisheit erlangt man durch Erleuchtung – oder durch Fehler.
Mein Trost: Da ich auf Erleuchtung meistens vergeblich warte,
darf ich weiterhin Fehler machen, um zu Weisheit zu gelangen.

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 01.12.2017, 12.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Helga Schäferling*

Wenn die wahre Vollkommenheit
in der Vereinigung vermeintlicher Gegensätze besteht,
dann sterben wir im Leben und leben im Tod.

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 10.10.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Wer die Wahl hat hat die Qual
doch manche Qual lässt keine Wahl.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 18.09.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Wir streben nach Besitz und Vermögen,
um dann festzustellen, wie lästig es sein kann.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 06.08.2017, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*, Spruch des Tages zum 24.06.2017

Wenn du in jedem Menschen
auch nur ein winziges Teilchen entdeckst,
das du lieben kannst,
dann liebst du die ganze Menschheit.

(aus: »denken zwischen gedanken - nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 24.06.2017, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Zu Beginn einer Beziehung suchen wir nach Gemeinsamkeiten,
später nach individuellen Unterschieden.
Wenn sich die Beziehung dem Ende zuneigt
sehen wir nur noch das Trennende.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 10.05.2017, 12.00 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Helga Schäferling*

Wir können uns die Zukunft in den schönsten Farben ausmalen,
sobald wir eine Vorstellung ihrer Konturen haben.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 28.03.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Phantasiereisen sind geführte Wanderungen
durch den Garten der Seele.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 11.02.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Zeit ist Geld!
Deshalb laufen wohl genauso viele Menschen der Zeit nach wie dem Geld.

(aus: »denken zwischen gedanken - nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 27.12.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Zweideutigkeiten können zuweilen
sehr eindeutig sein.

(aus: »denken zwischen gedanken - nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 17.11.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Letzte Kommentare
Achim:
:-) doch würde er dies in diesem Augenblick n
...mehr
SM :
Ich denke nicht, Achim, denn die Ecke ist dem
...mehr
Achim:
Kann eine solche Ecke nicht auch einen unzufr
...mehr
SM :
Das ist gut beobachtet. Und man könnte das no
...mehr
Marianne:
Der zufriedene Mensch würde sich in diesem sc
...mehr
Gudrun:
Für eine permanente Unzufriedenheiit (diese k
...mehr
SM :
...,weil das Glück erkannt und geschätzt werd
...mehr
Edith T.:
Wie gut, dass wir unseren Todeszeitpunkt nich
...mehr
Achim:
... drum lebe jeden Tag so, dass Du ohne Reue
...mehr
Achim:
Dialog - Sondierung - informelle Annäherung -
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum