Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Helga Schäferling

Freiwillig auf etwas verzichten

Freiwillig auf etwas verzichten kann man nur,
wenn man es sich leisten kann.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 08.06.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Am meisten fürchten wir uns vor Geschehnissen,
deren Eintreffen am unwahrscheinlichsten ist.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 27.03.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Beziehung:
Es zieht uns zueinander hin!

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 15.01.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Manchmal muss man sich voneinander entfernen,
um zueinander zu finden.

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 07.12.2018, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Falten sind Erhebungen am Körper,
die vom Auf und Ab des Lebens zeugen.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 10.10.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*, Spruch des Tages zum 26.09.2018

Gefangen in sich selbst

Du willst andere Menschen aussperren
und sperrst dich selber dabei ein.

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: kalzz/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 26.09.2018, 03.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Ein Herz
und eine Seele
machten sich auf den Weg.
Als sie sich trafen
da wurden sie
ein Herz und eine Seele

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 17.09.2018, 18.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Helga Schäferling*

Bedenke:
Wer auf Händen getragen wird
hat keinen Boden unter den Füßen!

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 23.07.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Wir sollten das Außergewöhnliche als solches bewahren
und nicht durch den Wunsch nach Kontinuität
ins Reich des Gewöhnlichen abgleiten lassen.

(aus: »denken zwischen gedanken – nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 25.05.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Helga Schäferling*

Lass nicht zu,
dass das, was du zur Tugend erkoren hast,
zum Gefängnis für dich wird!

(aus einem Manuskript)
~ © Helga Schäferling ~
deutsche Sozialpädagogin , *1957

Zitante 24.03.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare
Marianne:
Beides hat seine Berechtigung: Arbeit und Erh
...mehr
SM :
...und Arbeit die Würze des Lebens? Oder "not
...mehr
Quer:
Oh ja, diese Weisheit hat seit den "alten Gri
...mehr
Monika:
Man lernt ja aus den Fehlern...
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Der Spruch stimmt total, mir geht immer das H
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich finde die Grafik wiederum sehr originelll
...mehr
Hanni 2:
Zu diesem wunderschönen und wahren Spruch wur
...mehr
SM :
Der angenehmste Platz vielleicht.
...mehr
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum