Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Johann Peter Hebel

Johann Peter Hebel

Nicht selten wird ein jugendlicher Verschwender
noch ein geiziger Greis.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes.«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 09.04.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel

Alle Gelegenheit, glücklich zu werden,
hilft nichts, wer den Verstand nicht hat,
sie zu nutzen.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 14.11.2023, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel

Zum Erwerben eines Glücks gehört Fleiß und Geduld,
und zur Erhaltung desselben gehört Mäßigung und Vorsicht.
Langsam und Schritt für Schritt steigt man die Treppe hinauf.
Aber in einem Augenblick fällt man hinab
und bringt Wunden und Schmerzen genug mit auf die Erde.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 27.07.2023, 17.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel

Man muß Gott nicht versuchen,
aber auch die Menschen nicht.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 28.03.2023, 17.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel

Merke:
Es gibt Untaten,
über welche kein Gras wächst.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 17.11.2022, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel

Man ist nie geneigter, Unrecht zu tun,
als wenn man Unrecht hat.

(aus: »Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 31.08.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel

Solche Sprüchlein, wenn man oft daran denkt und sie befolgt,
sind gleich als leuchtende Sternlein, mit welchen wir
auf guten Wegen bleiben und zu Gott kommen.

(aus: »Biblische Erzählungen«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 14.06.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel

Die Leichtfertigkeit
sucht überall Gelegenheit zum Spott.

(aus: »Biblische Erzählungen für die Jugend [1830]«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 17.03.2022, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Johann Peter Hebel, Spruch des Tages zum 31.12.2021

Das alte Jahr hat's schlau gemacht,
Fort ist's bei Nebel und bei Nacht.
Zum großen Glück für fern und nah,
war auf der Stell ein andres da.

(aus: »Neujahrswunsch des Wochenblattträgers [1816]«)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Bildquelle: Alexas_Fotos/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 31.12.2021, 00.10 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Johann Peter Hebel

Rechte, die Gott erteilt,
soll der Mensch nicht verachten.

(aus seinen Werken)
~ Johann Peter Hebel ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Pädagoge; 1760-1826

Zitante 09.12.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Alle Leidenschaften übertreiben, und wären keine Leidenschaften, wenn sie nicht übertrieben.

~ Nicolas Chamfort ~
(1741-1794)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum