Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Aischylos

Aischylos, Spruch des Tages zum 04.11.2021

Ein jeder,
dessen Fuß nicht in der Klemme steckt,
kann leicht dem Unglücklichen
Rat und Mahnung spenden.

(aus: »Der gefesselte Prometheus«)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 04.11.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

In allem Tun ist aber
schlimme Genossenschaft das Schlimmste.

(aus: »Die Sieben gegen Theben«)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 25.05.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Wenn die Gefahr der Schuld den Staat als Ganzes trifft,
muß auch das Volk sich insgesamt um Heilung mühen.

(aus: »Die Schutzflehenden«)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 14.02.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Wer denn, Einzelmensch wie Staat,
würde noch, im Glanz des Glückes,
wenn er nichts zu fürchten brauchte,
Ehrfurcht vor dem Recht empfinden?

(aus: »Die Wohlwollenden«)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 14.02.2018, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Offener spricht
der Mann zum Mann.

(zugeschrieben)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 05.07.2017, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Wer kundig ist des Unheils weiß, daß Menschen,
wenn sie der Schwall der Leiden überflutet,
in jedem Ding gar ein leicht Schrecknis wittern.
Doch fließt das Schicksal sanft, so meinen sie,
es wehe derselbe Geist des Glücks.

(zugeschrieben)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 20.02.2017, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Leicht mag, wer selbst den Fuß vom Netze frei,
wohl dem Verstrickten Rat und Lehre geben.

(zugeschrieben)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 23.07.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Alte Schuld
zeugt gern neue Schuld.

(zugeschrieben)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 08.12.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Zum steten Lernen
bleibt auch das Alter jung.

(zugeschrieben)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 14.10.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Aischylos

Edle Männertugend
ist ein sichrer Wall.

(aus: »Die Perser«)
~ Aischylos ~, auch: Äschylus, Aeschylus
griechischer Tragödiendichter, 525-456 v. Chr.

Zitante 24.09.2015, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
Im Leben muss man zu rechnen verstehen, aber nicht auf die anderen.

~ Jean-Paul Toulet ~
(1867-1920)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Der Spruch sagt zwar aus, wie es wirklich ist
...mehr
Helmut Peters:
So ist es!
...mehr
Marianne:
Das Wortspiel finde ich lustig und das Bild p
...mehr
Quer:
Na ja, das muss man auf uns Menschen übertra
...mehr
Marianne:
Auf diesem Bild zu verweilen, tut der Seele g
...mehr
Anne P.-D.:
Toller Spruch mit super Foto. Man sieht die B
...mehr
Helmut Peters:
Sehr schön!
...mehr
Zitante Christa:
Euren Kommentaren möchte ich mich anschließ
...mehr
Marianne:
Was für ein willkommener Spruch mit einem ha
...mehr
Helga:
Welch ein schöner Spruch von Else Pannek, ih
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum