Wilfried Besser, Spruch des Tages zum 12.11.2017

Ein Lächeln, ein Geschenk, ein freundliches Wort,
und das Leben ist voll guter Momente.
Warum darauf verzichten?

(aus: »Über kurz oder lang«, Neue Aphorismen und andere Ungereimtheiten)
~ © Wilfried Besser~

deutscher Aphoristiker; * 1951


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Pexels/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 12.11.2017, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser, Tagesspruch, 20171112,

Kleine Pause




Kleine Pause für den Rest des Tages


.

Zitante 11.11.2017, 10.00| PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: Pause

Paracelsus, Spruch des Tages zum 11.11.2017

Glaubt den Werken, nicht den Worten.
Worte sind leerer Schall.
Die Werke aber zeigen euch den Meister an.

(zugeschrieben)
~ Paracelsus ~, eigentlich Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim
Schweizer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph, 1493-1541


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.11.2017, 00.05| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paracelsus, Tagesspruch, 20171111,

Henry Jackson van Dyke

Takt ist der ungesagte Teil
dessen was man denkt.

(zugeschrieben)
~ Henry Jackson van Dyke ~

amerikanischer Schriftsteller, Erzieher und Geistlicher; 1852-1933

Zitante 10.11.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Jackson van Dyke

Michael Marie Jung

Wir leben in freier Zeit,
der Zeit der Ellenbogenfreiheit.

(aus: »Ausgesprochen scharfe Konturen« – Aphorismen & Sprüche)
~ © Michael Marie Jung ~

Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer; * 1940

Zitante 10.11.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

Johann Christoph Friedrich von Schiller

Unser Gefühl für Natur gleicht
der Empfindung des Kranken für die Gesundheit.

(aus: »Naive und sentimentalische Dichtung«)
~ Johann Christoph Friedrich von Schiller ~

deutscher Dichter, Philosoph und Historiker; 1759-1805

Zitante 10.11.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Schiller

Hermann Rosenkranz

Vom Untertan zum jubelnden Mitläufer zum Wutbürger –
der Deutsche ist auf mündigem Wege.

(aus: »Der Sarkast und der Regenbogen« – Nachtrag aus Lakonia [2012])
~ © Hermann Rosenkranz ~

deutscher Jurist und Aphoristiker; 1932-2020

Zitante 10.11.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Rosenkranz

Julie de Lespinasse

Das große Glück in der Liebe besteht darin,
Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.

(zugeschrieben)
~ Jeanne Julie de Lespinasse ~
französische Salonnière der Aufklärung; 1732-1776

Zitante 10.11.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julie de Lespinasse

Martin Luther, Spruch des Tages zum 10.11.2017

Man tut besser daran,
wenn man dem Nächsten einen Pfennig gibt,
als wenn man Petrus eine Kirche baut;
denn dieses ist von Gott geboten,
jenes aber nicht.

(zugeschrieben)
~ Martin Luther ~
deutscher Theologieprofessor und Urheber der Reformation, 1483-1546


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 10.11.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Luther, Tagesspruch, 20171110,

Oliver Goldsmith

Es ist in der Tat besser, auf der Reise durchs Leben
Freunde zu haben als dankbare Abhängige.

(aus: »Der Weltbürger«)
~ Oliver Goldsmith ~

irischer Schriftsteller und Arzt; 1728-1774

Zitante 09.11.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Goldsmith

Ninon de Lenclos

Hat man nicht zu allen Zeiten,
um die Leidenschaften zu rechtfertigen,
sie bis in den Himmel erhoben?

(zugeschrieben)
~ Anne "Ninon" de Lenclos ~
französische Kurtisane und Salonière; 1620-1705

Zitante 09.11.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ninon de Lenclos

Manfred Schröder

Selbst der Teufel kann irre werden,
wenn er sieht, was alles im Namen Gottes geschieht.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~

deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter; * 1938

Zitante 09.11.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

Iwan Sergejewitsch Turgenew

Willst du glücklich sein?
Dann lerne erst leiden.

(aus: »Gedichte in Prosa«)
~ Iwan Sergejewitsch Turgenew ~
russischer Schriftsteller, 1818-1883

Zitante 09.11.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Iwan Sergejewitsch Turgenew

Manfred Hinrich

Wie leben hier die Hunde,
wie leben dort die Menschen

(aus dem Manuskript: »Scherben 2012«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)

deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor,
Aphoristiker und Schriftsteller; 1926-2015

Zitante 09.11.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

Horst A. Bruder, Spruch des Tages zum 09.11.2017

Die meisten Dinge, die wir suchen,
haben wir nie verloren

(aus: »DruckStellen« – Aphorismen)
~ © Horst A. Bruder ~

deutscher Aphoristiker; * 1949


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Antranias/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 09.11.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horst A. Bruder, Tagesspruch, 20171109,

Oliver Otis Howard

Jedesmal, wenn du alle Antworten gelernt hast,
wechseln sie alle Fragen.

(zugeschrieben)
~ Oliver Otis Howard ~

US-amerikanischer General; 1830-1909

Zitante 08.11.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oliver Otis Howard

Erhard Blanck

Wahrer Luxus ist,
im Herzen eines geliebten Menschen zu wohnen.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~

deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler; * 1942

Zitante 08.11.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

Bram Stoker

Wie gesegnet müssen manche Leute sein,
deren Leben keine Ängste, keine Scheu kennt,
für die Schlaf ein Segen ist, der jeden Abend kommt
und nichts als süße Träume bringt.

(zugeschrieben)
~ Abraham (Bram) Stoker ~

irischer Schriftsteller, bekannt durch seinen Roman "Dracula"; 1847-1912

Zitante 08.11.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Bram Stoker

Vytautas Karalius

Wann Gott im Menschen geboren wurde,
weiß nicht einmal Gott.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen [2011])
~ © Vytautas Karalius ~

litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer; 1931-2019

Zitante 08.11.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

Epikur

Wir brauchen Freunde, nicht um sie zu brauchen,
sondern um die Gewißheit zu haben, sie brauchen zu dürfen.

(zugeschrieben)
~ Epikur ~

griechischer Philosoph und Begründer des Epikureismus; lebte um 341 bis 270 v. Chr.

Zitante 08.11.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Epikur

Christel Rische, Spruch des Tages zum 08.11.2017

Mach Dir nicht so schwere Gedanken
über den langen Weg, der noch vor Dir liegt.
Freue Dich viel mehr über das gute Stück,
das Du schon geschafft hast.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~

deutsche Autorin; * 1962



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 08.11.2017, 00.05| (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische, Tagesspruch, 20171108,

Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg

Fülle des Herzens ist die edelste Gabe Gottes;
aber eben darum Fluch dem,
der durch sie nicht besser wird!

(zugeschrieben)
~ Graf Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg ~, Kurzform: Friedrich Leopold Graf zu Stolberg
deutscher Dichter, Übersetzer und Jurist; 1750-1819

Zitante 07.11.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Leopold zu Stolberg-Stolberg

Leo Trotzki

Verantwortung entsteht dadurch,
daß man nicht rechtzeitig Nein sagt.

(zugeschrieben)
~ Leo Trotzki ~, eigentlich Lew Dawidowitsch Bronstein
russischer Revolutionär, kommunistischer Politiker und marxistischer Theoretiker; 1879-1940

Zitante 07.11.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Leo Trotzki

Gerd de Ley

Es sind die LEICHTgewichte,
die die meisten BeLASTungen erzeugen.

{Het zijn de lichtgewichten
die de meeste bezwaren maken.

(aus: »Houten Dief«)
~ © Gerd de Ley ~

belgisch-flämischer Schauspieler, Aphoristiker und Verleger; * 1944

Zitante 07.11.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd de Ley

Fritz Reuter

So gleichmäßig sacht fließt kein Lebenslauf,
daß er nicht einmal gegen einen Damm stößt
und sich dort in einem Kreisel dreht,
oder daß ihm die Menschen Steine in's klare Wasser werfen.

(zugeschrieben)
~ Fritz Reuter ~, eigentlich Heinrich Ludwig Christian Friedrich Reuter
Dichter und Schriftsteller der niederdeutschen Sprache; 1810-1874

Zitante 07.11.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fritz Reuter

Alexander Saheb

Wir haben uns auf zwei Beine erhoben,
um uns auf vier Rädern niederzulassen.

(aus: »Der Gedankenzoo« - Aphorismen und andere Anekdoten [2015])
~ © Alexander Saheb ~

deutscher Aphoristiker; * 1968

Zitante 07.11.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alexander Saheb

Marie Curie

Wir dürfen nicht hoffen, eine bessere Welt zu erbauen, ehe nicht die Individuen besser werden.
In diesem Sinn soll jeder von uns an seiner eigenen Vervollkommnung arbeiten,
indem er auf sich nimmt, was ihm im Lebensganzen der Menschheit an Verantwortlichkeit zukommt,
und sich seiner Pflicht bewusst bleibt, denen zu helfen, denen er am ehesten nützlich sein kann.

(zugeschrieben)
~ Marie Curie ~, geb. Maria Salomea Sklodowska
Physikerin und Chemikerin polnischer Herkunft, die in Frankreich wirkte; 1867-1934

Zitante 07.11.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie Curie

James Cook, Spruch des Tages zum 07.11.2017

Mach' nur einmal das,
von dem andere sagen, daß du es nicht schaffst,
und du wirst nie wieder
auf deren Grenzen achten müssen.

(zugeschrieben)
~ James Cook ~

englischer Seefahrer und Entdecker; 1728-1779




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 07.11.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: James Cook, Tagesspruch, 20171107,

Wilhelm Engelhardt

Jedesmal, wenn es dir schlecht geht, frage dich ehrlich, ob du nicht versucht bist,
außen herum, oben drüber, neben dran vorbeizuschleichen – anstatt zugrundezugehen.
Jede Feigheit, die das tut, straft uns, in dem das Leben täglich unerträglicher und schwerer wird.
Zugrundegehen aber heißt nicht Vernichtetwerden, Zerbrechen, Untergehen, sondern Untertauchen.
Du sollst im Leben bis auf den Grund gehen und siehst dann,
wie das Leben auf einmal so einfach ist.

(zugeschrieben)
~ Wilhelm Engelhardt ~

deutscher Lehrer und Kantor; 1857-1935

Zitante 06.11.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Engelhardt

Ernst Albert Zeller

Manche Fehler muß man auch mit Ironie zu behandeln wissen
und nicht immer gleich mit schwerem Geschütz
gegen sich selbst zu Felde ziehen.

(zugeschrieben)
~ Ernst Albert Zeller ~

deutscher Arzt, Obermedizinalrat der Heinanstalt Winnenden; 1804-1877

Zitante 06.11.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Albert Zeller

Gerhard Uhlenbruck

Zärtlichkeit ist
die dritte Dimension des Sex.

(aus: »Kaffeesätze« – Gedankensprünge in den Sand des Getriebes)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~

deutscher Immunologe und Aphoristiker; 1929–2023

Zitante 06.11.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

Tertullian

Was als Tat verwerflich ist,
ist auch in Worten nicht zu dulden.

(zugeschrieben)
~ Quintus Septimius Florens Tertullianus ~, kurz: Tertullian, eigentlich: Quintus Septimius Florens
früher christlicher Schriftsteller, gilt als Vater des Kirchenlateins; lebte um 150 bis 220 n. Chr.

Zitante 06.11.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tertullian

Arthur Feldmann

Wozu braucht ein Allmächtiger,
und wenn er auch die Welt schafft,
einen Tag Ruhe?

(aus: »Spiegelungen« – Nachdenkliche Betrachtungen eines Herbstblattes über das bunte Treiben der Welt [2003])
~ © Arthur Feldmann ~

Schriftsteller österreichischer Herkunft; 1926-2012

Zitante 06.11.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Feldmann

Robert (Edler von) Musil

Ein bißchen Furcht vor etwas Bestimmten ist gut.
Sie dämpft die viel größere Furcht vor etwas Unbestimmten.

(zugeschrieben)
~ Robert Musil ~, von 1917 bis 1919 Robert Edler von Musil
österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker; 1880-1942

Zitante 06.11.2017, 10.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Musil

Tiberius Iulius Caesar Augustus

Mir ist vom Schicksal bestimmt,
an den Lastern meiner Frauen zuerst Geduld,
dann aber Rache zu üben.

(zugeschrieben)
~ Tiberius Iulius Caesar Augustus ~, eigentlich Tiberius Claudius Nero
zweiter Kaiser des römischen Reichs; lebte 42 v. Chr. bis 37 n. Chr.

Zitante 03.05.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Tiberius Iulius Caesar Augustus

Edmund Gayton

Das Geständnis ist
der erste Schritt zur Reue.

(zugeschrieben)
~ Edmund Gayton ~

englischer Akademiker, Arzt und Autor; 1608-1666

Zitante 30.11.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edmund Gayton

Karl Ludwig von Knebel

Elend, du weichst nimmer vom Leben des Menschen, das merk' ich;
lehre die Wissenschaft mich, die mit Geduld dich erträgt.

(zugeschrieben)
~ Karl (Carl) Ludwig von Knebel ~
deutscher Lyriker und Übersetzer, "Urfreund" von Johann Wolfgang von Goethe; 1744-1834

Zitante 30.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Ludwig von Knebel

Edward Bibbins Aveling

Agnostiker [taktvoll formuliert] bedeutet nichts anderes als Atheist;
und Atheist [angreifend formuliert] bedeutet einfach Agnostiker.

(zugeschrieben)
~ Edward Bibbins Aveling ~

englischer Sozialist, Zoologe und Freidenker; 1849-1898

Zitante 29.11.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Edward Bibbins Aveling

George Brown

Der Orden ist ein gutes Mittel, die Eitelkeit zu befriedigen,
ohne die Staatskasse zu belasten.

(zugeschrieben)
~ George Brown ~

kanadischer Politiker, Verleger und Journalist; 1818-1880

Zitante 29.11.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Brown

Johannes von Dewall

Wie so oft im Leben geht es so, daß wir lustig
durch Gras und Blumen dahintändeln, Sträuße pflücken,
Kränze winden, und nicht bemerken, wie daneben
die Dornen dem anderen die Füße ritzen,
daß er beinahe zusammenbricht vor Qual.

(zugeschrieben)
~ Johannes von Dewall ~, gebürtig August Kühne
preußischer Offizier und Schriftsteller; 1829-1883

Zitante 29.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johannes von Dewall

Gaetano Donizetti

Ach! wozu sind wir geboren,
wenn selbst die Liebe nichts vermag?

(zugeschrieben)
~ Gaetano Donizetti ~

italienischer Opernkomponisten des Belcanto; 1797-1848

Zitante 29.11.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gaetano Donizetti

Gabriel Ferry

Aufrichtigkeit ist eine Tugend,
welche ihren Lohn schon im Namen mit sich führt:
sie richtet auf.

(zugeschrieben)
~ Gabriel Ferry ~

eigentlich Eugène Louis Gabriel Ferry de Bellemare;
französischer Schriftsteller und Verfasser von Abenteuerromanen; 1809-1852

Zitante 29.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gabriel Ferry

Karl Wilhelm Ferdinand Solger

Es ist heutzutage fast kein anderes Mittel da, auf Menschen zu wirken
und im höheren Sinn in der Welt gesellig zu leben,
als eben das Privatgespräch und die Reflexion darin.

(zugeschrieben)
~ Karl Wilhelm Ferdinand Solger ~

Philologe und Philosoph des Deutschen Idealismus; 1780-1819

Zitante 28.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Wilhelm Ferdinand Solger

Victor Cousin

Jede wahrhaft historische Nation hat eine Idee zu verwirklichen,
und wenn sie dies zur Genüge bei sich getan hat,
exportiert sie sie, in irgendeiner Weise, durch den Krieg,
und läßt sie die Reise in die Welt antreten.

(zugeschrieben)
~ Victor Cousin ~

französischer Philosoph und Kulturtheoretiker; 1792-1867

Zitante 28.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Victor Cousin

Franz Wüllner

Weisheit ist alleiniger Anteil vernünftiger Wesen
und kommt auf Erden allein dem Menschen zu.

(zugeschrieben)
~ Franz Wüllner ~

deutscher klassischer Philologe, vergleichender Sprachforscher und Gymnasialdirektor; 1798-1842

Zitante 27.11.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Franz Wüllner

Georg Forster

Verzweifelt stünde es in der Tat um die Sache der Wahrheit,
wenn sie irgendeines Zwangsmittels vonnöten hätte, um sich geltend zu machen,
wenn sie nur da den Sieg davontrüge, wo ihre Widersacher nicht reden dürften.

(aus: »Über den gelehrten Zunftzwang«)
~ Georg Forster ~, eigentlich: Johann Georg Adam Forster
deutscher Naturforscher, Ethnologe, Reiseschriftsteller, Übersetzer, Journalist, Essayist und Revolutionär; 1754-1794

Zitante 27.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Forster

Louise Aston

Wie plump gebährdet ihr Männer euch doch,
sobald ihr zu heucheln versucht!

(zugeschrieben)
~ Louise (Franziska) Aston ~, geb. Hoche
deutsche Schriftstellerin und Vorkämpferin für die demokratische Revolution und Frauenbewegung; 1814-1871

Zitante 26.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Louise Aston

Thomas Abbt

Der große Mann verschwindet
vor den Augen seines Kammerdieners.

(zugeschrieben)
~ Thomas Abbt ~

deutscher Schriftsteller und Philosoph der Aufklärung; 1738-1766

Zitante 25.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Abbt

Alfred Capus

Liebe ist,
wenn man nicht sofort das bekommt, was man will.

{L'amour, c'est
quand on n'a pas tout de suite ce que on désire.}

(zugeschrieben)
~ Alfred Capus ~, Pseudonyme: Canalis und Graindorge
französischer Journalist, Romancier und Theaterschriftsteller; 1858-1922

Zitante 25.11.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred Capus

Robert de Flers

Wenn du betrogen wirst,
ist das auch eine Art Liebesgeschichte.

(zugeschrieben)
~ Robert de Flers~, Robert de Pellevé de La Motte-Ango, marquis de Flers
französischer Dramatiker und Journalist; 1872-1927

Zitante 25.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert de Flers

Marie Bashkirtseff

Tizian und van Dyck bete ich an, aber dieser arme Raffael!
Hoffentlich liest niemand, was ich hier schreibe.
Man würde mich für einfältig halten.
Ich kritisiere Raffael nicht, ich begreife ihn nicht.

(zugeschrieben)
~ Marie Bashkirtseff ~, auch: Maria Konstantinowna Baschkirzewa
ukrainische Malerin, deren Gemälde in Frankreich entstanden sind; ihre Werke sind dem Naturalismus zuzuordnen; 1858 o. 1860-1884

Zitante 24.11.2016, 21.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie Bashkirtseff

August Boeckh

Wir müssen das Gefühl durch das Denken begreifen und
gleichsam dem blinden Triebe Augen einsetzen durch den Begriff.

(zugeschrieben)
~ August Boeckh ~, oft auch: Böckh
deutscher Klassischer Philologe und Altertumsforscher; 1785-1867

Zitante 24.11.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Boeckh

Ferdinande von Brackel

Jedem ward das Recht, zu lieben;
glücklich zu lieben ist ein göttlich Geschenk,
das nur die Gnade erteilt.

(aus: »Die Tochter des Kunstreiters«)
~ Ferdinande (Maria Theresia Freiin) von Brackel ~, Pseudonym: E. Rudorf
deutsche (westfälische) Schriftstellerin; 1835-1905

Zitante 24.11.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ferdinande von Brackel

John Brashear

Wir lieben die Sterne zu sehr,
um uns vor der Nacht zu fürchten.

(zugeschrieben)
~ John (Alfred) Brashear ~

amerikanischer Astronom und Instrumentenhersteller; 1840-1920

Zitante 24.11.2016, 19.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Brashear

Frances Hodgson Burnett

Jeder Mensch sollte die Welt mit seinem Leben
ein ganz klein wenig besser machen…

(zugeschrieben)
~ Frances Hodgson Burnett ~, geb. Frances Eliza Hodgson
britische Schriftstellerin, bekannt durch drei Kinderbücher; 1849-1924

Zitante 24.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frances Hodgson Burnett

Adolf Damaschke

Wenn wir fühlen, wie stark gewisse Kräfte und Triebe in uns wirken,
müssen wir alle Gegenkräfte in uns besonders pflegen.

(zugeschrieben)
~ Adolf (Wilhelm Ferdinand) Damaschke ~

deutscher Pädagoge und Vertreter der Bodenreform; 1865-1935

Zitante 24.11.2016, 05.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Damaschke

Andreas Jeitteles

Publicus, das ist ein Wilder,
Im Begehren ungezügelt,
Der heut seine Götzenbilder
Anbetet und morgen prügelt.

(zugeschrieben)
~ Andreas Jeitteles ~, Pseudonym für seine belletristischen Werke: Justus Frey
deutschsprachiger Mediziner, Schriftsteller und Politiker; 1799-1878

Zitante 24.11.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andreas Jeitteles

Alphonse Karr

Die Freiheit eines jeden hat als logische Grenzen
die Freiheit der anderen.

(zugeschrieben)
~ (Jean-Baptiste) Alphonse Karr ~

französischer Journalist, Schriftsteller und Satiriker; 1808-1890

Zitante 24.11.2016, 03.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alphonse Karr

Zachary Taylor

Ich bereue nichts, aber es tut mir Leid,
meine Freunde verlassen zu müssen.

(angeblich letzte Worte)
~ Zachary Taylor ~

amerikanischer Generalmajor und Politiker, 1849 bis zu seinem Tod 12. Präsident der Vereinigten Staaten; 1784-1850

Zitante 24.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Zachary Taylor

François Noël Babeuf

In einer wahrhaften Gesellschaft
darf es weder Arme noch Reiche geben.

(zugeschrieben)
~ François Noël Babeuf ~, genannt Gracchus Babeuf
französischer Journalist und linksrevolutionärer Agitator während der ersten französischen Revolution; 1760-1797

Zitante 23.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François Noël Babeuf

Alfons X.

Die ideale Voraussetzung für eine harmonische Zweisamkeit ist,
daß der Mann stumm ist und die Frau blind.

(zugeschrieben)
~ Alfons X. ~, genannt: der Weise, spanisch: Alfonso Alfonso X el Sabio
von 1252 bis zu seinem Tod König von Kastilien und León und einer der gelehrtesten Fürsten des Mittelalters; 1221-1284

Zitante 23.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfons X.

Paul Desjardins

Ist die Liebe ein Laster, so ist sie
ein schöneres Laster als alle Tugenden zusammen.

(zugeschrieben)
~ (Louis) Paul (Abel) Desjardins ~

französischer Philosoph und Schriftsteller; 1859-1940

Zitante 22.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Desjardins

Georg Dehio

Wir finden in der deutschen Kunst etwas,
was keine fremde, auch die vollkommenste nicht, uns bieten kann:
uns selbst.

(zugeschrieben)
~ Georg (Gottfried Julius) Dehio ~

deutscher Kunsthistoriker und bedeutender Denkmalpfleger; 1850-1932

Zitante 22.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Dehio

Theobald von Bethmann Hollweg

Freie Bahn dem Tüchtigen!

(aus einer Rede)
~ Theobald (Theodor Friedrich Alfred) von Bethmann Hollweg ~

deutscher Politiker in der Zeit des Kaiserreichs; 1856-1921

Zitante 21.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theobald von Bethmann Hollweg

Georg Forster

Ein System der Erziehung aber, welches lediglich darauf abzweckte,
den Menschen in sich selbst unabhängiger zu machen, anstatt
ihm schwere Ketten anzulegen, sollte es nicht zur wahren Vervollkommnung
und durch diese zum Glück unserer Gattung beitragen können?

(aus: »Über die Beziehung der Staatskunst auf das Glück der Menschheit«)
~ Georg Forster ~, eigentlich: Johann Georg Adam Forster
deutscher Naturforscher, Ethnologe, Reiseschriftsteller, Übersetzer, Journalist, Essayist und Revolutionär; 1754-1794

Zitante 26.11.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Forster

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Was ist für einen Großen denn zu klein?

~ Gotthold Ephraim Lessing ~
(1729-1781)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum