Helmut Peters

Die Schwere loszulassen
fällt am Schwersten.

(aus einem Manuskript)
~ © Helmut Peters ~

begeisterter Zukunftswerker; * 1950

Zitante 01.11.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helmut Peters

Frédéric Bettex

Die Zunahme an Glück
ist allein wahrer Fortschritt.

(zitiert in: »Geistige Waffen« – ein Aphorismen-Lexikon [Schaible, 1901]))
~ (Jean) Frédéric Bettex ~

Schweizer Lehrer und apologetischer Schriftsteller; 1837-1915

Zitante 01.11.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Frédéric Bettex, Die Zunahme an Glück,

Katharina Eisenlöffel

Angst vor der Zukunft
ist Angst vor dem Leben.

(aus: »Weisheit des Lebens« [2006])
~ © Katharina Eisenlöffel ~

österreichische Schriftstellerin und Aphoristikerin; 1932-2019

Zitante 01.11.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Katharina Eisenlöffel

Aus der Bibel, Spruch des Tages zum 01.11.2020

Denn Gott hat uns nicht
einen Geist der Verzagtheit gegeben,
sondern den Geist der Kraft,
der Liebe und der Besonnenheit.

~ Aus der Bibel (Zürcher Bibel) ~
(Neues Testament, Die vier Evangelien, Der zweite Brief an Timotheus, Kapitel 1, Vers 7)


Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 01.11.2020, 00.10| (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Bibelspruch, Tagesspruch, 20201101,

François Rabelais

Die Stunden sind des Menschen halben,
und nicht der Mensch für die Stunden gemacht.

{Les heures sont faites pour l'homme,
et non l'homme pour les heures.}

(aus: »Gargantua und Pantagruel«)
~ François Rabelais ~

französischer Schriftsteller und Humanist, Ordensbruder und praktizierender Arzt; um 1494-1553

Zitante 31.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: François Rabelais, Die Stunden sind des Menschen,

Erhard Blanck

Recht ist
Valium für die Gerechtigkeit.

(aus einem Manuskript)
~ © Erhard Blanck ~

deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler; * 1942

Zitante 31.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Blanck

Emanuel Wertheimer

Man erfindet, man kauft, man erbettelt, ja man stiehlt Hoffnungen –
nur um Hoffnungen zu haben.

{On invente, on achète, on mendie, on vole m?me des espérances,
rien que pour avoir des espérances.}

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~

deutsch-österreichischer Philosoph und
Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 31.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Wertheimer

Thomas Häntsch, Spruch des Tages zum 31.10.2020

Statistiken sind Erhebungen,
die der Vertiefung bedürfen.

(aus: »Allein erzogene Gedanken«)
~ © Thomas Häntsch ~

deutscher Fotograf und Autor; * 1958


Zitante 31.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch, Tagesspruch, 20201031,

Erich Limpach

Blinder Glaube raubt die Kraft,
die des Menschen Würde schafft.

(aus: »Erich Limpach für jeden Tag« – Sinngedichte und Spruchweisheiten [1999])
~ Erich Limpach ~ (© by Friedrich Witte)

deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker; 1899-1965

Zitante 30.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erich Limpach

Karl Christian Ernst Graf von Bentzel-Sternau

Die Natur ist gerecht
und lohnt nur reinem Gehorsam mit reinem Genuß.

(zitiert in »Geistige Waffen« [1901])
~ Karl Christian Ernst Graf von Bentzel-Sternau ~, Pseudonym: Horatio Cocles
deutscher Staatsmann, Herausgeber und Schriftsteller; 1767-1849

Zitante 30.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Christian Ernst von Bentzel-Sternau, Die Natur ist gerecht,

Gudrun Zydek

Wer das Leben zu verstehen sucht,
versteht irgendwann sogar sich selbst.

(aus einem Manuskript)
~ © Gudrun Zydek ~

deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin, * 1944

Zitante 30.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gudrun Zydek

Albert Emil Brachvogel, Spruch des Tages zum 30.10.2020

Haß wie Liebe,
Weh wie Seligkeit
fördern alles ideale Streben in der Welt.

(aus: »Ein neuer Fallstaff« [1863]«)
~ Albert Emil Brachvogel ~

deutscher Schriftsteller; 1824-1878

Bildquelle: kirahoffmann/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 30.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Albert Emil Brachvogel, Tagesspruch, 20201030, Haß wie Liebe,

Otto Weiß

Darüber sind wir wohl alle einig:
es gibt keine abscheulicheren Fehler
als die der andern.

(aus: »So seid ihr!« – Aphorismen, Band 1 [1906])
~ Otto Weiß ~

in Budapest geborener Musiker;
wirkte auch als Dramatiker, Feuilletonist und Aphoristiker; 1849-1915

Zitante 29.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Weiß

Hans-Jörg Große

Die Langeweile
war von kurzer Dauer.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ © Hans-Jörg Große ~

deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016

Zitante 29.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Jörg Große

Johann Christian Günther

Die Einfalt macht die Hölle heiß,
Vermeid des Aberglaubens Netze,
Von welchen die Vernunft nichts weiß,
Es ist ein bloßes Weltgesetze.

(aus: »Gedichte« [1764])
~ Johann Christian Günther ~

deutscher Lyriker, Vorläufer der Aufklärung; 1695-1723

Zitante 29.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Christian Günther, Die Einfalt macht die Hölle heiß,

Harald Kriegler, Spruch des Tages zum 29.10.2020

Die Menschheit krankt
am gesunden Menschenverstand.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~

Schriftsetzer und Autor; * 1945


Zitante 29.10.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler, Tagesspruch, 20201029,

Rudolf Kamp

Je langweiliger die Stunden,
desto kurzatmiger die Versuchungen.

(aus: »Sprüchewirbel« – Aphorismen mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~

deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker; * 1946

Zitante 28.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp, Je langweiliger die Stunden,

William Ellery Channing

Schwierigkeiten sind dazu da, um wachzurütteln,
nicht um zu entmutigen.
Der menschliche Geist entwickelt sich stark durch Konflikte.

{Difficulties are meant to rouse, not discourage.
The human spirit is to grow strong by conflict.}

(aus seinen Werken)
~ William Ellery Channing ~
US-amerikanischer Geistlicher und Schriftsteller, prägte den Transzendentalismus in New England; 1780-1842

Zitante 28.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Ellery Channing, Schwierigkeiten sind dazu da,

Elmar Kupke

Das Leben ist
eine Aneinanderreihung verfehlter Träume…

(aus: »Lyricon 2« [1985])
~ © Elmar Kupke ~

deutscher Aphoristiker; 1942–2018

Zitante 28.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elmar Kupke

Theodor Billroth, Spruch des Tages zum 28.10.2020

Wer anderen hilft,
verhilft sich selbst zum Glück.

(aus: »Die Krankenpflege im Hause und im Hospitale [1881]«)
~ (Christian Albert) Theodor Billroth ~

deutsch-österreichischer Mediziner und einer der bedeutendsten Chirurgen des 19. Jahrhunderts; 1829-1894

Bildquelle: Cameraforyouexperience/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theodor Billroth, Tagesspruch, 20201028, Wer anderen hilft,

Simone Weil

Die Gemeinschaft ist
in allen Bereichen mächtiger als das Individuum,
außer in einem: denken.

(aus ihren Werken)
~ Simone Weil ~

französische Philosophin, Dozentin und Lehrerin sowie Sozialrevolutionärin; 1909-1943

Zitante 27.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Simone Weil

Wolfgang J. Reus

Da wir die Wahrheit von außen nie erfahren können,
versuchen wir krampfhaft, die Wahrheit in uns selbst zu finden –
und wenn wir sie da nicht finden, versuchen wir,
sie selber zu erzeugen.

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang J. Reus ~

deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker; 1959-2006

Zitante 27.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Reus

Jens Peter Jacobsen

Aber das Leben rechnet nicht mit Träumen;
nicht ein einziges Hindernis lässt sich
aus der Wirklichkeit hinausträumen.

(aus: »Niels Lyhne«)
~ Jens Peter Jacobsen ~
dänischer Schriftsteller, 1847-1885

Zitante 27.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jens Peter Jacobsen, Aber das Leben rechnet nicht mit Träumen,

Thomas Häntsch, Spruch des Tages zum 27.10.2020

Wenn es so weiter geht,
bleibt uns die künstliche als einzige Intelligenz.

(aus einem Manuskript)
~ © Thomas Häntsch ~

deutscher Fotograf und Autor; * 1958


Zitante 27.10.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch, Tagesspruch, 20201027,

Phil Bosmans

Aus allem machst du ein Problem.
Die kleinste Schwierigkeit, und du bist mit den Nerven fertig.
Sicher: Probleme müssen gelöst werden;
Probleme, die du verdrängst, fangen an zu faulen.
Aber es gibt eine Menge Schwierigkeiten, die gehören dazu:
zum Leben, zur Ehe, zur Erziehung, zum Reifwerden,
zum Zusammensein, zur Arbeit.
Die mußt du hinnehmen, da mußt du durch, tapfer, ohne Diskussion.
Flüchtest du vor ihnen, werden sie dich verfolgen,
werden sie dir schwer im Magen liegen.

(aus: »Worte zum Menschsein«)
~ © Pater Phil Bosmans ~

genannt: Der moderne Franziskus;
belgischer, katholischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller; 1922-2012

Zitante 26.10.2020, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Phil Bosmans

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues

Gute Bücher sind die Quintessenz der tüchtigsten Geister,
der Inbegriff ihrer Kenntnisse,
die Frucht ihrer langen Nachtwachen.

{Les bons livres sont l'essence des meilleurs esprits,
le précis de leurs connaissances
et le fruit de leurs longues veilles.}

(aus: »Reflexionen und Maximen [Réflexions et maximes]«)
~ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues ~

französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller; 1715-1747

Zitante 26.10.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vauvenargues

Jeannine Luczak-Wild

Der Mensch ist das Wesen,
das den freien Fall als
einen Fall von Freiheit betrachtet.

(aus: »Schweigegeld als Landeswährung« – Aphorismen [1984])
~ © Jeannine Luczak-Wild ~

Konferenzdolmetscherin, Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin; * 1938

Zitante 26.10.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jeannine Luczak-Wild

Ludwig Uhland, Spruch des Tages zum 26.10.2020

Ihr Theuersten, des Menschen Leben ist
ein kurzes Blühen und ein langes Welken.

(aus der dramatischen Dichtung: »Schildeis«)
~ (Johann) Ludwig ("Louis") Uhland ~

deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker; 1787-1862

Bildquelle: MabelAmber/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 26.10.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Uhland, Tagesspruch, 20201025, 20201026, Ihr Theuersten des Menschen Leben ist,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Ein Held kann man sein, auch ohne die Erde zu verwüsten.

~ Nicolas Boileau ~
(1636-1711)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum