Ausgewählter Beitrag

Aus der Bibel, Spruch des Tages zum 01.11.2020

Denn Gott hat uns nicht
einen Geist der Verzagtheit gegeben,
sondern den Geist der Kraft,
der Liebe und der Besonnenheit.

~ Aus der Bibel (Zürcher Bibel) ~
(Neues Testament, Die vier Evangelien, Der zweite Brief an Timotheus, Kapitel 1, Vers 7)


Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 01.11.2020, 00.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Helga F.

Hallo liebe Christa,
ich denke diese Worte sind von mir, allerdings lese ich sehr viel, könnte auch sein, dass ich ähnliche Gedanken in einem Buch gelesen habe. Der ganze Text ist auf meiner HP zu lesen.


vom 02.11.2020, 11.42
Antwort von Zitante:

Danke für diese Textspende, liebe Helga.
3. von Marianne

Mögen alle den Geist der Kraft, Liebe und Besonnenheit aktivieren.
Das wünscht mit lieben Grüßen
Marianne

vom 01.11.2020, 14.24
Antwort von Zitante:

Das gilt zu allen Zeiten, nicht nur im "Trauermonat" November.
Einen lieben Gruß zurück!
2. von Achim

"Allerheiligen ist kein Totenfest, sondern ein Fest des Lebens!
Die Feier zum Gedenken der Toten ist Allerseelen, also morgen!"

Gesprochen im Katholischen Gottesdienst zu Allerheiligen aus St.Stephan in Karlsruhe, in der ARD

... und schon immer darüber nachgedacht, warum die Menschen bei uns es anders feiern (als in anderen Ländern) ?

Einen wundervollen Allenseelen-Sonntag, einen beschaulichen Allerseelen-Montag und einen gesunden und wohlbehaltenen November und Dezember 2020

vom 01.11.2020, 10.55
Antwort von Zitante:

Ich habe gelernt, daß Allerheiligen ein Fest zu Ehren der Heiligen ist. Proklamiert von der katholischen Kirche, da die protestantische Kirche ja keine Heiligen kennt.

Und Allerseelen ein Gedenktag für die Seelen aller Verstorbenen; ein "protestantischer" Feiertag.

Wer aber zuerst was wann gefeiert hat, weiß ich nicht. Da alle Kirchen immer das zu der Zeit das proklamier(t)en, was ihnen gerade wichtig ist, soll es letztlich auch egal sein – für mich jedenfalls. Ich besuche die Gräber meiner Lieben erst mogen, auch wenn heute die Grablichter stärker leuchten (so war es in den letzten Jahren jedenfalls).

Auch Dir eine möglichst angenehme Zeit, Achim!

1. von Helga F.

„…Hier an der Quelle,
jenseits vom Wünschen,
jenseits vom Denken,
steht die Zeit still.
Freiheit ist hier,
Friede ist hier
und Liebe…“

vom 01.11.2020, 10.21
Antwort von Zitante:

Kannst Du zu diesem Text eine Quelle nennen, Helga?
(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wenn Wissen und Gelassenheit sich gegenseitig ergänzen, entsteht Harmonie und Ordnung.

~ Dschuang-Dsi ~
(370-302 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Mir geht es ähnlich wie dir, liebe Christa.
...mehr
Marianne:
Kunst liegt im Auge des Betrachters. Zum Gl&u
...mehr
Marianne:
In der Natur zu verweilen hat eine ausgleiche
...mehr
Quer:
Was für ein entzückendes Bild! Und
...mehr
Anne P.-D.:
Die ganze Natur ist ein tolles Kunstwerk. Die
...mehr
Quer:
Dem stimme ich gerne zu.Erst, was wir bewusst
...mehr
Sieghild :
Die Melodie des Geistes und die Harmonie der
...mehr
O. Fee:
Die Buh-Rufe der Fußballlaien im Stadiu
...mehr
O. Fee:
In Analogie dazu: Die unerfüllte Sehnsuc
...mehr
Monika :
Was ist denn Hass eigentlich?MfG Monika
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum