*Sonntagsantwort Nr. 2*

(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

Meine Frage vom 24.02.2019 lautete: Was ist Dir eine tägliche Freude?

Antwort:

Oh, da habe ich ganz viele, und meistens weiß ich sie auch im Moment der Wahrnehmung zu schätzen, manchmal muß ich sie mir allerdings ins Gedächtnis rufen…

Zunächst einmal freue ich mich jeden Tag, daß ich meinen Rentenstand so bewußt und gesundheitlich fast unbeschwert genießen kann. Vom Tagesrhythmus her (relativ) ungebunden sein: mal am Computer vor mich hin werkeln, mal Zeit auf dem Sofa verbringen. Mal Hörbuch hören, mal lesen können. Mal den Ergometer bemühen, mal kurzfristig den Entschluß zu einem Spaziergang/Ausflug treffen.

Dann gibt es noch die täglichen Telefonate mit meiner Mutti, sie erlebt oftmals so lustige Dinge, wovon sie erzählt.

Mein Hobby, das ich ausleben kann und mir immer wieder freudige Momente beschert, wenn ich z.B. ein Zitat einem Werk zuordnen kann, zum deutschen den entsprechenden Text in der Quellsprache finde, ein antiquarisches Buch zu einem annehmbaren Preis finde, es bestelle und nachher in Händen halte.

Meine Orchidee, die ich jetzt bereits zum dritten Mal zum Blühen überreden konnte (seit Mitte Dezember, und sie hat schon 4 weitere Blütentriebe für die nächsten Wochen/Monate). Und das, obwohl ich sonst überhaupt keinen "grünen Daumen" habe!




Und ihr so?

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«
.

Zitante 03.03.2019, 20.00| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort

*Wilfried Besser*

Genug von allem zu haben
bedeutet noch lange nicht, auch zufrieden zu sein.

(aus: »Über kurz oder lang«, Neue Aphorismen und andere Ungereimtheiten)
~ © Wilfried Besser~
deutscher Aphoristiker, * 1951

Zitante 03.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilfried Besser

*Wilhelm Jakob Georg Curtmann*

Erziehung ist die
absichtliche Heranbildung junger Menschen durch Erwachsene
zu der unter den gegebenen Verhältnissen
möglichsten menschlichen Vollkommenheit.

(aus: »Lehrbuch der Erziehung und des Unterrichts (1846)«)
~ Wilhelm Jakob Georg Curtmann ~
deutscher Pädagoge, 1802-1871

Zitante 03.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Jakob Georg Curtmann

*Klaus D. Koch*

Beim Nachdenken über das vernunftbegabte Wesen Mensch
kann man den Verstand verlieren.

(aus: »Der neue deutsche Nasführer«)
~ © Klaus D. Koch ~
deutscher Mediziner und Aphoristiker, * 1948

Zitante 03.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Klaus D. Koch

*Pavel Kosorin*

Die freie Welt ist bunter,
aber immer weniger Menschen können
schwarz und weiß unterscheiden.

(aus einem Manuskript)
~ © Pavel Kosorin ~
tschechischer Aphoristiker, * 1964

Zitante 03.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pavel Kosorin

*Vytautas Karalius*

Der Humor klopft ans Fenster,
die Satire wühlt im Fundament.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« – Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 03.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

*Carl Gottlob Cramer*, Spruch des Tages zum 03.03.2019

Am kürzesten dauern die süßesten Freuden,
am schnellsten verschwinden die glücklichen Zeiten.

(zugeschrieben)
~ Carl Gottlob Cramer ~
deutscher Schriftsteller (Ritter- und Räuberromane) und Forstrat; 1758-1817

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Couleur/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 03.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Gottlob Cramer, Tagesspruch, 20190303,

*Heute*, 03.03.2019

Geburtstag haben

* 1756: William Godwin († 1836)
* 1758: Carl Gottlob Cramer († 1817)
* 1802: Wilhelm Jakob Georg Curtmann († 1871)
* 1847: Alexander Graham Bell († 1922)

Namenstag haben

Bruno, Camilla, Columbia, Friedrich (Frederick, Friederike, Frederica),
Islav, Kunigunde, Leif, Tobias

Bauernweisheit/Wetterregel

Donnert es um Kunigund,
treibt's der Winter lange bunt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag des Artenschutzes«
(seit 1973, weist mit verschiedenen Veranstaltungen auf die Schutzbedürftigkeit bedrohter wildlebender Tiere und Pflanzen hin, deren Fortbestand durch das CITES-Abkommen gewährleistet werden soll)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Tulpensonntag« (auch: Fastnachts-, Faschings-, Karnevals-, Kappes- oder Orchideensonntag)
(Bezeichnung für den Sonntag vor Rosenmontag)

»Welttag des Hörens«
(Motto: Hören. Der Sinn deines Lebens; weltweiter Aktionstag, mit dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeinsam mit nationalen Partnern globale Aufmerksamkeit auf die Prävention und Versorgung von Hörminderungen und auf die Bedeutung des Gehörs lenken möchte)
(siehe auch: »Wikipedia-Seite dazu«)

»Welttag der Kranken« (Krankensonntag) (Schweiz)
(sensibilisiert die Schweizer Bevölkerung einmal pro Jahr zu einem besonderen Thema aus dem Bereich Gesundheit und Krankheit)
(siehe auch: »Wikipedia-Eintrag dazu«)

»Hina-Matsuri (Mädchenfest)«
(japanischer Brauch, Puppen auszustellen; man glaubte, dass die Puppen die Macht hätten, böse Geister in ihrem Körper einzuschließen und so den Eigentümer vor gefährlichen Begegnungen schützen zu können)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Karl May*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 03.03.2016«
»alle Beiträge vom 03.03.2017«
»alle Beiträge vom 03.03.2018«

Zitante 03.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Andrea Koßmann*

Herzensharmonie

Die Harmonie zweier Herzen
ist nur dann wirklich harmonisch,
wenn beide Herzen
dem gleichen Dirigenten folgen.

(aus einem Manuskript)
~ © Andrea Koßmann ~
deutsche Autorin von Aphorismen, Gedichten und Kurzgeschichten, * 1969

Zitante 02.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andrea Koßmann

*Rudolf Kamp*

Was wir vor allen Dingen
von allen Dingen lernen können:
am Dasein ein Genüge haben.

(aus: »Schnappsprüche« – Aphorismen & Sprachspiele mit Cartoons)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 02.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

*János Arany*

Wer viel umherwandert,
wächst nirgends fest.

(zugeschrieben)
~ János Arany ~
ungarischer Dichter; 1817-1882

Zitante 02.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: János Arany

*Michael Marie Jung*

So wie sich das Leben verkompliziert,
wächst die Bedeutung der Gebrauchsanweisung
als gestaltende Lebenskraft.

(aus: »Charakterkopf«, Neue Aphorismen und Sprüche)
~ © Michael Marie Jung ~
deutscher Aphoristiker und Persönlichkeitsbetreuer, * 1942

Zitante 02.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Marie Jung

*Carl Schurz*

Streiten trennt vielleicht weniger
als Verdächtigungen und eisiges Schweigen.

(zugeschrieben)
~ Carl Schurz ~, auch: Karl Schurz
radikaldemokratischer deutscher Revolutionär und nach seiner Auswanderung US-amerikanischer Politiker; 1829-1906

Zitante 02.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Schurz

*Karl Miziolek*

Beginne den Tag
mit einem Lächeln auf den Lippen
öffne dein Herz für Zärtlichkeit
genieße die warmen Strahlen des Lebens
und verabschiede ihn mit dankbarer Umarmung

(aus seinem Blog »karlswortbilder.wordpress.com«)
~ © Karl Miziolek ~
österreichischer Hobbypoet, * 1937

Zitante 02.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Miziolek

*Multatuli*, Spruch des Tages zum 02.03.2019

Denken ist fürwahr des Menschen edelste Tätigkeit,
doch gerade das richtige Denken schreibt Handeln vor.

(aus: »Woutertje Pieterse«)
~ Multatuli ~, eigentlich Eduard Douwes Dekker
niederländischer Schriftsteller; 1820-1887

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 02.03.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Multatuli, Tagesspruch, 20190302,

*Heute*, 02.03.2019

Geburtstag haben

* 1817: János Arany († 1882)
* 1820: Multatuli († 1887)
* 1824: Bedrich Smetana († 1884)
* 1829: Carl Schurz († 1906)
* 1836: John Watson Foster († 1917)
* 1847: Max O'Rell († 1903)
* 1859: Scholem Alejchem († 1916)

* 1937: Karl Miziolek
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Agnes, Grimo, Hubert, Karl,
Volker (Fulker, Fulko, Foulques, Fouquier)

Bauernweisheit/Wetterregel

Der März geht aus wie er geht ein –
das End wird wie der Anfang sein.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Schmalziger Samstag (Nelkensamstag)«

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Georg Ebers*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 02.03.2016«
»alle Beiträge vom 02.03.2017«
»alle Beiträge vom 02.03.2018«

Zitante 02.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Akutagawa Ryunosuke*

Wir lieben die Natur vor allem deshalb,
weil sie uns weder haßt noch beneidet.

(zugeschrieben)
~ Akutagawa Ryunosuke ~
japanischer Dichter und Schriftsteller; 1892-1927

Zitante 01.03.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Akutagawa Ryunosuke

*Manfred Kyber*

Die Todesstrafe lehne ich ganz ab ... Sie gehört nicht in unsere Zeit.
Auch ist sie vom Standpunkt jenseitigen Denkens aus,
das andere Vergeltungsgesetze im Verlauf der Schicksale kennt,
undiskutabel.

(aus: »Neues Menschentum: Reformation der Kultur«)
~ Manfred Kyber ~
deutschbaltischer Schriftsteller, Theaterkritiker, Dramatiker, Lyriker und Übersetzer, aktiver Tierschützer; 1880-1933

Zitante 01.03.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Kyber

*Siegfried Wache*

Bei einer Zeitenwende
kriegen nicht alle die Kurve.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951

Zitante 01.03.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache

*Georg Simmel*

Nichts zeigt so sehr die Tiefe des menschlichen Niveaus,
als wozu der Mensch greift, um das Leben aushalten zu können.

(aus seinen Werken)
~ Georg Simmel ~
deutscher Philosoph und Soziologe, Begründer der "formalen Soziologie" und der Konfliktsoziologie; 1858-1918

Zitante 01.03.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Simmel

*Manfred Hinrich*

Bei einem reichen Land denk ich an seine Armen,
bei einem armen Land an seine Reichen

(aus einem Manuskript)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)
deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller, 1926-2015

Zitante 01.03.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

*Martial*

Des Fürsten größte Tugend ist,
die Seinen zu kennen.

{Principis est virtus
maxima nosse suos.}

(aus: »Epigramme«)
~ Martial ~, eigentlich Marcus Valerius Martialis
römischer Dichter, der vor allem für seine Epigramme bekannt ist; 40 bis 102/104 n. Chr.

Zitante 01.03.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martial

*Ernst R. Hauschka*

Ohne Vorbehalte
kann man nur mit jemandem diskutieren,
wenn dieser von der Sache nichts versteht.

(aus: »Excerpta« – 425 auserlesene Aphorismen)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 01.03.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

*Henriette Davidis*

Was kein Verstand erfaßt, keine menschliche Weisheit erreicht,
das ist der wahren Liebe zu allen Zeiten möglich;
ihr Quell ist unversiegbar.

(zugeschrieben)
~ Henriette Davidis ~, eigentlich Johanna Friederika Henriette Katharina Davidis
gilt als berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands; 1801-1876

Zitante 01.03.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henriette Davidis

*Georg Ebers*, Spruch des Tages zum 01.03.2019

Rückwärtsschauen
ist die Mutter der Vorsicht!

(aus: »Uarda«)
~ Georg (Moritz) Ebers ~
deutscher Ägyptologe und Schriftsteller; 1837-1898

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: sleepybunny/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 01.03.2019, 00.10| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Ebers, Tagesspruch, 20190301,

*Heute*, 01.03.2019

Geburtstag haben

* 40 n. Chr.: Martial († 102-104 n. Chr.)
* 1801: Henriette Davidis († 1876)
* 1810: Frédéric Chopin († 1849)
* 1837: Georg Ebers († 1898)
* 1858: Georg Simmel († 1918)
* 1880: Manfred Kyber († 1933)
* 1892: Akutagawa Ryunosuke († 1927)

Namenstag haben

Albin (Aubin), David, Eudokia (Dunja, Awdotja),
Leontina, Oswald, Roger, Swidbert (Suitbert)

Bauernweisheit/Wetterregel

Regnet's stark um Albinus,
macht's den Bauern arg Verdruß.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Meteorologischer Frühlingsanfang«

»Rußiger Freitag«
(auch: Karnevalsfreitag, Bromiger Freitag)

»St. David's Day«
(walisischer Nationalfeiertag zu Ehren des walisischen Schutzpatrons, des Heiligen David)

»Zero Discrimination Day«
(ausgerufen von UNAIDS, soll dazu aufrufen, ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen)

»Weltgebetstag«
(seit 1897, größte ökumenische Basisbewegung von Frauen; Motto 2019: Kommt, alles ist bereit)
(siehe auch: »Wikipedia-Beitrag dazu«)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von Albert Einstein
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 01.03.2016«
»alle Beiträge vom 01.03.2017«
»alle Beiträge vom 01.03.2018«

Zitante 01.03.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Sophie Tieck*

Vergeblich ist es, zu wünschen,
daß der Freund, den wir lieben,
uns ganz in unserer eigensten Eigentümlichkeit verstehen möchte.

(aus ihren Werken)
~ Sophie Tieck ~, auch Sophie Bernhardi oder Sophie von Knorring
deutsche Dichterin und Schriftstellerin der Romantik; 1775-1833

Zitante 28.02.2019, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Tieck

*Gustav Friedrich Dinter*

Über einen Graben, den das Kind
ohne Gefahr aus eigener Kraft überspringen kann,
darf ich es nicht hinüberheben.

(aus seinen Werken)
~ Gustav Friedrich Dinter ~
evangelischer Theologe und Pädagoge; 1760-1831

Zitante 28.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gustav Friedrich Dinter

*Lothar Bölck*

Auf dem Maskenball
entlarven sich viele Gesichter.

(aus: »Mit der Macht ist der Mensch nicht gern alleine« – Aphorismen, Sprüche, Naseweisheiten)
~ © Lothar Bölck ~
deutscher Kabarettist und Autor, * 1953

Zitante 28.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lothar Bölck

*Michel de Montaigne*

Der Mensch nimmt eben als Ganzes
erst zu und dann ab.

(aus: »Die Essais (Essais)«)
~ Michel (Eyquem) de Montaigne ~
französischer Jurist, Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik; Politiker, Skeptiker und Humanist, dem römisch-katholischen Glauben verbunden; 1533-1592

Zitante 28.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michel de Montaigne

*Brigitte Fuchs*

Altern ist erst schön,
wenn man sich das Schönsein abgewöhnt hat.

(aus einem Manuskript)
~ © Brigitte Fuchs ~
Schweizer Autorin, Lyrikerin und Sprachspielerin, * 1951

Zitante 28.02.2019, 12.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Brigitte Fuchs

*Ernest Renan*

Unsterblichkeit bedeutet,
an einem unvergänglichen Werk zu arbeiten.

{L'immortalité,
c'est de travailler à une oeuvre éternelle.}

(zugeschrieben)
~ Ernest Renan ~
französischer Schriftsteller, Historiker, Archäologe, Religionswissenschaftler und Orientalist, Mitglied der Académie française; 1823-1892

Zitante 28.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernest Renan

*Nikolaus Cybinski*

Daß wir lieber glücklich sind als frei,
ist unser Unglück.

(aus: »Die Unfreiheit hassen wir nun. Wann fangen wir an, die Freiheit zu lieben?«) – Aphorismen
~ © Nikolaus Cybinski ~
deutscher Lehrer, Autor und Aphoristiker, *1936

Zitante 28.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolaus Cybinski

*Carl Hilty*

Überhaupt wohnt natürlicher Edelmut,
die schätzbarste aller natürlichen Eigenschaften der Menschen,
weit mehr in den unteren Klassen
und die "Edelsten der Nationen" sind anderswo zu suchen,
als da, wo man sie nach gewöhnlicher Sprechweise anzunehmen pflegt.

(aus: »Glück«, Band II)
~ Carl Hilty ~
Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe; 1833-1909

Zitante 28.02.2019, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Hilty

*Ignaz von Döllinger*

Alte Dynastien ziehen ihre Lebenskraft
gleich dem ganzen Volke aus der Vergangenheit,
aus der Geschichte einzelner Vorgänger,
welche in dem dankbaren Andenken des Volkes als nationale Wohltäter
oder als vorzüglich weise Fürsten, oder auch, je nach der Sinnesweise des Volkes,
als Eroberer und Mehrer des Reiches leben.

(aus seinen Werken)
~ (Johann Joseph) Ignaz von Döllinger ~, ab 1868 Ritter von Döllinger
deutscher katholischer Theologe und Kirchenhistoriker, einer der geistigen Väter der altkatholischen Kirche; 1799-1890

Zitante 28.02.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ignaz von Döllinger

*Berthold Auerbach*, Spruch des Tages zum 28.02.2019

Es gibt Menschen,
die sich auch innerlich kleiden,
wie es die Mode heischt.

(aus: »Drei einzelne Töchter«)
~ Berthold Auerbach ~, eigentlich Moses Baruch Auerbacher
deutscher Schriftsteller; 1812-1882

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: MargaritaMorales/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 28.02.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Berthold Auerbach, Tagesspruch, 20190228,

*Heute*, 28.02.2019

Geburtstag haben

* 1533: Michel Eyquem de Montaigne († 1892)
* 1775: Sophie Tieck († 1833)
* 1799: Ignaz von Döllinger († 1890)
* 1812: Berthold Auerbach († 1882)
* 1823: Ernest Renan († 1892)
* 1833: Carl Hilty († 1909)
* 1833: Alfred von Schlieffen († 1913)

Geburtstag hätten an einem 29.02.

* 1760: Gustav Friedrich Dinter († 1831)
* 1792: Gioachino Rossini († 1868)

Namenstag haben

Detlev (Detlef), Elisabeth (Elise),
Oswald, Roman, Silvana (Sivia, Siloana), Sirin(a)

Bauernweisheit/Wetterregel

Sankt Roman hell und klar,
bedeutet ein gutes Jahr.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Romanustag«
(katholischer Gedenktag zu Ehren von Romanus von Condat, dem Schutzpatron der psychisch Kranken und Ertrinkenden)

»Weiberfastnacht, auch: Weiberfasching, Wieverfastelovend (Kölsch), Fettdonnerstag (Aachener Raum), Schwerdonnerstag (Koblenz), Weiberfasnet (Schwäbisch), Schmotziger Donnerstag«
(markiert den Übergang vom Sitzungs- zum Straßenkarneval am Donnerstag vor Aschermittwoch)

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag an einem 29.02.:

»Tag der seltenen Krankheiten«
(seit 2008, initiiert von EURODIS, einer nicht-staatlichen patientengesteuerten Allianz von Patientenorganisationen, um die Öffentlichkeit auf die Belange der von seltenen Krankheiten Betroffenen aufmerksam zu machen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Spruch von *Wilhelm Busch*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 28.02.2016«
»alle Beiträge vom 28.02.2017«
»alle Beiträge vom 28.02.2018«

Zitante 28.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Hanspeter Rings*

Der Mensch steckt viel weg,
doch wo läßt er es, was wird daraus?

(aus: »Knapp über der Erde« – Aphorismen)
~ © Hanspeter Rings ~
deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus, * 1955

Zitante 27.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings

*Billy*

Hütet euch, die Wahrheit zu sagen.
Wahrheiten sagen sich selber.

(aus: »Wir Kleindenker« – Ein Plädoyer für die Einfalt und Vielfalt des Denkens)
~ © Billy ~, eigentlich Walter Fürst
Schweizer Aphoristiker, *1932

Zitante 27.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Billy

*Henry Wadsworth Longfellow*

Oft wird uns durch einen Gedanken
heißer als durch Feuer.

{A thought often makes us
hotter than a fire.}

(zugeschrieben)
~ Henry Wadsworth Longfellow ~
amerikanischer Schriftsteller, Lyriker, Übersetzer und Dramatiker; 1807-1882

Zitante 27.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Wadsworth Longfellow

*Emil Baschnonga*

Der Gipfelstürmer:
Hat er den Gipfel erreicht, kann er dort nicht ausharren.
Der Abstieg steht ihm bevor.

(aus einem Manuskript)
~ © Emil Baschnonga ~
Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 27.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga

*Rudolf Steiner*

Schaffen Sie sich eine neue, starkmütige Anschauung von Treue.
Was die Menschen sonst Treue nennen, verweht so schnell.

(zugeschrieben)
~ Rudolf (Joseph Lorenz) Steiner ~
österreichischer Publizist und Esoteriker, Begründer der Anthroposophie; 1861-1925

Zitante 27.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Steiner

*Fred Ammon*

Dem Reichtum unserer Zeit
fehlt häufig die Zufriedenheit

(aus: »Kleine Dumm- und Weisheiten zum Schmunzeln und Nachdenken«)
~ © Fred Ammon ~
"der Sprüchemacher von Halberstadt"; * 1930

Zitante 27.02.2019, 08.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fred Ammon

*Harald Kriegler*, Spruch des Tages zum 27.02.2019

Mitunter scheint es,
als wäre das europäische Haus aus Steinen des Anstoßes erbaut.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~
Schriftsetzer und Autor, * 1945

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: TheDigitalArtist/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 27.02.2019, 00.10| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler, Tagesspruch, 20190227,

*Heute*, 27.02.2019

Geburtstag haben

* 1807: Henry Wadsworth Longfellow († 1882)
* 1846: Franz Mehring +(† 1919)
* 1853: Jules Lemaître († 1914)
* 1861: Rudolf Steiner († 1925)
* 1873: Enrico Caruso († 1921)

* 1945: Harald Kriegler
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

August, Baldemar (Baldur), Emmanuel,
Gabriel (Gabriele), Leander, Markward (Marko)

Bauernweisheit/Wetterregel

Scheint auf Sankt Gabriel die Sonn',
hat der Bauer Freud und Wonn'.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Welttag der Eisbären«
(initiiert von amerikanischen Zoologischen Gärten; soll auf die Bedrohung dieser Tierart durch klimatische Veränderungen aufmerksam machen)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Mutter Teresa*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 27.02.2016«
»alle Beiträge vom 27.02.2017«
»alle Beiträge vom 27.02.2018«

Zitante 27.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Émile Coué*

Im Konflikt zwischen Wille und Vorstellung
beträgt die Vorstellungskraft – bildlich gesehen –
so viel wie das Quadrat der Willenskraft.

(aus: »Die Selbstbemeisterung durch bewusste Autosuggestion«)
~ Émile Coué ~
französischer Apotheker und Autor sowie Begründer der modernen, bewussten Autosuggestion; 1857-1926

Zitante 26.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Émile Coué

*Hans-Jörg Große*

Es heißt, ein guter Rat sei teuer,
dabei zahlt man für einen schlechten Rat
einen viel höheren Preis.

(aus dem Manuskript »Gerupftes Glück«)
~ © Hans-Jörg Große ~
deutscher Schauspieler, Sprecher und Autor, 1963-2016

Zitante 26.02.2019, 16.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Jörg Große

*Victor-Marie Hugo*

Sieger zu sein ist wenig,
doch groß zu bleiben, alles.

(aus: »Züchtigungen (Châtiments)«)
~ Victor-Marie Hugo ~
französischer Schriftsteller, Politiker und Publizist; 1802-1885

Zitante 26.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Victor Hugo

*Jürgen Wilbert*

Das Unmoralische am moralischen Zeigefinger ist,
daß er auf andere zeigt.

(aus: »Vom Naserümpfen des Gehirns« – Aphorismen und Sentenzen)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945

Zitante 26.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert

*Christopher Marlowe*

Wo beide bedachtsam sind, ist die Liebe gering:
Wer liebte je, wenn nicht beim ersten Blick?

{Where both deliberate, the love is slight:
Who ever lov'd, that lov'd not at first sight?}

(zitiert aus seinen Werken [1826])
~ Christopher Marlowe ~, Spitzname "Kit"
englischer Dichter, Dramatiker und Übersetzer des elisabethanischen Zeitalters; 1564-1593

Zitante 26.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christopher Marlowe

*Gerhard Uhlenbruck*

Sport ist
angewandte Naturheilkunde.

(aus: »Frust-Rationen« – Aphoristische Heil- und Pflegesätze)
~ © Gerhard Uhlenbruck ~
deutscher Immunologe und Aphoristiker, * 1929

Zitante 26.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

*Claude Adrien Helvétius*, Spruch des Tages zum 26.02.2019

Man wird stumpf, sobald man aufhört,
leidenschaftlich zu sein.

(aus: »De l'Esprit (Über den Geist)«)
~ Claude Adrien Helvétius ~, eigentlich Claude Adrien Schweitzer
französischer Philosoph des Sensualismus und Materialismus der Aufklärung; 1715-1771

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 26.02.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Claude Adrien Helvétius, Tagesspruch, 20190226,

*Heute*, 26.02.2019

Geburtstag haben

* 1671: Anthony Ashley-Cooper († 1713)
* 1715: Claude Adrien Helvétius († 1771)
* 1802: Victor Marie Hugo († 1885)
* 1842: Camille Flammarion († 1925)
* 1846: Buffalo Bill († 1917)
* 1857: Émile Coué († 1926)
* 1897: Elizabeth Bibesco († 1945)

Aktualisierte bzw. neu aufgenommene Autoren

getauft 1564: Christopher Marlowe († 1593)
Namenstag haben

Adalbert, Alexander (Alexandra), Dionysius (Den(n)is, Edigna (Edna),
Gerlinde, Mechthild, Ottokar (Otgar), Ulrich

Bauernweisheit/Wetterregel

Frösche auf allen Wegen
deuten auf nahen Regen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Welt-Sterilisationstag«
(initiiert von US-amerikanischen Tierschutzorganisationen, soll auf das Schicksal von Streunerkatzen sowie auf den humanen und nachhaltigen Weg, die Population auf ein gesundes Maß zu regulieren, hinweisen.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Jean Jaurès*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 26.02.2016«
»alle Beiträge vom 26.02.2017«
»alle Beiträge vom 26.02.2018«

Zitante 26.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Karl Gustav Brinckmann*

Fest wie der Eichbaum wurzle, dem Sturm unerschüttert;
ein Grundsatz, der dir im Unglück selbst ruhige Würde bewahrt.

(zitiert in: »Buch der Sinnsprüche: eine Concordanz Poetischer Sinnsprüche (1863)«)
~ Karl Gustav Brinckmann ~, Synonym: Selmar
schwedischer Diplomat und deutschsprachiger Dichter; 1764-1847

Zitante 25.02.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Gustav Brinckmann

*Gerd W. Heyse*

Bedauerlicherweise kann man
den Sturz aus großer Höhe nicht trainieren.

(aus: »Gedanken-Sprünge« – Aphorismen)
~ © Gerd W. Heyse ~, auch: Ernst Heiter
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, *1930

Zitante 25.02.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd W. Heyse

*Pierre-Auguste Renoir*

Wenn man keine Zähne mehr hat,
kommen die besten Beefsteaks.

(zugeschrieben)
~ Pierre-Auguste Renoir ~
französischer Maler des Impressionismus; 1841-1919

Zitante 25.02.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre-Auguste Renoir

*Rolf Friedrich Schuett*

Alle Mitmenschen der Welt
haben eins gemeinsam:
sie sind nicht ich.

(aus einem Manuskript)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941

Zitante 25.02.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett

*Karl Wilhelm Ramler*

Mut und Geduld kann alles zwingen,
Not lehret uns empfindsam sein.

(aus der Fabellese: »Die Schnecke und die Grille«)
~ Karl Wilhelm Ramler ~, genannt: »der deutsche Horaz«
deutscher Dichter und Philosoph, wird der Aufklärung wie auch der Empfindsamkeit zugerechnet; 1725-1798

Zitante 25.02.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Wilhelm Ramler

*Rupert Schützbach*

Das wirklich Unverzichtbare bei einer Hierarchie
ist die Basis.

(aus: »Aus aller Herzen Länder« – Aphorismen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 25.02.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach

*Karl May*, Spruch des Tages zum 25.02.2019

Aber man hat immer
die Erfahrung gemacht, daß wüste Gegenden
der Ausgangspunkt von Völkerwanderungen sind.

(aus: »Winnetou II«)
~ Karl (Friedrich) May ~, eigentlich Carl Friedrich May, Pseudonyme: Capitain Ramon Diaz de la Escosura, M. Gisela, Hobble-Frank, Karl Hohenthal u.v.a.
deutscher Schriftsteller und einer der produktivsten Autoren von Abenteuerromanen; 1842-1912

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 25.02.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl May, Tagesspruch, 20190225,

*Heute*, 25.02.2019

Geburtstag haben

* 1707: Carlo Goldoni († 1793)
* 1725: Karl Wilhelm Ramler († 1798)
* 1764: Karl Gustav Brinckmann († 1847)
* 1841: Pierre-August Renoir († 1919)
* 1842: Karl May († 1912)

Namenstag haben

Adelhelm, Adeltrud (Edeltraud), Callisto, Sebastian (Bastian), Walburga

Bauernweisheit/Wetterregel

War der Februar sehr warm,
friert man Ostern zum Erbarm.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag der Schachtelsätze«
(anscheinend vom Zeichner Bastian Melnyk initiiert; weitere Informationen nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *Karl Miziolek*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 25.02.2016«
»alle Beiträge vom 25.02.2017«
»alle Beiträge vom 25.02.2018«

Zitante 25.02.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare
Ulla I.:
Paradox, aber die, die mit allen Wassern gewa
...mehr
Quer:
Oh ja, die Schönheit und vor allem die Liebe
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa - Das Verständnis fehlt mir. Ich kön
...mehr
Ulla I.:
Diejenigen, die andere gern von oben herab be
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
und trotzdem habe ich Mitgefühl. Für den ein
...mehr
Ulla I.:
Wie gut, dass Clara Schumann an ihrer Kunst f
...mehr
Gudrun Kropp:
@Monika - ja, ich denke auch, dass beide Vari
...mehr
Monika:
Und gemeinsam erschaffen sie einen Spektakel
...mehr
Ulla I.:
Mir sind Menschen, die reden, wie ihnen der S
...mehr
Anne P.-D.:
Kommt drauf an,.. bei einem großen Schnabel g
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum