Willkommen auf Zitante.de


Gerhard Uhlenbruck

Vernunft kann man annehmen,
Verstand muss man haben.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie, Band 2 [2014])
~ © Gerhard Uhlenbruck ~

deutscher Immunologe und Aphoristiker; 1929–2023

Zitante 05.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck

Carl Hilty, Spruch des Tages zum 05.05.2024

Es hat aber das viele Lesen
nebenbei auch noch den Zweck, daß man
sich damit in einen Lebensumgang mit
den besten Menschen aller Zeiten versehen kann.

(aus: »Lesen und Reden« [1895])
~ Carl Hilty ~
Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe; 1833-1909

Bildquelle: StockSnap @ pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 05.05.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Carl Hilty, Tagesspruch, 20240505,

Ernst Barlach

Es ist wohl so,
daß der Künstler mehr weiß, als er sagen kann,
weshalb er sich überzeugt ans Bilden macht.

(aus: »Schriften und Fragmente meines Lebens«)
~ Ernst (Heinrich) Barlach ~
deutscher Bildhauer, Schriftsteller und Zeichner; 1870-1938

Zitante 04.05.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Barlach

Georg Skrypzak

Weniger ist mehr!
Aber die Mathematik beweist uns ständig das Gegenteil.

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~

deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker; * 1946

Zitante 04.05.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Skrypzak

Friedrich Heinrich Jacobi

Aller Glaube ist
unwillkürliche Hingebung des Geistes
an eine Vorstellung von Wahrheit.

(Sentenz aus seinen Werken und Briefen)
~ Friedrich Heinrich Jacobi ~, auch: Fritz Jacobi
deutscher Philosoph, Jurist, Kaufmann und Schriftsteller; 1743-1819

Zitante 04.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Heinrich Jacobi

Sigmar Schollak, Spruch des Tages zum 04.05.2024

Am Baum der falschen Erkenntnis
wachsen ebenfalls Früchte.
Die allerdings sind echt.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – Anthologie, Band 1)
~ © Sigmar Schollak ~

Musiker, Prosa- und Hörspielautor, Aphoristiker; 1930-2012

Zitante 04.05.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigmar Schollak, Tagesspruch, 20240504,

Peter Lauster

Triffst du jemand, der dir überlegen ist,
sei froh und dankbar, denn er setzt Energien in dir frei
für dein eigenes Wachstum.

(aus seinen Werken)
~ © Peter Lauster ~

deutscher Autor; * 1940

Zitante 03.05.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Lauster

Emanuel Wertheimer

Aufrichtige Reue
folgt meist entgangenen Vorteilen.

{Repentir sincère
suit presque toujours avantage échappé.

(aus: »Aphorismen (Pensées et Maximes)«
~ Emanuel Wertheimer ~

deutsch-österreichischer Philosoph und
Aphoristiker ungarischen Ursprungs; 1846-1916

Zitante 03.05.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emanuel Wertheimer

Harald Kriegler

Übrigens gibt es auch
eine Menge Scheineilige.

(aus einem Manuskript)
~ © Harald Kriegler ~

Schriftsetzer und Autor; * 1945

Zitante 03.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Kriegler

Gaius Valerius Catullus, Spruch des Tages zum 03.05.2024

Besser am Ufer daher
als auf hohem Meer.

(zitiert in: »Wander. Deutsches Sprichwörter-Lexikon [1880]«)
~ Gaius Valerius Catullus ~

kurz Catull genannt;
römischer Dichter, gehörte zum Kreis der Neoteriker; lebte im 1. Jh. v. Chr.



Bildquelle: lumix2004/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 03.05.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gaius Valerius Catullus, Tagesspruch, 20240503,

Gabriele Ende

Nur der wahrhaft Fröhliche ist in der Lage
zu tiefer Ernsthaftigkeit zu finden,
und umgekehrt.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

deutsche Lyrikerin und Autorin; * 1950

Zitante 02.05.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gabriele Ende

Aulus Flaccus Persius

Wieviel Leeres doch gibt's in der Welt!

{O quantum est in rebus inane!}

(aus: »Satiren«)
~ Aulus Flaccus Persius ~, oft nur kurz Persius genannt
römischer Dichter etruskischer Abstammung; 34 bis 62 n. Chr.

Zitante 02.05.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aulus Flaccus Persius

Ernst Reinhardt

Als Begründung, warum wir keine Zeit haben,
zählen wir auf, wofür wir alles Zeit haben.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – Anthologie, 1. Auflage)
~ © Ernst Reinhardt ~

Schweizer Publizist und Aphoristiker; * 1932

Zitante 02.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

Jakob Bosshart, Spruch des Tages zum 02.05.2024

Das Weltübel ist
die Machtgier im Großen und Kleinen,
in Staaten, Korporationen, Parteien,
auch im einzelnen Individuum.

(aus: »Bausteine zu Leben und Zeit« [1929])
~ Jakob Bosshart ~
Schweizer Schriftsteller; 1862-1924

Zitante 02.05.2024, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jakob Bosshart, Tagesspruch, 20240502, 20240500,

Buch des Kabus

Sollte der Mann, welchen du
mit deiner Bitte angegangen, karg oder geizig sein,
so bitte ihn zur Zeit der Trunkenheit:
Denn Geizige sind freigebig, wenn sie trunken sind.
Am andern Tage bereuen sie es freilich,
aber du hast doch dein Anliegen zustande gebracht.

(aus: »Buch des Kabus«)
~ Buch des Kabus ~, eigentlich Qabus-nama oder Ghabus nameh
eines der bedeutendsten persischsprachigen Prosawerke des 11. Jahrhunderts, hatte großen Einfluß auf Goethe; entstand ca. 1021-1087

Zitante 01.05.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Buch des Kabus

Ernst R. Hauschka

Schon mancher schlechte Rat
kam uns teurer zu stehen als ein guter,
den wir für zu billig hielten.

(aus einem Manuskript [2006])
~ © Ernst R. Hauschka ~

deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar; 1926-2012

Zitante 01.05.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

Karl Julius Weber

Spar: so kannst im Unfall stahn,
Verschwender muss zuletzt betteln gahn.

(aus: »Demokritos«)
~ Karl Julius Weber ~

deutscher Schriftsteller und bedeutender Satiriker; 1767-1832

Zitante 01.05.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Julius Weber

Oskar Stock, Spruch des Tages zum 01.05.2024

Im Mai die Blüten sich entfalten
und das Gefühl ist kaum zu halten;
der Wonnemonat bringt viel Freud',
denn bis zum Sommer ist's nicht weit.

(aus seinen Werken)
~ © Oskar Stock ~

deutscher Schriftsteller und Aphoristiker; * 1946



Bildquelle: ChiemSeherin/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 01.05.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oskar Stock, Tagesspruch, 20240501,

Germund Fitzthum

Ein Kopf mit einem universalen Wissen
ist ein kleiner Kosmos für sich.

(aus: »Der Literat im Caféhaus« - Aphorismen [1980])
~ © Germund Fitzthum ~

österreichischer Aphoristiker; * 1938

Zitante 30.04.2024, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

Ludwig Anzengruber

Wenn die Welt und das Geschick dumm ist,
haben wir die zweifache Verpflichtung,
klug zu sein.

(aus seinen Werken)
~ Ludwig Anzengruber ~, auch: Ludwig Gruber
österreichischer Schriftsteller; 1839-1889

Zitante 30.04.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ludwig Anzengruber

Else Pannek

Die Forderung "du sollst"
kann Richtlinie, Schutz, Zurechtweisung, Anmaßung
oder Fremdbestimmung sein.

(von ihrer Homepage »narzissenleuchten.de«)
~ © Else Pannek ~

deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin; 1932-2010

Zitante 30.04.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

Theodor Fontane, Spruch des Tages zum 30.04.2024

Der Zauber
steckt immer im Detail.

(aus einem Brief an Georg Friedlaender)
~ (Heinrich) Theodor Fontane ~

deutscher Schriftsteller und approbierter Apotheker; 1819-1898



Bildquelle: MikeGoad/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 30.04.2024, 00.10 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Theodor Fontane, Tagesspruch, 20240430,

Jean Paul

Am Throne gibt es
fast für niemand Geheimnisse als für den,
der daruf sitzt.

(aus: »Titan«)
~ Jean Paul ~

eigentlich Johann Paul Friedrich Richter;
deutscher Schriftsteller, literaturgeschichtlich zwischen den Epochen der Klassik und Romantik; 1763-1825

Zitante 29.04.2024, 18.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Paul

Michael Richter

Mein Standpunkt ist davon abhängig,
wo ich gerade stehe.

(aus: »Wortschatz« – Aphorismen [2007])
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 29.04.2024, 15.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

Otto von Loeben

Man versteht andere nur so weit
als man sich selbst versteht.

(aus: »Lotosblätter. Fragmente von Isidorus« 2. Teil [1817])
~ Otto Heinrich Graf von Loeben ~, bekannt auch unter dem Pseudonym Isidorus Orientalis
deutscher Dichter der romantischen Bewegung; 1786-1825

Zitante 29.04.2024, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto von Loeben

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Es gibt kein schöneres Vergnügen als einen Menschen dadurch zu überraschen, daß man ihm mehr gibt, als er erwartet hat.

~ Charles-Pierre Baudelaire ~
(1821-1867)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Zitante Christa:
Zum Thema "Mode" war ich bei der Bldersuche z
...mehr
Zitante Christa:
... und dabei war es zu Senecas Zeiten noch v
...mehr
Zitante Christa:
Auf der Suche nach einem passenden Beitrag am
...mehr
Marianne:
Dem ist nichts hinzuzufügen. Ein passendes B
...mehr
Marianne:
Das wurde von Seneca schon vor vielen Jahren
...mehr
quersatzein:
Welch hübsches Foto zu diesem netten Spruch!
...mehr
Anne:
Dem kann ich mich voll anschließen! Es kann
...mehr
Marianne:
Lustig formuliert und das Bild perfekt dazu a
...mehr
Marianne:
Strandspaziergänge haben etwas Erholsames.Li
...mehr
Marianne:
Begrüßen durften wir den Wonnemonat mit Son
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum