Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 06.04.2016

*Heimito Nollé*

Am Ende der Menschheitsgeschichte ist Naturgeschichte.
Am Ende der Naturgeschichte ist auch Natur Geschichte.

(aus: »Aussätzer« - Aphorismen)
~ © Heimito Nollé ~
Schweizer Medienanalyst und Aphoristiker, * 1970

Zitante 06.04.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Heimito Nollé

*Gustave Le Bon*

Jede Folgerung, die wir aus unseren Beobachtungen ziehen, ist meistens voreilig;
denn hinter den wahrgenommenen Erscheinungen gibt es solche,
die wir undeutlich sehen, und hinter diesen wahrscheinlich noch andere,
die wir überhaupt nicht erkennen.

(aus: »Psychologie der Massen/Psychologie et Foules«)
~ Gustave Le Bon ~

französischer Militärarzt und Begünder der Massenpsychologie; 1841-1931

Zitante 06.04.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Gustave Le Bon

*Helmut Peters*

Manche Menschen
warten ein Leben lang darauf, entdeckt zu werden.
Manche entdecken,
dass sie ihr ganzes Leben mit Warten zugebracht haben.

(aus: »denken zwischen gedanken - nicht ohne hintergedanken«)
~ © Helmut Peters ~
begeisterter Zukunftswerker, *1950

Zitante 06.04.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Helmut Peters

*Ferruccio Busoni*

Nur der blickt heiter,
der vorwärts schaut.

(aus dem Libretto der Oper »Doktor Faust«)
~ Ferruccio (Dante Michelangelo Benvenuto) Busoni ~

italienischer Pianist, Komponist, Dirigent, Librettist, Essayist und Musikpädagoge; 1866-1924



Danke für den Quellennachweis an »Operngucker«
.

Zitante 06.04.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Ferruccio Busoni

*Ute Lauterbach*

Hände gehören nicht in den Schoß.
Was sollen sie da?

(aus: »Spielverderber des Glücks«)
~ © Ute Lauterbach ~
deutsche Autorin und Alltagsphilosophin, * 1955

Zitante 06.04.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Ute Lauterbach

*William Wordsworth*

Poesie ist ein spontaner Überlauf von starken Gefühlen;
sie hat ihren Ursprung in einem Gefühl, dessen man sich in Ruhe erinnert.

{Poetry is the spontaneous overflow of powerful feelings:
it takes its origin from emotion recollected in tranquility.

(aus seinen Werken)
~ William Wordsworth ~

britischer Dichter und führendes Mitglied der englischen Romantikbewegung; 1770-1850

Zitante 06.04.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: William Wordsworth

*Frantz Wittkamp*

Die Leute leiden unter Schmerzen.
Im Kopf, im Rücken und im Bauch.
Im Hals, im Hintern und im Herzen
und in der Seele manchmal auch.

(aus: »alle tage ein gedicht« - Immerwährender Kalender)
~ © Frantz Wittkamp ~
deutscher Graphiker, Maler und Autor, * 1943

Zitante 06.04.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Frantz Wittkamp

*William Ellery Channing*

Die Welt wird durch Überzeugungen regiert.

{The world is governed by opinion.}

(zugeschrieben)
~ William Ellery Channing ~
US-amerikanischer Geistlicher und Schriftsteller, prägte den Transzendentalismus in New England; 1780-1842

Zitante 06.04.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: William Ellery Channing

*Adolf von Harnack*

Es ist die Luft, die erzieht.

(zugeschrieben)
~ (Karl Gustav) Adolf von Harnack ~

protestantischer Theologe und Kirchenhistoriker, auch Wissenschaftsorganisator in Preußen; 1851-1930

Zitante 06.04.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Adolf von Harnack

*Claudia Brefeld*

Ein guter Aphorismus ist bedenklich

(aus der Anthologie «Gedankenspiel«)
~ © Claudia Brefeld ~
deutsche Aphoristikerin und Haiku-Dichterin, * 1956

Zitante 06.04.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Claudia Brefeld

*Robert Browning*

Das Beste ist doch das Letzte im Leben, denn dafür wird alles gemacht.
In Gottes Hand ist unsere Zeit.

(zugeschrieben)
~ Robert Browning ~

englischer Dichter und Dramatiker; 1812-1889

Zitante 06.04.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Robert Browning

*Ulrich H. Rose*, Spruch des Tages zum 06.04.2016

Lügner sind Menschen,
die umso kälter und unverschämter werden,
je mehr man ihnen auf die Schliche kommt.

(aus einem Manuskript)
~ © Ulrich H. Rose ~
deutscher Chemotechniker und Philosoph aus sich heraus, * 1951


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 06.04.2016, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagesspr&uum | Tags: Ulrich H. Rose, Tagesspruch, 20160406,

2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Man muß sich einen Stecken in der Jugend schneiden, damit man im Alter daran gehen kann.

~ Konfuzius ~
(551-479 v. Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
silvio:
es ist erledigt
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Fantastisch diese Moos- und Pilzbilder. Moos
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa,mein Spruch i.S. gesperrt wegen
...mehr
Sophie:
Bitte, das Kartoffelpöfferkes Rezept m&
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderbar. Ich habe so eine Bank, aus Moos un
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Hallo liebe Christa, da bin ich froh zu lesen
...mehr
Marianne:
Auch wir Menschen können uns gegenseitig
...mehr
Sophie:
liebe Christa,was bitte sind Kürbisp&oum
...mehr
Helga:
Ja, oder auch die Folge einer falschen Vorste
...mehr
Helga:
War wohl nicht so dein Tag liebe Christa.Hoff
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum