Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 04.09.2017

d14 - documenta in Kassel (Teil 14)

Ein Kunstwerk ohne Namen, also "Untitled", empfand ich als absolut sehenswert. Es befand sich so ziemlich versteckt in einem Raum des Fridericianum, und wenn meine Tochter mich nicht darauf aufmerksam gemacht hätte, wäre ich die Stufen, die es zu erklimmen gab, um diesen Raum zu sehen, bestimmt nicht aufgestiegen...

Der Künstler Costas Varotsos (*1955, Athen) hat hier ein Flaggen-Meer deponiert, ein Digitaldruck aus zerborstenem Glas. Just in dem Moment des Eintretens schien die Sonne durch das Fenster – und ergab ein unglaublich schönes Bild, das leider auf meiner Aufnahme nicht ganz zur Geltung kommt.

Der Künstler will mit seinem Werk anregen darüber nachzudenken, was Identität, Herkunft eigentlich bedeutet. Welcher Nation gehören Flüchtlinge an? Ist ihre Identität möglicherweise zerbrochen, zersplittert?




»zum Teil 13 des Berichts«

Zitante 04.09.2017, 22.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: d14, documenta, Kassel, d14-14,

*Charlotte El. Böhler-Mueller*

Arbeit:
was wir schaffen oder was uns schafft.

(aus: »Sendepause der Erwartungen«)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~
deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin, * 1924

Zitante 04.09.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller

*Arthur Fitger*

Herbstwind, wirble das Laub und zerschlage die stöhnenden Äste,
doch um so fester im Grund wurzelt der trotzige Stamm.

(zugeschrieben)
~ Arthur (Heinrich Wilhelm) Fitger ~
deutscher Maler und Dichter; 1840-1909

Zitante 04.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Fitger

*Hanspeter Rings*

Zu wissen, daß man vorüberzieht,
ist die Außenansicht des Bleibens.

(aus: »Knapp über der Erde« – Aphorismen)
~ © Hanspeter Rings ~
deutscher Vertreter des philosophischen Aphorismus, * 1955

Zitante 04.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hanspeter Rings

*Friedrich Adolf Geißler*

Die Liebe ist nicht blind, wie man zu sagen beliebt,
sie sieht nur mit anderen Augen als die Gleichgültigkeit.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Adolf Geißler ~
deutscher Musikkritiker und Schriftsteller; 1868-1931

Zitante 04.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Adolf Geißler

*Ernst R. Hauschka*

Wie der Mond, so hat auch der Mensch mindestens zwei Gesichter:
ein uns zugewandtes und ein uns abgewandtes.

(aus dem Manuskript: »Neue Aphorismen, Teil 6 von 13")
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 04.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

*George Bancroft*

Wo das Volk keine Autorität besitzt,
werden seine Rechte nicht respektiert.

{Where the people possess no authority,
their rights obtain no respect.}

(zugeschrieben)
~ George Bancroft ~
amerikanischer Historiker und Politiker; 1800-1891

Zitante 04.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: George Bancroft

*Rupert Schützbach*

Alles im Leben hat einen Haken.
Dieser ist zumeist in einem Köder versteckt.

(aus: »WeltAnschauung« – Aphorismen & Definitionen)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933

Zitante 04.09.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach

*Adolf Glaßbrenner*

Nur ein Dummkopf kann es bezweifeln,
daß der klügste Mensch zuweilen dumm ist,
daß ihn die graue Monotonie,
diese staubige Dasselbigkeit des Tages,
dieser kleine Jammer erstickt.

(aus: »Komischer Volkskalender für 1849«)
~ Adolf Glaßbrenner ~, eigentlich: Georg Adolph Theodor Glaßbrenner, Pseudonym: Adolf Brennglas
deutscher Humorist und Satiriker, Vertreter des Berliner Witzes; 1810-1876

Zitante 04.09.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Glaßbrenner

*Alfred de Vigny*

Nie und nirgendwo gab es Ordnung und Freiheit,
und niemals hörte die Welt auf, nach beidem zu verlangen.

(zugeschrieben)
~ Alfred de Vigny ~
französischer Schriftsteller, gehörte zu den französischen Romantikern; 1797-1863

Zitante 04.09.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Alfred de Vigny

*Heute*, 04.09.2017

Geburtstag haben

* 1768: François-René de Chateaubriand († 1848)
* 1824: Anton Bruckner († 1896)
* 1846: Daniel Burnham († 1912)

Namenstag haben

Antonius, Hadwig, Hermine, Ida, Iris, Irmgard, Moses,
Rosalie (Rosa, Rosalia), Sven(ja), Suitbert (Swidbert)

Bauernweisheit/Wetterregel

Zu Sankt Veit (15.06.) geht's auf die Weid,
Sankt Rosal (04.09.) treibt's Vieh ins Tal.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

Labor Day (USA)
(jeweils am 1. Montag im September; gesetzlich beschlossen im Congress am 28.06.1894)

Labor Day (Canada)
(jeweils am 1. Montag im September; gesetzlich beschlossen im Congress am 23.07.1894)

»Tag der Zeitungsausträger (Newspaper Carrier Day)«
(zu Ehren aller Zeitungsausträger; wahrscheinlich weil am 4. September 1833 der damals 10-jährige
Barney Flaherty als erster Zeitungsjunge eingestellt wurde.)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 04.09.2015«
»alle Beiträge vom 04.09.2016«

Foto-Linktipp

»Reflejo y patos« von anome/fotocommunity.es

Zitante 04.09.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Sophie Mereau*

Erfahrung als Leitern unsrer Handlungen, ist nichts;
denn es gibt für alles gute und böse Erfahrungen.
Ein jeder bilde sich feste Ideen.
Sind sie auch falsch, so machen sie doch
sein Leben zu einem Ganzen.

(aus: »Betrachtungen«)
~ Sophie (Friederike) Mereau ~, gebürtige Schubart, wiederverheiratete Brentano
Schriftstellerin der deutschen Romantik; 1770-1806

Zitante 04.09.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Mereau

*Joachim Panten*, Spruch des Tages zum 04.09.2017

Man soll nie so lange warten,
bis man Zeit hat.

(aus einem Manuskript)
~ © Joachim Panten ~, alias karlundemil
deutscher Aphoristiker und Publizist, 1947-2007


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Engin_Akyurt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 04.09.2017, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joachim Panten, Tagesspruch, 20170904,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Letzte Kommentare
Marianne:
Ich glaube auch, dass die Pflege eines Garten
...mehr
SM :
Ja, das ist leider wahr. Vielleicht weil die
...mehr
Quer:
Diese Aussage gefällt mir sehr. Ja, Bilder kö
...mehr
Gudrun Zydek:
Ich fühle mich sehr betroffen von diesen Wort
...mehr
O. Fee:
Nichts zu sagende keine-Redner gibt es auch e
...mehr
SM :
Den Umkehrschluss, sprich ein Redner hat nich
...mehr
Anne P.-D.:
Das klingt sehr schön,.. Danke dafür! Solche
...mehr
Marianne:
Was für ein herziges Bild zu dem positiven Sp
...mehr
SM :
Sehr schön. Ich würde ergänzen: ...sind Tage
...mehr
O. Fee:
Erinnerungen sind die von dem Erlebnis-Kapita
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum