Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 09.09.2017

*Richelieu*

Der Haushalt ist der Nerv des Staates.
Daher muß er den profanen Augen des Untertanen entzogen werden.

(zugeschrieben)
~ Armand Jean du Plessis, Duc de Richelieu ~, genannt Kardinal Richelieu
französischer Aristokrat, Kirchenfürst und Staatsmann; 1585-1642

Zitante 09.09.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Richelieu

*Rainer Haak*

Wer niemals eine Dummheit und keinen Traum verwirklicht,
wer noch nie eine verrückte Idee in die Tat umgesetzt hat und jedes Risiko vermeidet –
der ist vielleicht sehr vernünftig, aber ganz bestimmt nicht glücklich.

(aus: »Champagner für die Seele«)
~ © Rainer Haak ~
deutscher Schriftsteller, Theologe und Aphoristiker, * 1947

Zitante 09.09.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rainer Haak

*Friedrich I. Großherzog von Baden*

Nur dann, wenn man selbstlos ist,
vermag man auch etwas für das Ganze zu leisten.

(zugeschrieben)
~ Friedrich I. Großherzog von Baden ~, eigentlich: Friedrich Wilhelm Ludwig von Baden
Regent und Großherzog von Baden, vertrat eine äußerst liberale Politik; 1826-1907

Zitante 09.09.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich I. Großherzog von Baden

*Wolfgang Kownatka*

Wer kann schon sagen was Zukunft ist,
wenn der Streit um Gegenwart und Vergangenheit noch immer währt.

(aus: »Heiteres und Nachdenkliches über Mensch und Zukunft« – Gedichte und Aphorismen)
~ © Wolfgang Kownatka ~
deutscher Oberstleutnant a.D. und Journalist, * 1938

Zitante 09.09.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Kownatka

*Lew Nikolajewitsch Tolstoi*

Es ist wahr, daß der Mensch sich nicht zur Liebe zwingen kann,
wie er sich zur Arbeit zwingen kann.
Daraus folgt aber noch nicht, daß man
mit den Menschen ohne Liebe umgehen darf,
besonders wenn man etwas von ihnen verlangt.

(aus: »Auferstehung«)
~ Lew Nikolajewitsch Tolstoi ~
russischer Schriftsteller, seine Hauptwerke "Krieg und Frieden" und "Anna Karenina" sind Klassiker des realistischen Romans; 1828-1910

Zitante 09.09.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Lew Nikolajewitsch Tolstoi

*Heute*, 09.09.2017

Geburtstag haben

* 1585: Armand-Jean du Plessis, duc de Richelieu († 1642)
* 1774: Salomon Rothschild († 1885)
* 1778: Clemens Brentano († 1842)
* 1826: Friedrich I. Großherzog von Baden († 1907)
* 1828: Lew Nikolajewitsch Tolstoi († 1910)
* 1855: Houston Stewart Chamberlain († 1927)
* 1873: Max Reinhardt († 1943)

* 1950: Helmut Peters
Herzlichen Glückwunsch !

Namenstag haben

Bernhard, Edgar, Emma, Georg, Gorgon(ius),
Orthold, Otmar (Audomar), Pedro (Peter, Petrus)

Bauernweisheit/Wetterregel

Bringt Sankt Georgen Regen,
folgt ein Herbst mit bösen Wegen.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Tag des alkoholgeschädigten Kindes«
(seit 1999, auf Initiative der Organisation FASD Deutschland e. V.,
um auf die Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen, welche mit
alkoholbedingten Schädigung geboren wurden, aufmerksam zu machen)

»Tag der deutschen Sprache«
(seit 2001 an jedem 2. Samstag im September, ausgerufen vom "Verein Deutsche Sprache",
um gegen den zunehmenden Anglizismus zu protestieren)

»Tag der Ersten Hilfe«
(initiiert 2000 von der Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung,
um an die Wichtigkeit der Ersten Hilfe und der Helfer bzw. Organisationen zu erinnern)

»Tag des Wiener Schnitzels (National Wiener Schnitzel Day)«
(Erklärung bzw. Grund, Initiator und Gründungsdatum mir leider nicht bekannt)

»Tag des Teddybären (Teddy Bear Day)«
(seit 2000, angeblich initiiert vom Vermont Teddy Bear Company, weitere Hintergründe mir leider nicht bekannt)

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 09.09.2015«
»alle Beiträge vom 09.09.2016«

Foto-Linktipp

»Stabkirche von Heddal« von Axel Wesche/fotocommunity.es

Zitante 09.09.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Rupert Schützbach*, Spruch des Tages zum 09.09.2017

Noch in keiner Epoche
wurde dem Bedeutungslosen mehr Bedeutung beigemessen
als im Medienzeitalter.

(aus seinen Werken)
~ © Rupert Schützbach ~
deutscher Dipl.-Finanzwirt, Zöllner i.R. und Schriftsteller, * 1933


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.09.2017, 00.05| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rupert Schützbach, Tagesspruch, 20170909,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Letzte Kommentare
Marianne:
Die Inspiration von O.Fee finde ich gut und s
...mehr
Ingrid:
Diesen Link hat mir heute meine französische
...mehr
O. Fee:
Von dem obigen Spruch von Oscar Wilde inspiri
...mehr
SM :
Man braucht doch nur mal ein Seniorenheim zu
...mehr
Karmaindustrie:
Das klingt ja mal tief pessimistisch...?Ich b
...mehr
Helmut :
Das würde ich so nicht unterschreiben! Jedes
...mehr
Anne P.-D.:
Das wünsche ich auch allen und einen schönen
...mehr
Marianne:
Danke für die Einladung zum Schmunzeln :)! Mö
...mehr
Monika Brandstetter:
Danke schön und das gleiche für Dich ...
...mehr
Achim:
Die Feigheit der Kritiker ruiniert die Kunst"
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum