Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 09.08.2017

d14 - documenta in Kassel (Teil 3)

Heute berichte ich über das (meines Wissens) größte Kunstwerk der diesjährigen documenta. Es ist der »Nachbau« des »Parthenon«, eines antiken Tempels in Athen.

Das Werk wird dargestellt in Originalgröße, d.h. 70 x 30 m. Ziel dieses Werkes ist es, 100.000 Schriftstücke, die irgendwo in der Welt verboten waren, nicht gedruckt oder verkauft werden durften/sollten, aufzuzeigen. Einige Bilder und Titel dieser Bücher mit den mir bekannten Gründen, weshalb sie verpönt waren, werde ich im nächsten Beitrag zeigen. Ihr werdet staunen über ein solches "Archiv des Gedankenverbots"...

In Kassel zeigt die Künstlerin »Marta Minujin« die wesentlich größere Ausfertigung ihres Werkes, das sie bereits 1983 in Buenos Aires (nach Abdanken der Militärdiktatur) aufstellen ließ.

Der »Parthenon« steht in unmittelbarer Nähe des Fridericianum (siehe vorherigen Beitrag). Das Fridericianum, das damals noch als Bibliothek genutzt wurde, fing 1941 während eines Bombenangriffs der Alliierten Feuer. Ein Buchbestand von ca. 350.000 Bänden ging dabei unwiderruflich verloren. Das Werk soll natürlich auch an die "Aktion wider den undeutschen Geist" erinnern, bei dem am 19. Mai 1933 auf Befehl der Nazis mehrere tausend Bücher verbrannt wurden.

Die Bestückung mit verpönten Büchern ist noch nicht abgeschlossen und einige Teile des Gerüsts sind noch kahl. Besucher werden gebeten, in einer dafür vorgesehenen Box Bücher einzuwerfen. Die Box wird täglich geleert und die gesammelten literarischen Werke werden zum Kunstwerk hinzugefügt. Das Werk wächst sozusagen täglich!



»zum Teil 2 des Berichts«

Zitante 09.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: d14, documenta, Kassel, d14-03,

*Peter Hohl*

Welche Eltern sind erfolgreicher:
Die ihren Kindern sagen, was sie sollen –
oder die sie erleben lassen, was sie können?

(aus: »Ein Mittel gegen Einsamkeit...« – 52 neue Wochensprüche)
~ © Peter Hohl ~
deutscher Journalist und Verleger; * 1941

Zitante 09.08.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Hohl

*Rudolf Presber*

Und wär' ich nie ein Narr gewesen,
Wo nähm' ich jetzt die Weisheit her?

(aus dem Gedicht »Eitelkeit«)
~ Rudolf Presber ~
deutscher Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor; 1868-1935

Zitante 09.08.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Presber

*Karl Miziolek*

Zuneigung ist der Brunnen
aus dem die Liebe fließt

(aus seinem Blog)
~ © Karl Miziolek ~
österreichischer Hobbypoet, * 1937

Zitante 09.08.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl MIziolek

*Giuseppe Garibaldi*

Ein Mensch lebt, um den Massen nützlich zu sein.
Und der Wert eines Menschen wird bestimmt
durch den Nutzen, den er seinen Mitmenschen bringt.
Geboren werden, leben, essen, trinken und sterben,
das kann auch ein Insekt.

(zugeschrieben)
~ Giuseppe Garibaldi ~
italienischer Guerillakämpfer und einer der populärsten Protagonisten des Risorgimento; 1807-1882

Zitante 09.08.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Giuseppe Garibaldi

*Siegfried Wache*

Wer Vorbild ist,
kann sich auch selbst im Spiegel anschauen.

(aus einem Manuskript)
~ © Siegfried Wache ~
deutscher technischer Zeichner, Luftfahrzeugtechniker und Aphoristiker, * 1951

Zitante 09.08.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Siegfried Wache

*Heute*, 09.08.2017

Geburtstag haben

* 1827: Heinrich Leuthold († 1879)

Namenstag haben

Altmann, Edith (Edda), Franz, Hademar (Hadmar, Hathumar),
Roman (Romana, Romina)

Bauernweisheit/Wetterregel

Der August muß Hitze haben,
sonst ist des Obstbaums Segen begraben.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

»Internationaler Tag der indigenen Bevölkerungsgruppen der Welt«

Tag der Buchliebhaber

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 09.08.2015«
»alle Beiträge vom 09.08.2016«

Foto-Linktipp

»~ sureal impressions ~« von Micha Boland/fotocommunity.es

Zitante 09.08.2017, 03.00| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute

*Marie Thérèse Geoffrin*, Spruch des Tages zum 09.08.2017

Auf den Wegen der Freundschaft
soll man kein Gras wachsen lassen.

(zugeschrieben)
~ Marie Thérèse Geoffrin ~, geborene Rodet
französische Autorin und Salonnière der Aufklärung; 1699-1777


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Jill Wellington/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 09.08.2017, 00.05| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Marie Thérèse Geoffrin, Tagesspruch, 20170809,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
Gedankenkruemel:
Hallo liebe Zitante,Ich finde es auch immer w
...mehr
:
Immer wieder interessant anderer Bücherregale
...mehr
:
Wenn ich mir die Bücherregale so angucke, kan
...mehr
Kalle:
Liebe Christa,ich hätte es spannend gefunden,
...mehr
Tonari:
Ich hätte es extrem witzig gefunden, wenn Du
...mehr
Pat:
Ich liebe Bücherregale jeglicher Art und kann
...mehr
Steineflora:
Da ist mir mein Link im Kommentar verrutscht
...mehr
Steineflora:
Da ist ja eine typische Auswahl an Krimis etc
...mehr
Marianne:
Nochmals ein liebes Danke zu Dir, liebe Gundr
...mehr
Gudrun:
... aus Erfahrung weiß ich, liebe Marianne, d
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum