Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 02.08.2017

*Mayer Amschel Rothschild*

Ich lese keine Zeitungen.
Was wirklich wichtig ist, erfahre ich an der Börse.

(zugeschrieben)
~ Mayer Amschel Rothschild ~
deutscher Kaufmann und Bankier, Gründer des Hauses Rothschild; 1744-1812

Zitante 02.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Mayer Amschel Rothschild

*Erhard Schümmelfeder*

An der Welt kann man ver2feln:
Wissen ist Ohnmacht.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers« – Unzensierte Gedanken)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 02.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

*Jacob Bernays*

Die Trägheit und sittliche Haltungslosigkeit der Eltern, welche sich
im eigenen Hause keinen Zwang auferlegen mögen,
sucht die Pflichten der sittlichen Erziehung vom Hause
auf die Schule und die Lehrer abzuwälzen.
Aber man mag den Knaben "mit tausend Lehrern zur Rechten und zur Linken umgeben",
diese ganze Schar ist wirkungslos gegen das "häusliche Beispiel" der Eltern.

(zugeschrieben)
~ Jacob Bernays ~
deutscher klassischer Philologe; 1824-1881

Zitante 02.08.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacob Bernays

*Ernst Ferstl*

Zufriedenheit ist
das Salz in der Suppe der Glücklichen.

(aus: »Kurz und fündig« – Gedanken mit Tiefgang)
~ © Ernst Ferstl ~
österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker, * 1955

Zitante 02.08.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ferstl

*Jean-Jacques Rousseau*

Was hilft das Schweigen,
wenn das Gewissen schreit?

(aus: »Julie oder Die neue Heloise (Julie ou la Nouvelle Héloïse)«)
~ Jean-Jacques Rousseau ~
französischsprachiger Genfer Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Naturforscher und Komponist der Aufklärung; 1712-1778

Zitante 02.08.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean-Jacques Rousseau

*Gregor Brand*

Menschen, die ihre Religion nicht frei wählen können,
sollten sich wenigstens ihren Glauben aussuchen dürfen.

(aus: »Meschalim« - Zweitausend Aphorismen)
~ © Gregor Brand ~
deutscher Schriftsteller, Philosoph und Privatgelehrter, * 1957

Zitante 02.08.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gregor Brand

*Gottfried Wilhelm Leibniz*

Wir sind umso freier, je mehr wir der Vernunft gemäß handeln,
und umso mehr geknechtet, je mehr wir uns
von den Leidenschaften regieren lassen.

(zugeschrieben)
~ Gottfried Wilhelm Leibniz ~, auch Leibnütz, Leibnitz
deutscher Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politischer Berater der frühen Aufklärung; 1646-1716

Zitante 02.08.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gottfried Wilhelm Leibniz

*Wolfgang J. Reus*

Was in der Kindheit zerstört wurde,
kann im Leben niemals mehr korrigiert werden –
man kann sich höchstens damit arrangieren ...

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang J. Reus ~
deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker; 1959-2006

Zitante 02.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Reus

*Hugo Ball*

Über ein wichtiges Buch kann nicht genug
geschrieben, gepredigt, disputiert und gesprochen werden.

(aus: »Die Folgen der Reformation«)
~ Hugo Ball ~
deutscher Autor und Biograf, einer der Mitgründer der Dada-Bewegung und Pionier des Lautgedichts; 1886-1927

Zitante 02.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hugo Ball

*Jules Renard*

Die Arbeit gleicht manchmal dem Angeln in Gewässern,
in denen noch nie Fische gewesen sind.

(aus: »Ideen, in Tinte getaucht.«)
~ Jules Renard ~
französischer Schriftsteller; 1864-1910

Zitante 02.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jules Renard

*Robert Baden-Powell*

Wenn wir mit unseren Nachbarn
in fremden Ländern und Übersee Freundschaft schließen
und wenn sie unsere Freundschaft erwidern,
so werden wir nicht das Verlangen haben, gegen sie zu kämpfen.
Das ist bei weitem die beste Methode,
um künftige Kriege zu verhindern
und einen dauerhaften Frieden zu sichern.

(aus: »Das Pfadfinderbuch«)
~ Robert Baden-Powell ~, eigentlich Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, 1. Baron Baden-Powell
britischer Kavallerie-Offizier und Gründer der Pfadfinderbewegung; 1857-1941

Zitante 02.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Baden-Powell

*Jürgen Wilbert*, Spruch des Tages zum 02.08.2017

Wo ein politischer Wille ist,
ist auch ein Schleichweg.

(aus: »Vom Naserümpfen des Gehirns« – Aphorismen und Sentenzen)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: oombi/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 02.08.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jürgen Wilbert, Tagesspruch, 20170802,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
SM :
Sehr einladend, dieser Frühstückstisch. Für m
...mehr
Anne P.-D.:
Jochen Mariss hat sooo tolle Zitate,.. mit de
...mehr
Heidrun:
Liebe Christa,vielen Dank für den tollen Spru
...mehr
Quer:
Das ist schön: sich Geschichten erzählen beim
...mehr
O. Fee:
Gedicht und Bild gefielen mir so gut, dass ic
...mehr
Anne P.-D.:
Ganz toller Text, ganz tolles Motiv! Ich lieb
...mehr
Gudrun:
Genau, das trifft es auf den Punkt. Unser Anl
...mehr
Achim:
Liebe Christa!Ich hoffe das heutige Bild hat
...mehr
Anne P.-D.:
Wie süß ist das denn mit dem Motiv! Und das Z
...mehr
O. Fee:
Gefällt mir sehr gut.
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum