Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 21.03.2016

*Sophie Mereau*

Nichts ist in der Welt an allem hinderlicher, als etwas halb zu sein.
Ein halber Bösewicht wird nie sein Glück machen, was ein ganzer so oft macht,
eine halbe Kokette nie gefallen, ein halbes Genie nie Aufsehen erregen.

(aus: »Wie sehn' ich mich hinaus in die freie Welt: Tagebuch, Betrachtungen und vermischte Prosa«)
~ Sophie (Friederike) Mereau ~, gebürtige Schubart, wiederverheiratete Brentano
Schriftstellerin der deutschen Romantik; 1770-1806

Zitante 21.03.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sophie Mereau

*Wilhelm Schwöbel*

Macht äußert sich am hinterhältigsten
in Form von Gesetzen.

(aus: »Ansichten und Einsichten«)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 21.03.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Adolf Glaßbrenner*

An Deutschlands baldiger 1heit,
da 2fle ich noch sehr.

(aus einer Eingabe an seine Majestät, den König (1847))
~ Adolf Glaßbrenner ~, eigentlich: Georg Adolph Theodor Glaßbrenner, Pseudonym: Adolf Brennglas
deutscher Humorist und Satiriker, Vertreter des Berliner Witzes; 1810-1876

Zitante 21.03.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Adolf Glaßbrenner

*Jacques Wirion*

Der Fernsehzuschauer sieht nicht fern,
er schaut bloß zu.

(aus: »Saetzlinge«)
~ © Jacques Wirion ~
luxemburgischer Gymnasiallehrer und Aphoristiker, * 1944

Zitante 21.03.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jacques Wirion

*Julius Langbehn*

Ein Meineid wird in manchen Kreisen
eher verziehen als eine geflickte Hose.

(zugeschrieben)
~ Julius Langbehn ~, Beiname: der Rembrandtdeutsche
deutscher Schriftsteller, Kulturkritiker und Philosoph; 1851-1907

Zitante 21.03.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Julius Langbehn

*Else Pannek*

Mensch zu sein ist etwas Sonderbares:
Man ist nie fertig.

(von ihrer Homepage)
~ © Else Pannek ~
deutsche Aphoristikerin und Dichterin, 1932-2010

Zitante 21.03.2016, 08.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Else Pannek

*Annemarie Schnitt*

Der Mensch

einsamer Segler
im Ungewissen
aufgespannt
das weiße Segel
der Hoffnung

(von ihrer Homepage)
~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, * 1925

Zitante 21.03.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

*Arthur Feldmann*

Die Augen gehen oft erst auf,
wenn sie sich endgültig schließen...

(aus: »Spiegelungen« - Nachdenkliche Betrachtungen eines Herbstblattes über das bunte Treiben der Welt)

~ © Arthur Feldmann ~
Schriftsteller österreichischer Herkunft, 1926-2012

Zitante 21.03.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Arthur Feldmann

*Jean Paul*, Spruch des Tages zum 21.03.2016

Heiterkeit des Herzens schliesst
wie der Frühling
die Blüten des Inneren auf.

(zugeschrieben)
~ Jean Paul ~, eigentlich Johann Paul Friedrich Richter
deutscher Schriftsteller, literaturgeschichtlich zwischen den Epochen der Klassik und Romantik; 1763-1825


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Hannu Jakobsson/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 21.03.2016, 00.05| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Jean Paul, Tagesspruch, 20160321,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
O. Fee:
Eine Vorahnung davon, wie qualvoll die gewalt
...mehr
Monic:
Geborgenheit ist für mich das größte Glück au
...mehr
Marianne:
Sich geborgen zu wissen, ist ein sehr schönes
...mehr
SM:
Das Leben an sich ist doch sozusagen "umsonst
...mehr
O. Fee:
Der Spruch ist geistreich und gefällt mir gut
...mehr
Marianne:
Upss, hatte mich vertippt, sollte natürlich *
...mehr
SM:
Obst und Kuchen, Brot und Wein sollten unser
...mehr
Monic:
Habe einen Spruch gehört, der mich immer wied
...mehr
Marianne:
Wie genieße ich diese Zeit des Neubeginns in
...mehr
Marianne:
Möge dir, liebe Christa, jederzeit die nötige
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum