Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 06.01.2016

*Salomon Baer-Oberdorf*

Wenn die Menschen aufgehört haben, sich zu schämen,
fangen sie häufig an, empfindlich zu werden.

(aus: »Wetterleuchten«)
~ Salomon Baer-Oberdorf ~
deutscher Mediziner und Aphoristiker, Opfer der Verfolgung der Juden unter nazionalsozialistischer Gewaltherrschaft, 1870-1940

Zitante 06.01.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Salomon Baer-Oberdorf

*Salomon Baer-Oberdorf*

Ehemals war es der Glaube, der Kirchen und Dome gebaut -
heute sind es die Kirchen und Dome, die notdürftig den Glauben erhalten.

(aus: »Wetterleuchten«)
~ Salomon Baer-Oberdorf ~
deutscher Mediziner und Aphoristiker, Opfer der Verfolgung der Juden unter nazionalsozialistischer Gewaltherrschaft, 1870-1940

Zitante 06.01.2016, 21.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Salomon Baer-Oberdorf

*Salomon Baer-Oberdorf*

Eine letzte Wohltat
ist immer mehr wert als eine letzte Ehre.

(aus: »Wetterleuchten«)
~ Salomon Baer-Oberdorf ~
deutscher Mediziner und Aphoristiker, Opfer der Verfolgung der Juden unter nazionalsozialistischer Gewaltherrschaft, 1870-1940

Zitante 06.01.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Salomon Baer-Oberdorf

*John Ruskin*

Achtet doch auf die Lehren der Natur:
Die Brut jedes Vogels wie das Junge jedes anderen Tieres
erhält sein passendes Gewand …
Und nach dem Notwendigen muß auch
der Schönheitssinn zu seinem Rechte kommen.

(zugeschrieben)
~ John Ruskin ~
britischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph; 1819-1900

Zitante 06.01.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Ruskin

*Gabriele Ende*

Die Nähe zu einem Menschen
entsteht immer aus jenem Schritt, den du
in deinem Herzen auf ihn zugehst.

(aus einem Manuskript)
~ © Gabriele Ende ~
deutsche Lyrikerin und Autorin, * 1950

Zitante 06.01.2016, 16.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gabriele Ende

*August Neidhardt von Gneisenau*

Die neue Zeit braucht nicht mehr Titel und Pergamente,
sie braucht frische Tat und Kraft.

(zugeschrieben)
~ August Neidhardt von Gneisenau ~, eigentlich August Wilhelm Antonius Graf Neidhardt von Gneisenau
preußischer Generalfeldmarschall und Heeresreformer, 1760-1831

Zitante 06.01.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: August Neidhardt von Gneisenau

*FAQ*, Fragen und Antworten, Salomon Baer-Oberdorf

Wie ich »in diesem Beitrag« bereits schrieb, möchte ich euch von Zeit zu Zeit darüber informieren, woraus meine Sammlung sich so zusammenstellt. Dazu stöbere ich oftmals sowohl real als auch virtuell in Antiquariaten, wo ich manchmal fündig werde. In den letzten Tagen des Jahres 2015 war ich mal wieder auf "Einkaufstour" und habe mir insgesamt 4 Bücher bestellt, die ich demnächst (also nach dem Erhalt, das kann bei 2 Büchern jedoch noch etwas länger dauern, sie werden mir nämlich aus Österreich zugeschickt) vorstellen werde.

Hier das erste:


Es ist das teuerste Buch aus diesen Bestellungen.

Per Zufall stieß ich bei einer niederländischen Zitatensammlungs-Webseite auf einige Aphorismen eines mir nicht bekannten Autors, nämlich »hier«. Weil dort auch die Originalquelle genannt wird, machte ich mich auf die Suche nach "Wetterleuchten" und ward fündig. Das Buch hat 224 Seiten und die sind prall gefüllt mit zumeist wunderbar treffenden Aphorismen.

Was mir jedoch auffiel war, daß der Autor eine sehr seltsame Einstellung zu Frauen und Kindererziehung hatte. Vielleicht spiegelt seine Meinung jedoch das allgemeine Verständnis zu diesen Themen in der damaligen Zeit wider?

Zum Autor selbst, Dr. Salomon Baer-Oberdorf, konnte ich leider nicht viel ausfindig machen. Möglicherweise gibt es LeserInnen, die tiefer als über die üblichen Suchmaschinen zu dieser Person zu forschen können? Gerne würde ich darüber informiert werden.

Erste Aphorismen werde ich in den nächsten Tagen hier zeigen und bin gespannt auf eure Meinung dazu.


Nachtrag vom 09.01.2016
Ich möchte mich ganz herzlich bei Herrn Dr. Joachim Hahn, Webmaster der Internetseite »alemannia-judaica« bedanken, der mir mit biographischen Daten sowie weiterführenden Links und Datenblättern zu Dr. Salomon Baer-Oberdorf und seiner Familie sehr weitergeholfen hat.

»Die ersten Aphorismen dieses Autors« habe ich jetzt erfaßt und einige wenige hier eingestellt - weitere Texte werden folgen!

Zitante 06.01.2016, 12.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitante berichtet | Tags: FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur, Salomon Baer-Oberdorf,

*Vincent van Gogh*

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr fühle ich,
daß es nichts gibt, was wahrhaft künstlerischer wäre,
als die Menschheit zu lieben.

(zugeschrieben)
~ Vincent Willem van Gogh ~
niederländischer Maler und Graphiker; 1853-1890

Zitante 06.01.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vincent van Gogh

*Manfred Hinrich*

Verändern wir die Welt, damit wir nicht so bleiben,
verändern wir uns, damit die Welt nicht so bleibt

(aus: »Scherben 2002-2004«)
~ Manfred Hinrich ~ (© by Zitante)
deutscher Philosoph, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller, 1926-2015

Zitante 06.01.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Hinrich

*Vytautas Karalius*

Aktiver Verstand
ist feinfühliger als passives Gefühl.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« - Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 06.01.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

*Christel Rische*

Das "Jetzt" ist der lebendige sichtbare Augenblick.
Das "Davor" ist nicht mehr zu sehen
und das "Danach" lässt sich nur erahnen.

(aus einem Manuskript)
~ © Christel Rische ~
deutsche Autorin, * 1962

Zitante 06.01.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Christel Rische

*Friedrich Hebbel*

Am Ende existiert der Mensch
nur durch seine Bedürfnisse.

(aus: »Tagebücher«)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 06.01.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Hebbel

*Hans-Friedrich Witte*, Spruch des Tages zum 06.01.2016

Bei leuchtenden Beispielen
sehe ich gern die Schattenseiten.

(aus einem Manuskript)
~ © Hans-Friedrich Witte ~
Stereonaut, * 1936


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: tookapic/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 06.01.2016, 00.05| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hans-Friedrich Witte, Tagesspruch, 20160106,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Letzte Kommentare
SM :
Den Ausdruck "auf Freude gestellt" finde ich
...mehr
Marianne:
Wir sind für die Freude geschaffen, was wären
...mehr
Gudrun:
Ja, das ist Rückrat zeigen und ehrlich zu sic
...mehr
Marianne:
Ich glaube auch, dass die Pflege eines Garten
...mehr
SM :
Ja, das ist leider wahr. Vielleicht weil die
...mehr
Quer:
Diese Aussage gefällt mir sehr. Ja, Bilder kö
...mehr
Gudrun Zydek:
Ich fühle mich sehr betroffen von diesen Wort
...mehr
O. Fee:
Nichts zu sagende keine-Redner gibt es auch e
...mehr
SM :
Den Umkehrschluss, sprich ein Redner hat nich
...mehr
Anne P.-D.:
Das klingt sehr schön,.. Danke dafür! Solche
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum