Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fachliteratur

FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur

Nachdem ich »in diesem Beitrag« über den Kauf eines Buches mit Aphorismen eines einzelnen Autors berichtet habe, stelle ich nun ein Werk mit gesammelten Sprüchen vor: Das Buch der Sinnsprüche. Eine Concordanz Poetischer Sinnsprüche des Morgen- und Abendlandes.




Das Blumenbild des Buchdeckels ist eingelassen und in einem goldenen Rahmen gefaßt. Auch der Buchschnitt ist vergoldet.



Das Vorsatzblatt ist mit einer Widmung in ganz feiner, dünner Sütterlinschrift versehen - ich kann es leider nicht entziffern, wer mir dabei behilflich sein kann lasse es mich bitte wissen - ich würde es dann einscannen und möglichst deutlich hier posten.

Viele Blätter sind mit handschriftlichen Anmerkungen versehen, viele Worte/Texte unterstrichen. Es ist sehr interessant zu erfahren, was der Vorbesitzer für wichtig empfand. In einem Fall wird der Hinweis "Predigt, 19. Sept. 1866" und zwar zu diesem Text gegeben:

Sorge nicht für den Morgen; ein jeglicher Tag trage
     Seine eigene Last; häuf ihm nicht mehr als er hat.
v. Knebel, Literar. Nachlass. Bd. I. S. 90

Das Buch enthält hauptsächlich Gedichte bzw. Auszüge daraus. Das Autorenverzeichnis ist gegliedert nach deutschen und ausländischen Dichtern bzw. Textsammlungen.

Es liegt zunächst auf meinem Nachttisch - statt den Bleistift werde ich Klebezettelchen daneben legen und die Texte, die mir gefallen so markieren - und sie euch später vorstellen ;-).

Zitante 13.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

FAQ, Fragen und Antworten, Salomon Baer-Oberdorf

Wie ich »in diesem Beitrag« bereits schrieb, möchte ich euch von Zeit zu Zeit darüber informieren, woraus meine Sammlung sich so zusammenstellt. Dazu stöbere ich oftmals sowohl real als auch virtuell in Antiquariaten, wo ich manchmal fündig werde. In den letzten Tagen des Jahres 2015 war ich mal wieder auf "Einkaufstour" und habe mir insgesamt 4 Bücher bestellt, die ich demnächst (also nach dem Erhalt, das kann bei 2 Büchern jedoch noch etwas länger dauern, sie werden mir nämlich aus Österreich zugeschickt) vorstellen werde.

Hier das erste:


Es ist das teuerste Buch aus diesen Bestellungen.

Per Zufall stieß ich bei einer niederländischen Zitatensammlungs-Webseite auf einige Aphorismen eines mir nicht bekannten Autors, nämlich »hier«. Weil dort auch die Originalquelle genannt wird, machte ich mich auf die Suche nach "Wetterleuchten" und ward fündig. Das Buch hat 224 Seiten und die sind prall gefüllt mit zumeist wunderbar treffenden Aphorismen.

Was mir jedoch auffiel war, daß der Autor eine sehr seltsame Einstellung zu Frauen und Kindererziehung hatte. Vielleicht spiegelt seine Meinung jedoch das allgemeine Verständnis zu diesen Themen in der damaligen Zeit wider?

Zum Autor selbst, Dr. Salomon Baer-Oberdorf, konnte ich leider nicht viel ausfindig machen. Möglicherweise gibt es LeserInnen, die tiefer als über die üblichen Suchmaschinen zu dieser Person zu forschen können? Gerne würde ich darüber informiert werden.

Erste Aphorismen werde ich in den nächsten Tagen hier zeigen und bin gespannt auf eure Meinung dazu.


Nachtrag vom 09.01.2016
Ich möchte mich ganz herzlich bei Herrn Dr. Joachim Hahn, Webmaster der Internetseite »alemannia-judaica« bedanken, der mir mit biographischen Daten sowie weiterführenden Links und Datenblättern zu Dr. Salomon Baer-Oberdorf und seiner Familie sehr weitergeholfen hat.

»Die ersten Aphorismen dieses Autors« habe ich jetzt erfaßt und einige wenige hier eingestellt - weitere Texte werden folgen!

Zitante 06.01.2016, 12.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur

Ich werde oftmals gefragt, woher ich die vielen Zitate, Aphorismen, Sentenzen, Weisheiten usw. usw. her habe. Da könnte ich eigentlich mal meinen entsprechenden Bücherschrank photographieren - aber das traue ich mich nicht, hier einzustellen, der sieht nämlich absolut chaotisch aus. Ich habe jedoch vor, irgendwann mein »Arbeitszimmer« zu renovieren (das wäre wirklich nötig…) - und dann werden natürlich auch die Regale neu eingerichtet und alle Bücher wieder ordentlich sortiert. Dann gibt es auch ein Bild, versprochen ;-)

Von den meisten, hier vertretenen neuzeitlichen Autoren bekomme ich regelmäßig ihre Neuerscheinungen zugeschickt; diese sowie bereits früher erschienene Bücher werde ich nach und nach hier vorstellen, so wie z.B. bereits »hier« geschehen.

Ab und zu stöbere ich natürlich auch in Antiquariaten, und so hatte ich letztens das Glück, ein etwas älteres Exemplar eines Zitatenlexikon zu erhaschen:


Ich bin immer sehr dankbar, wenn ich Werke erwische, die zu den Texten auch ausführliche Quellenangaben liefern, und das ist hier der Fall. Überhaupt stelle ich fest, daß man es früher sehr viel genauer damit genommen hat. Wie viele gedruckte Textsammlungen ich in letzter Zeit gesehen haben, wo noch nicht einmal der Autor der Texte genannt wird. Das ist in meinen Augen eine grobe Mißachtung und zeugt von mangelndem Respekt vor den Werken der Schriftsteller. Und ich will hier gar nicht schreiben, was ich denke, wenn dann auch noch der Eindruck erweckt wird, die Texte stammen vom Sammler, Herausgeber oder Veröffentlicher selbst...

Das obige Lexikon ist übrigens in Sütterlinschrift verfaßt, da muß ich mich ganz schön konzentrieren, um die Texte lesen zu können.

Zitante 02.11.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Alles wahrhaft Große vollzieht sich durch langsames, unmerkliches Wachsen.

~ Lucius Annaeus Seneca ~
(um 4 v.Chr.-65 n.Chr.)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Besitztum kann zu einer Bürde werden, we
...mehr
Edith T.:
Mein derzeitiger Traum ist eher bescheiden un
...mehr
Helmut Peters:
Was für ein gelungener Aphorismus!
...mehr
Helga F.:
Auf diese Art und Weise lebt es sich freier,
...mehr
Quer:
Das wussten sie also schon damals?! Das beruh
...mehr
Heidrun Klatte:
Vielen Dank für diesen Spruch zur jetzig
...mehr
Sophie:
Ich mag keine Souvernirs, die irgendwo rumste
...mehr
Reiner:
Ein wunderschöner, tiefsinniger Spruch,
...mehr
Anne P.-D.:
Ich habe öfter unterwegs irgendein Souve
...mehr
Marianne:
Es gibt Orte, die wir nur einmal besuchen k&o
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum