Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Friedrich Hebbel

*Friedrich Hebbel*

Für uns Menschen muß überall der Punkt,
bis zu dem wir vordringen können,
anstatt der Wahrheit gelten.

(Aus seinen Tagebüchern)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 11.02.2020, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Hebbel*

Sich selbst etwas versprechen und es nicht halten,
ist der nächste Weg zur Nullität und Charakterlosigkeit.

(aus seinen Tagebüchern)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 20.12.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Hebbel*

Was ich dir wünsche, mein Freund? Ich wünsche allen dasselbe:
Finde jeglicher den, der ihm im Innersten gleicht!
Bist du ein Guter, so kann dich der Himmel nicht besser belohnen,
bist du ein Schlimmer, so straft ärger die Hölle dich nicht.

(aus: »Epigramme II: Gnomen«)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 20.10.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Hebbel*

Wörter sind Laternen:
Steck ein Licht hinein
und sie geben einen guten Schein.

(aus seinen Werken)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 20.09.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Hebbel*

Was gegen die Natur ist,
das ist gegen Gott.

(aus der Tragödie »Judith«)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 08.08.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wenn man die Menschen am Abend

Wenn man die Menschen am Abend ihr Butterbrot essen sieht,
so kann die Bemühung, das Leben zu erklären, sehr lächerlich erscheinen.
Butter und Brot erklären alles…

(aus seinen Tagebüchern)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 10.06.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ob du dich selber erkennst

Selbsterkenntniß

Ob du dich selber erkennst? Du tuhst es sicher, sobald du
Mehr Gebrechen an dir, als an den Andern entdeckst.

(aus: »Gedichte«)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 09.06.2019, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Hebbel*

Der Philister hat oft in der Sache recht,
nie in den Gründen.

(aus seinen Werken)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 18.03.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Hebbel*, Spruch des Tages zum 18.03.2018

Diejenigen Berge,
über die man im Leben am schwersten hinwegkommt,
häufen sich immer aus Sandkörnchen auf.

(aus seinen Tagebüchern)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Pexels/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 18.03.2018, 00.05 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Friedrich Hebbel*

Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit
mit all ihren Geschlechtern begangen werden kann,
und dies ist die Verfälschung der Geschichte.

(zugeschrieben)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 29.08.2017, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Danke für den tollen Spruch von Rainer Haak.
...mehr
Sophie:
liebe Christa,ich würde sehr gern diesen Tag
...mehr
Marianne:
Sehr schöne Worte!Liebe Grüße, Marianne
...mehr
Monika :
Jaaaa... Die Moralprediger...
...mehr
Helga F.:
Was für wahre und weise Worte von Herrn
...mehr
Quer:
Genau. Einsicht ist halt noch immer ein guter
...mehr
Zitante Christa:
Zu diesem Text hatte ich mehrere Übersetzung
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Mir ging es wie Edith T. Aber unter dem Gesic
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa. Was ich an den realen Büchern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wunderschön, eine Augenweide
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum