Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: FAQ

FAQ - Fragen und Antworten, Umfrage, Ergebnisse und Folgen


Zur »gestarteten Umfrage« wurden insgesamt 273 Stimmen abgegeben - das finde ich einfach nur großartig und ich danke euch herzlichst für das gezeigte Interesse und eure Meinungen zum Thema !

Die Texte, die mir bisher in den Ursprungssprachen französisch, englisch und niederländisch vorliegen, werde ich also künftig mit einstellen. Dabei handelt es sich zumeist um Auszüge aus den Originalwerken des Autors.

Bei den von mir selbst übersetzten Texten handelt es sich z.B. um die Aphorismen des flämischen Autors »Gerd de Ley«, der mir dazu sein Einverständnis erteilte. Sein Werk »Houten Dief« gibt es bisher nur in flämischer Sprache. Das Buch enthält auch einige wenige, englische Aphorismen. Viele Texte daraus sind jedoch nicht übersetzbar, weil es sich um Wortspiele handelt, die in deutscher Sprache keinen Sinn ergeben.

Lateinische Texte werde ich ebenfalls zitieren - in dem Vertrauen darauf, daß sie korrekt sind. Latein gehörte nie zu meiner Ausbildung, deshalb kann ich das nicht prüfen. Wer es also in einem solchen Fall besser weiß (das ist nicht ironisch gemeint!), kann mir das gerne in den Kommentaren oder per Mail mitteilen - bitte aber mit einer Erklärung oder einer seriösen Quellenangabe, die ich nachprüfen kann.

In den Kommentaren zur Umfrage werde ich gebeten, auch spanische oder italienische Ursprungstexte einzubinden - da werde ich wahrscheinlich passen müssen, da mir dazu ebenfalls die Kenntnisse bzw. die Textvorlagen fehlen. Wenn mir eine belegbare Version in der Quellsprache zugestellt wird, ergänze ich gerne das Zitat/den Aphorismus um diese Zeilen.

Viel Freude beim Lesen und Vergleichen der jeweiligen Beiträge wünsche ich euch.
.

Zitante 04.04.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

FAQ - Fragen und Antworten: Umfrage

Wie ihr aus der ständig wachsenden »Autorenliste« erkennen könnt, führe ich mehr und mehr Texte von ausländischen bzw. fremdsprachigen Autoren.

Oftmals liegen diese Zitate/Aphorismen bereits in deutscher Sprache vor, manchmal übersetze ich sie aber auch selbst.

Dazu stellt sich mir eine Frage, zu der ich gerne eure Meinung wissen möchte:

Dieses Voting ist bereits beendet, hier kannst Du das Ergebnis sehen:

Soll das Zitat/der Aphorismus auch (falls vorhanden) in der Ursprungssprache gezeigt werden?
Antworten Anzahl %
ja, der Text soll auch in der Ursprungssprache geführt werden 154 64.98
nein, der deutschsprachige Text reicht 83 35.02


Die Umfrage ist vollkommen anonym, eine Angabe von Mailaidresse o.ä. ist nicht erforderlich. Sie ist befristet bis Sonntag, 03.04.2016, 20 Uhr. Eventuell weitere Gedanken zum Thema können gerne im Kommentarfeld hinterlassen werden.

Ich freue mich auf und über eine rege Beteiligung!

Nachtrag, 16h30: Hier ein Beispiel für einen 2-sprachigen Beitrag:
»Jean Anthelme Brillat-Savarin«
.

Zitante 30.03.2016, 12.00 | (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

FAQ, Fragen und Antworten, Fachliteratur

Nachdem ich »in diesem Beitrag« über den Kauf eines Buches mit Aphorismen eines einzelnen Autors berichtet habe, stelle ich nun ein Werk mit gesammelten Sprüchen vor: Das Buch der Sinnsprüche. Eine Concordanz Poetischer Sinnsprüche des Morgen- und Abendlandes.




Das Blumenbild des Buchdeckels ist eingelassen und in einem goldenen Rahmen gefaßt. Auch der Buchschnitt ist vergoldet.



Das Vorsatzblatt ist mit einer Widmung in ganz feiner, dünner Sütterlinschrift versehen - ich kann es leider nicht entziffern, wer mir dabei behilflich sein kann lasse es mich bitte wissen - ich würde es dann einscannen und möglichst deutlich hier posten.

Viele Blätter sind mit handschriftlichen Anmerkungen versehen, viele Worte/Texte unterstrichen. Es ist sehr interessant zu erfahren, was der Vorbesitzer für wichtig empfand. In einem Fall wird der Hinweis "Predigt, 19. Sept. 1866" und zwar zu diesem Text gegeben:

Sorge nicht für den Morgen; ein jeglicher Tag trage
     Seine eigene Last; häuf ihm nicht mehr als er hat.
v. Knebel, Literar. Nachlass. Bd. I. S. 90

Das Buch enthält hauptsächlich Gedichte bzw. Auszüge daraus. Das Autorenverzeichnis ist gegliedert nach deutschen und ausländischen Dichtern bzw. Textsammlungen.

Es liegt zunächst auf meinem Nachttisch - statt den Bleistift werde ich Klebezettelchen daneben legen und die Texte, die mir gefallen so markieren - und sie euch später vorstellen ;-).

Zitante 13.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*FAQ*, Fragen und Antworten, Salomon Baer-Oberdorf

Wie ich »in diesem Beitrag« bereits schrieb, möchte ich euch von Zeit zu Zeit darüber informieren, woraus meine Sammlung sich so zusammenstellt. Dazu stöbere ich oftmals sowohl real als auch virtuell in Antiquariaten, wo ich manchmal fündig werde. In den letzten Tagen des Jahres 2015 war ich mal wieder auf "Einkaufstour" und habe mir insgesamt 4 Bücher bestellt, die ich demnächst (also nach dem Erhalt, das kann bei 2 Büchern jedoch noch etwas länger dauern, sie werden mir nämlich aus Österreich zugeschickt) vorstellen werde.

Hier das erste:


Es ist das teuerste Buch aus diesen Bestellungen.

Per Zufall stieß ich bei einer niederländischen Zitatensammlungs-Webseite auf einige Aphorismen eines mir nicht bekannten Autors, nämlich »hier«. Weil dort auch die Originalquelle genannt wird, machte ich mich auf die Suche nach "Wetterleuchten" und ward fündig. Das Buch hat 224 Seiten und die sind prall gefüllt mit zumeist wunderbar treffenden Aphorismen.

Was mir jedoch auffiel war, daß der Autor eine sehr seltsame Einstellung zu Frauen und Kindererziehung hatte. Vielleicht spiegelt seine Meinung jedoch das allgemeine Verständnis zu diesen Themen in der damaligen Zeit wider?

Zum Autor selbst, Dr. Salomon Baer-Oberdorf, konnte ich leider nicht viel ausfindig machen. Möglicherweise gibt es LeserInnen, die tiefer als über die üblichen Suchmaschinen zu dieser Person zu forschen können? Gerne würde ich darüber informiert werden.

Erste Aphorismen werde ich in den nächsten Tagen hier zeigen und bin gespannt auf eure Meinung dazu.


Nachtrag vom 09.01.2016
Ich möchte mich ganz herzlich bei Herrn Dr. Joachim Hahn, Webmaster der Internetseite »alemannia-judaica« bedanken, der mir mit biographischen Daten sowie weiterführenden Links und Datenblättern zu Dr. Salomon Baer-Oberdorf und seiner Familie sehr weitergeholfen hat.

»Die ersten Aphorismen dieses Autors« habe ich jetzt erfaßt und einige wenige hier eingestellt - weitere Texte werden folgen!

Zitante 06.01.2016, 12.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

FAQ, Fragen und Antworten, Newsletter

In den letzten Tagen bekomme ich sehr häufig Hinweise darauf, daß der Tagesspruch als Newsletter nicht mehr bei den AbonnentInnen ankommt.

Das kann verschiedene Gründe haben:

- das Postfach des Empfängers ist (war) eine Zeitlang voll. Wenn eine Rückmeldung seitens des Providers erfolgt, daß ein Postfach keine Mails mehr aufnehmen kann, wird die Mailadresse des Empfängers automatisch blockiert und es erfolgt keine Aussendung mehr; die Adresse landet auf einer sogenannten "Blacklist". Wenn ihr nach einer versuchten Neuanmeldung diese Information erhaltet, sendet mir bitte eine Nachricht - ich kann die Adresse dann wieder freischalten;

- euer Provider, also der Dienst, wo ihr eure Mailadresse angemeldet hat, hat strengere Filterregeln angelegt und das hat zur Folge, daß die Tagesspruchmails als "Spam" betrachtet werden. Immerhin erfolgt die Aussendung täglich an mehrere Tausend Empfänger und das kann für den Provider schon ein Grund sein, sie als Spam einzuordnen. Die Mails landen dann entweder in eurem Spamfach oder die Annahme wird komplett verweigert und ich erhalte eine Rückmeldung "user unknown" bzw. "Empfänger unbekannt". Auch in einem solchen Fall schlage ich vor, es zunächst mit einer Neuanmeldung zu versuchen und, falls dann der Hinweis auf die Blacklist erfolgt, mich anzuschreiben und um Wiederfreigabe der Adresse zu bitten;

- ihr habt eine Urlaubspause angemeldet, die noch nicht abgelaufen ist. Das ist schnell versehentlich passiert und auch da kann ich Abhilfe schaffen - also bitte schreibt mich an, ich löse die Sperre dann wieder auf;

Es gibt auch Fälle, da komme ich mit meinen Kenntnissen und Möglichkeiten nicht darauf, warum eine Sperre erfolgte und wie ich sie eventuell beseitigen kann. Mein Newsletterdienst hilft mir aber in solchen Fällen weiter - also auch hier gilt: Bitte eine Info an mich, ich kümmere mich drum.

Wer verpaßte Newsletter nochmal nachlesen möchte, der kann das »mit einem Klick hier« tun.

Und, wie immer: Wer weitere Fragen zum Tagesspruch-Newsletter hat, bitte das Kommentarfeld nutzen oder mich anmailen - Danke!

Zitante 04.12.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*FAQ*, Fragen und Antworten, Fachliteratur

Ich werde oftmals gefragt, woher ich die vielen Zitate, Aphorismen, Sentenzen, Weisheiten usw. usw. her habe. Da könnte ich eigentlich mal meinen entsprechenden Bücherschrank photographieren - aber das traue ich mich nicht, hier einzustellen, der sieht nämlich absolut chaotisch aus. Ich habe jedoch vor, irgendwann mein »Arbeitszimmer« zu renovieren (das wäre wirklich nötig…) - und dann werden natürlich auch die Regale neu eingerichtet und alle Bücher wieder ordentlich sortiert. Dann gibt es auch ein Bild, versprochen ;-)

Von den meisten, hier vertretenen neuzeitlichen Autoren bekomme ich regelmäßig ihre Neuerscheinungen zugeschickt; diese sowie bereits früher erschienene Bücher werde ich nach und nach hier vorstellen, so wie z.B. bereits »hier« geschehen.

Ab und zu stöbere ich natürlich auch in Antiquariaten, und so hatte ich letztens das Glück, ein etwas älteres Exemplar eines Zitatenlexikon zu erhaschen:


Ich bin immer sehr dankbar, wenn ich Werke erwische, die zu den Texten auch ausführliche Quellenangaben liefern, und das ist hier der Fall. Überhaupt stelle ich fest, daß man es früher sehr viel genauer damit genommen hat. Wie viele gedruckte Textsammlungen ich in letzter Zeit gesehen haben, wo noch nicht einmal der Autor der Texte genannt wird. Das ist in meinen Augen eine grobe Mißachtung und zeugt von mangelndem Respekt vor den Werken der Schriftsteller. Und ich will hier gar nicht schreiben, was ich denke, wenn dann auch noch der Eindruck erweckt wird, die Texte stammen vom Sammler, Herausgeber oder Veröffentlicher selbst...

Das obige Lexikon ist übrigens in Sütterlinschrift verfaßt, da muß ich mich ganz schön konzentrieren, um die Texte lesen zu können.

Zitante 02.11.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*FAQ* - Fragen und Antworten

Ein lieber Leser schreibt mir über den Kontaktlink:

» Ich komme mit der neuen Seite überhaupt nicht zurecht. Die Buttons "Heute" , "Zitate/Aphorismen/Tagessprüche" und "Startseite" verwirren mich. Stellst du an einem Tag mehrere Sprüche ein? Ich lese den zugesandten Tagesspruch - darüber freue ich mich, aber auf der Seite etwas zu suchen finde ich kompliziert.

Lieber Leser, Danke für Deine Anfrage.

In der Tat stelle ich am Tag mehrere Sprüche ein, darüber hinaus auch Rubriken wie diese "Fragen und Antworten", Mitmachaktionen, Buch- und Linktipps usw. Früher liefen diese Artikel teilweise über separate Seiten; die sind nun hier auf einer einzigen Blogseite zusammengeführt.

Ein Klick auf den Button "Startseite" entspricht der Seite, die man angezeigt bekommt, wenn man "www.zitante.de" aufruft. Damit bekommt man alle Artikel, die eingestellt sind, in der zeitlichen Reihenfolge ihres Erscheinens angezeigt. Der Button dient vor allem dazu, wenn man sich in den Unterseiten "verirrt" hat, wieder hierhin zu gelangen.

Ein Klick auf den Button "Heute" zeigt dann nur die Artikel an, die unter diesem Stichwort eingeordnet sind. Diese Postings enthalten jeweils täglich den/die Autorengeburtstage, die Namenstage, einen Bauernweisheit/Wetterregel und einen Foto-Linktipp.

Wenn man auf den Button "Zitate/Aphorismen/Tagessprüche" klickt, sieht man tatsächlich nur diese Artikel, also alle anderen Artikel werden rausgefiltert, man sieht nicht die Mitmachaktion, nicht die Buch- und Linktipps, nicht die FAQ usw.

Außer über diese Buttons kann man die Artikel, die man zu lesen wünscht, auch über die sogenannten "Tags" filtern, die am Fuße jedes Postings stehen. Der Tag "Tagesspruch" läßt einen also nur den Tagesspruch der letzten Tage sehen, der Tag mit dem Autorennamen führt zu allen Artikeln, die bisher zu diesem Autor eingestellt wurden.

Gut funktioniert aber auch die Suchfunktion, die über das Fenster "Suchmaschine" zu bedienen ist. Sucht man nach mehreren Wörter, die in einem Artikel enthalten sind, verbindet man diese mit einem "+"-Zeichen.


Ich hoffe sehr, mit diesen Erklärungen nicht noch mehr Verwirring gestiftet zu haben ;-) . Falls ja, bitte nochmal nachfragen....

Zitante 19.10.2015, 12.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

FAQ - Fragen und Antworten

Die Umfrage, wohin der Link vom Tagesspruch-Newsletter aus hierher erfolgen soll ist beendet - es wurden bis gestern Abend 100 Stimmen abgegeben, davon wünschten sich 54 die direkte Verlinkung (nur) zum Tagesspruch, 46 würden gerne die bis dahin veröffentlichten Beiträge sehen sollen. Das ist zwar ein eindeutiges Ergebnis, jedoch nicht so ausschlaggebend, daß ich mich für die eine oder andere Version entscheiden wollte - und deshalb verlinke ich künftig beide Versionen, und jeder klickt dort an, wo sie/er möchte.

Der Testlauf mit dem heutigen Newsletter hat, soweit ich es erkennen kann, geklappt. Sollte es dennoch Probleme gegeben haben, bitte ich um eure Rückmeldung.

Dafür und für die Teilnahme an der Umfrage lieben Dank !

Zitante 12.10.2015, 12.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

FAQ - Fragen und Antworten

Von einer treuen leserin erhalte ich folgende Frage per Mail zugesandt:

» Wenn ich vom Newsletter aus auf den Link zum "Spruch des Tages" klicke, erscheint nicht gleich der entsprechende Tagesspruch, sondern andere, manchmal einer oder auch mehrere, bevor der eigentliche zu lesen ist. Mich irritiert das ein wenig - warum erscheint nicht der Tagesspruch als erstes?

Der Tagesspruch erscheint immer als erstes auf der Seite, nämlich um 00h05 (wenn ich alles richtig mache *g*). Alle anderen Beiträge - also weitere Zitate, Aphorismen, Erklärungen, Linktipps usw. folgen dann im Laufe des Tages. Wenn man nun erst später am Tag auf den Link im Newsletter klickt, sind die später geposteten Artikel zuerst zu sehen und "unten" dann der Tagesspruch.

Das war auch früher so, es ist allerdings nicht so aufgefallen, weil die im Laufe des Tages eingestellten Zitate usw. auf einer separaten Seite liefen. In diesem neuen Blog ist es so, daß alle früher separat geführten Seiten auf einer einzigen - nämlich dieser hier - zusammengeführt sind.

Viele lesens- und beachtenswerte Texte gingen - meiner Ansicht nach - leider unter, ich fand es schade, daß immer nur der Tagesspruch eine entsprechende Beachtung fand.


Gerne will ich mich jedoch den Wünschen der LeserInnen anpassen und starte nachstehend eine entsprechende Abstimmung (diese kann vollkommen anonym erfolgen, es ist also keine Angabe eines Namens oder auch einer Mailadresse erforderlich. Auch ist es möglich, das bisherige Abstimmungsergebnis einzusehen):

Soll der Link vom Newsletter aus direkt und ausschließlich zum Tagesspruch führen ?



Abstimmungsergebnis

Zitante 08.10.2015, 12.00 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein paar Worte zum Thema Urheberrecht

Seit dem Wochenende befindet sich in der rechten Menüleiste unten ein Hinweis auf das Urheberrecht zu den hier erscheinenden Artikeln. Dazu ein paar Worte:

Von allen neuzeitlichen AutorInnen habe ich die Erlaubnis, ihre Texte zu veröffentlichen. Dieses Nutzungsrecht ist immer nur auf diese Seite hier beschränkt und beinhaltet natürlich nicht das Recht, es zur Verwendung an Dritte weiterzugeben (außer in 2 Ausnahmefällen). Wer also hier gefundene Texte selbst veröffentlichen möchte, frage bitte bei mir nach - ich stelle selbstverständlich gerne den Kontakt zur Autorin/zum Autor her, sofern es möglich ist.

Wer eine Sammlung an Zitaten und/oder Aphorismen klassischer Autoren, die hier publiziert wurden, selbst veröffentlichen möchte, wird ebenfalls gebeten, dies vorher mit mir abzustimmen.

Die Graphiken - also die Zusammenstellungen aus Bild und Wort sowie die Tagesspruchkarten - wurden von mir selbst erstellt - auch hier bestehe ich darauf, daß eine Weiterverbreitung vorher mit mir abgestimmt wird. Möglicherweise sind auch dort Rechte von Bildautoren betroffen, die gerne von mir erläutert werden.

Wer Fragen dazu hat, stelle sie bitte in den Kommentaren - ich werde sie alle aufgreifen und unter dem Tag (Stichwort) "FAQ - Fragen und Antworten" dazu Stellung nehmen.

Zitante 28.09.2015, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Letzte Kommentare
Quer:
Da würde ich doch eher ans Gewissen der Büche
...mehr
Gudrun Zydek:
Ja, diese Aussage stimmt. Viele Menschen habe
...mehr
Marianne:
Ich denke auch so. Wenn ich meine eigene Sich
...mehr
Gudrun Zydek:
So sehe ich das auch. Unser Leben ist ganz un
...mehr
Quer:
Das stimmt. Und gerade diese Veränderungen im
...mehr
SM :
Das finde ich sehr schön in Wort und Bild. Di
...mehr
SM :
Was mir noch dazu eingefallen ist: Musik ist
...mehr
O. Fee:
In die obige Kategorie fällt auch der Spruch:
...mehr
SM :
Je mehr ich über den zweiten Teil des Spruche
...mehr
hubert:
ja, der Tagesspruch ist gültig für jetzt und
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum