Moritz Wilhelm Döring

Schwerer oft als Gold und Schätze
Ist es, Worte zu bewahren (zu schweigen).

(aus seinen Gedichten [1827])
~ Moritz Wilhelm Döring ~

deutscher Schriftsteller, Dichter, Konrektor und Professor; 1798-1856

Zitante 24.05.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Schwerer oft als Gold und Schätze, Moritz Wilhelm Döring,

Felix Renner

Allem Anschein nach können wir nur noch wachsen,
indem wir kleiner werden.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« – eine Anthologie)
~ © Felix Renner ~

Schweizer Jurist, Journalist und Aphoristiker; * 1935

Zitante 24.05.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Felix Renner

Ich wünsche dir..., Spruch des Tages zum 24.05.2020

Ich wünsche Dir für heute und alle Tage,
viele Momente, in denen Du
eine tiefstmögliche Dankbarkeit erfährst.

~ Eine Spruchkarte aus der Reihe »Ich wünsche dir...« ~


Bildquelle: congerdesign/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 24.05.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ich wünsche dir..., Tagesspruch, 20200524,

Rolf Friedrich Schuett

Aus jeder Falle gibt es einen Ausweg,
aber nicht aus jedem Ausweg.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« – Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~

auch: Fritz Heinrich Lotterfuchs,
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 23.05.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Aus jeder Falle gibt es einen Ausweg, Rolf Friedrich Schuett,

Titus Petronius Arbiter

Wieviel mehr nützt es,
die Geschlechtsteile als den Verstand zu kitzeln.

{Tanto magis expedit inguina
quam ingenia fricare.}

(aus: »Satyricon«)
~ Titus Petronius Arbiter ~, auch: Gaius Petronius Arbiter, Publius Petronius Niger, Petron
römischer Senator und Autor; lebte um 14 bis 66 n. Chr.

Zitante 23.05.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wieviel mehr nützt es die Geschlechtsteile, Titus Petronius Arbiter,

Emil Baschnonga, Spruch des Tages zum 23.05.2020

Die nächste Gegenwart
ist wichtiger als die entfernte Zukunft.

(aus einem Manuskript, 03/2017)
~ © Emil Baschnonga ~

Schweizer Schriftsteller und Aphoristiker; * 1941

Zitante 23.05.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Emil Baschnonga, Tagesspruch, 20200523,

Aesop

Bereite dich im Glück auf das künftige Unglück;
sammle und rüste in guten Tagen auf die schlimmern.

(aus seiner Fabel: »Der Eber und der Fuchs«)
~ Aesop ~, auch: Äsop, Aesopus, Aisop, Aisopus
antiker griechischer Dichter von Fabeln und Gleichnissen; lebte wahrscheinlich im 6. Jahrhundert v. Chr.

Zitante 22.05.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Bereite dich im Glück auf das künftige Unglück, Aesop,

Gerald Dunkl

Wer sich geändert hat,
hat die Welt geändert,
denn er ist ein Teil von ihr

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche [1998])
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 22.05.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerald Dunkl

Heinrich Freiherr von Stein, Spruch des Tages zum 22.05.2020

Wenn die Sonnenstrahlen die Hülle des Keims bewegen,
regen sich die Säfte der Pflanze, und es wird
ein andres aus den Zellen des Keims:
die Knospe sprengt ihre Hüllen aus Drang zum Licht.
Glück dem Kühnen!

(aus seinen Werken)
~ Heinrich Freiherr von Stein ~, eigentlich Karl Eduard Heinrich Freiherr von Stein zu Nord- und Ostheim

deutscher Philosoph, Pädagoge und Publizist; 1857-1887



Bildquelle: danielkirsch/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 22.05.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wenn die Sonnenstrahlen die Hülle des Keims bewegen, Heinrich Freiherr von Stein, Tagesspruch, 20200522,

Michael Rumpf

Manche bleiben gerne im Hintergrund,
weil dort die Fäden gezogen werden.

(aus: »Was nützt es, wenn ein Chamäleon Farbe bekennt?« – Aphorismen [2019])
~ © Michael Rumpf ~

deutscher Essayist; * 1948

Zitante 21.05.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Rumpf

Lou Andreas-Salomé

Das Leben lieben ist das einzige,
aber probate Mittel vom Tod verschont zu sein:
denn der Tod ist ein Vorurteil.

(zitiert in: »Lou Andreas-Salomé: Eine Biographie«)
~ Lou Andreas-Salomé ~, geborene Louise von Salomé, Pseudonym: Henri Lou, auch Ljola von Salomé genannt
weitgereiste Schriftstellerin, Erzählerin, Essayistin und Psychoanalytikerin aus russisch-deutscher Familie; 1861-1937

Zitante 21.05.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Das Leben lieben ist das einzige aber probate Mittel, Lou Andreas-Salomé,

Gerhard Uhlenbruck, Spruch des Tages zum 21.05.2020

Manchmal muß man im Leben eine Kehrtwende machen,
damit der Gegenwind zu Rückenwind wird.

(aus: »Coole Sprüche zu heißen Themen« – Nachdenkliches zum Mitdenken [2006])
~ © Gerhard Uhlenbruck ~

deutscher Immunologe und Aphoristiker; 1929–2023

Bildquelle: stux/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 21.05.2020, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerhard Uhlenbruck, Tagesspruch, 20200521,

George Meredith

Zynismus ist
intellektueller Dandyismus.

{Cynicism is
intellectual dandyism.}

(aus: »The Egoist [1879]«)
~ George Meredith ~

englischer Schriftsteller und Lyriker; 1828-1909

Zitante 20.05.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Zynismus ist, George Meredith,

Michael Richter

Kann man, wenn man alles sagen kann,
auch sagen, dass man nicht alles sagen kann?

(aus: »Wortbruch« – Aphorismen)
~ © Michael Richter ~

deutscher Zeithistoriker; * 1952

Zitante 20.05.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Richter

Otto Ludwig, Spruch des Tages zum 20.05.2020

Der Mensch gibt ebenso schwer
eine Furcht auf als eine Hoffnung.

(aus: »Zwischen Himmel und Erde«)
~ Otto Ludwig ~

deutscher Schriftsteller; 1813-1865



Bildquelle: EliasSch/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 20.05.2020, 00.10| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Der Mensch gibt ebenso schwer eine Furcht, Otto Ludwig, Tagesspruch, 20200520,

Torsten Marold

Eine Welt der Gewinner
ist zuerst eine der Verlierer

(aus einem Manuskript)
~ © Torsten Marold ~

deutscher Spieleautor; * 1962

Zitante 19.05.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Torsten Marold

Thomas Alva Edison

Ich habe nie etwas Wertvolles aus Versehen getan,
noch ist eine meiner Erfindungen aus Versehen entstanden.

{I never did anything worth doing by accident,
nor did any of my inventions come by accident.}

(zugeschrieben)
~ Thomas Alva Edison ~

US-amerikanischer Erfinder und Unternehmer; 1847-1931

Zitante 19.05.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ich habe nie etwas Wertvolles aus Versehen getan, Thomas Alva Edison,

Charlotte El. Böhler-Mueller, Spruch des Tages zum 19.05.2020

An jedem Tag
irgend einem Menschen eine Freude machen;
es wird Dir kein Tag mehr freudlos sein.

(aus: »Perlen für Dich«)
~ © Charlotte El. Böhler-Mueller ~

deutsche Journalistin, Autorin und Künstlerin; 1924–2023

Bildquelle: fokra/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 19.05.2020, 00.10| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Charlotte El. Böhler-Mueller, Tagesspruch, 20200519,

Karoline von Günderrode

Es ist sehr traurig bemerken zu müssen,
wie uns der Egoismus allenthalben nachschleicht
und uns oft da am nächsten ist, wo wir
ihn am fernsten von uns glaubten.

(aus einem Brief an Karoline von Barkhaus, zitiert in: »Allgemeine Encyklopädie der Wissenschaft und Künste [1878]«)
~ Karoline (Friederike Louise Maximiliane) von Günderrode ~, Pseudonym: Tian
deutsche Dichterin der Romantik; 1780-1806

Zitante 18.05.2020, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Es ist sehr traurig bemerken zu müssen, Karoline von Günderrode,

Martin Gerhard Reisenberg

Was den Menschen erhellt,
verdunkelt ihm so manche Aussicht.

(aus einem Manuskript [2007])
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~

deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor; 1949–2023

Zitante 18.05.2020, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Was den Menschen erhellt, Martin Gerhard Reisenberg,

Bernard le Bovier de Fontenelle, Spruch des Tages zum 18.05.2020

Würde die Vernunft die Welt regieren,
würde dort nichts geschehen.

{Si la raison dominait sur la terre,
il ne s'y passerait rien.}

(zitiert in: »Entretiens sur la pluralité des mondes de Fontenelle« [1922])
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 18.05.2020, 00.10| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Würde die Vernunft die Welt regieren, Bernard le Bovier de Fontenelle, Tagesspruch, 20200518,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Die Jahre lehren, was die Tage niemals wissen.

~ Ralph Waldo Emerson ~
(1803-1882)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Dieser Satz, in die Praxis ungesetzt, kann Ve
...mehr
Anne:
Oh ja, das stimmt! Passendes Foto zum Spruch.
...mehr
quersatzein:
Das Bonmot von Werner Mitsch gefällt mir auc
...mehr
Achim:
das ist so unsagbar wahr, wie auch das Zitat
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
Marianne:
Krieg hat noch nie Probleme gelöst, Verhandl
...mehr
quersatzein:
Welch köstliches Bild, das zusammen mit dem
...mehr
Anne:
Dem ersten Satz würde ich mich nicht anschli
...mehr
Marianne:
Was für ein liebevoller Wunsch, danke! Möge
...mehr
Anne:
Danke, liebe Christa. Hat jetzt schon geklapp
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum