Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bernard le Bovier de Fontenelle

*Bernard le Bovier de Fontenelle*

Eitelkeit ist Eigenliebe, die sich zeigt,
Bescheidenheit ist Eigenliebe, die sich versteckt.

(zugeschrieben)
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 11.02.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Bernard le Bovier de Fontenelle*

Das Gute muß bewiesen werden,
das Schöne nicht.

{Le bon a besoin de preuves,
le beau n'en demande point.}

(zugeschrieben)
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 11.02.2018, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Bernard le Bovier de Fontenelle*

Würde man den Menschen ihre Hirngespinste nehmen,
welches Vergnügen bliebe ihnen denn noch?

{Si l'on ôtait les chimères aux hommes,
quel plaisir leur resterait -il?}

(zugeschrieben)
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 13.02.2017, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Bernard le Bovier de Fontenelle*

Wir berauben uns des Glücks,
wenn wir zuviel vom Glück erwarten.

(zugeschrieben)
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 23.12.2016, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Bernard le Bovier de Fontenelle*

Ich bin fast hundert Jahre alt,
und habe keine Feinde...
sie sind alle tot.

(zugeschrieben)
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 07.02.2016, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Bernard le Bovier de Fontenelle*

Das größte Geheimnis des Glücks ist,
mit sich selbst im Reinen zu sein.

(zugeschrieben)
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 02.02.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Bernard le Bovier de Fontenelle*

Machen die Menschen wirklich Erfahrungen?
Sie sind die Vögel, die sich immer wieder
in den gleichen Netzen fangen lassen, in denen man
schon hunderttausend Vögel ihrer Art gefangen hat.

(zugeschrieben)
~ Bernard le Bovier de Fontenelle ~, genannt: Fontenelle
französischer Schriftsteller und Aufklärer; 1657-1757

Zitante 30.12.2015, 22.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Letzte Kommentare
Achim:
ALB-TräumeWaren wir am Anfang nicht 6 und dan
...mehr
Zitante Christa:
Die letzten Kommentare erinnern mich daran, d
...mehr
Zitante Christa:
Ich verstehe es so: Böse Menschen sind, wenn
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
wollen wir unsere Punkte verdoppeln?
...mehr
Gudrun Kropp:
NIcht Schnelligkeit ist im Leben das Entschei
...mehr
Achim:
Paßt das nich zu "Partei-Freunden" ?
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Fünf Schnecklein am Startwarten auf den Schus
...mehr
SM :
Wahrscheinlich meint der Autor, dass die (vor
...mehr
Marianne:
Wer kann diese Aussage deuten? Ich komme im M
...mehr
Gudrun Kropp:
Ich weiß nicht, wie ich den Text des Autoren
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum