Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gerald Dunkl

Gerald Dunkl

"Das Volk muß verteidigt werden",
sprach der Kriegsminister
und meinte damit,
daß das Volk diejenigen verteidigen muß,
die an der Verteidigung des Volkes interessiert sind,
weil das Volk ihre Interessen verteidigt

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 23.07.2021, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl, Spruch des Tages zum 25.05.2021

Wenn du aus kleinen Problemen große machst,
dann wirst du die Last der großen Probleme
nicht ertragen

(aus einem Manuskript)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959



Zitante 25.05.2021, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Die Realisten zerstören die Welt,
die Optimisten und die Pessimisten sehen zu

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 28.03.2021, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Indoktrination funktioniert dann am besten,
wenn die indoktrinierten Inhalte
als Selbstverständlichkeit dargestellt werden

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 19.01.2021, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Der Kapitalismus ist ein System, das durch Konkurrenzdruck
eine permanente Unterlegenheitsbedrohung erzeugt,
die erfinderisch macht, um dann den technischen Fortschritt
rücksichtslos voranzutreiben

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 17.11.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Eine halbe Sache heißt nicht
halb so gut wie eine ganze Sache
eine halbe Sache
kann schlechter sein als gar keine Sache

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 21.08.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Wer sich geändert hat,
hat die Welt geändert,
denn er ist ein Teil von ihr

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 22.05.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl, Spruch des Tages zum 06.02.2020

Die Optimisten sagen,
es wird schon alles gut gehen, und tun nichts.
Die Pessimisten sagen,
es wird ohnedies alles schlecht ausgehen, und tun auch nichts.
Die Realisten sagen,
was zu tun ist, muß getan werden – und zerstören die Welt.

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 06.02.2020, 00.10 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gerald Dunkl

Wo das Geld im Mittelpunkt steht,
wird der Mensch an den Rand gedrängt

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 20.12.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Mächtige gewähren den Machtlosen Rechte,
um ihre Macht aufrechterhalten zu können

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 19.10.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2021
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Glück und Schmerzlosigkeit dürfen wir dankbar annehmen und genießen - aber nie fordern.

~ Wilhelm von Humboldt ~
(1767-1835)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Sophie :
gut gefragt. Ich meine nein, denn auch die To
...mehr
Ocean:
Guten Morgen, liebe Christa,diese Zeilen spre
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,das ist auch mein Motto - diese
...mehr
Anne:
Grins*** ein etwas zynischer Spruch für
...mehr
Zitante:
Herzlichen Dank euch, für die Kommentare
...mehr
Marianne:
Die Worte und das Bild, welches passend dazu
...mehr
Ocean:
Liebe Christa,erst beim zweiten Mal Schauen u
...mehr
Anne P.-D.:
Der Spruch ist wahr. Diese Katastrophen gerad
...mehr
Quer:
Auch ich bin erstaunt, wie hellsichtig Albert
...mehr
Anne:
Welch kluge Worte - schon vor über 100 Jahre
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum