Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gerald Dunkl

*Gerald Dunkl*

Mächtige gewähren den Machtlosen Rechte,
um ihre Macht aufrechterhalten zu können

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 19.10.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*

Wenig vom Schlechten
ist noch immer zuviel

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 09.08.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gäbe es kein Problem

Gäbe es kein Problem,
hätten wir das Problem,
kein Problem zu haben

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 29.05.2019, 08.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*

Die Waffen sprechen
wenn der Verstand schweigt

(aus einem Manuskript)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 26.03.2019, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*, Spruch des Tages zum 14.01.2019

Das Recht des Stärkeren
gibt sich gerne als der Schutz des Schwächeren aus

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.01.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*

Die Menschheit
eine verrückte Art
die glaubt
sich gegen ihresgleichen
verteidigen zu müssen
indem sie sich vernichtet

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 04.01.2019, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*

Man kann Dinge sagen, die richtig sind,
aber trotzdem die Wahrheit nicht erfassen

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 16.11.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*

Das Menschliche mit unmenschlichen Mitteln erzwingen zu wollen
ist genauso unmenschlich wie das Unmenschliche zu belassen.

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 19.09.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*

Freiheit und Gleichheit
sind wie zwei Seiten einer Medaille:
wenn eine Seite zerstört wird,
ist die Medaille wertlos

(aus: »Stammtischphilosophen« – Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 25.07.2018, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Gerald Dunkl*

Man kann eher von jemandem verlangen
auf etwas Positives zu verzichten
als etwas Negatives in Kauf nehmen zu müssen

(aus einem Manuskript)
~ © Gerald Dunkl ~
österreichischer Geronto-Psychologe, * 1959

Zitante 29.05.2018, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Zitante Christa:
Auch ich kann die Stille in der Natur sehr ge
...mehr
Marianne:
Oasen der Ruhe in der Natur sind Balsam für m
...mehr
Anne P.-D.:
Diese Stille ist ganz wichtig, um dann mit me
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum