Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gerald Dunkl

Gerald Dunkl

Befehle zu erhalten
war fast das Schlimmste für ihn

noch schlimmer für ihn war
keine Befehle zu erhalten

(aus: »Stammtischphilosophen« - Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 23.04.2016, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Realisten gehen an der Realität vorbei,
wenn sie nicht erkennen, daß
Veränderungen real möglich sind

(aus: »Stammtischphilosophen« - Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 01.04.2016, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Der Terror der Anti-Terroristen
fördert den Terror der Terroristen

(aus: »Stammtischphilosophen« - Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 20.02.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Angesichts der Tatsache, daß diejenigen, die ganze Völker ihrer Existenzgrundlage berauben,
die den Tod Tausender vorbereiten, die mittlerweile sogar das Überleben
der gesamten Menschheit aufs Spiel setzen, ungehindert ihren Tätigkeiten nachgehen können,
ist es geradezu lächerlich, zu behaupten, man müsse Gefängnisse bauen,
um sich vor gewöhnlichen Dieben und Mördern zu schützen.

(aus: »Stammtischphilosophen« - Aphorismen, Gedichte, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 19.02.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Ob man einen unerwünschten Zustand
kritisieren darf oder nicht ist zweitrangig -
Hauptsache, man kann ihn ändern.

(aus: »Stammtischphilosophen«)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 07.01.2016, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Toleranz bedeutet nicht nur
anderen Angenehmes zuzugestehen
sondern auch
anderen Unangenehmes nicht zuzumuten

(aus einem Manuskript)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 07.11.2015, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl, Spruch des Tages zum 14.09.2015

Die schweigende Mehrheit
ist das Fundament jeder Herrschaft.

(aus: »Stammtischphilosophen« - Gedichte, Aphorismen, Sprüche)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.09.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Die zynischste Form der Unterdrückung ist die,
die den Unterdrückten sagt, sie diene zu deren Schutz

(aus: »Stammtischphilosophen«)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 31.08.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Daß sich die Gesellschaft ändert steht fest,
unabhängig ob die Menschen daran glauben oder nicht.
Wie sie sich ändert aber hängt davon ab,
ob die Menschen an deren Veränderung glauben oder nicht.

(aus: »Stammtischphilosophen«)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 25.08.2015, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gerald Dunkl

Wenn man genau das tut
was 99% der Menschen erwarten
das man nicht tun wird
hat man mit 99%iger Wahrscheinlichkeit
das Richtige getan.

(aus: »Stammtischphilosophen«)
~ © Gerald Dunkl ~

österreichischer Geronto-Psychologe, Aphoristiker, Lyriker und Schriftsteller; * 1959

Zitante 01.08.2015, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2023
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Die erste Pflicht derer, die eine hohe Stellung bekleiden, ist die, den anderen mit gutem Beispiel voranzugehen.

~ Massimo d'Azeglio ~
(1743-1826)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Marianne:
Herzenswärme kommt von innen und kann Eiszei
...mehr
Helmut Peters:
Chapeau! Da habe ich Glück gehabt ;)
...mehr
Quer:
Ein verschmitzter Spruch, der die Laune hebt.
...mehr
Marianne:
Hmm, da müssten viele Tränen fließen. Sch
...mehr
Anne:
Das Gefühl habe ich auch, wenn man in viele
...mehr
Marianne:
Für Augen und Seele vielleicht? Selbst Kunst
...mehr
Marianne:
Ein ausgefallener Schuh :). Ich denke, er w&u
...mehr
Quer:
Hi, hi: Das Bild dazu ist wunderbar! Einen li
...mehr
Marianne:
Was für schöne Feen-Elfen-Herzen! I
...mehr
Marianne:
So unterschiedliche Einflüsse hat das me
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum