Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 13.05.2016

*Wilhelm Schwöbel*

Alle Gewalttätigkeiten der Geschichte
haben ihren Ursprung in einzelnen bösen Gehirnen.

(aus: »Ansichten und Einsichten« - Aphorismen)
~ © Wilhelm Schwöbel ~
deutscher Zoologe und Aphoristiker, 1920-2008

Zitante 13.05.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wilhelm Schwöbel

*Gilbert Keith Chesterton*

Das ist das Göttlich-Romantische an der Familie:
Sie ist romantisch, weil sie ein großes Durcheinander und romantisch,
weil sie alles das ist, was ihre Feinde sie heißen,
romantisch, weil sie willkürlich und lebendig ist.

(aus: »Häretiker«)
~ Gilbert Keith Chesterton ~
englischer Schriftsteller und Journalist, schrieb u.a. die Kriminalromane um die Figur Father Brown; 1874-1936

Zitante 13.05.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gilbert Keith Chesterton

*Gerlinde Nyncke*

Unter der Maske immerwährender Freundlichkeit
verbirgt sich zuweilen Feigheit.

(aus: »Weggefährten« - Gedanken und Aphorismen)
~ © Gerlinde Nyncke ~
deutsche Psychotherapeutin, Buchrezensentin und Aphoristikerin, * 1925

Zitante 13.05.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerlinde Nyncke

*Margarete von Valois*

Tränen kann man trocknen,
aber das Herz - niemals.

(zugeschrieben)
~ Margarete von Valois (Marguerite de Valois) ~, bekannt als: la Reine Margot
Königin von Frankreich und Navarra sowie Herzogin von Valois; 1553-1615

Zitante 13.05.2016, 16.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Margarete von Valois

*Manfred Schröder*

Für viele Menschen ist das Leben
nur eine verlängerte Schrecksekunde.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~
deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter, * 1938

Zitante 13.05.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

*Dionysios I. von Syrakus*

Wenn dein Sprechen
nicht wertvoller als dein Schweigen ist,
dann schweige lieber.

(zugeschrieben)
~ Dionysios I. von Syrakus ~, auch: Tyrann von Syrakus
griechischer Gewaltherrscher, gehörte zu den mächtigsten Tyrannen der Antike; lebte um 430 bis 367 v. Chr.

Zitante 13.05.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Dionysios I.

*Michael Wollmann*

Viele wollen einem den letzten Nerv rauben,
ohne zu wissen, was sie damit überhaupt selbst anfangen sollen.

(aus: »Entgrenzte Grauzonen«)
~ © Michael Wollmann ~
deutscher Aphoristiker und Philosoph, * 1990

Zitante 13.05.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Michael Wollmann

*Cyprian von Karthago*

Gewohnheit ohne Wahrheit
ist nur ein alter Irrtum.

(zugeschrieben)
~ Cyprian von Karthago ~, eigentlich Thascius Caecilius Cyprianus
Bischof von Karthago und ein bedeutender Kirchenschriftsteller der Alten Kirche; heiliggesprochen; lebte um 200 bis 258 n. Chr.

Zitante 13.05.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Cyprian von Karthago

*Karl Friedrich Wilhelm Wander*

Alles Reden ist verloren,
findet man nicht offene Ohren.

(zugeschrieben)
~ Karl Friedrich Wilhelm Wander ~
deutscher Pädagoge und Germanist, legte die größte existierende Sammlung deutschsprachiger Sprichwörter an; 1803-1879

Zitante 13.05.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Friedrich Wilhelm Wander

*Thomas Häntsch*

Asylunterkünfte sind oft nur einen Steinwurf weit
vom öffentlichen Leben entfernt.

(aus einem Manuskript)
~ © Thomas Häntsch ~
deutscher Fotograf und Autor, * 1958

Zitante 13.05.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Häntsch

*Andreas Rahmatian*

Der Philosoph und der Geschäftsmann können mit einer
stillstehenden und einer gehenden Uhr verglichen werden.
Die stillstehende Uhr zeigt zweimal am Tag die richtige Zeit an,
die gehende Uhr meistens nie.

(aus einem Manuskript)
~ © Andreas Rahmatian ~
österreichisch-schottischer Aphoristiker, * 1967

Zitante 13.05.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Andreas Rahmatian

*Rolf Friedrich Schuett*, Spruch des Tages zum 13.05.2016

Ich würde mich ja gern bessern,
wenn ich damit nichts gestände.

(aus: »Aphorismen zur Binsenweisheit von morgen« - Philosophische Formelsammlung)
~ © Rolf Friedrich Schuett ~
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker, * 1941


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 13.05.2016, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rolf Friedrich Schuett, Tagesspruch, 20160513,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2016
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Letzte Kommentare
O. Fee:
@ ChristaLiebe Christa,du hast natürlich rech
...mehr
Anne P.-D.:
Liebe Christa, du hast recht, ich habe nicht
...mehr
Anne P.-D.:
Wenn ich gewillt bin, Gott zu hören, höre ich
...mehr
SM :
Was hat das mit "der Zeit" zu tun? Diese kann
...mehr
R. Alfer:
Es ist doch erschreckend, dass Worte wie dies
...mehr
O. Fee:
Andererseits, hätte man den Ballast in das be
...mehr
O. Fee:
Und nachdem die Fotographie Mitte des 19. Jah
...mehr
Gudrun:
Ja, an der Aussage ist etwas Wahres dran. Die
...mehr
Zitante Christa:
Bei der Auswahl des Spruchs und des Bildes st
...mehr
Marianne:
Ich ertappe mich auch manchmal dabei, schon a
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum