Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 15.02.2016

*Annemarie Schnitt*

Allein das Herz gibt den Dingen Kontur und Farbe
allein das Herz hält Verstreutes zusammen
holt Verlorenes heim
allein das Herz kennt keine Grenzen

(Quelle)

~ © Annemarie Schnitt ~
deutsche Lyrikerin, 1925-2018

Zitante 15.02.2016, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Annemarie Schnitt

*Henry Brooks Adams*

Philosophie:
unverständliche Antworten auf unlösbare Probleme.

(zugeschrieben)
~ Henry Brooks Adams ~
US-amerikanischer Historiker und Kulturphilosoph; 1838-1918

Zitante 15.02.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Brooks Adams

*Rudolf Kamp*

Was nur einem recht ist,
kommt die anderen meist teuer zu stehen.

(aus: »Sprüchewirbel«)
~ © Rudolf Kamp ~
deutscher Philosoph, Andragoge und Aphoristiker, * 1946

Zitante 15.02.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Rudolf Kamp

*Hermann Stehr*

Niemals erforscht der Mensch
den ruhenden Punkt im kreisenden Weltall,
weil er nie sucht, wo man ihn findet:
in sich.

(aus: »Das Lebensbuch«)
~ Hermann Stehr ~
deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940

Zitante 15.02.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Hermann Stehr

*Joseph Victor von Scheffel*

An den Stürmen wilder Jugend
freut sich das gesetzte Alter.

(zugeschrieben)
~ Joseph Victor von Scheffel ~
deutscher Schriftsteller, Dichter und Liedtexter, indirekter Schöpfer des Begriffes Biedermeier; 1826-1886

Zitante 15.02.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Joseph Victor von Scheffel

*Sonntagsausflug*

Gestern bin ich den Spuren von »Edith Tries« gefolgt und habe anläßlich eines Tages der offenen Tür einen »Orchideen-Zuchtbetrieb« besucht. Das Wetter war hier am Niederrhein miserabel - und da tat es richtig gut, ein pralles Farbenmeer auf sich wirken zu lassen. Und Orchideen gehören sowieso zu meinen Lieblingspflanzen - also gleich doppelte Freude!

Meinen Fotoapparat hatte ich seit langer Zeit mal wieder dabei und habe ein paar Eindrücke eingefangen - wobei ich ja nicht gerade eine versierte Fotokünstlerin bin und die Bilder nie so ganz die richtige Natur wiedergeben können. Ich hoffe trotzdem, ihr bekommt einen kleinen Eindruck von der Farbenpracht.


Zitante 15.02.2016, 12.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Orchideen, Sonntagsausflug,

*Philipp Melanchthon*

Die Jugend recht bilden
ist etwas mehr als Troja erobern.

(zugeschrieben)
~ Philipp Melanchthon ~, eigentlich Philipp Schwartzerdt, alias Praeceptor Germaniae
deutscher Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor und neulateinischer Dichter; 1497-1560

Zitante 15.02.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Philipp Melanchthon

*Erhard Schümmelfeder*

Der Zuspätkommer und der Zufrühkommer
haben eine Gemeinsamkeit:
beide sind unpünktlich.

(aus: »Denkzettel eines Zweiflers«)
~ © Erhard Schümmelfeder ~
deutscher Erzieher und Schriftsteller, * 1954

Zitante 15.02.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Erhard Schümmelfeder

*Kristiane Allert-Wybranietz*

Eines Tages wirst du dich entscheiden müssen - für Käfig oder Freiheit.
Für das, 'was immer war', oder für das, was du
sonst noch alles entdecken kannst.

(aus ihren Werken)
~ © Kristiane Allert-Wybranietz ~
deutsche Schriftstellerin, * 1955

Zitante 15.02.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Kristiane Allert-Wybranietz

*Otto Leixner von Grünberg*

Ehre ist ein merkwürdiges Ding.
Man kann davon in der Mehrzahl viel besitzen
und in der Einzahl nichts.

(aus: »Aus meinem Zettelkasten«)
~ Otto Leixner von Grünberg ~, auch: Otto von Leixner
österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker; 1847-1907

Zitante 15.02.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Otto Leixner

*Georg Skrypzak*

Traum vom pharmazeutischen Fortschritt:
Bildung als Zäpfchen.

(aus der Manuskriptsammlung: »Diesseits und Jenseits von Kalau«)
~ © Georg Skrypzak ~
deutscher Aphoristiker, Restaurator, Maler, Zeichner und Satiriker, * 1946

Zitante 15.02.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georg Skrypzak

*Johann Jakob Wilhelm Heinse*, Spruch des Tages zum 15.02.2016

Der Mensch weiß nie recht, was er will;
und wenn er einmal hat, was er gewollt hat,
so sieht er, daß es das nicht war.
Und so geht all unser Bestreben ins Unendliche.

(zugeschrieben)
~ Johann Jakob Wilhelm Heinse ~, eigentlich Heintze
deutscher Schriftsteller, Gelehrter und Bibliothekar; 1746-1803


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 15.02.2016, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Johann Jakob Wilhelm Heinse, Tagesspruch, 20160215,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
242526272829 
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Gott ist mir täglich wichtig, ich sage auch
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Wie einfach eigentlich. Das Bild gefällt mir
...mehr
Anne P.-D.:
Schönen Valentinstag wünsche ich. Schöner
...mehr
O. Fee:
Ein großartiger Spruch!
...mehr
Marianne:
Eine gute Beschreibung!Liebe GrüßeMarianne
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist für mich ein hervorragende
...mehr
Fred Ammon:
Politik ist immer eine "Baustelle", niemals e
...mehr
Sophie:
was mit dem Bild bewiesen ist.
...mehr
Gudrun Kropp:
Das ist Taktik und Willkür der Pöiitiker, k
...mehr
Anne P.-D.:
Komisch, so sehe ich es in Interviews bei den
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum