Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Hermann Stehr

Hermann Stehr

Laßt es euch nur inwendig gut gehen,
so läuft das Auswendige von selber gut hinten nach.

(aus: »Der Heiligenhof« [1918])
~ Hermann Stehr ~

deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940

Zitante 30.05.2020, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hermann Stehr

Der Zorn ist die Stärke der Dummen und Schwachen.
Der große, gewaltige Mann ist milde.

(zitiert in: »Vom Geheimnis des Jenseits im Diesseits«)
~ Hermann Stehr ~

deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940

Zitante 16.02.2019, 14.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hermann Stehr, Spruch des Tages zum 16.02.2018

Warum könnt ihr die Form des neuen Staates nicht finden?
Weil ihr, ein jeder von euch, formlos im Innern seid.

(zugeschrieben)
~ Hermann Stehr ~

deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 16.02.2018, 00.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hermann Stehr

Wir Menschen halten doch immer nur die Fäden in den Händen,
das Schicksal aber webt, wie es will.

(aus: »Der Heiligenhof«)
~ Hermann Stehr ~

deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940

Zitante 23.02.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hermann Stehr

Mit dem Menschen ist es wie mit dem Baum:
er wächst von innen her und verdorrt auch so.

(zugeschrieben)
~ Hermann Stehr ~

deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940

Zitante 27.07.2016, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Hermann Stehr

Niemals erforscht der Mensch
den ruhenden Punkt im kreisenden Weltall,
weil er nie sucht, wo man ihn findet:
in sich.

(aus: »Das Lebensbuch«)
~ Hermann Stehr ~

deutschsprachiger Schriftsteller; 1864-1940

Zitante 15.02.2016, 16.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Man kann nur selten bestimmen, geliebt zu werden; man kann es immer, geschätzt zu werden.

~ Bernard de Fontenelle ~
(1657-1757)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Anne:
Harald Schmid? Hm; den Namen kenne ich doch..
...mehr
Marianne:
Da kann ich dem Herrn Wilde nur zustimnen.Wen
...mehr
Dr. Georg Ramsauer:
Sehr guter Spruch
...mehr
Anne:
Das ist wohl wahr! Es ist so bewundernswert,
...mehr
Marianne:
Es scheint für einige Zeitgenossen schwierig
...mehr
Zitante Christa:
Neugierig durch ein Schlüsselloch schauen, g
...mehr
quersatzein:
Ein Lächeln auch von mir über das wunderbar
...mehr
Marianne:
Da huscht mir ein Lächeln übers Gesicht.Pas
...mehr
Marianne:
Lothar Bölck ist ein hervorragender Kabarett
...mehr
Marianne:
Leider übertönt die laute Zeit die Stille,
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum