Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 05.05.2019

*Sonntagsantwort Nr. 11*


(Ein Projekt von »Sandra« und mir)

(Information vorab: Sandra zieht gerade mit ihrem Blog um; der obige Link enthält bereits die neue Adresse; wer mehr erfahren möchte lese »diesen Beitrag!«)

Sandras Frage von letzter Woche lautete:
»Sagst du immer, was du denkst?«

Das ist ja eine echte Gewissensfrage ;-)

Meine Antwort lautet: Nein. Ganz eindeutig und voller Überzeugung: Nein.

Ich bin ein sehr friedliebender Mensch; nichts hasse ich mehr als Zwistigkeiten, Un-Stimmung, oder sogar Streit – und das "nur", weil man anderer Meinung ist. Ich erlebte schon, daß Freund-/Partnerschaften deswegen auseinandergingen und immer fragte ich mich: War es das Wert?

Also: Wenn ich zu einer Sache meine Meinung geäussert habe und merke, daß mein Gesprächspartner damit nicht zurechtkommt, oder ich bei einer Äußerung des Anderen schon genau einschätzen kann: Er/Sie wird meine Meinung nicht schätzen, halte ich den Mund. Mache meinetwegen auch eine Faust in der Tasche. Das ärgert mich dann zwar für den Moment, damit kann ich jedoch besser umgehen als mit einer eventuellen Auseinandersetzung, aus der Wunden hervorgehen.

Ausgerechnet heute las ich im Tagebuch von »Jules Renard« (weil ich die mir vorliegenden deutschen Texte mit den französischen abgleichen bzw. sie damit ergänzen wollte). Der Autor schrieb am 21. April 1894:

Ehrlich sein das heißt, absichtlich auf die Füße der anderen treten.
Wie vielen Ohrfeigen, Schimpfwörtern usw. setzen wir uns damit aus!

{Etre franc, c'est-à-dire marcher sur les pieds des autres en le faisant exprès...
A combien de calottes, de gros mots, etc., on s'expose!}

(aus seinem Tagebuch vom 21. April 1894)
~ Jules Renard ~
französischer Schriftsteller; 1864-1910

Ja, das beschreibt ganz gut meine Einstellung zum Äussern meiner Meinung.

Meine Frage für den kommenden Sonntag lautet:
Was empfindest Du als "rücksichtslos"?

Einen guten Start in eine neue Woche wünsche ich euch.

»alle bisherigen Beiträge zu diesem Projekt«

.
.

Zitante 05.05.2019, 20.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Sonntagsantwort, Freizeit, Meinung,

Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert;
es kommt aber darauf an, sie zu verändern.

(aus: »Thesen über Feuerbach«)
~ Karl Marx ~
deutscher Philosoph, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker, politischer Journalist, Protagonist der Arbeiterbewegung sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion; 1818-1883

Zitante 05.05.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Karl Marx

Der Kampf gegen die Sünde
ist meist ein Angriff gegen Andersdenkende.

(aus einem Manuskript)
~ © Manfred Schröder ~
deutsch-finnischer Aphoristiker und Dichter, * 1938

Zitante 05.05.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Manfred Schröder

Das Ehrenwort... Es ist wie Schnee –
es schmilzt vor der Sonne!

{Les paroles d'honneur...
c'est comme la neige – ça fond devant le soleil !}

(aus: »Le misanthrope et l'Auvergnat«)
~ Eugène (Marin) Labiche ~
bedeutender französischer Lustspieldichter; 1815-1888

Zitante 05.05.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eugène Labiche

Denke behutsam um die Ecke,
hinter ihr könnte ein stärkerer Gedanke lauern.

(aus einem Manuskript)
~ © Martin Gerhard Reisenberg ~
deutscher Dipl.-Bibliothekar in Leipzig und Autor, * 1949

Zitante 05.05.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Martin Gerhard Reisenberg

Die Gesetze der Natur ändern sich nie,
noch zaudern oder versagen sie in ihrer Anwendung.

{The laws of Nature never vary;
in their application they never hesitate nor are wanting.}

(aus: »Geschichte der Geistigen Entwickelung Europas (A History of the Intellectual Development of Europe, 1863)«)
~ John William Draper ~
angelsächsischer Naturwissenschaftler, Historiker und Pionier der Fotografie; 1811-1882

Zitante 05.05.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John William Draper

Mit dem Unsinn lebt es sich leichter
als mit der Sinnlosigkeit.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 05.05.2019, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt

Wenn dich jemand nach Äpfeln fragt,
so antworte nicht von Birnen.

~ Weisheit aus Deutschland ~

Zitante 05.05.2019, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Weisheit, Deutschland,

Die eheliche Liebe hat ihren Feind in der Zeit,
ihren Sieg in der Zeit,
ihre Ewigkeit in der Zeit.
So wird sie ihre Aufgabe haben.

(aus: »Entweder – Oder«)
~ Søren Aabye Kierkegaard ~
dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller, Wegbereiter der Existenzphilosophie; 1813-1855

Zitante 05.05.2019, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Søren Aabye Kierkegaard

*Ernst Ziel*, Spruch des Tages zum 05.05.2019

Die schönste Gabe, die wir Gott verdanken,
Die herrlicher, als alles Wissens Preis,
Sie ist ein Herz, das aus den eig'nen Schranken
Sich ahnend in ein fremd' zu finden weiß.

(aus seinen Gedichten)
~ Ernst Ziel ~
deutscher Schriftsteller und Redakteur; 1841-1921

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 05.05.2019, 00.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Ziel, Tagesspruch, 20190505,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Für mich kann ich urteilen, wenn mich was Po
...mehr
Monika :
Also die " ja" sager sind gute Menschen...?Da
...mehr
Anne P.-D.:
Diese Momente mit großer Dankbarkeit ke
...mehr
Marianne:
Gegenwart bedeutet im Hier und Jetzt zu sein
...mehr
Anne P.-D.:
Ein sehr schöner Spruch, ich liebe es, w
...mehr
Marianne:
Bildlich sehr gut mit dem Spruch abgestimmt,
...mehr
Quer:
Was für ein starkes Bild - und die Worte
...mehr
Marianne:
Stimmt, liebe Christa, jeder Mensch hat seine
...mehr
Anne P.-D.:
Wenn ich jemandem eine Freude machen kann, sp
...mehr
Zitante Christa:
Der Spruch ist m.E. vom Autor bewußt überzo
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum