Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ernst Ziel

Die schönste Gabe, die wir Gott verdanken,
Die herrlicher, als alles Wissens Preis,
Sie ist ein Herz, das aus den eig'nen Schranken
Sich ahnend in ein fremd' zu finden weiß.

(aus seinen Gedichten)
~ Ernst Ziel ~
deutscher Schriftsteller und Redakteur; 1841-1921

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 05.05.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Ziel*

Drei Pflanzen pfleg' in deinem Garten:
Gott über alles vertrauen,
Auf eignes Können bauen,
Und von den Menschen nichts erwarten.

(aus: »Moderne Xenien«)
~ Ernst Ziel ~
deutscher Schriftsteller und Redakteur; 1841-1921

Zitante 05.05.2018, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Ernst Ziel*

Nichts Süßeres auf diesem Rund
Als Frauenhand und Kindermund.

(aus: »Moderne Xenien«)
~ Ernst Ziel ~
deutscher Schriftsteller und Redakteur; 1841-1921

Zitante 23.09.2017, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare
Hanni 2:
Zu diesem wunderschönen und wahren Spruch wur
...mehr
SM :
Der angenehmste Platz vielleicht.
...mehr
SM :
Wobei es einen Unterschied gibt zwischen "bej
...mehr
Edith Tries:
Wer eigene Schwächen zugeben kann bzw zu ihne
...mehr
Edith Tries:
Das ist ja mal klasse! Und Anlass, nachzudenk
...mehr
Sophie:
@Marianne: mit bejahen ist alles gesagt.
...mehr
Marianne:
Würden dazu noch respektieren und akzeptieren
...mehr
Monika:
Immerhin hat man die Wahl...
...mehr
Monika:
Politisch gesehen - die Mangel an der Empathi
...mehr
Marianne:
An Weitsicht fehlt es am höchsten stehenden L
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum