Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 29.08.2017

*Ingun Spiecker-Verscharen*

Die Zeit klagt uns
an wegen Totschlag.

(aus einem Manuskript)
~ © Ingun Spiecker-Verscharen ~
deutsche Autorin und Laienlyrikerin, * 1956

Zitante 29.08.2017, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ingun Spiecker-Verscharen

*Max Reger*

Ich sitze im kleinsten Raum des Hauses.
Ich habe Ihre Kritik vor mir.
Bald werde ich sie hinter mir haben.

(zugeschrieben)
~ (Johann Baptist Joseph) Max(imilian) Reger ~
deutscher Komponist, Organist, Pianist und Dirigent; 1873-1916

Zitante 29.08.2017, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Max Reger

*F.C. Schiermeyer*

Wofür gestorben wird,
dafür wird auch getötet.

(von seiner Homepage)
~ © Franz Christoph Schiermeyer ~
deutscher Aphoristiker, * 1952

Zitante 29.08.2017, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: F.C. Schiermeyer

*Heinrich Bone*

Ohne Sittlichkeit hört die menschliche Würde auf;
was der Sittlichkeit widerspricht, kann die Sinne reizen, aber nimmer dem Geiste gefallen,
weil es dem Geiste selbst widerspricht.
Es gibt aber keine wahre und dauernde Sittlichkeit ohne die Religion:
denn der Geist der Sittlichkeit ist der Geist Gottes.

(zugeschrieben)
~ Heinrich Bone ~
deutscher Philologe und Pädagoge; 1813-1893

Zitante 29.08.2017, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Heinrich Bone

*Wolfgang J. Reus*

Würden die Schafe nicht blöken –
wie sollte der Hirte sie finden?

(aus einem Manuskript)
~ © Wolfgang J. Reus ~
deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker; 1959-2006

Zitante 29.08.2017, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Wolfgang Reus

*Florence Scovel Shinn*

Macht bewegt,
ist aber unbeweglich.

(zugeschrieben)
~ Florence Scovel Shinn ~
amerikanische Künstlerin, Buchillustratorin, Schriftstellerin und spirituelle Lehrerin; 1871-1940

Zitante 29.08.2017, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Florence Scovel Shinn

*Sigmar Schollak*

Wie würden wir staunen, kämen wir in den Himmel
und auf dem Thron säße jemand mit Klumpfuß und Horn.

(aus: »Der Kuss – ein Lippenbekenntnis« – Aphorismen)
~ © Sigmar Schollak ~
Musiker, Prosa- und Hörspielautor, Aphoristiker, 1930-2012

Zitante 29.08.2017, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigmar Schollak

*Peter Lauster*

Gebe darauf stets acht, dich beim Reden zurückzuhalten,
vor allem, wenn es um andere geht.
Denn jedes negative Wort über andere
zerstört dich früher oder später selbst.

(aus seinen Werken)
~ © Peter Lauster ~
deutscher Autor, * 1940

Zitante 29.08.2017, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Peter Lauster

*Stephen Grover Cleveland*

Ein öffentliches Amt
ist ein anvertrautes Pfand des Gemeinwesens.

(zugeschrieben)
~ Stephen Grover Cleveland ~
US-amerikanischer Politiker,von 1885 bis 1889 und von 1893 bis 1897 der 22. bzw. 24. Präsident der Vereinigten Staaten; 1837-1908

Zitante 29.08.2017, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Stephen Grover Cleveland

*Moritz von Egidy*

Bekennen kann sich der Mensch zu allem Möglichen
und ist es darum noch lange nicht,
weder in der That noch im Wesen, noch im Denken.
Sein kann der Mensch nur, was er ist.

(aus: »Ernste Gedanken«)
~ (Christoph) Moritz von Egidy (Vater) ~
sächsischer Offizier, Pazifist, Moralphilosoph und christlicher Reformator; 1847-1898

Zitante 29.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Moritz von Egidy

*Friedrich Hebbel*

Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit
mit all ihren Geschlechtern begangen werden kann,
und dies ist die Verfälschung der Geschichte.

(zugeschrieben)
~ (Christian) Friedrich Hebbel ~, Pseudonym: Dr. J. F. Franz
deutscher Dramatiker und Lyriker; 1813-1863

Zitante 29.08.2017, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Hebbel

*Fritz P. Rinnhofer*

Blinder Patriotismus ist
Opportunismus dem Staat gegenüber.

(aus: »Aphorismen & Bonmots über Österreich«)
~ © Fritz P. Rinnhofer ~
österreichischer Manager, Publizist und Aphoristiker, * 1939

Zitante 29.08.2017, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Fritz P. Rinnhofer

*Paul Émile Appell*, Spruch des Tages zum 29.08.2017

Die Klage möchte das Wunder, aber das Wunder will Arbeit,
tägliches Sichmühen und tägliches dankbares
Sichgefallenlassen der Welt.

(zugeschrieben)
~ Paul Émile Appell ~
französischer Mathematiker; 1855-1930


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 29.08.2017, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Paul Émile Appell, Tagesspruch, 20170829,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Letzte Kommentare
Sophie:
sehr gut.
...mehr
Marianne:
Ich liebe Sonnenuntergänge am Meer und dein S
...mehr
Sandra:
Ein schöner Spruch, der so wie für mich gemac
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein wunderschönes Bild, liebe Christa. Gerade
...mehr
Anne P.-D.:
Ich mag vor allem die untergehende Sonne am M
...mehr
Ulla I.:
Liebe Christa,danke dir für den Hinweis auf
...mehr
Ulla I.:
Paradox, aber die, die mit allen Wassern gewa
...mehr
Quer:
Oh ja, die Schönheit und vor allem die Liebe
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
@Christa - Das Verständnis fehlt mir. Ich kön
...mehr
Ulla I.:
Diejenigen, die andere gern von oben herab be
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum