Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 18.11.2016

Robert Hugh Benson

Privatmeinung in Glaubenssachen
ist nichts anderes als der Anfang der Auflösung.

(zugeschrieben)
~ Robert Hugh Benson ~

englischer Priester und Schriftsteller; 1871-1914

Zitante 18.11.2016, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Robert Hugh Benson

Friedrich Engels

Niemand kann für eine Sache kämpfen,
ohne sich Feinde zu schaffen.

(aus dem Entwurf zur Grabrede für Karl Marx)
~ Friedrich Engels ~

deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 18.11.2016, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Friedrich Engels

Samuli Paronen

Das Leid der anderen lässt uns nicht kalt.
Wäre das der Fall, hätte man aus Mord und Totschlag wohl kaum
eine sich so gut verkaufende Unterhaltung machen können.

(aus der Anthologie: »Worte sind Taten«)
~ © Samuli Paronen ~

finnischer Literat, Arbeiter und Maler; 1917-1974

Zitante 18.11.2016, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Samuli Paronen

William Blake

Leicht ist es,
Sich freun in den Zeiten der Wohlfahrt

(aus seinen Werken)
~ William Blake ~

englischer Dichter, Naturmystiker, Maler und Kupferstecher; 1757-1827

Zitante 18.11.2016, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: William Blake

Oskar Stock

Wie viele Menschen sprechen miteinander,
ohne sich je zu verstehen.

(aus: »Jeder Tag wie ein Gedicht«)
~ © Oskar Stock ~

deutscher Schriftsteller und Aphoristiker; * 1946

Zitante 18.11.2016, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Oskar Stock

John Bunynan

Intrigante Naturen
vermuten immer Gegenminen.

(aus: »Pilgerreise zur seligen Ewigkeit«)
~ John Bunyan ~

englischer Baptistenprediger und Schriftsteller; 1628-1688

Zitante 18.11.2016, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: John Bunyan

Sigrun Hopfensperger

Wofür steht F-R-I-E-D-E?
Er steht für
F-reie
R-ichtungswahl
i-n
e-inem
D-asein
e-rmöglichen.

(aus einem Manuskript)
~ © Sigrun Hopfensperger ~

deutsche Aphoristikerin, Universalistin und Idealistin; * 1967

Zitante 18.11.2016, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Sigrun Hopfensperger

Henry Céard

Das Unglück der lateinischen Rasse kommt davon,
daß sie sich lieber für Worte als für Taten begeistert.

(zugeschrieben)
~ Henry Céard ~

französischer Poet, Dramatiker und Literaturkritiker; 1851-1924

Zitante 18.11.2016, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Henry Céard

Eduard Duller

Was je die Freude groß gezogen,
Es wiegt das Vaterglück nicht auf.

(zugeschrieben)
~ Eduard Duller ~

österreichisch-deutscher Dichter, Geschichtsschreiber und Geistlicher; 1809-1853

Zitante 18.11.2016, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Eduard Duller

Zacharias Werner

Ich glaube, dass der Künstler nicht bloß
charmanter Gesellschafter oder Lebensphilosoph,
sondern Priester des Ewigen sei.

(zugeschrieben)
~ (Friedrich Ludwig) Zacharias Werner ~

deutscher Dichter und Dramatiker der Romantik, Priester und Prediger; 1768-1823

Zitante 18.11.2016, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Zacharias Werner

Pierre Bayle, Spruch des Tages zum 18.11.2016

Die Erlaubnis eines Übels ist nur dann zu entschuldigen,
wenn man es nicht verhindern kann,
ohne dadurch ein größeres Übel zu bewirken.

(zugeschrieben)
~ Pierre Bayle ~

französischer Schriftsteller und Philosoph der Aufklärung; 1647-1706




(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 18.11.2016, 00.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Pierre Bayle, Tagesspruch, 20161118,

(Für die Suche nach Autoren
bitte die "Autorenliste" in der
oberen Navigationsleiste nutzen)
2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Die Zeit geht hin, und der Mensch gewahrt es nicht.

~ Dante Alighieri ~
(1265-1321)


Ein Abospruch von
www.zitante.de
Letzte Kommentare
Quer:
Das meine ich auch. Die Freude kann weder kon
...mehr
Marianne:
Der Text, den Monika geschrieben hat, kam mir
...mehr
Marianne:
Sich Zufriedenheit zu erarbeiten, kann anstre
...mehr
Monika:
Bei diesem Bild mit Text, fiel mir sofort ein
...mehr
Marianne:
Sehr schön formuliert und mitten aus dem
...mehr
Marianne:
Berührende Worte von Novalis. Du hast ei
...mehr
Anne P. -D.:
Was für ein schöner Text von Novali
...mehr
Zitante Christa:
Der Spruch kam mir auch gerade günstig!Wir w
...mehr
Helga F.:
Die Ecken der Erfahrungen sind manchmal ganz
...mehr
Anne:
Kann ich bestätigen;)! Habe letzte Woche ein
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum