Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Friedrich Engels

*Friedrich Engels*

Das theoretische Denken ist aber
nur der Anlage nach eine angeborne Eigenschaft.
Diese Anlage muss entwickelt, ausgebildet werden,
und für diese Ausbildung gibt es bis jetzt kein andres Mittel
als das Studium der bisherigen Philosophie.

(aus: »Anti-Dühring«)
~ Friedrich Engels ~
deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 14.01.2020, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Engels*

Dass die gegenseitige Neigung der Beteiligten
der alles andre überwiegende Grund des Eheschlusses sein sollte,
das war in der Praxis der herrschenden Klassen
unerhört geblieben von Anfang an;
so etwas kam vor höchstens in der Romantik oder –
bei den unterdrückten Klassen, die nicht zählten.

(aus: »Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates«)
~ Friedrich Engels ~
deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 28.11.2018, 04.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Engels*

Jeder von uns wird mehr oder weniger beeinflußt
von dem intellektuellen Medium,
indem er sich vorzugsweise bewegt.

(zugeschrieben)
~ Friedrich Engels ~
deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 28.11.2017, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Engels*

Niemand kann für eine Sache kämpfen,
ohne sich Feinde zu schaffen.

(aus dem Entwurf zur Grabrede für Karl Marx)
~ Friedrich Engels ~
deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 18.11.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Engels*

Der Wille wird bestimmt
durch Leidenschaft oder Überlegung.

(aus: »Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie«)
~ Friedrich Engels ~
deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 28.11.2015, 06.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Friedrich Engels*

Das Leben ist also ebenfalls ein in den Dingen und Vorgängen selbst vorhandener,
sich stets setzender und lösender Widerspruch; und sobald der Widerspruch aufhört,
hört auch das Leben auf, der Tod tritt ein.

(aus: »Anti-Dühring«)
~ Friedrich Engels ~
deutscher Philosoph, Gesellschaftstheoretiker, Historiker, Journalist und kommunistischer Revolutionär; 1820-1895

Zitante 08.10.2015, 02.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Marianne:
In Liebe miteinander verbunden sein, ist eine
...mehr
O. Fee:
Wie sollte man sie abholen,wo sie stehen,wenn
...mehr
Anne P.-D.:
Ob Familie oder Freunde, alles hat mit Liebe
...mehr
Marianne:
Meine Lieblingsgewürze und - kräute
...mehr
Anne P.-D.:
Einen schönen Sonntag. Gerade genie&szli
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Gudrun, ich lese deinen Kommenta
...mehr
Gudrun Kropp:
Genau, Marianne, den Spruch meine ich. Danke,
...mehr
Marianne:
Mir kam beim Lesen des Spruchs eine indianisc
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Gudrun, dem stimme ich voll und ganz zu
...mehr
Gudrun Zydek:
Ja, auf den ersten Blick wirkt dieser Spruch
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum