Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 11.08.2015

Harald Schmid

Katastrophe -
Notbremse des Fortschritts.

(aus: Blitze aus heiterem Himmel)
~ © Harald Schmid ~, auch: Harry Pegas
deutscher Aphoristiker, * 1946

Zitante 11.08.2015, 22.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Harald Schmid

*Germund Fitzthum*

Die Menschen sind stark genug, um Kriege zu führen,
aber zu schwach, um sie zu verhindern.

(aus: »Capriolen aus spitzer Feder«)
~ © Germund Fitzthum ~
österreichischer Aphoristiker, * 1938

Zitante 11.08.2015, 20.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Germund Fitzthum

*Max Stirner*

Ein Ehrenwort, ein Eid ist nur für den eines, den ich berechtige, es zu empfangen;
wer mich dazu zwingt, erhält nur ein erzwungenes, d. h. feindliches Wort,
das Wort eines Feindes, dem man zu trauen kein Recht hat;
denn der Feind gibt uns das Recht nicht.

(aus: »Das Einzige und sein Eigentum«)
~ Max Stirner ~, eigentlich: Johann Kaspar Schmidt
deutscher Philosoph und Journalist; 1806-1856

Zitante 11.08.2015, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Max Stirner

*Thomas Babington Macaulay*

Rechtschaffenheit ist
die beste Politik.

(zugeschrieben)
~ Thomas Babington Macaulay ~
britischer Historiker, Dichter und Politiker; 1800-1859

Zitante 11.08.2015, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Thomas Babington Macaulay

*Vytautas Karalius*

Im Grenzgebiet
wird sogar das Echo zur Politik.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - Eine Anthologie, 2. Auflage«)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 11.08.2015, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

*Helmuth von Moltke*

Ich habe eine Antipathie gegen Lobhudeleien.
Es macht mich den ganzen Tag verstimmt, so etwas zu hören.

(aus: »Gesammelte Schriften«)
~ Helmuth Karl Bernhard von Moltke ~, eigentlich Helmuth von Moltke d. Ä.
preußischer Generalfeldmarschall und Generalstabschef; 1800-1891

Zitante 11.08.2015, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Helmuth von Moltke

*Vytautas Karalius*

Je größer die innere Leere,
desto besser die Akustik.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke«)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931

Zitante 11.08.2015, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Vytautas Karalius

*Georges Danton*

Wenn der Tempel der Freiheit fest steht,
wird das Volk ihn zu schmücken wissen.

(zugeschrieben)
~ Georges Jacques Danton ~
französischer Revolutionär und Politiker; 1759-1794

Zitante 11.08.2015, 08.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Georges Danton

*Gerd de Ley*

Bestohlene Diebe
rufen am lautesten.

(aus: »Houten Dief«)
~ © Gerd de Ley ~
belgisch-flämischer Schauspieler, Aphoristiker und Verleger, * 1944

Zitante 11.08.2015, 06.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Gerd de Ley

*Ernst R. Hauschka*

Angesichts der Kürze unseres Lebens ist es merkwürdig,
daß es uns manchmal so scheint,
als hätten wir lange genug gelebt.

(aus der Anthologie: »Bagatellen«)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012

Zitante 11.08.2015, 04.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst R. Hauschka

*Auguste Rodin*

Für den echten Künstler ist in der Natur alles schön, weil seine
jede äußere Wahrheit unerschrocken aufnehmenden Augen
darin, wie in einem offenen Buch, mühelos
jede innere Wahrheit zu lesen vermögen.

(zugeschrieben)
~ Auguste Rodin ~, eigentlich François-Auguste-René Rodin
französischer Bildhauer und Zeichner; 1840-1917

Zitante 11.08.2015, 02.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Auguste Rodin

Urlaub 2015 - Vendôme

Für den nächsten Urlaubstag war eine Besichtigung von Vendôme vorgesehen. Diese Stadt hatte ich ebenfalls bereits in 2001 besucht.



Die »Eglise de la Trinité« - die Dreifaltigkeitskirche - hat eine sehr beeindruckende Fassade im spätgotischen Flamboyant-Stil. Auch im belgischen Brügge kann man ihn bewundern - wer sich dort schon auf dem Marktplatz umgesehen hat, wird sich bestimmt daran erinnern ;-) Das Haus rechts unten auf der Collage ist Teil des Kirchplatzes.



Kein Besuch Frankreichs, ohne mindestens eine Abbildung von Jeanne d'Arc... Diese Statue steht in der soeben besuchten Kirche.

Der Spaziergang führte entlang der Loir (das ist richtig geschrieben, denn es gibt nicht nur »La Loire«, sondern auch »Le Loir« (nähere Beschreibung im untenstehenden Wikipedia-Link).

Bilder des Rathauses von Vendôme gehören bestimmt zu den meist gezeigten dieser französischen Kleinstadt. Es ist wunderschön, sich dort im Park aufzuhalten und die Stimmung, die einen umgibt, festzuhalten.



Die Trauerweide sieht man, wenn man von der kleinen Brücke aus einen Rück-Blick macht.

Neben dem Rathaus, im Parc Ronsard, steht eine Bronze-Statue mit dem Titel »Le cavalier tombé«, ein Werk des Künstlers Louis Leygue aus 1945.

Im Innenhof des Rathauses hätte ich mich gerne noch etwas länger aufgehalten - an diesem Tag reichte mir aber der Gang im Schatten der Arkadengalerie. Von dort aus habe ich auch das Bild auf die gegenüberliegende Seite gemacht. Der Springbrunnen im Zentrum des Hofes reichte nicht aus, um auch nur einen Hauch von Abkühlung zu vermitteln.

Vendôme auf Wikipedia

Die Dreifaltigkeitskirche auf Wikipedia

Le Loir auf Wikipedia

Der Urlaubsbericht wird demnächst forgesetzt.

Zitante 11.08.2015, 00.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Freizeit | Tags: Urlaub Loire

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2015
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Letzte Kommentare
O. Fee:
Viel Wahres dran, aber ich glaube auch, dass
...mehr
Sophie:
Liebe Christa,danke, daß Du uns an dem Erleb
...mehr
SM:
Die Realität wird großteils von den Menschen
...mehr
Achim:
Schlimm das Realität oft durch Idioten gescha
...mehr
Achim:
zu O.Fee... und vermeidet rosten und Kosten .
...mehr
SM:
Ja, das hat man uns als Kinder auch schon so
...mehr
Marianne:
Ich denke dabei auch an Wertschätzung, Respek
...mehr
O. Fee:
Eile mit Weile, sagte sich der detailversesse
...mehr
Achim:
Lang-Weile ....Wer rastet der rostet, wer ros
...mehr
Achim:
Eine Weisheit die wohl jedermann am Ende sein
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum