Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

*Denis Diderot*, Spruch des Tages zum 05.10.2019

Ich kann den Menschen alles vergeben, außer
Ungerechtigkeit, Undankbarkeit und Unmenschlichkeit.

{Je puis tout pardonner aux hommes, excepté
l'injustice, l'ingratitude et l'inhumanité.}

(aus: »Die Nonne (La religieuse)«)
~ Denis Diderot ~
französischer Schriftsteller, Übersetzer, Philosoph, Aufklärer, Literatur- und Kunsttheoretiker,
Kunstagent und einer der wichtigsten Organisatoren und Autoren der "Encyclopédie", 1713-1784

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 05.10.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Jeremias Gotthelf*, Spruch des Tages zum 04.10.2019

Das ist groß und schön,
von Kleinem glücklich zu werden.

(zugeschrieben)
~ Jeremias Gotthelf ~, eigentlich Albert Bitzius
Schweizer Schriftsteller und Pfarrer; 1797-1854

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: utroja0/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 04.10.2019, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*George Bancroft*, Spruch des Tages zum 03.10.2019

In neun von zehn Fällen gehört
eine verleumderische Zunge einer enttäuschten Person.

{In nine times out of ten, the slanderous tongue
belongs to a disappointed person.}

(zugeschrieben)
~ George Bancroft ~
amerikanischer Historiker und Politiker; 1800-1891

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 03.10.2019, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Jürgen Wilbert*, Spruch des Tages zum 02.10.2019

Wer nicht Stein des Anstoßes sein will,
wird nie den Stein ins Rollen bringen.

(aus: »SinnBilder« – Aphorismen)
~ © Jürgen Wilbert ~
deutscher Literat und Aphoristiker, *1945

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: FotoEmotions/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 02.10.2019, 00.10 | (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Sallust*, Spruch des Tages zum 01.10.2019

Ehe man etwas anfängt, ist einerseits Überlegung,
und hat man überlegt, andererseits rasche Ausführung nötig.
So ist beides für sich unzureichend,
das Eine braucht den Beistand des Anderen.

(aus: »Der Catilinarische Krieg«)
~ Sallust ~, eigentlich Gaius Sallustius Crispus
römischer Geschichtsschreiber und Politiker; 86 – 35 oder 34 v. Chr.

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Tevie/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 01.10.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Hermann Sudermann*, Spruch des Tages zum 30.09.2019

"Alles fließt," sagt der alte Philosoph,
und auch das Gefühl für das Schickliche und das Unschickliche,
für das sittlich Klare und das sittlich Anfechtbare
wird im großen Strom der Zeiten unaufhaltsam mitgerissen.

(zitiert in »Drei Reden Gehalten«)
~ Hermann Sudermann ~
deutscher Schriftsteller und Bühnenautor; 1857-1928

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 30.09.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Miguel de Unamuno y Jugo*, Spruch des Tages zum 29.09.2019

Eine gewisse Anzahl von Müßiggängern
ist notwendig zur Entwicklung einer höheren Kultur.

(aus: »Plädoyer des Müßiggangs«)
~ Miguel de Unamuno y Jugo ~
spanischer Philosoph und Schriftsteller; 1864-1936

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: jongwhn120/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 29.09.2019, 00.10 | (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Georges Benjamin Clemenceau*, Spruch des Tages zum 28.09.2019

"Ihre Art ist nicht die meine,
und lassen Sie mich Ihnen sagen,
daß ich froh darüber bin."

(aus seiner Verteidigungsrede am 8. März 1918 in der französischen Kammer)
~ Georges Benjamin Clemenceau ~
französischer Journalist, Politiker und Staatsmann; 1841-1929

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 28.09.2019, 00.10 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Henri Frédéric Amiel*, Spruch des Tages zum 27.09.2019

Tausend Dinge gehen vorwärts;
neunhundertneunundneunzig zurück;
das ist Fortschritt.

{Mille choses avancent;
neuf cent quatre-vingt-dix-neuf reculent ;
c'est là le progrès.}

(aus: »Fragments d'un journal intime«)
~ Henri Frédéric Amiel ~
französischsprachiger Schweizer Schriftsteller und Philosoph; 1821-1881

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: geralt/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 27.09.2019, 00.10 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Max Ehrmann*, Spruch des Tages zum 26.09.2019

Meide laute und aggressive Menschen,
sie sind eine Qual für den Geist.

(aus dem Gedicht »Desiderata«)
~ Max Ehrmann ~
deutschstämmiger Jurist in Indiana, USA, wurde durch das von ihm im Jahre 1927 verfasste Gedicht »Desiderata« bekannt; 1872-1945

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 26.09.2019, 00.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare
Quer:
Das versuche ich doch die ganze Zeit, leider
...mehr
Marianne:
Danke, liebe Christa, das wünsche ich dir auc
...mehr
Marianne:
Auch Brücken von unseren Regierenden zum Volk
...mehr
B.S.:
Es gibt sie aber auch, die Menschen die dafür
...mehr
Anne P.-D.:
Jetzt lese ich gerade, dass die Katharina Ei
...mehr
Anne P.-D.:
Wie wichtig die Brücke zum anderen Ufer oder
...mehr
Monika:
Das nennt sich Schwarm - "Intelligenz"...MfG
...mehr
Zitante Christa:
Auch ich kann die Stille in der Natur sehr ge
...mehr
Marianne:
Oasen der Ruhe in der Natur sind Balsam für m
...mehr
Anne P.-D.:
Diese Stille ist ganz wichtig, um dann mit me
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum