Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

*Johann Jakob Bachofen*, Spruch des Tages zum 22.12.2015

Labyrinthe reizen zwar zum Hindurchgehen,
aber meist nur, solange es ein übersichtliches Vergnügen ist.

(zugeschrieben)
~ Johann Jakob Bachofen ~
Schweizer Rechtshistoriker, Altertumsforscher und Anthropologe; 1815-1887


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: LoggaWiggler/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 22.12.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Isolde Kurz*, Spruch des Tages zum 21.12.2015

Freiwilliger Verzicht ist vielleicht
die schönste und dauerndste Form des Besitzes.

(zugeschrieben)
~ Isolde (Maria Klara) Kurz ~
deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin; 1853-1944


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 21.12.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Rainer Kaune*, Spruch des Tages zum 20.12.2015

Wenn Weihnachten näher kommt,
dann wird es heller in unserem Leben.
Und die weihnachtliche Erwartung,
sie ist wie schöne Musik.

(aus: »Weihnachten - unser schönstes Fest«)
~ © Rainer Kaune ~, Pseudonym: Heinrich Berger
Autor, Rezitator, Vortragsredner, * 1945


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Gerhard Gellinger/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 20.12.2015, 00.05 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Claudia Brefeld*, Spruch des Tages zum 19.12.2015

Heuschrecke:
Geld wie Heu machen
mit dem Schrecken anderer

(aus: »Gedankenspiel« - Anthologie)
~ © Claudia Brefeld ~
deutsche Aphoristikerin und Haiku-Dichterin, * 1956


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 19.12.2015, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Paul Klee*, Spruch des Tages zum 18.12.2015

Zeichnen ist die Kunst,
Striche spazieren zu führen.

(zugeschrieben)
~ (Ernst) Paul Klee ~
deutsch-Schweizer Maler und Grafiker; 1879-1940


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Wikimedia Commons, gemeinfrei

Zitante 18.12.2015, 00.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Ludwig van Beethoven*, Spruch des Tages zum 17.12.2015

Rache übe ich nie aus;
in Fällen, wo ich gegen andere Menschen handeln muß,
tue ich nichts mehr gegen sie, als was
die Notwendigkeit erfordert.

(zugeschrieben)
~ Ludwig van Beethoven ~
deutscher Komponist der Wiener Klassik; 1770-1827


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 17.12.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Michael Rumpf*, Spruch des Tages zum 16.12.2015

In sich ruht, wer
seinen Schwerpunkt außerhalb der eigenen Person findet.

(aus: »Nebentöne« - Aphorismen)
~ © Michael Rumpf ~
deutscher Essayist, * 1948


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Willy Sietsma/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 16.12.2015, 00.05 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Rudolf Bussmann*, Spruch des Tages zum 15.12.2015

Die Stimmen der andern aufmerksam hören,
sie in dir nachklingen lassen, um anschliessend zu handeln.
Nach der deinen.

(aus: »Das 25-Stundenbuch«)
~ © Rudolf Bussmann ~
Schweizer Schriftsteller, * 1946


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 15.12.2015, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Justus Möser*, Spruch des Tages zum 14.12.2015

Falsche Vorwürfe treffen flach, aber wahre fallen tief,
und man vergißt sie um so weniger,
je mehr man sie verdient hat.

(zugeschrieben)
~ Justus Möser ~
deutscher Jurist, Staatsmann, Literat und Historiker; 1720-1794


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 14.12.2015, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*Heinrich Heine*, Spruch des Tages zum 13.12.2015

Der Kaufmann
hat in der ganzen Welt dieselbe Religion.

(aus: »Briefe aus Berlin«)
~ (Christian Johann) Heinrich Heine ~, eigentlich: Harry Heine
deutscher Dichter, Schriftsteller und Journalist; 1797-1856


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Hans Braxmeier/pixabay.com / CC0 1.0 Universell

Zitante 13.12.2015, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare
Helga Schäferling:
Liebe Christa, das Bild passt perfekt zu mein
...mehr
Zitante Christa:
"Schatten werfen" – sowohl im realen wie im
...mehr
Anne P.-D.:
Das Motiv zeigt, wie toll eine Blume im Schat
...mehr
Marianne:
Ein grandioses Bild hast du zum Text ausgesuc
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Super Bild ausgesucht zum wahren Spruch.Gruß
...mehr
Helga F.:
Wie wahr, gerade das Allerunscheinbarste wirf
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Mag so sein, aber wir kennen doch so einige L
...mehr
Marianne:
Ich glaube, das ist sanfter Sieg, denn die Na
...mehr
Marianne:
Dem ist nichts hinzuzufügen.Liebe Gr&uum
...mehr
Anne P.-D.:
Für mich ist es ein super Anblick, wenn
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum