Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tagesspruch

*Friedrich Ludwig Jahn*, Spruch des Tages zum 11.08.2016

Gemeinwohl, Gemeingeist, Gemeinwesen
sind die Paten jeder geschichtlichen Entwicklung.

(zugeschrieben)
~ Johann Friedrich Ludwig Christoph Jahn ~, genannt: Turnvater Jahn
deutscher Pädagoge und Initiator der deutschen Turnbewegung; 1778-1852


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 11.08.2016, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Claudia Brefeld*, Spruch des Tages zum 10.08.2016

Teilen vermehrt

(aus der Anthologie »Witz-Bild-Sinn«, 2008)
~ © Claudia Brefeld ~
deutsche Aphoristikerin und Haiku-Dichterin, * 1956


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: © Claudia Brefeld

Zitante 10.08.2016, 00.05 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Vytautas Karalius*, Spruch des Tages zum 09.08.2016

Gäbe uns die Gegenwart, was uns zusteht,
brauchte man weniger Zukunft versprechen.

(aus: »Flöhe in der Zwangsjacke.« - Aphorismen, Paradoxa, ironische Anspielungen)
~ © Vytautas Karalius ~
litauischer Schriftsteller, Aphoristiker und Übersetzer, * 1931


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 09.08.2016, 00.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Ernst R. Hauschka*, Spruch des Tages zum 08.08.2016

Manche Kirchenglocke würde verstummen,
wenn sie wüßte, wie oft sie vergebens geläutet hat.

(aus einem Manuskript)
~ © Ernst R. Hauschka ~
deutscher Aphoristiker, Essayist und Bibliothekar, 1926-2012


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Peggy und Marco Lachmann-Anke/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 08.08.2016, 00.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Jakob Bosshart*, Spruch des Tages zum 07.08.2016

Leute mit leichtem Gepäck
kommen am besten durch's Leben.

(aus: »Bausteine zu Leben und Zeit«)
~ Jakob Bosshart ~
Schweizer Schriftsteller; 1862-1924


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: condesign/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 07.08.2016, 00.05 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Vauvenargues*, Spruch des Tages zum 06.08.2016

Wir sollten vom Menschen, wie vom Wetter,
das Beste und das Schlechteste erwarten.

{Il faut tout attendre et tout craindre
du temps et des hommes.}

(aus: »Reflexionen und Maximen (Réflexions et maximes)«)
~ Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues ~
französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller; 1715-1747


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 06.08.2016, 00.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Ich wünsche dir...*, Spruch des Tages zum 05.08.2016


Meinem Liebsten zum heutigen Geburtstag
alles erdenklich Gute und Liebe !


Ich wünsche dir, daß du immer
einen Platz zur Entspannung findest, wenn du
deine seelischen und körperlichen Kräfte stärken möchtest.

~ Eine Spruchkarte aus der Reihe »Ich wünsche dir...« ~



(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: TheUjulala/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 05.08.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

*René Schickele*, Spruch des Tages zum 04.08.2016

Jede gute Tat, auch die unscheinbarste,
trägt in sich ihren Gewinn
wie die Blüte die Frucht.

(zugeschrieben)
~ René Schickele ~
deutsch-französischer Schriftsteller, Essayist, Übersetzer und Pazifist; 1883-1940


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Hans Braxmeier/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 04.08.2016, 00.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Quintilian*, Spruch des Tages zum 03.08.2016

Gedanken machen groß,
Gefühle reich.

(zugeschrieben)
~ Quintilian ~, eigentlich Marcus Fabius Quintilianus
römischer Lehrer der Rhetorik; lebte um 35 bis 96 n. Chr.


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: Sergey Klimkin/pixabay.com (Link führt zum Originalbild)/ CC0 1.0 Universell

Zitante 03.08.2016, 00.05 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

*Rudolf Bussmann*, Spruch des Tages zum 02.08.2016

Die Vorstellung, ich sei unter lauter Gleichen ein Einzigartiger,
vermag mich mit den andern Menschen zu versöhnen -
so sehr, dass ich auch den Gedanken ertrage,
unter Einzigartigen ein Gleicher zu sein.

(aus: »Neue deutsche Aphorismen« - eine Anthologie)
~ © Rudolf Bussmann ~
Schweizer Schriftsteller, * 1946


(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Zitante 02.08.2016, 00.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare
Sophie:
Ach Monika, ich denke, daß sehen Sie zu eins
...mehr
Monika :
Ach, dank der globalen Erwärmung ist es wohl
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Liebe Christa, ich las das erst jetzt, war ei
...mehr
Marianne:
Die Vergangenheit kann ich nicht mehr ändern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Die Zukunft empfinde ich immer als unbestimmt
...mehr
Edith T.:
Ich möchte nicht wissen, was mir meine Z
...mehr
Edith T.:
An D. herzliche Glückwünsche nachtr
...mehr
Marianne:
Liebe Christa, erst mal wünsche ich Dir,
...mehr
Quer:
Auch von mir: Gute Besserung, Christa.Gratula
...mehr
B.S.:
... wir sind nicht mehr verheiratet. Sich all
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum