Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 29.09.2019

*Nikolai Alexejewitsch Ostrowski*

Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben.
Es wird ihm nur ein einziges Mal gegeben und nutzen soll er es so,
daß ihm später sinnlos vertane Jahre nicht qualvoll gereuen,
und daß er sterbend sagen kann: Mein ganzes Leben, meine ganze Kraft
habe ich dem Herrlichsten in der Welt gewidmet,
dem Kampf für die Befreiung der Menschheit.

(aus: »Wie der Stahl gehärtet wurde – Pawels Lehrjahre«)
~ Nikolai Alexejewitsch Ostrowski ~
ukrainischer Revolutionär und sowjetischer Schriftsteller; 1904-1936

Zitante 29.09.2019, 18.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Nikolai Alexejewitsch Ostrowski, Das Wertvollste was der Mensch besitzt,

*Elizabeth Gaskell*

Ich werde nicht auf die Vernunft hören...
Vernunft bedeutet immer das, was ein anderer sagen würde.

{I'll not listen to reason...
reason always means what someone else has got to say.}

(zugeschrieben)
~ Elizabeth (Cleghorn) Gaskell ~, geborene Stevenson, bekannt als "Mrs. Gaskell"
britische Schriftstellerin; 1810-1865

Zitante 29.09.2019, 16.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Elizabeth Gaskell, Ich werde nicht auf die Vernunft hören,

*Walther Rathenau*

Alles Denken
hat bisher Resultate ergeben.

(aus: »Auf dem Fechtboden des Geistes – Aphorismen aus seinen Notizbüchern«)
~ Walther Rathenau ~
deutscher Industrieller, Schriftsteller und Politiker; 1867-1922

Zitante 29.09.2019, 14.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Walther Rathenau, Alles Denken hat bisher,

*Horatio Nelson*

England erwartet,
daß jedermann seine Pflicht tut.

{England expects
that every man will do his duty.}

(zugeschrieben)
~ Horatio Nelson ~, 1. Viscount Nelson
britischer Admiral, der einige viel beachtete Seesiege errang bzw. daran entscheidenden Anteil hatte; 1758-1805

Zitante 29.09.2019, 12.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Horatio Nelson, England erwartet daß jedermann,

*Miguel de Cervantes Saavedra*

Zurückgehen ist nicht fliehen und das Warten ist nicht Klugheit,
wenn die Gefahr größer ist als der Nutzen vom Warten.

(aus: »Don Quijote«)
~ Miguel de Cervantes Saavedra ~
spanischer Schriftsteller (Don Quijote); 1547-1616

Zitante 29.09.2019, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Miguel de Cervantes Saavedra, Zurückgehen ist nicht fliehen,

*Ernst Reinhardt*

Wir planen nach dem, was wir wissen,
und handeln nach dem, was wir glauben.

(aus: »Gedankensprünge« – Aphorismen)
~ © Ernst Reinhardt ~
Schweizer Publizist und Aphoristiker, * 1932

Zitante 29.09.2019, 08.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Ernst Reinhardt, Wir planen nach dem was wir wissen,

*Miguel de Unamuno y Jugo*, Spruch des Tages zum 29.09.2019

Eine gewisse Anzahl von Müßiggängern
ist notwendig zur Entwicklung einer höheren Kultur.

(aus: »Plädoyer des Müßiggangs«)
~ Miguel de Unamuno y Jugo ~
spanischer Philosoph und Schriftsteller; 1864-1936

(Klick hier, um den Spruch des Tages als Spruchkarte zu verschicken)

Bildquelle: jongwhn120/pixabay.com (Link führt zum Originalbild) / Lizenz: Pixabay

Zitante 29.09.2019, 00.10| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Zitate/Aphorismen/Tagessprüche | Tags: Miguel de Unamuno y Jugo, Tagesspruch, 20190929, Eine gewisse Anzahl von Müßiggängern,

*Heute*, 29.09.2019

Geburtstag haben

*1547: Miguel de Cervantes Saavedra († 1616)
* 1785: Horatio Nelson († 1805)
* 1810: Elizabeth Gaskell († 1865)
* 1864: Miguel de Unamuno y Jugo († 1936)
* 1867: Walther Rathenau († 1922)
* 1904: Nikolai Alexejewitsch Ostrowski († 1936)

Namenstag haben

Gabriel (Gabi, Gabriela, Gabriele),
Michael (Michel, Michaela, Michaele), Raphael(a)

Bauernweisheit/Wetterregel

Wenn Michael uns viel Eicheln bringt,
Weihnacht die Felder mit Schnee duengt.

Welt-/Gedenk-/Aktions-/Feiertag

fällt heute aus

Zitante zwitschert

»hier«

Zitantes Newsletter online

»hier«

Das Zitat des Tages auf ORF-Teletext

Ein Tagesspruch von *József Eötvös*
wird heute auf der »ORF-Teletextseite« gezeigt.

Zum Nachlesen

»alle Beiträge vom 29.09.2015«
»alle Beiträge vom 29.09.2016«
»alle Beiträge vom 29.09.2017«
»alle Beiträge vom 29.09.2018«

Zitante 29.09.2019, 00.05| PL | einsortiert in: Heute | Tags: Heute, 0929,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare
Anne P.-D.:
Es stimmt, dass die Schattenseiten im Leben n
...mehr
Helga F.:
Ja, genauso ist es. Wohl dem, der daraus lern
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Oh je, ich kenne so einige Pfeifen und leider
...mehr
Helga Sievert-Rathjens:
Ein passendes Bild zu einem wahren Spruch. Wi
...mehr
Marianne:
Beim Lesen musste ich schmunzeln und lie&szli
...mehr
Helmut:
geben sie aber leider... ??
...mehr
O. Fee:
Einmalig schön und zutreffend formuliert
...mehr
O. Fee:
Ein wahrer Spruch. Die Sorgen sind wie Corona
...mehr
O. Fee:
Ich kannte bisher nur eine sich reimende span
...mehr
Anne P.-D.:
Danke für den tollen Spruch von Rainer H
...mehr
Achtung!
Diese Seite unterliegt dem Urheberrecht.
Es ist deshalb nicht erlaubt,
ohne meine Zustimmung
Beiträge zu kopieren und
anderweitig zu veröffentlichen.
Kontakt: siehe Impressum